Tantalos/Shadow

Logge dich ein, um Tantalos/Shadow eine Nachricht zu schicken.

Name: Tantalos/Shadow
Geschlecht Männlich
Wohnort DE
Geburtsdatum 25.11
Augenfarbe grau-blau
Körpergröße 1,80
Schuhgröße 44-45

Zeige das vollständige Profil

Freunde (6)

Alle anzeigen

Meine Lieblingsquizzes / FF / Listen / RPGs

Diese Liste ist zurzeit leer.

Quizzes über mich

Diese Liste ist zurzeit leer.

Meine selbst erstellten Quizzes / RPGs / FF / Top 10 Listen

-
Corvus - Steckbriefe
Corvus - Bluthund Steckbriefe
Marmoris
Marmoris - Steckbriefe der Mutanten

Alle anzeigen



Kommentare (19)

autorenew

vor 53 Tagen
Name: Nicholas Ravenhood
*Spitzname: Nic oder Raven
Alter: 24
Geschlecht: männlich
Tätigkeit/Job: Kopfgeldjäger
Hierarchie: General
Zugehörigkeit: Rebellen

Aussehen: er ist 1,93m groß, sein Körper ist ziemlich muskulös obwohl man das unter den Klamotten nicht wirklich sieht, er hat eine spitze Nase, graublaue, schmale Augen, dichte Augenbrauen, am meisten fallen seine feuerroten Haare auf, welche er nach oben gekämmt hat (siehe Bild)
Besondere Merkmale: abgesehen von einigen Narben auf den Armen und Oberkörper, trägt er eine kleine Narbe durch die linke Augenbraue, sie ist ca 4cm lang
Kleidung: seine Kleidung erinnert etwas an eine Uniform, die Jacke die er trägt hat einen aufgestellten Kragen und ist an den Schultern mit Rabenfedern geschmückt, durch ordentliche, schwarz glänzende Knöpfe wird diese zugehalten, die gesamte Jacke hat eine dunkelgraue Farbe, auf dem Rücken ist ein dunkelblauer, ovaler Edelstein, sein Erkennungsmerkmal, die Hose die er trägt ist eng anliegend um ihm möglichst große Bewegungsfreiheit zu geben und ist etwas heller als die Jacke, dazu trägt er Stiefel welche die selbe Farbgebung wie die Jacke haben, unter der Jacke trägt er eine sehr leichte aber effektvolle Panzerung, am Gürtel trägt er alle benötigten Waffen, eine geheime Pistole trägt er versteckt in seinem Stiefel die in aber nicht weiter stört
*Körperhaltung: er hat einen festen und sicheren Gang, all seine Bewegungen wirken nahezu perfekt und durchdacht, dadurch hat er eine sehr dominante Ausstrahlung, woran man sehr schnell erkennt dass er ein hohes Tier ist
Link: https://i.pinimg.com/originals/c9/b9/47/ c9b9473dea2b3c79c4240118dcd5eb54.png

Char akter: zuerst einmal, würde man Nicholas wohl als verschlossen und ernst bezeichnen, er lacht selten, doch ist sehr klug und mutig, es gibt kaum etwas das ihn aus der Fassung bringt, wenn es ihm gut geht, wenn es ihm nicht gut geht, zB traurig ist oder in einer Zwickmühle, so würde er das nie zeigen, das macht es anderen schwierig zu verstehen wie er sich fühlt, er ist ein guter Anführer und selbstlos, auch wenn er auf seinen Streifzügen am liebsten allein ist, er mag Gesellschaft, doch genießt er auch die Ruhe und Einsamkeit, wirklich vertrauen tut er nur seinen engsten Beratern
Stärken: er kann wie bereits erwähnt gut anführen, weiß was "sein Volk" will und braucht, er kümmert sich um alles, zu dem ist er ein ernst zu nehmender Gegner im Kampf, er verliert so gut wie nie
Schwächen: manchmal ist er zu sehr verschlossen, was ihn abweisend wirken lässt, doch eig ist er ganz nett, allgemein denkt er Realistisch, es kommt vor dass er sehr direkt ist was seinen Gesprächspartner verletzten kann doch er ist eben ehrlich
*Mag: die Natur, Rätsel, Erfolge
*Mag nicht: Mutanten, Langeweile, Niederlagen xd
Ängste: er hat Angst dass ihm sein Job zu viel wird, dass er irgendwann nicht mehr akzeptiert und gestürzt wird, deswegen versucht er immer wieder sich den Rebellen zu beweisen
Talente: er ist gut in Sachen wie Planung, er kann Gegner allein durch den Blick schon sehr schnell einschätzen und seine Kampftechnik anpassen, zudem ist er für Änderungen immer offen

Vergangenheit: er wurde mit 19 zum General, ist nun also seit 5 Jahren ganz oben, doch über den Rest seiner Vergangenheit ist nichts wirklich bekannt vor seiner Zeit als General, er war plötzlich einfach da, das war am Anfang Hauptkritik, doch nun akzeptieren die Rebellen es größtenteils
*Ruf/Gerüchte: es gibt wie über jeden Anführer viele Gerüchte, zB sagen manche dass seine Familie von Mutanten getötet wurde und er dann hier her gekommen sei, manche meinen auch er sei auf der Insel aufgewachsen und die verwegensten behaupten er sei selbst ein Mutant, so gut wie er kämpfen kann (obwohl letzteres natürlich nicht stimmt xD)
vor 53 Tagen
Name: Regulus Wolf (Fast niemand nennt ihn so)
*Spitzname: Hauptsächlich ES, aber auch Rebellenmörder
Alter: 25
*Geburtstag: 10.0 1
Geschlecht: Männlich
Tätigkeit/Job: Rebellen jagen und töten
Hierarchie: Elite-Einheit
Viruszweig : B

Aussehen: Regulus ist ca. 2,05 Meter groß und ist sehr muskulös. Er hat schwarze kurze Haare die in sein Gesicht hängen und den Anschein machen das sich noch nie jmd um sie gekümmert hat. Sein kantiges Gedicht ist ausdruckslos, man hat ihn noch nie lächeln sehen. Die Aura macht einee eher wilde, aggressive und gefährliche Ausstrahlung weshalb sich ihm fast niemand gerne nähert. Seine rechte Hand ist aus Eisen da er in seiner Kindheit seine Hand verloren hat. Außerdem hat er sehr dreckige, etwas dunklere Haut.
Besondere Merkmale: Dunkles Tattoo über den rechten Brustkorb und den gesamten rechten Arm
Fortschritt des Verfalls: Sein Unterkiefer hat sich vor den Oberkiefer geschoben, Große Narbe über das linke Auge (daneben noch mehrere kleine), mehrere Schwellungen
Kleidung: Teure, schwarze, kniehohe Stiefel in die eine lange Hose aus sehr robustem Leder geht, ein brauner Gürtel und ein immer offenes, ebenfalls Schwarzes Hemd.
*Körperhaltung: Nicht mehr ganz aufrecht aber noch fast normal
*Sonstiges: Ist gerne Mal Menschenfleisch, atmet schwer und laut
Link: /

Charakter: Allgemein weiß man nicht viel über den Charackter. ES' Charakter ist anders als normal. Es scheint als würde ES keine Gefühle oder ähnliches empfinden. ES ist einfach nur abweisend und kalt, er interessiert sich für niemand und folgt nur einem Gedanken (dazu später mehr). ES hast Rebellen und Menschen, fühlt sich als wäre er etwas besseres als alle anderen, mit Ausnahme dem Diktator dem er ohne weiteres gehorcht.
Stärken: Kämpfen, kann sehr schnell rennen, anderen Angst machen
Schwächen: Sein lauter Atem, Liebe (ist ihm noch nie widerfahren), verabscheut Wasser würde für seinen Herrscher jedoch alles tun
*Mag: Noch blutiges Fleisch, tote Menschen
*Mag nicht: Rebellen, Menschen, Leute die meinen sie wären was besseres als er
Ängste: Nicht mehr geführchtet zu werden, was normales zu sein
Talente: schnell rennen

Vergangenheit: Anfangs war er ein ganz normaler Junge, doch er musste zusehen wie seine Eltern von Rebellen zerfleischt wurden er kämpfte gegen die Rebellen verlor beim Kampf seine Hand und somit auch den Kampf. Er bekam einen starken Schlag an den Kopf und verlor das Bewusstsein. Er fand sich im Gefängnis wieder, war einer der wenigen die aus dem Rebellengefängnis entkommen konnten und ließ sich beim bestem Schmied die Eisenhand machen. Doch er konnte sich an nichts mehr erinnern, er beherrschte nur noch einen Gedanken, er weiß nicht wieso doch er ist alles was ihm geblieben ist. Rache! Seitdem töten er Tag für Tag Rebellen.
*Ruf/Gerüchte: Er hat durch seine Gefährlichkeit einen hohen Ruf in Aska, es gibt viele Gerücht z.B. er wäre mit dieser Hand geboren, das er seine Familie selber getötet hätte da er Hunger hatte, das er früher Mal bei den Rebellen war jedoch rausgeworfen wurde, und viele mehr

Mutagene Fähigkeiten: Gegenstände versteinern (15 Minuten), Körperteile versteinern (10 Minuten) Ganze Menschen versteinern (5 Minuten)
*Wie wurde er/sie infiziert: Durch einen Tierbiss
*Kontrollverlust bei: /
vor 54 Tagen
Name: Alex
Alter: 19
Geschlecht: männlich
Tätigkeit/Job: Kopfgeldjäger
Hierarchie: mensch
Zugehörigkeit: rebellen
Aussehen: siehe bild
Kleidung: siehe bild
Link: https://i1.wp.com/www.jacketscreator.com /wp-content/uploads/2019/02/alec-lightwo od-jacket.jpg?fit=1275%2C1500&ssl=1
C harakter: hilfsbereit, hasst es hintergangen zu werden, redet mehr wenn er den anderen besser kennt, hasst Mutanten nicht (was er eigentlich müsste)
Stärken: sehr gute Reflexe
Schwächen: er tötet nicht gerne auch wenn er es muss
Ängste: das seine Schwester Tod ist
Talente: Kochen, zeichnen, mit nahkampf Waffen umgehen
Vergangenheit: seine Eltern wurden von mutanten getötet und wollten ihn und seine Schwester auch umbringen, beide konnten fliehen und wurden von weiteren Mutanten Angegriffen dabei wurden sie getrennt und sahen sich seit dem nicht mehr
sonstiges: wollte schon immer mal reiten lernen
vor 55 Tagen
Name: Sam Blackwood (gesprochen: Säm)
*Spitzname: Firehand, Firestorm
Alter: 17
*Geburtstag: 01.09
Gesc hlecht: Männlich
Tätigkeit/Job: Ist neu in der Stadt
Hierarchie: Mutan ten
Viruszweig: B

Aussehen: Sam hat etwas gebräunte Haut , ist gegen 1,84m groß und hat eine schlanke, aber muskulöse Figur. Er hat kristallklare, stechende, blaue Augen. Seine schwarzen, etwas zerstrubelten Haare sind etwas hochgekämmt und relativ kurz Er lächelt nicht sehr oft, wozu er auch kein wirklichen Grund hat, da er schon mehrere Kämpfe erlebt hat und due Zeiten auch nicht gerade die besten.
Besondere Merkmale: 11 cm lange Narbe auf der linken Kopfhälfte
Fortschritt des Verfalls: Ein paar Narben auf dem linkem Handrücken.
Kleidung: Er trägt meißtens wir schwarze Hose, ein schwarzes Hemd und darüber einen schwarzen Mantel. Manchmal trägt er auch einen roten Mantel.
*Körperhaltung: Normal, Aufrecht
*Sonstiges: Hat immer einen versteckten Dolch im Mantel
Link: /

Charakter: Sam ist sehr talentiert und hat einen starken Willen. Er ist ein sehr Treuer Freund und kann gegenüber Freunden auch humorvoll sein. Er wirkt ruhig, beherrscht und hat keine Angst davor, zu töten, wenn es nötig ist. Er kann aber auch wenn er sehr wütend ist ziemlich ausrasten und hat sich manchmal selbst nicht unter Kontrolle.
Stärken: Kämpfen, Kondition
Schwächen: Liebe, ist relativ ungeduldig, kann nicht sehr gut Lügen was ihm sehr zum Verhängnis weden kann
*Mag: Ehre
*Mag nicht: Verräter
Ängste: Unterdrückt zuwerden
Talente: Kämpfen, Zeichnen

Vergangenheit: Er lebte mit seinen Eltern und ein paar weiteren Inder Wildnis unwissend über die Stadt. Sam übte oft mit seinem Vater das kämpfen doch sie kamen nur sehr schlecht klar und waren kurz vor dem Ende bis seine Gruppe alle von Mutanten A gefressen wurden. Er war der einzige Überlebende und entdeckte kurz danach diese Stadt.
*Ruf/Gerüchte: /

MuatageneFähigkeiten: Element Feuer
*Würde infiziert durch: Geboren
* Kontrollverlust bei: /
vor 57 Tagen
Name: James Smith
*Spitzname: manche nennen ihn aus Spaß "den schwarzen Mann"
Alter: 36
*Geburtstag: im Frühjahr
Geschlecht: männlich
Tätigkeit/Job: er ist sowas wie Ordnungshüter oder Nachtwächter
Hierarchie: Privilegierter
Viruszweig: AB

Aussehen: er ist nicht auffällig groß, knapp 1,80m, er hat schwarze, glatte Haare, die bis ca über die Ohren reichen, er hat ein eher kantiges Gesicht mit starken Kiefer, dichtere, ebenfalls schwarze Augenbrauen, darunter zwei braun grüne Augen, zumindest waren sie mal braun grün (siehe Verfall), er ist muskulös, aber nicht übertrieben, er hat breite Schultern und große Hände, doch alles nicht auffallend und stimmig ineinander
Besondere Merkmale: er trägt eine Narbe auf der linken Brust, sie hätte ihn fast das leben gekostet, ansonsten trägt er am Unterarm, ziemlich mittig, ein Tatoo auf dem ein Wolfskopf abgebildet ist
Fortschritt des Verfalls: sein Verfall ist bereits sehr weit fortgeschritten, seine Hände und Füße sind von gepanzerten, rot schimmernden Schuppen überzogen und mit schwarzen Krallen ausgestattet, diese Haut geht fast bis zur Mitte der Arme und Beine (das Tatoo hat sich interessanter Weise auf die Schuppenhaut übertragen), ansonsten haben sich auf seinem Kopf 2 kleine, schwarze Hörnchen gebildet, seine Augen sind in einem gold, roten Ton und die Pupillen schmal wie bei einer Katze, zuletzt ist seine Wirbelsäule ab den Schulterblättern, bis zur Hüfte von der selben Schuppenhaut überzogen wie die Hände, und kleine Stacheln, parallel zu den Wirbeln sind dort gewachsen
Kleidung: um den Verfall zu bedecken, trägt er immer eine Sonnenbrille, eine schwarze Melone auf dem Kopf, einen schwarzen Anzug, schwarze Handschuhe und ebenfalls passende schwarze Schuhe, manchmal trägt er auch einen Schal, er hat diese Sachen doppelt und dreifach, sodass er sie zwar wechselt, aber es nie etwas an seinem Look ändert
*Körperhaltung: normal aufrecht xd
*Sonstiges: er hat sich um die letzten Kontrollen des Verfalls geschickt gedrückt um nicht aufzufliegen, er ist gern in Bars
Link: (kann man, muss man aber nicht angeben. Keine Anime Bilder)

Charakter: er ist verschlossen wenn es um ihn selbst geht, doch allgemein ist er sehr freundlich und hilfsbereit, Menschen ignoriert er meistens einfach, doch er ist auch höflich und sieht das gute in jedem Menschen
Stärken: er sieht das Gute in Personen auch wenn sie es selbst vergessen haben
Schwächen: er kann nicht gut mit anderen weswegen er größere Gruppen meidet
*Mag: Ruhe, nette Umgebungen, Landschaften und Bars xd
*Mag nicht: Unhöflichkeit, größere Gefahren, Menschen bzw Mutantenmassen
Ängste: er hat Angst davor entdeckt zu werden was seinen Verfall angeht, denn das hätte wohl schlimmere Folge
Talente: er ist ein begnadeter Zeichner und kann sehr gut mit Tieren, vorallem Hunden umgehen

Vergangenheit: seine Vergangenheit ist nichts besonderes, geboren als Mutant lebte er mit seinen Eltern auf der Insel und wuchs dort auf, sie hatten immer einen großen, schwarzen Hund namens Benjo den James unglaublich gern hatte, es war sein einziger Freund, die anderen Kinder wollten nie mit ihm spielen, Benjos Tod als er 12 war hat ihn sehr mitgenommen, danach holte er sich einen Husky-Schäferhund-Wolfs-Mischling, den er Jacky nannte, inzwischen lebt dieser jedoch auch nicht mehr
*Ruf/Gerüchte: /

Mutagene Fähigkeiten: er verwandelt sich in eine Art Demon, sein ganzer Körper ist von einer rot schimmernden, gepanzerten Schuppenhaut überzogen, seine Augen sind rot gelb, die Pupille schmal, zwei lange, schwarze Hörner ragen nach hinten aus seinem Kopf, aus seinem Rücken ragen 2 große dürre Flügel welche ihm das gleiten ermöglichen, seine Gestalt ist gekrümmt, er hat scharfe Zähne und ist nicht ungefährlich, Hände und Füße sind mit scharfen Krallen ausgestattet, auf der Wirbelsäule sind spitze Stacheln parallel zu den Wirbeln entstanden, sein Schrei geht einem durch Mark und Bein und erschüttert selbst die gestandensten Krieger
*Kontrollverlust bei: starker Wut und selten auch Trauer
vor 57 Tagen
Name: Sam Blackwood (gesprochen: Säm)
*Spitzname: Firehand, Firestorm
Alter: 17
*Geburtstag: 01.09
Gesc hlecht: Männlich
Tätigkeit/Job: Ist neu in der Stadt
Hierarchie: Mutan ten
Viruszweig: B

Aussehen: Sam hat etwas gebräunte Haut , ist gegen 1,84m groß und hat eine schlanke, aber muskulöse Figur. Er hat kristallklare, stechende, blaue Augen. Seine schwarzen, etwas zerstrubelten Haare sind etwas hochgekämmt und relativ kurz Er lächelt nicht sehr oft, wozu er auch kein wirklichen Grund hat, da er schon mehrere Kämpfe erlebt hat und due Zeiten auch nicht gerade die besten.
Besondere Merkmale: 11 cm lange Narbe auf der linken Kopfhälfte
Fortschritt des Verfalls: Ein paar Narben auf dem linkem Handrücken.
Kleidung: Er trägt meißtens wir schwarze Hose, ein schwarzes Hemd und darüber einen schwarzen Mantel. Manchmal trägt er auch einen roten Mantel.
*Körperhaltung: Normal, Aufrecht
*Sonstiges: Hat immer einen versteckten Dolch im Mantel
Link: /

Charakter: Sam ist sehr talentiert und hat einen starken Willen. Er ist ein sehr Treuer Freund und kann gegenüber Freunden auch humorvoll sein. Er wirkt ruhig, beherrscht und hat keine Angst davor, zu töten, wenn es nötig ist. Er kann aber auch wenn er sehr wütend ist ziemlich ausrasten und hat sich manchmal selbst nicht unter Kontrolle.
Stärken: Kämpfen, Kondition
Schwächen: Liebe, ist relativ ungeduldig, kann nicht sehr gut Lügen was ihm sehr zum Verhängnis weden kann
*Mag: Ehre
*Mag nicht: Verräter
Ängste: Unterdrückt zuwerden
Talente: Kämpfen, Zeichnen

Vergangenheit: Er lebte mit seinen Eltern und ein paar weiteren Inder Wildnis unwissend über die Stadt. Sam übte oft mit seinem Vater das kämpfen doch sie kamen nur sehr schlecht klar und waren kurz vor dem Ende bis seine Gruppe alle von Mutanten A gefressen wurden. Er war der einzige Überlebende und entdeckte kurz danach diese Stadt.
*Ruf/Gerüchte: /
vor 62 Tagen
Name: Lillith Nisha Star
*Spitzname: Lil, Nish
Alter: 14
*Geburtstag: 01. Mai
Geschlecht: Weiblich
Tätigkeit/Job: Sie ist noch zu jung für einen Job. Am liebsten liest sie oder schreibt Geschichten und Gedichte. Im Geschichten schreiben ist sie sehr gut. Ihre Gedichte hingegen sind ziemlich schrecklich, was sie aber nicht davon anhält welche zu schreiben.
Hierarchie: Mittelschicht
Viruszweig: 3AB (Versucht dies jedoch zu verstecken)

Aussehen: Lillith ist etwa 1,65 m groß. Sie hat langes gold-blondes Haar, das über ihre Schultern bis knapp oberhalb der Hüfte fällt. Sie ist schlank und hat gut betonte Kurven. In ihrem Gesicht fallen vor allem die großen Augen auf, die innen einen braunen Ring haben und nach außen hin grün werden. Umrahmt sind sie von langen schwarzen Wimpern. Sie hat eine kleine Stupsnase und schön geschwungene Lippen.
Besondere Merkmale: Wenn man genau hin sieht erkennt man, dass an ihrem rechten Schneidezahn eine Ecke fehlt.
Fortschritt des Verfalls: Sie weißt noch keine Spuren des Verfalls auf.
Kleidung: Sie trägt meist Klamotten in schwarz, grau oder beige. Am liebsten trägt sie dicke Kaputzenpullis (im Winter) oder Kleider, Tops und Hotpants (im Sommer) außerdem trägt sie im Sommer wie im Winter schwarze Handschuhe.
*Körperhaltung: Sie hat eine lockere, aufrechte Haltung.
*Sonstiges:
Link:

Charakter: Lillith ist ein sehr intelligentes, sympathisches Mädchen. Doch seit dem sie von dem Virus befallen ist wird sie von enormen selbstzweifeln erfüllt, die sie so gut wie möglich zu verbergen versucht. Außerdem hat sie große Angst davor, dass entdeckt werden könnte das sie Virus Typ 3AB hat.
Stärken: Sie kann fechten und schreibt sehr gute Geschichten. Außerdem hat sie eine sehr schnelle Auffassungsgabe und kann wenn sie will sehr manipulativ sein.
Schwächen: Sie hat große Selbstzweifel und lässt niemanden mehr näher an sich heran, da sie Angst hat andere Menschen mit ihrer Gabe zuverletzen.
Ängste: Andere Menschen zuverletzen, dass ihr Virus aufgedeckt werden könnte, Dunkelheit, Schlangen
Talente: Fechten, schnelle Auffassungsgabe, Geschichten schreiben, Intelligenz

Vergangenheit: Sie wuchs wohlbehütet bei ihren Eltern auf. Sie hatte zwei jüngere Geschwister und einen großen Bruder. Als sie zehn Jahre alt war wurde ihr Vater hingerichtet, da der Verfall zu weit fortgeschritten war. Drei Monate später gebar ihre Mutter ihr fünftes Kind, welches ihr aber sofort weg genommen wurde, da es den Virus Typ 3A hatte. Kurz darauf zeichneten sich auch bei ihrer Mutter starke Anzeichen des Verfalls ab, was die Kinder aber nicht wahr haben wollten. Sie meldeten sie nicht, bis ihre Mutter die Kontrolle verlor. Dabei kam eine von Lilliths Schwestern ums Leben. Jetzt lebt sie zusammen mit ihrer kleinen zwölfjährigen Schwester und ihrem neunzehnjährigem Bruder in einer kleinen Hütte. Ihr Bruder ist jedoch von früh bis spät arbeiten.
*Ruf/Gerüchte: Dass sie den Virus Typ 3AB hat, was natürlich ein sehr gefährliches Gerücht für sie ist, da es der Wahrheit entspricht

Mutagene Fähigkeiten: Sie kann alles was sie berührt zu Staub zerfallen lassen, dass funktioniert sogar bei Lebewesen. Außerdem kann sie auch durch Berührungen Schmerzen zufügen. Das Problem bei ihrer Fähigkeit ist, dass sie wenn sie die Kontrolle verliert Angst bekommt und dadurch der Anfall immer schlimmer wird. Lediglich ihr Bruder kann sie bei einem kompletten Kontrollverlust wieder zurück halten. Außerdem trägt sie immer schwarze Handschuhe wegen der Kontrollverluste, manchmal reißt sie sich diese aber während einem Anfall von den Händen.
*Wie wurde er/sie infiziert: Bei einer Freundin angesteckt
*Kontrollverlust bei: Trauer, Wut, Angst, Schmerzen
vor 70 Tagen
Name: Alectus Luzifer Wagner II.
*Spitzname:/
Alter: 16
*Geburtstag: 15. Juli
Geschlecht: Männlich
Tätigkeit/Job: Erbe des Diktators
Hierarchie: Herrscher Familie
Viruszweig: 3AB (Dies weiß aber nur der Diktator selbst)

Aussehen: Alectus ist wie sein Vater 1.75 meter groß und schlank, doch ohne sichtbare Muskeln. Er hat ein kantiges Gesicht mit sanften Gesichtszügen, sowie blaue Augen, welche perfekt zu seinen schulterlangen blonden Haaren passen. Er hat rundliche Augen, sowie eine helle Hautfarbe, doch ist er nicht blass.
Besondere Merkmale:/
Fortschritt des Verfalls:Da er seine Fähigkeiten noch nie einsetzen musste, beziehungsweise erst einmal eingesetzt hat, sieht man noch keinen Verfall
Kleidung: Er trägt meist eine Uniform, die der vom Diktator sehr ähnelt, damit zeigt er dass beide auf einem gleichen Rang sind.
*Körperhaltung: Er hat eine aufrechte Haltung, die ihm seit seiner Kindheit angezwungen wurde.
*Sonstiges: /
Link: (kEiNe AnImE bIlDeR)

Charakter: Alectus ist ein sehr ruhiger Junge, der auf den ersten Blick fürs Regieren nicht geeignet zu sein scheint, zwar ist er intelligent, doch verbirgt er dies in einer Mauer von Stille, auf ddn Zweiten Blick merkt man jedoch, dass er mehr fürs Regieren geeignet ist, als sein großer Bruder. Er ist äußerst charmant, meist sogar nett und hat anders als sein Bruder kein Bedürfnis jeden Menschen zu vernichten, er würde die Hegemonie zwischen Menschen und Mutanten versuchen beizubehalten.
Stärken: Er kann gut mit Worten umgehen, Fechten, sehr schneller und ausdauernder Läufer, psychisch sehr belastbar
Schwächen: Paranoia, Faustkampf, Albträume und die Angst vor dem Tod
Ängste: Angst vor dem Tod
Talente: Fechten, Gute Reden schwingen und außer ordentliche Intelligenz

Vergangenheit: Er wuchs als 2. Leiblicher Sohn des damaligen Diktators auf, er wurde nach seinem Großvater benannt, der noch zur Zeit des Ursprungs lebte und ein mächtiger Mann war. Er wurde nach dem sein Bruder Diktator wurde zum Erben ernannt und seitdem einer noch strengeren Erzieung unterzogen, doch musste er auch der Elite Einheit beitreten, welche er jedoch gleich wieder verließ.
*Ruf/Gerüchte: Er habe keine Fähigkeiten, oder sei sogar ein Sohn von Menschen.

Mutagene Fähigkeiten: Er kann mit seinen Gedanken Explosionen erzeugen und das Blut eines Menschen kontrollieren.
*Wie wurde er/sie infiziert: Damit geboren
*Kontrollverlust bei: Trauer, Wut und Angst.
vor 79 Tagen
Name: Isaac Foster
Alter: 19
Geschlecht: Männlich
Tätigkeit/Job: er hat ein kleinen Blumenladen
Hierarchie: mensch
Zugehörigkeit: Rebellen

Aussehen: er ist stolze 1,80 groß dazu recht schlank und hat leichte muskelansätze, seine Haut ist gesund, freundlich wirkende Auge die in einen schönen grün Leuchten, schmale Lippen, sanfte Gesichtszüge, verteilte sommersprossen im Gesicht
Besondere Merkmale: er hat eine Narbe die über den rechten Mundwinkel geht, ein Tattoo als Wort "lost" am Hals
Kleidung: ein lockeres Hemd in weiß was an der brust halb aufgeknöpft ist, eine schwarze skinny Jeans mit löchern, springestiefel
*Körperhaltung: selbstbewusst und aufgeschlossen
*Sonstiges: er lächelt eigentlich immer

Charakter: aufgeweckt, freundlich, lustig, aufmerksam, kann aber auch ernst sein wenn es die situation verlangt, flirter ;)
Stärken: lügen
Schwächen: weiß manchmal nicht wann genug ist
*Mag: sogut wie alles
*Mag nicht: verklemmte Menschen
Ängste: er hat Angst vergessen zu werden
Talente: Blumen züchten

Vergangenheit: hat nicht wirklich was wichtiges in der vergangenheit nur das er den Laden seiner Mutter übernommen hat die leider verstorben ist da sie ein Typ A war und er sie daher erlösen wollte
*Ruf/Gerüchte: er ist als aufreißer bekannt
vor 79 Tagen
Name: Ezio
Alter: 19
Geschlecht: männlich
Tätigkeit/Job: Dieb
Hierarchie: Mensch
Zugehörigkeit: Rebellen
Aussehen: 1,78 meter groß, er hat ein nicht zu schmales aber auch kein zu breites Gesicht, dunkel grüne schmale Augen, dunkelbraune kurze Haare
Besondere Merkmale: lange narben von krallen auf dem Rücken, hat so gut wie immer eine Kapuze auf
Kleidung: siehe Bild
Link: https://bilder.t-online.de/b/71/93/10/16 /id_71931016/610/tid_da/assassin-s-creed -rogue-test-zum-action-adventure-fuer-pc -ps3-und-xbox-360-von-ubisoft.jpg&im grefurl
Charakter: so gut wie immer ruhig und schweigsam, ist gerne allein, braucht nur wenige oder keine Freunde, auf mache wirkt er kaltblütig
Stärken: leise zu sein, schnelligkeit, umgang mit waffen
Schwächen: wagt manchmal zu viel, er fürchtet seinen eigenen Tod nicht
Ängste: (niemand weiß es) für immer allein zu bleiben
Talente: mit Waffen umgehen, stehlen
Vergangenheit: er lebte mit seinem Vater in einem Haus in der Stadt, sein Vater war eine Art Erfinder, er starb als Ezio 14 war, seine mutter kannte er nie, und da seine familie nicht viel geld hatte war Ezio die meiste Zeit draußen um Essen und andere Sachen zu stehlen, er war häufig mehrere Tage weg und manchmal starb auch jemand auf seinen "Ausflügen"
vor 86 Tagen
Name: Clint McQueen
*Spitzname: //
Alter: 26
*Geburtstag: 07.01.
Geschlecht: männlich
Tätigkeit/Job: Polizist und nebenberuflich Schmuggler
Hierarchie: wohl etwas zwischen einem normalen Mutanten und einem privilegierten Mutanten
Viruszweig: B

Aussehen:
Größe: 1,87m
Statur: Seine Statur ist aufrecht. Stolz. Schließlich stellt er etwas dar. Er ist ein Hüter des gesetztes - und Hobby Cowboy. Das sollen alle sehen. Zudem verleiht ihm seine Größe zusätzlich etwas imposantes. Aber nichts einschüchterndes. Steht’s begibt er sich auf Augenhöhe, wenn er mit Kindern spricht. Und nicht wenige von diesen sehen ihn als ihr Vorbild an
Gesicht: sehr kantig. Ohne Bart ist er eigentlich nie anzutreffen, entweder trägt er einen leichten Bartschatten an anderen Tagen kann der Bart auch schon mal bis zu drei Tage alt sein.
Augen: Seine Augen sind flink. Sein Blick klar. Ihm scheint nichts zu entgehen. Sie sind nicht riesig. Eher schmal. Doch das Braun leuchtet hervor. Gesprenkelt mit ein wenig grün wenn die Sonne in sein gesicht scheint
Hautfarbe: von der Sonne gebräunt
Haare: dunkelbraun, kurz aber nicht zu kurz, werden sowieso oftmals von einem Cowboyhut verdeckt
Besondere Merkmale: es gibt kaum einen Bereich seines Körpers welcher nicht von zumindest einer Narbe geziert wird. Auf der Innenseite des rechten Oberarmes hat er einen Adler tätowiert.
Fortschritt des Verfalls: Er trägt fünf Male welche aussehen wie blaue Flecken an seinem Körper. Eines über dem linken Ellbogen, eines seitlich des linken Oberschenkels, dann noch eines auf Höhe der dritten Rippe, im Nacken befindet sich ein weiteres und das letzte lässt sich zwischen Brust und Bauch finden.
Kleidung: Typischer Cowboylook (siehe Bild). Wie es dazu kam dazu gibt es sogar eine Geschichte. Versteckt unter seinem Hemd trägt er immer eine Kette um den Hals an welchem sich der Ring seiner verstorbenen Verlobten befindet
*Körperhaltung: Schon bei „Statur“ beschrieben
*Sonstiges: statt seinem richtigen linken Unterarm und seiner linken Hand trägt er eine durchaus hochwertige Protese
Link: https://i.pinimg.com/736x/e8/d8/1e/e8d81 e058d1e2c52e3419d2e1d1ed464.jpg

Charakter : Auf den ersten Blick scheint er so als würde ihm absolut alles egal sein (was aber oftmals durch seine Neugierde gleich wieder verdeckt wird) und das einzige das von Bedeutung ist seine Aufträge sind. Brutalität begegnet er mit Brutalität und er ist niemand der schnell nachgibt, außerdem scheint er stets auf seinen Vorteil bedacht. Er hat gelernt Anweisungen von höher gestellten Personen einfach so zu befolgen ohne sie zu hinterfragen. Meist legt er ein tadelloses Benehmen an den Tag und es geschieht nur selten, dass er zulässt, dass ihn jemand oder etwas zum ausrasten bringt. Wenn er ausrastet ist es geplant und dient dazu andere einzuschüchtern. Langsam treten jedoch auch immer mal wieder positive Charaktereigenschaften, wie sein Sanftmut, in den Vordergrund auch wenn er sich noch dagegen wehrt und diese versucht zu unterdrücken. Wenn er erstmal einen Menschen in sein Herz geschlossen hat wird er zu einem richtigen Beschützer und es würde wohl nichts geben was er für diesen Menschen nicht tun würde.
Stärken: er ist ein geübter Schütze, kaum ein Schuss geht von ihm daneben wenn er es nicht will. Er kann sehr charmant sein was ihm oftmals nutzt um zu bekommen was er möchte. Außerdem ist er sehr schmerzresisdent, es wirkt oftmals so als würde er die Schmerzen nicht mal spüren. Kaum zu glauben, aber wahr er ist durchaus ein sehr guter Zuhörer.
Schwächen: Er leidet unter Albträumen welche mit seiner Vergangenheit zusammen hängen. Für diejenigen welche ihm wichtig sind würde er alles tun, was durchaus auch eine Schwäche sein kann. Er reagiert äußerst allergisch auf Tomaten.
*Mag: //
*Mag nicht: //
Ängste: sich jemals wieder zu verlieben und dass dieser Person das Selbe widerfährt wie seiner verstorbenen Verlobten
Talente: er hat ein sehr gutes Gespür dafür, wie man mit Kindern umzugehen hat, damit sie ihm erzählen, was ihre kleinen Augen so gesehen haben. Zudem ist er ein begabter Muffin-Bäcker (auch wenn er aus zweiterem keine große Sache macht)

Vergangenheit: Er wuchs in einer ärmlichen Familie von Menschen auf in welcher körperliche Züchtigung auf der Tagesordnung stand. Die einzige Liebe erfuhr er von seiner Sandkasten-Freundin welche später auch zu seiner großen Liebe wurde. Diese war jedoch eine Mutantin. Mit 16 verließ er seine Familie um sich mit seiner Freundin den Rebellen anzuschließen. Er verbrachte dort zwei glückliche Jahre, verlobte sich sogar mit seiner Freundin. Mit 18 war es dann jedoch vorbei mit dem glücklichen Leben. Er und seine Verlobte wurden von einem Mutanten angefallen. Clint verlor seinen halben Arm und war seitdem ebenfalls ein Mutant. Seine Verlobte verstarb. Seiner Meinung nach waren die Rebellen schuld, dass seine große Liebe den Tod fand. Er ging also wieder zurück auf die Insel um für den Diktator zu arbeiten. Schnell arbeitete er sich nach oben sodass er heute zwar noch kein privilegierter Mutant ist aber auch kein stinknormaler
*Ruf/Gerüchte: //

Mutagene Fähigkeiten: Illusionen/ Portale erschaffen. Er kann einen „Raum“ erschaffen über den alleine er die Kontrolle hat. In diesem „Raum“ kann er zum Beispiel auch eine Person beliebig oft töten. Den Raum verlässt die Person an einem Ort seiner Wahl – Voraussetzung ist, dass er schon selbst mal an diesem Ort war.
*Wie wurde er/sie infiziert: siehe Vergangenheit
*Kontrollverlust bei: //
vor 90 Tagen
Name: Mivvy Sillmarin
*Spitzname: /
Alter: 12
*Geburtstag: 14. Juni
Geschlecht: Weiblich
Tätigkeit/Job: Sie ist noch zu jung für einen Job, zeichnet aber gerne
Hierarchie: Eigentlich ist sie die Tochter eines hochgestellten Privilegierten, musste nun aber fliehen und versucht zu den Rebellen zu gelangen- Auch wenn sie natürlich weiß, dass diese sie sicher exekutieren werden
Viruszweig: AB, versucht es aber zu verbergen

Aussehen: Mivvy ist eher klein für ihr Alter und sehr zierlich gebaut. Ihre Haut ist hell und glatt. Mivvy hat erdbeerfarbene schulterlange Locken, die sie meist offen trägt. Ihre Züge sind weich und ihr Gesicht wird von Sommersprossen bedeckt. Ihre Augen sind eigentlich grün, die Iris des Linken hat sich allerdings wegen dem Virus golden gefärbt.
Besondere Merkmale: An ihrem rechten Fuß hat Mivvy sechs statt nur fünf Zehen.
Fortschritt des Verfalls:
Kleidung: Mivvy trägt oft ein himmelblaues, einfach geschnittenes Kleid und einen dunkelblauen Mantel mit goldenen Schnallen.
*Körperhaltung: Aufrecht und neugierig
*Sonstiges: /
Link: Folgt vielleicht noch

Charakter: Mivvy hatte eine freundliche, fröhliche und offene Art, stets war sie auf der Suche nach neuem und war ein kreatives und fleißiges Mädchen, bis sie allerdings von dem Virus befallen wurde. Seitdem wird sie ständig von der Angst getrieben, entdeckt zu werden und entwickelte eine kühle, abweisende und ängstliche Art. Sie lacht kaum noch und zeigt stets einen besorgten Ausdruck.
Stärken: Zeichnen, Tanzen, singen, andere aufmuntern, auch wurde sie in verschiedenen Kampftechniken unterwiesen
Schwächen: Das Virus, das sie mit der Zeit vollkommen zu verschlingen scheint, ihre Hoffnungslosigkeit, sie sieht meist nur einen Teil des Ganzen
*Mag: Zeichnen, ihren Bruder, lesen, Tanzen, singen, Süßes, kochen, backen
*Mag nicht: Die Herrscher der Mutanten, Schlangen
Ängste: Das Virus, Schlangen, dass sie ihrem Bruder etwas antut
Talente: Zeichnen, singen, tanzen, kochen, backen

Vergangenheit: Mivvy wuchs mit ihrem Bruder bei ihrem Vater, einem Klasse B Mutanten, auf, der sie allerdings lange Zeit vernachlässigte und schließlich versuchte, die fehlende Liebe mit teuren Geschenken zu ersetzen. Jahrelang bot die Haushälterin ihres Vaters, ihr eine Art Mutterersatz, doch als diese von Mivvys Vater des Stehlens bezichtigt und des Hauses verwiesen wurde, hatte sie wieder nur ihren Bruder.
*Ruf/Gerüchte: Ihr Vater denkt, sie wäre von den Rebellen entführt worden, was er auch anderen gegenüber behauptet.

Mutagene Fähigkeiten: Illusionen hervorrufen, kontrollieren und kurz in den Geist anderer eindringen. Diese Fähigkeit zehrt allerdings an ihrer eigenen Lebenskraft und ist nur für kurze Zeit und in keiner großen Entfernung möglich. Auch kann sie durch diese Illusionen etwas ihrer Lebenskraft an andere Lebewesen übertragen.
*Wie wurde er/sie infiziert: Vor einem Monat trat Mivvy beim Spielen versehentlich in ein Schlangennest, wobei sie von einem infizierten Exemplar gebissen wurde.
*Kontrollverlust bei: Zu großer Angst oder Wut, beim Anblick von Schlangen

Name: Flynn Sillmarin
*Spitzname: Seine Schwester nennt ihn Finni, da sie Flynn in jungen Jahren noch nicht aussprechen konnte und diesen Namen mit den Jahren einfach beibehalten hat.
Alter: 17
*Geburtstag: 7. Januar
Geschlecht: Männlich
Tätigkeit/Job: Er gibt Kampfunterricht
Hierarchie: Bisher noch nichts
Zugehörigkeit: Will sich den Rebellen anschließen

Aussehen: Flynn ist recht groß, aber dünn und schlaksig gebaut, wobei man seine Kraft trotzdem nicht unterschätzen sollte. Seine Haare sind dunkel, leicht wellig und schulterlang. Seine Züge sind die eines Kriegers, hart und entschlossen. Sein Gesicht wird von leichten Bartflaum geziert und von kleinen Lachfalten abgerundet. Flynns Augen sind, wie die seiner Schwester, smaragdgrün und scheinen wenn er lacht beinahe zu leuchten. Fasst könnte man ihn für sehr ansehnlich halten, wären da nicht die kleinen Narben, die seine Arme und seinen Hals bedecken und von einer Kinderkrankheit stammen.
Besondere Merkmale: Seine Narben, ein Tattoo, welches drei schwarze Punkte, die wie ein Dreieck angeordnet sind, umfasst.
Kleidung: Er trägt meist praktische Kleidung, immer aber kann man hohe Stiefel und einen schwarzen Wollmantel erkennen.
*Körperhaltung: Aufrecht und dominant
*Sonstiges: Er besitzt zwei eisblaue Kurzschwerter, mit denen er gleichzeitig kämpft.
Link: Folgt vielleicht noch

Charakter: Jahrelang hat Flynn versucht, sich gegen seinen Vater zu behaupten und aus dem Schatten dieses so einflussreichen Mannes zu treten, was ihn mit der Zeit abgehärtet hat. Immer versucht er selbstständig und erfolgreich zu sein und dabei trotzdem sein Ziel nicht aus den Augen zu verlieren, was allerdings schwerer ist als es scheint. Alles in allem ist er ein höflicher und treuer Junger Mann, auf der Suche nach seinen eigenen Weg, den er hofft, bei den Rebellen zu finden.
Stärken: Flynn ist ein guter Kämpfer und hat viel Kraft, außerdem hat er sehr viel Selbstvertrauen und ist mutig
Schwächen: Oft verliert er das Ziel aus den Augen, er wird schnell aggressiv, vor allem wenn man seinen Vater anspricht, er ist weder ein guter Redner, noch lässt er sich von anderen etwas sagen
*Mag: Den Kampf, seine Schwester
*Mag nicht: Seinen Vater, die Mutanten
Ängste: Dass seiner Schwester etwas passiert, dass er irgendwann so ist, wie sein Vater
Talente: Kämpfen, klettern, backen (Hat seine Schwester ihm beigebracht)

Vergangenheit: Auch Flynn wuchs bei seinem und Mivvys Vater auf. Er verschwendete sehr viel Zeit und Energie auf die Suche nach ihrer Mutter, in der Hoffnung, diese würde sich bessere um Mivvy kümmern, als sein Vater. Er selbst war schon früh selbstständig und ging schließlich bei einem Schwertmeister in die Lehre, der mit der Zeit den Vater ersetzte. Als bei Mivvy das AB Virus entdeckt wurde, wollte er seine Schwester retten und floh mit ihr. Sein Ziel sind die Rebellen.
*Ruf/Gerüchte: Viele nennen ihn Eisklinge, wegen der eisblauen Farbe seiner beiden Schwerter
vor 93 Tagen
(Hallü, ich hoffe das funktioniert so ^^)

Name: Lucia
*Spitzname: Lucy
Alter: 19
*Geburtstag: 12.7.
Geschlecht: weiblich
Tätigkeit/Job: Sklavenähnliche Anstellung im Haus eines hochrangigen Mutanten (wer das sein möchte, möge vortreten :3)
Hierarchie: Mensch
Zugehörigkeit: Unterdrückte im Mutanten-Nest

Aussehen: Ihr Körper ist weiblich, schmal gebaut und besitzt einen leicht gebräunten Teint. Sie ist eher zierlich und wirkt selbst sehr zerbrechlich. Ihre Statur selbst verrät wenig über ihren Lebensstandard, dafür sieht man es ihrem Gesicht allerdings umso mehr an.
Dieses ist sehr schmal, blass und durch hohe Wangenknochen betont. Dunkelgrüne, sehr große Augen mit leichten, hellbraunen Sprenkeln lassen ihr Gesicht sehr zerbrechlich wirken und geben ihr oft den Ausdruck eines leicht verschreckten Tieres. Je nach Gefühlslage wirken sie fast leer und tot, können aber auch aus Angst oder Panik, selten auch aufgrund positiver Gefühle leuchten. Dunkle Augenringe zeugen von oftmals harten Tagen und wenig Schlaf während der Nächte.
Eine leicht spitze Nase ziert ihr Gesicht, in den seltenen Fällen, in denen sie lächelt, sind kleine Grübchen zu erkennen. Sanft geschwungene, rosafarbene Lippen, welche durch Flüssigkeitsmangel und Stress oft aufgebissen und blutig sind, lassen sie noch blasser wirken. Dunkelrote, leicht kupferfarbene Locken fallen ihr über den Rücken und verdecken oft Teile ihres Gesichts.

Besondere Merkmale: Sie trägt Narben an ihrem Rücken, die von ihrer Flucht durch die Wildnis zeugen, ebenfalls zeigen Striemen und noch nicht ganz verheilte Wunden Verstöße auf, für die sie ihre "Arbeitgeber" bestraft haben. Darüber hinaus ist ihr linkes Ohr teilweise verletzt, die Ohrmuschel ist eingerissen und bereits wieder verknöchert. Ein vernarbtes Brandmal auf ihrer Schulter zeugt von dem Sadismus, dem sie teilweise bereits ausgesetzt war.
Kleidung: Ausgewaschene, schwarze Jeans, schwarze Stiefeletten, ein khakifarbenes, enges Oberteil umschließt ihren Torso bis zu ihrem Hals. Es ist aus einem robusten Stoff und hält sie gleichzeitig warm.

*Körperhaltung: sie bewegt sich flink, allerdings immer etwas gehetzt. Ihre Haltung ist jederzeit auf Flucht ausgelegt
*Sonstiges: /
Link: /

Charakter: Lucia zu verstehen kann anstrengend und auch oft sehr schwierig sein. Eigentlich ist sie ein sehr freundliches Wesen, immer hilfsbereit und zuvorkommend, allerdings hat sie einige Macken.
Sie ist oft ängstlich, wird schnell panisch und scheint mit ihren Gedanken sehr oft nicht wirklich fokussiert auf die vor ihr liegende Sache zu sein. Ihr Vertrauen zu gewinnen ist äußerst schwierig, besonders, wenn man zu vorschnell oder rabiat mit ihr umgeht. Generell vertraut sie niemandem, sie ist innerlich sehr angeknackst und kann nicht mit Gefühlen umgehen. Wärme oder Geborgenheit überfordern sie, auch wenn sie diese Art der menschlichen Zuneigung bereits kannte. Eigentlich sehnt sie sich nach Sicherheit und besonders Stabilität, vergräbt dies aber tief in sich und nimmt es selbst nicht wahr.
Der erste Impuls für sie ist die direkte Flucht, sollte eine Situation auf sie zukommen, in der sie nicht unbeschadet davonkommt. Ihrem Arbeitgeber gegenüber zeigt sie völlige Untergebenheit, was allerdings auf Angst vor Strafe zurückzuführen ist.

Stärken: sportlich, beherrscht ein Instrument und liebt es zu lesen und selbst zu schreiben, was allerdings sehr selten vorkommt. Sie ist eine ausgezeichnete Zuhörerin und ist sehr einfühlsam
Schwächen: ihre Ängste machen sie manchmal sehr schwierig, sie hat körperlich kaum Kraft
*Mag: /
*Mag nicht: /
Ängste: Klaustrophobie, leidet unter Berührungsangst
Talente: sie singt sehr schön, ist sprachlich sehr talentiert

Vergangenheit: Ihre Eltern wurden infiziert, sie starben an dem einsetzenden Fieber. Ihr älterer Bruder steckte sich an und bildete Typ A aus. Um ihr Leben zu retten tötete sie ihn und floh. Nach einigen Wochen traf sie in der Stadt ein und lebt nun bereits seit 7 Jahren dort.
*Ruf/Gerüchte: Dummes Männergeschwätz und anzügliche Bemerkungen. Oft sieht sie sich für sie beängstigenden Situationen ausgesetzt, in denen sie allerdings sofort die Flucht ergreift.

Name: Constantine Gordon
*Spitzname: /
Alter: 23
*Geburtstag: 10.4.
Geschlecht: männlich
Tätigkeit/Job: Arzt
Hierarchie: Priveligierer
Viruszweig: 3B

Aussehen: Sein Körper ist groß gewachsen und leicht muskulös. Seine dunkelbraunen, schulterlangen Locken würden ihm in die warmen, schokoladenbraunen Augen fallen, wenn diese nicht durch ein Haargummi nach hinten gehalten werden würden. Seine Haut ist leicht von helleren Pigmenten zersetzt, die sich wie Sommersprossen über sein Gesicht, seine Arme und seinen Oberkörper ziehen. Seine Gesichtszüge sind definiert und ebenmäßig, sein Kinn ist definiert. Ein leichter Dreitagebart lässt ihn etwas verwegen wirken.
Besondere Merkmale: Eine leichte, kaum sichtbare Narbe über dem linken Auge, spiralenförmiges Tattoo zieht sich über seinen linken Oberarm.
Fortschritt des Verfalls: Äußerlich sind noch keine deutlichen Zeichen zu erkennen. Allerdings leidet er bei Nutzung seiner Fähigkeiten an inneren Blutungen, die dazu führen, dass er Blut spuckt. Nach geraumer Zeit lassen diese Erscheinungen wieder nach, wenn er sich lange genug erholt.
Kleidung: Ein bordauxfarbener Pullover liegt eng an seinem muskulösen Oberkörper, eine schwarze Jeans bedeckt seine Beine. Seine Schuhe sind teurere, robuste Stiefel. Er trägt normalerweise einen dunkelgrauen Mantel.
*Körperhaltung: er humpelt minimal mit dem rechten Fuß, was von einer kämpferischen Auseinandersetzung mit einem A Mutanten herführt. Daher wird es eher als Zeichen des Triumphes und weniger als eines der Schwäche angesehen.
*Sonstiges: /
Link: /

Charakter: Sein Charakter ist wohl am besten als ruhig und besonnen zu bezeichnen. Er strahlt eine innere Ruhe aus und ist nur sehr schwer aus der Ruhe zu bringen. Wenn es jemandem, der ihm am Herzen liegt schlecht geht, ist er immer zur Stelle und hilft wo er kann.
Auf der anderen Seite kann er, wenn ihm jemand auf den Geist geht, ziemlich herablassend und gnadenlos handeln. Auch als Krieger darf er nicht unterschätzt werden. Er tötet auf Befehl ohne mit der Wimper zu zucken. Wenn es um seinen Herrscher geht stellt er seine eigenen Gefühle hinten an.
Er ist stehts bemüht, zu helfen, allerdings bewahrt er hierbei immer eine gewisse Distanz.
Stärken: großes, medizinisches Wissen, ist in gewisser Weise kostbar für den Diktator
Schwächen: manchmal ein wenig verschusselt, Vorurteile gegenüber Menschen, lebt ein wenig in seiner Blase
*Mag: /
*Mag nicht: /
Ängste: er hat große Angst vor Kontrollverlust. Kontrolle bedeutet alles für ihn. Darüber hinaus wäre das schlimmste für ihn, eines Tages machtlos zu sein, wenn einer seiner Liebsten erkrankt
Talente: besitzt ein großes, medizinisches Wissen

Vergangenheit: er wurde als Sohn von Vertrauten des alten Diktators geboren, erwies sich in der Vergangenheit als überaus nützlich für den jetzigen Diktator und würde für diesen sein eigenes Leben beendet. Heilte ihn bereits mehrfach (wie ihr wollt ^^ natürlich nur, wenn der Diktator sich verletzten lassen würde :))
*Ruf/Gerüchte: Seine Fähigkeit lässt viele Versehrte und auch Kranke zu ihm kommen, da diese auf Heilung hoffen. Er allerdings bedient sich eher seiner anderen, medizinischen Möglichkeiten, um seine Fähigkeiten so wenig wie möglich zu nutzen. Er gilt als außerordentlich hilfsbereit

Mutagene Fähigkeiten: beherrscht die Fähigkeit die Zellen anderer zu kontrollieren und so Wunden und auch schwere Verletzungen zu heilen. Dies sorgt allerdings für eine eigene, innere Verletzung, die sich immer weiter ausbreitet, je mehr er seine Fähigkeit nutzt.
*Wie wurde er/sie infiziert: als Mutant geboren
*Kontrollverlust bei: /
vor 95 Tagen
Überarbeitet xd

Name: Zero
Alter: 20 1/2
Geburtstag: Winter xd
Geschlecht: männlich
Tätigkeit/Job: nichts bestimmtes
Hierarchie: Elite-Einheit
Viruszweig: AB
Aussehen: er ist ziemlich groß (1,92 m), schlank aber sportlich, allein dadurch dass er so groß ist wirkt er etwas dürr, er hat ein schmales Gesicht mit ausgeprägteren Wangenknochen was ihn erbarmungsloser aussehen lässt, er hat schmale Lippen und schneeweiße Zähne, wobei seine Eckzähne etwas spitzer als normal sind, er hat weiße Haare die nicht länger als bis zum Genick sind aber iwie durcheinander teilweise in sein Gesicht fallen, am auffälligsten sind seine Augen, sie sind etwas oval und die Iris ist blutrot und scheint zu leuchten, wenn man ihn ansieht wirkt es als würde man einem gefährlich Ungeheuer in die Augen schauen das nur wartet einen zu fressen, zusätzlich sind seine Augen schwarz umrandet was einen starken Kontrast zu seiner blassen Haut bringt, manchmal könnte man meinen er sei ein Vampir, die Farbgebung würde passen, insgesamt strahlt er etwas unheimliches aus, wovon man nie sagen kann was genau einen beunruhigt
Besondere Merkmale: er hat einige Narben auf dem Rücken und an Armen und Händen doch die fallen weniger auf, seine Augen fallen natürlich auf genauso wie seine Haare
Fortschritt des Verfalls: sein bisheriger Verfall ist kaum zu bemerken denn er hat sich für sein Alter sehr gut gehalten, hauptsächlichst ist zu merken dass er an einigen Stellen seiner Haut graue Flecken hat, hauptsächlich auf der Brust und am Rücken
Kleidung: meist ein dunkelgrauen, früher wohl mal schwarzen Kapuzenpulli der ihm fast schon etwas zu groß ist, ohne Text oder so etwas und eine schwarze Jeans dazu die schon etwas ausgeblichen ist, er trägt sehr robuste Schuhe die aussehen wie eine Mischung aus Outdoorschuhen und Stiefeln aus schwarzem Leder, insgesamt erinnern sie so an Militärschuhe doch sind sie lange nicht so protzig wie diese, auch sie haben schon deutliche Abnutzungsspuren, allgemein wirkt seine Kleidung schon lange getragen
Körperhaltung: er hat meistens eine etwas gekrümmte, entspannte Haltung aufgrund seiner Größe, so wirkt er nicht mehr so extrem groß, doch wenn er angespannt ist oder seinen Gegenüber einschüchtern möchte, macht er den Rücken gerade und überragt andere dann eig immer, ansonsten hat er beim Laufen so ziemlich immer die Hände in der Tasche seines Pullis
Charakter: Zero hat einen sehr widersprüchlichen Charakter, an sich könnte man sagen er ist grausam, erbarmungslos, klug auch wenn er oft nicht so wirkt, er ist hinterlistig und keinesfalls vertrauenswürdig, Gefühle anderer Personen sind ihm egal, er ist hasserfüllt und lebt diesen Hass aus indem er Menschen weh tut, doch da kommt der Widerspruch, der Hass den er empfindet, gilt weder den Menschen, noch Mutanten oder anderen Lebewesen, er gilt ihm selbst, zwar wirkt er immer überzeugt von sich und von dem was er macht, doch im innersten hasst er sich dafür, es liegt daran dass er in seiner Vergangenheit nie geliebt oder gar gemocht wurde, sein Adoptievvater hat ihn geholt weil sein eigener Sohn ermordet wurde aber er einen Nachfolger brauchte, damit war Zero nur ein Ersatz und nie gut genug, sein Adoptievvater hasste ihn und dadurch Zero sich selbst, er verdrängt den Hass und schiebt ihn auf andere und tut ihnen weh obwohl es eigentlich das ist was er selbst findet verdient zu haben, würde er sich damit auseinander setzten dann wäre ihm klar dass er sich hasst doch dann würde er wohl in tiefe Depression versinken und sich das Leben nehmen, es ist also eine Art Überlebensinstinkt seine Wut auf andere auszuüben, würde man es schaffen diesen Hass verschwinden zu lassen und würde Zero sich wieder leiden können, so wäre er wohl eine wunderbare Persönlichkeit doch ist dies zu erreichen so gut wie unmöglich
Stärken: er ist gut im Kämpfen und weiß auch wie man Menschen am besten den meisten Schmerz erleiden lässt
Schwächen: er ist ein miserabler Schwimmer aber seine größte Schwäche ist (wie oben genannt) sein Selbsthass und seine Wut, er vergisst dadurch nämlich oft das nachdenken
Mag: Wenn andere gequält sind, zusätzlich die Natur denn dort hat er seine Ruhe
Mag nicht: Optimisten findet er schon ziemlich nervig aber am schlimmsten sind für ihn strenggläubige Religiöse xD
Ängste: er hat mehr oder weniger Angst vor großen Veränderungen, er mag es nicht wenn grundlegende Dinge anders oder gar weg sind
Talente: er ist gut im Klettern und auch sonst, seine Bewegungen sind etwas schneller als normal da er eine schnellere Aufnahmefähigkeit hat als andere
Vergangenheit: seine Eltern hat er nie kennengelernt, er war Waise und wurde von einem sehr reichen gefühlskalten Mann adoptiert der einen neuen Nachfahren wollte, da sein eigener Sohn ermordet wurde. Als Zero 15 war kam sein Adoptivvater auf unerklärliche Weise um und Zero hat als Erbe sein ganzes Geld und Status mehr oder weniger geerbt
Ruf/Gerüchte: unter normalen Menschen hat er einen schrecklichen Ruf denn er bereitet ihnen wo es geht Leid. Mutanten kommen mit ihm klar doch man sollte ihn nicht reizen

Mutagene Fähigkeiten: er kann Gestalt dessen annehmen wovor sich andere am meisten fürchten und all ihre schrecklichsten Erinnerungen sehen und durchleben lassen
Wie wurde er/sie infiziert: das weiß er nicht mehr aber es war als er noch ziemlich jung war
Kontrollverlust bei: wenn man ihm zu nahe kommt (also auch seelisch) oder er sich in die Enge getrieben fühlt, das kann er garnicht ab
vor 95 Tagen
Der Steckbrief von Zero nochmal ^^

Name: Zero
Alter: 20 1/2
Geburtstag: Winter xd
Geschlecht: männlich
Tätigkeit/Job: nichts bestimmtes
Hierarchie: Elite-Einheit
Viruszweig: AB
Aussehen: ca 1,92m groß, schlank aber sportlich, allein dadurch dass er so groß ist wirkt er dünner, er hat ein schmales Gesicht mit starken Wangenknochen was ihn erbarmungsloser aussehen lässt, er hat weiße Haare die nicht länger als bis zum Genick sind aber iwie durcheinander, am auffälligsten sind seine Augen, sie sind etwas oval und die Iris ist blutrot, zusätzlich sind seine Augen iwie schwarz umrandet was einen starken Kontrast zu seiner blassen Haut bringt
Besondere Merkmale: er hat einige Narben auf dem Rücken und an Armen und Händen doch die fallen weniger auf
Fortschritt des Verfalls: sein bisheriger Verfall ist kaum zu bemerken denn er hat sich für sein Alter sehr gut gehalten, hauptsächlichst ist zu merken dass er an einigen Stellen seiner Haut blass-graue Flecken hat
Kleidung: meist ein Kapuzenpulli und eine schwarze Jeans, nichts besonderes, meist eher unauffällig
Charakter: hasserfüllt, kühl, gefühlslos, listig, hinterlistig xd, erbarmungslos
Stärken: kämpfen, Leute quälen
Schwächen: schwimmen, seine Vergangenheit
Mag: Leid, Natur
Mag nicht: Optimisten, Religiöse
Ängste: er hat mehr oder weniger Angst vor großen Veränderungen
Talente: er ist gut im Klettern, geschickt und auch schnell in seinen Bewegungen
Vergangenheit: seine Eltern hat er nie kennengelernt, er war Waise und wurde von einem sehr reichen aber gefühlslosen Mann adoptiert der einen Nachfahren wollte. Als Zero 15 war kam sein Adoptivvater auf unerklärliche Weise um und Zero hat als Erbe sein ganzes Geld und Status mehr oder weniger geerbt
Ruf/Gerüchte: unter normalen Menschen hat er einen schrecklichen Ruf denn er bereitet ihnen wo es geht Leid. Mutanten kommen mit ihm klar doch man sollte ihn nicht reizen

Mutagene Fähigkeiten: er kann Gestalt dessen annehmen wovor sich andere am meisten fürchten oder sie all ihre schrecklichsten Erinnerungen durchleben lassen
Wie wurde er/sie infiziert: das weiß er nicht mehr aber es war als er noch ziemlich jung war
Kontrollverlust bei: wenn man ihm zu nahe kommt (also auch seelisch) oder er sich in die Enge getrieben fühlt, das kann er garnicht ab
vor 99 Tagen
(Hey, ich würde gerne mitmachen xD ich hoffe der Steckbrief passt so)

Name: Tolja Drakias
Alter: 22
*Geburtstag: 28.10
Geschlecht: männlich
Tätigkeit/Job: Er wird für alles mögliche eingesetzt.
Hierarchie: Mensch
Zugehörigkeit: Unterdrückter im Mutanten-Nest

Aussehen: Tolja ist um die 1.90 Meter groß und hat einen athletischen Körperbau, er besitzt außerdem die Ansätze eines Sixpacks. Er hat ein markantes Gesicht und eine gerade Nase. Seine Lippen sind eher schmal. Zudem hat er stechend grüne Augen, die eher groß sind. Er ist sehr blass, seine Haut ist fast schon weiß, wodurch seine schwarzen Haare besonders herausstechen. Diese sind kurz und fallen ihm meist ins Gesicht.
Besondere Merkmale: Tolja hat extrem viele Narben über seinen Körper verteilt, die meisten kommen von Kämpfen mit Mutanten. Die zwei auffälligsten sind Kratzspuren an Hals und Stirn.
Kleidung: Tolja trägt hauptsächlich schwarze Pullis mit Kapuze, die sein Gesicht verdecken. Zudem trägt er schwarze, fingerlose Handschuhe aus Leder und eine schwarze Hose.
*Körperhaltung:Tolja hat eine sehr gerade Körperhaltung und wirkt immer angespannt und zum Angriff bereit.
Link: -

Charakter: Tolja ist extremst hasserfüllt und rachsüchtig. Er ist anderen, hauptsächlich Mutanten, gegenüber unfreundlich und aggressiv. Er scheint immer nur auf den richtigen Moment zu warten um einen von ihnen angreifen zu können.Allerdings weiß er auch sehr gut, wann es klüger wäre sich zurück zuhalten. Er würde niemals freiwillig eine Angst zugeben oder eine Schwäche zeigen und, wie er es sagen würde, ist er nicht so dumm, jemanden zu vertrauen. Er ist ein Einzelkämpfer. Normalerweise geht er nachdem, was ihm am meisten bringt. Öfters wirkt er sehr gefühlskalt oder grausam, da es ihm egal ist, ob irgendwelche Mutanten oder Menschen sterben. Bei Mutanten freut er sich sogar und wünscht den meisten den Tod.
Man kann ihn auch nicht wirklich als diplomatisch bezeichnen, da er der Meinung ist, dass man Probleme immer am Besten mit Gewalt löst.
Das war allerdings nicht immer so. Früher war er zwar misstrauisch, aber auch ein naiver, liebenswerter Junge. Diese Version von ihm ist jedoch schon lange nicht mehr zum Vorschein gekommen und scheint gestorben zu sein, was viel mit seiner Vergangenheit zu tun hat.
Stärken: Tolja hat seinen ganz eigenen Kampfstil entwickelt, kann aber trotzdem gut mit den meisten Waffen umgehen. Außerdem ist er ein guter Lügner.
Schwächen: Tolja kann in manchen Situationen einfach nicht aufgeben, er kann keine Gefühle zeigen und denkt teilweise nicht nach, obwohl er nicht dumm ist.
*Mag: Menschen, zumindest halbwegs. Er liebt die Dunkelheit, seine Ruhe und das Gefühl zu gewinnen. Und er hat die Angewohnheit jedem Spitznamen zu geben, hauptsächlich im die Personen zu provozieren.
*Mag nicht: Mutanten, er würde sie am liebsten alle umbringen (um seine Freunde zu rächen, laut ihm), und er kann Tiere, die mutiert sind fast noch weniger leiden. Er hasst es wie der letzte Dreck behandelt zu werden.
Ängste: Er hat überraschender Weise vor recht vielen Dingen Angst. Zum Beispiel jemanden zu vertrauen, außerdem hat er Berührungsängste und Klaustrophobie.
Talente: Vermutlich zeichnen, auch wenn er es so gut wie nie tut.

Vergangenheit: Tolja hat versucht sich mit seinen Freunden plus seiner schwangeren Freundin auf dem Festland durchzuschlagen. Er wurde schnell der Anführer der kleinen Gruppe. Eines Tages begegneten sie einem Mutanten, Typ A. Kurz gesagt nur Tolja überlebte mit sehr viel Glück. Allerdings zerbrach er daran und wurde so wie er jetzt ist. Er trat für ein paar Wochen aus Rache den Rebellen bei. Seiner Meinung nach taten diese aber zu wenig, weswegen Er Ausstieg, um alleine Mutanten zu töten. Das klappte aber nur bis er von ein paar Mutanten entdeckt wurde, er konnte sich gerade noch als verwirrter Mensch ausgeben. Auf jeden Fall wurde er dann mitgenommen, da er arbeitsfähig aussah.
vor 101 Tagen
(Ich hätte hier noch einen zweiten Steckbrief für Marmoris)

Name: Artemis Smith
*Spitzname: bisher keinen
Alter: 19
*Geburtstag: 02.03.
Geschlecht: weiblich
Tätigkeit/Job: sie ist Geschäftsführerin ihrer eigenen Bar. Die Bar liegt in einem Viertel welches von Menschen bevölkert wird und somit wird diese nur sehr selten von Mutanten betreten. Außerdem fällt die Bar auch nicht gleich als Bar ins Auge. Von außen scheint es ein normales abgelegenes Wohnhaus zu sein. Im Stockwerk oberhalb der Bar befindet sich außerdem Artemis Wohnung.
Hierarchie: Mensch
Zugehörigkeit: Rebellen

Aussehen:
Größe: 1,64m
Statur: Ausgeprägte Rundungen sucht man an ihrem Körper wohl vergeblich. Sie ist sehr schlank ohne dürr zu sein, doch trotzdem macht sie einen etwas zerbrechlichen Eindruck
Gesicht & Hautfarbe: Ihre Haut ist kaum gebräunt und recht hell. Ihr Kinn läuft eher spitz zu, generell weißt ihr Gesicht eine eher eckigere Form auf.
Augen: Ihre Augen weisen eine solch brauen Färbung auf, dass sie oftmals komplett schwarz wirken.
Haare: Ihre Haare sind eigentlich rot. Je nach Lichteinstrahlung weisen sie unterschiedliche Rottöne auf und können auch mal braun wirken.
Besondere Merkmale: Eine Narbe am linken Handgelenk. Noch ein paar Andere, denn sie war nie so richtig vorsichtig, die aber nicht weiter auffallen
Kleidung: Hübsche praktische Kleider welche nicht allzu teuer sind. Aber auch dunkle Hosen mit zumeist heller Bluse oder einem korsettartigen Oberteil. Dazu Stiefel und wenn es nötig ist einen Mantel. Was nie fehlt ist ihre Kette (siehe Bild). In ihrem linken Stiefel trägt sie stets einen kleinen Revolver um sich im Notfall zu verteidigen.
*Körperhaltung: ihre Körperhalt scheint stets entspannt zu sein, nur selten fällt es auf wenn sie unentspannt ist
*Sonstiges: //
Link: https://www.testedich.de/quiz57/picture/pic_1540132895_16.jpg?1543742869

Charakter: Wenn man sie nicht kennt wirkt sie auf viele wie eine „Jungfrau in Nöten“, dass dies aber so überhaupt nicht auf sie zutrifft erkennt man dann doch ziemlich schnell. Schlagfertig, frech, weiß sich oftmals gegen Männer zu behaupten, generell ein lebenslustiger Mensch. Auch kann es so wirken als wäre sie etwas manipulativ, oftmals ist dies aber nicht beabsichtigt und wenn doch dann nicht zu ihrem eigenen Nutzen. Dazu kommt auch noch ihr kleiner Ordnungswahn. Sie ist rechthaberisch und sieht es nur schwer ein wenn sie doch mal falsch liegt. Als ein wenig mysteriös kann man sie ebenfalls bezeichnen – sie scheint immer einen Plan zu verfolgen, allerdings ist weder gewiss was das für ein Plan ist noch welche Absicht sie damit verfolgt. Sie weiß wann sie jemanden in Ruhe lassen sollte was aber nicht heißt, dass sie diese Person dann auch tatsächlich in Ruhe lässt. Auch wenn es meist nicht sofort ersichtlich ist so hat sich doch ein großes Herz und ist in der Lage zu verzeihen.
Stärken: clever. Meist ist sie ziemlich gut darin jemanden Geheimnisse zu entlocken. Sie hantiert gern mit Pfeil und Bogen ist sie dabei sehr treffsicher.
Schwächen: Ihr Mitgefühl, jedoch sei davor gewarnt ihr Mitgefühl auszunutzen. Ebenso als Schwäche kann man ihren Stolz ansehen, es fällt ihr sehr schwer sich einer anderen Person unterzuordnen was sie schon mal in Schwierigkeiten bringen kann.
*Mag: Sie mag Tiere aller Art ganz egal auf welche Art und Weise sie mutiert sind, weswegen sie auch niemals Fleisch zu sich nehmen würde. Katzen haben es ihr dabei besonders angetan. Die menschlichen Stammkunden ihrer Bar welche sie quasi als Familienmitglieder ansieht. Geheimnisse mag sie natürlich ebenso sehr. Sie hängt auch an ihrer Bar, denn für sie stellt diese ein Stückchen Selbstbestimmung in dieser Welt dar.
*Mag nicht: Wenn man sie „Schätzchen“ nennt oder ihr sonstige Namen gibt. Kunden die ihre Bar demolieren. Leute die Tieren böses antun.
Ängste: Ihr wurde beigebracht stets furchtlos zu sein, daher besteht ihre größte Angst wohl darin jemals vor irgendetwas oder irgendjemanden Angst zu haben.
Talente: Sie ist ein Mensch der keine Vorurteile anderen Gegenüber hat, auch Mutanten beurteilt sie erst wenn sie diese kennengelernt hat. Wobei man, aber auch sagen muss, dass es auch die ein oder andere Ausnahme gibt

Vergangenheit: Artemis Vater ist ein Mutant. Ihre Mutter ist ein einfacher Mensch und war die Vorbesitzerin der Bar. Seit Anbeginn der Rebellion gehört die Familie Smith zu den Rebellen. Im Rebellenlager lebte sie jedoch nie denn ihre Familie führte immer schon die Bar und erstattete von der Insel aus den Rebellen Bericht. Schon von klein an verbrachte sie daher sehr viel Zeit in dieser Bar. Natürlich wurde geheim gehalten wer ihr Vater ist, nur Artemis und ihre Mutter und ihr Vater wissen die Wahrheit, versuchte ihr Vater so viel Kontakt wie möglich mit seiner Tochter zu halten ohne dabei sich oder Artemis in Gefahr zu bringen. Vor ungefähr einem Jahr schaffte es ihre Mutter die Insel zu verlassen und aufs Festland zu den Rebellen zu gelangen, sie stellte es Artemis frei ob sie mitkommen wollte doch sie entschied sich zu bleiben. Mit ihrem Vater hat sich immer noch so viel Kontakt wie möglich. Brüder oder Schwestern hat sie keine. Ihre Großeltern sind bereits altersbedingt verstorben
*Ruf/Gerüchte: bisher hat sie weder einen bestimmten Ruf noch gibt es Gerüchte über sie
vor 102 Tagen
(Mein Steckbrief für Marmoris)
Name: Wilhelm Mephisto Wagner
*Spitzname: Mann mit der Eisernen Faust
Alter: 18
*Geburtstag: 9. August
Geschlecht: Männlich
Tätigkeit/Job: Diktator
Hierarchie: Diktator
Viruszweig: 3B

Aussehen: Wilhelm ist ein 1.80 Meter großer, aufrechtgehender junger Mann, welcher seine langen Blonden Haare stets gepflegt hat, zu denen die Kristallblauen Augen von ihm sehr gut passen. Wilhelm hat ein kantiges Gesicht mit Kalten, Harten Gesichtszügen, sowie ein charmantes Lächeln und die daraus sichtbaren weißen Zähne. Seine Augen sind rund und seine Haut ist hell, jedoch nicht zu hell.
Besondere Merkmale:/
Fortschritt des Verfalls: Man kann an seiner Haut noch nichz ansehen, dass der Verfall fortgeschritten ist, doch falls eine Person genau hinschaut kann er leichte Flecken sehen, welche ihn plagen, doch da er seine Fähigkeit bisher 3 mal in seinem Leben eingesetzt hat, scheint er auf der sichereb Seite zu sein.
Kleidung: Er trägt stets eine Uniform, welche seine Autorität unterstreicht mit den Orden, welches ihm für jede kleine Tätigkeit verliehen worden ist, ist die Uniform aus den edelsten Stoffen gefertigt und besitzt einen Wert welcher größer ist als wahrscheinlich die Mittelschicht zusammen.
*Körperhaltung: im Aussehen vorhanden.
*Sonstiges: /
Link:/

Charakter: Wilhelm ist ein in der Öffentlichkeit sehr charmanter, höflich wirkender junger Mann, der sich um Mutanten und Menschen kümmert und sehr viel für seine Bevölkerung übrig hat, doch dies stimmt nicht. Wilhelm ist kalt, in seiner Familie ist er auch als der Mann mit dem Eisernen Herz bekannt, denn er exekutiert und foltert jeden der sich kritisch über ihn äußert, sogar die Loyalsten Mutanten lässt er spüren wie weit seine Macht eigentlich reicht, denn er macht von seiner Elitetruppe häufig gebrauch,die auch für die Experimente an zu starken Mutanten sowie die Hinrichtungen an Menschen verantwortlich ist, letzteres passiert mehr zum Vergnügen Wilhelms. Er ist jedoch intelligent und deshalb lässt er das still und heimlich passieren, während der Rest der Bevölkerung ihrem Leben nachgeht. Er war auch klug genug zu erkennen, dass sein Vater langsam durch den Verfall schwächer wurde und ihn getötet hat, doch auch dafür war seine Eliteeinheit verantwortlich dessen Leiter er seit seinem 14. Lebensjahr war. Wilhelm besitzt große psychopathische Charakterzüge und dies kommt ihm oftmals zum Vorteil, doch auch zum Nachteil, denn er ist sehr arrogant und Arroganz kann eine Stärke und Schwäche sein, denn Arroganz macht einen überheblich und dies neigt einen dazu leichter Fehler zu machen, auch wenn man die Fehler eigentlich hätte vermeiden können. Er ist jedoch auch klug genug zu wissen, dass er Entscheidungen mehrmals durchdenken sollte, was er jedoch seltener tut als ihm lieb ist. Er ist nicht vollkommen der Mann mit dem Eisernen Herzen, denn Wilhelm empfindet auch Gefühle wie andere Menschen/Mutanten, doch verdrängt er diese Gefühle tief in seinem Inneren um seine Diktatur nicht zu gefährden.
Stärken: Er ist ein guter Strategist, besonders in Schlachten, dies lernt er nämlich seit er 10 ist, doch auch ist er ein sehr begabter Redner und in Kombination mit seinem Talent andere zu manipulieren, kann dies sehr zu seinem Vorteil erwiegen, doch auch weiß er es, Leute von sich zu überzeugen und Zweifler für sich zu gewinnen (oder einfach exekutieren, das kommt ganz auf seine Laune an.)
Schwächen: Der Faustkampf ist eine seiner Schwächen, denn dies sowie den Fernkampf hat er vernachlässigt in seiner Ausbildung, er hält sowas für unnötig, besonders jemand in seiner Position braucht sich wahrscheinlich nie an einen Kampf beteiligen.
*Mag: Seine Eliteeinheit, Loyale Mutanten, guten Sxx, Reichtum und seinen Posten als Diktator
*Mag nicht: Menschen, Dessertisten, zu viel Sonne und kaltes Wetter.
Ängste: Er hat vor 2 Dingen Angst. Die Erste Sache ist, dass er Angst davor hat seine Macht zu verlieren, denn dann kommt man darauf, was für Kranke Sachen er doch gemacht hat und er wird es nicht leicht haben, doch die 2. Sache ist sein Tod, Wilhelm hat panische Angst vor dem Tod, weil danach das Ungewisse liegt, nicht zu wissen wohin man kommt, oder was mit einem geschieht, deshalb versucht er so gut wie möglich alles zu tun, dass sein Tod hinausgezögert wird.
Talente: siehe Stärken

Vergangenheit: Wilhelm wurde als Sohn des damaligen Diktators geboren und hatte keine normale Kindheit, denn seit er 4 ist wurde er darauf erzogen der Nachfolger seines Vaters zu werden. Er wurde in allen möglichen Bereichen unterrichtet und musste sogar in die Armee eintreten, doch diese durfte er wieder verlassen, als man sah, dass Wilhelm nicht geeignet für die Armee ist, denn stattdessen wurde Wilhelm Leiter der Eliteeinheit seines Vaters. Als er in diese Einheit eintrat veränderte er sie sehr und mit der Veränderung, veränderte sich auch die Loyalität der Einheit, denn diese war nun Wilhelm loyaler als seinem Vater und dies nutzte er aus, denn als er 16 war töteten 2 Männer dieser Einheit den damaligen Diktator im Schlaf. Nach diesem Ereignis wurde Wilhelm zum Diktator gemacht und ließ langsam ein dichtes Netz schmieden, welches mit der Überwachung seiner Untertanen resultierte. Innerhalb von 2 Jahren schaffte er es die nicht priviligierten Menschen und Mutanten mithilfe seiner Einheit abzuhören und zu überwachen, denn Wilhelm war und ist immernoch sehr paranoid, dazu kommt seine Angst seine Macht zu verlieren.
*Ruf/Gerüchte: Da nicht bekannt ist, wer der Mörder des Vaters von Wilhelm war, munkeln einige hinter geschlossenen Türen, dass Wilhelm selbst der Mörder sei.

Mutagene Fähigkeiten: Wilhelm hat eine ganz besondere Fähigkeit, denn er kann für maximal 10 Sekunden in die Zukunft blicken, so sichert er sich seine Entscheidungen ab um zu wissen, wie sein Gegenüber reagiert.
*Wie wurde er/sie infiziert: Er wurde damit geboren.
*Kontrollverlust bei:/
vor 102 Tagen
(Hallo. Ich würde gern bei Marmoris mitmachen)

Name: Pandora Wagner – Gacy (ihr eigentlicher Familienname lautet McClane)
*Spitzname: Pandi, allerdings würden nur Leute die Lebensmüde sind sie so nennen
Alter: 25
*Geburtstag: 06.12.
Geschlecht: weiblich
Tätigkeit/Job: Sie gehört zu jenen Ärzten die Experimente an den AB Mutanten vornehmen (sie macht diesen Job nur weil sie mehr über sich selbst herausfinden will)
Hierachie: Schwester des Diktators (es ist unbekannt, dass sie nur die Adoptivtochter des letzten Diktators ist)
Viruszweig: AB (Diese Tatsache ist nur ihrem "Bruder" bekannt.)

Aussehen:
Größe: 1,71m
Statur: schlank, dezente Kurven die sehr gut zum Rest ihres Körpers passen
Gesicht: rein, helle Hautfarbe, (noch) beinahe makellos, wirkt unschuldig. Volle Lippen die sich farblich nicht sonderlich von ihrer Hautfarbe unterscheiden. Kleine unauffällige Nase. Außerdem trägt sie dezentes Make-up und ihre Lippen sind mit einem farblosen, oder in einer unaufdringlichen Farbe, Lipgloss verschönert. Vermutlich würde sie nie ohne ein wenig Schminke außer Haus gehen.
Augen: graue (mit ein wenig grün) strahlende mandelförmige Augen welche von langen geschwungenen Wimpern umrahmt sind und meist schwarz umrandet sind
Haare: blonde gewellte ungefähr brustlange Haare, zumeist offen getragen oder im unordentlichen Dutt
Besondere Merkmale: kleiner Brandnarben und Narben und Schnittwunden und Stichverletzungen so ziemlich überall auf ihrem Körper. Im Gesicht findet sich nur eine Narbe einer Schnittverletzung auf der linken Wange und diese ist kaum zu sehen
Fortschritt des Verfalls: Sie weißt bereits einige Flecken überall an ihrem Körper auf, in ihrem Gesicht befindet sich nur einer direkt auf ihrer Kopfhaut welchen man somit zumeist nicht sieht. Die Flecken sind jedoch noch nicht so weit fortgeschritten, dass Männer von ihrem Aussehen abgeschreckt werden. Außerdem hat sie kein Problem mit den Flecken – sie versucht nicht diese nicht vollständig unter Klamotten zu verbergen.
Kleidung: vor allem sexy und dunkel gehalten. Sexy aber nicht im Sinne von Kleidung die mehr Haut zeigt als sie verdeckt sondern mehr im Sinne von enganliegender Kleidung, allerdings nicht so eng das ihre Kleidung sie behindern würde. Ihr Lieblingsoutfit besteht aus einer schwarzen Lederleggings/Lederhose, einem weißen luftigen Top, schwarzen Stiefletten mit hohem schmalen Stilettoabsatz und einer schwarzen Lederjacke. Niemals darf ihre Kette fehlen an welcher ein Anhänger in Form von einem paar silbernen Flügeln hängt (ein Erbstück ihrer wahren Mutter). Außerdem liebt sie teuren Schmuck.
*Körperhaltung: Sie hat stets einen selbstbewusste Körperhaltung und einen ebensolchen Gang. Vielleicht wäre auch noch zu erwähnen, dass sie kein Problem damit hat ihr Gleichgewicht zu halten ganz egal wie hoch ihre Absätze sind, sogar rennen stellt kein Problem dar.
*Sonstiges: Sie geht nirgendwohin wenn sie nicht 1-2 versteckte Messer bei sich trägt
Link: https://www.testedich.de/quiz57/picture/pic_1540132895_15.jpg?1543734987

Charakter: Sie ist stets nur auf ihr eigenes Wohl bedacht. Pandora ist eher schwer zu durchschauen, man kann bei ihr meist nicht wissen ob sie etwas ernst oder bloß ironisch meint. Sie hat großen Spaß daran Leute gegeneinander aufzubringen und kann sehr manipulativ sein. Ist sehr direkt, so etwas wie Mitleid scheint sie nicht zu kennen. Sie ist Realistin mit einem Hang zum Pessimismus. Es ist fraglich ob man positive Charakterzüge an ihr nicht mittlerweile nicht vergeblich suchen würde. Außerdem ist sie jemand der definitiv seinen eigenen Kopf hat und sich nichts vorschreiben lässt. Frech und selbstbewusst, dass ist sie definitiv auch. Nur wenn ihr jemand etwas bedeutet, solche Personen gibt es jedoch zur Zeit nicht, kann sich auch anders sein. Sie weiß, dass sie extrem mächtig sein könnte und mit einem Wort jeden töten könnte, doch daran hat sie gar kein Interesse. Sie tötet wenn dann lieber mit einem ihrer Messer. Ihre Fähigkeiten nutzt sie zumeist nur dann richtig wenn der Diktator es verlangt. Ansonsten sind ihre Fähigkeiten für sie nur eine „kleine Spielerei“.
Stärken: mittlerweile beherrscht sie ihre Fähigkeiten nahezu perfekt. Pandora ist wesentlich wehrhafter als sie aussieht denn sie ist eine durchaus passable Kämpferin. Dies liegt allerdings nicht daran, dass sie eine jahrelange Kampferfahrung hat sondern einfach daran das sie einfach zu stur ist um aufzugeben und sie zu hinterhältigen Attacken greift Aufgeben ist für sie quasi ein Fremdwort. Würde sie nicht an Mutanten Experimente durchführen würde sie eine sehr gute Notfallärztin abgeben, denn bereits von klein auf wurde ihr allerhand medizinisches beigebracht.
Schwächen: Alkohol in größeren Mengen als gut für sie sind. Früher hatte sie den Hang dazu Männer anzuziehen die definitiv nicht gut für sie waren und daran wird sich wohl auch kaum etwas geändert haben. Auch wenn es nur noch selten bei ihr zu Kontrollverlust führt kann sie es nur schwer ertragen wenn über ihre ermordete wahre Familie gesprochen wird. Außerdem neigt sie dazu Leute zu reizen und musste dafür schon oft die Konsequenzen tragen.
*Mag: Wenn sie derzeit etwas liebt dann ist dies definitiv ihr drei Monate altes schwarzes verspieltes und verschmustes Kätzchen Kar welches allerdings bereits die Größe eines ausgewachsenen Panthers hat – sie würde für dieses Tier definitiv einen Mord begehen um es zu schützen. Alkohol auch wenn dieser nicht gut für sie ist. Leute, vor allem ihren Bruder, zur Weißglut zu treiben. Dann wäre da noch: Überraschungen, Gefahr, Ungewissheit, rätselhaftes (egal ob Menschen oder Dinge,….) und alles was teuer ist.
*Mag nicht: Die Politik „ihrer Familie“ und sie hasst es ihren Teil dazu beitragen zu müssen. Generell hat sie eine Abneigung gegen ihre Adoptivfamilie und hat dies denen gegenüber auch nie verheimlicht. Leute die meinen ihr sagen zu können was sie zu tun und zu lassen hat. alles was in ihren Augen langweilig ist. Obwohl sie gerne ihre Ruhe hat mag sie es trotzdem nicht alleine zu sein, daher ist sie oft in Pubs zu finden aber stets in ruhigen Ecken wo sie zwar nicht alleine ist aber trotzdem nicht unbedingt etwas mit anderen Leuten zu tun haben muss. Kinder kann sie erst recht nicht ausstehen.
Ängste: nochmals einen schmerzhaften Verlust zu empfinden wie jenen den sie empfunden hat als sie ihre richtige Familie verlor. Das es mal tatsächlich jemand schafft sie komplett zu brechen.
Talente: versorgen von Verletzungen

Vergangenheit: Pandora hatte eine schöne und soweit wie möglich normale Kindheit. Zusammen mit ihrer Familie – Vater, Mutter und Onkel welche allesamt Ärzte und Mutanten der Stufe B – lebte sie ein glückliches Leben. Da sie sehr an ihrer Familie hing war es ein umso größerer Schock für sie als ihre Mutter und ihr Vater vom damaligen Diktator umgebracht wurden. Ihr Onkel blieb nur deswegen verschont weil er zu diesem Zeitpunkt nicht daheim war. Er wollte eine Spielgefährtin für seinen kleinen Sohn und erfüllte sich damit auch den Traum einer Tochter. Da er von Pandoras Fähigkeit „Gedankenkontrolle“ erfahren hat war sie die perfekte Kandidatin denn sie würde die Familie auch mit ihrer Fähigkeit bereichern. Der Diktator dachte er könnte Pandora einfach kaufen doch ihre Eltern weigerten sich ihre Tochter her zu geben und so exekutierte er die Beiden einfach. Den Rest ihrer Kindheit war sie traurig und rebellisch und sie wurde darauf trainiert ihre Fähigkeiten unter Kontrolle zu bringen, denn auch ihre zweite Fähigkeit blieb nicht lang unentdeckt vor dem Diktator. Da er doch auch diese Fähigkeit nutzen konnte hielt er es geheim und ließ an ihr keine Versuche durchführen. Sie entwickelte sich zu einer rebellischen Teenagerin welche scheinbar ihre Traurigkeit ablegte und zu einer Partymaus und Zicke mutierte. Sie sorgte für den ein oder anderen Skandal und als sie sich mit einem normalen Menschen einließ wurde es ihrem Ziehvater zu viel und er verheiratete sie an den Anführer jener Gruppe welche das Gebiet außerhalb der Stadt für ihn erforschten. Der Anführer hatte bereits seit langem ein Auge auf Pandora geworfen. So konnte Pandora dem Diktator nützlich sein ohne weiter seinem Ruf zu schaden. Er wurde Pandora los und da der Anführer als sehr brutaler Mann galt würde er Pandora bestimmt auch beibringen können sich angemessen zu benehmen. Erst jetzt, mit 25 Jahren und nach dem Tod ihres Mannes, kommt sie wieder zurück in die Stadt. Was mit ihr in den letzten 5 Jahren passiert ist darüber ist nichts bekannt und ihr Benehmen hat sich definitiv auch nicht gebessert – im Gegenteil, man wird schnell herausfinden, dass sie noch schlimmer ist als zuvor.
*Ruf/Gerüchte: Ein Gerücht besagt, dass sie ihren Mann umgebracht hat. In einem weiteren heißt es, dass sie einen vier-jährigen Sohn hat. Ein Gerücht welches nur den Rebellen bekannt ist lautet: Sie versorgt Rebellen medizinisch solange man ein gewisses „Kleingeld“ mitbringt. Ein weiteres nettes Gerücht über sie ist, dass sie als Jugendliche sexuelle Gefälligkeiten gegen Geld geleistet hätte.

Mutagene Fähigkeiten:
Gedankenkontrolle - Sie kann jemand anderes tun lassen was auch immer sie befiehlt. Die Person muss dafür nur ihre Stimme hören, allerdings klappt das immer nur bei einer Person auf einmal. Wenn die Person nichts von ihrer Fähigkeit weiß fällt es ihr auch nicht auf, dass sie etwas nur tut weil Pandora es befiehlt (Fähigkeit ist nur ihrem "Bruder" bekannt)
Durch Gedanken Schmerzen zufügen - Dafür muss sie mit ihrem Opfer jedoch Augenkontakt haben allerdings reicht auch schon ein winzig kleiner Moment. Somit meiden es Leute für gewöhnlich mit ihr Augenkontakt zu haben wenn sie von ihrer Fähigkeit wissen. Sie kann ihr Gegenüber jegliche Schmerzen fühlen lassen - sei es ein Schnitt an einem Blatt Papier oder einen Herzinfarkt welcher bis zum Tode fü