x
Springe zu den Kommentaren

Camp der Halbgötter

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
70 Fragen - Erstellt von: - Aktualisiert am: - Entwickelt am: - 253.973 mal aufgerufen - User-Bewertung: 4,2 von 5 - 20 Stimmen - 44 Personen gefällt es

Willkommen in der Welt der Halbgötter! Du bist der Sohn von Athena oder die Tochter von Apollo? Dann bist du hier genau richtig! Hier hast du Schutz und schließt neue Freundschaften, erlebst neue Abenteuer oder findest sogar deine grosse Liebe! Also taucht mit mir ein in meine Welt ein!

    1
    Wilkommen erstmal zu meinem 2. Rpg. Ich habe diese Idee schon länger und da ich dachte dass meine Idee mittlerweile relativ gut ausgereift ist ich di
    Wilkommen erstmal zu meinem 2. Rpg. Ich habe diese Idee schon länger und da ich dachte dass meine Idee mittlerweile relativ gut ausgereift ist ich diese einfach mal in diesem Rpg hier umsetze XD

    Es werden euch wahrscheinlich einige Dinge etwas bekannt vorkommen, das könnte daran liegen dass ich mir die Buch- und Filmserie "Camp Halfblood" also Vorlage genommen habe

    Ich hoffe dass wir möglichst viele werden und wir auch alle zusammen möglichst viel Spaß beim Rpgn zusammen haben ^^!

    2
    ((big))((red)) REGELN:((ered))((ebig)) So kommen wir erstmal zu dem langweiligen Teil *räusper* REGELN DES RPGS *strenge Stimme * 1. Keine perversen,
    REGELN:
    So kommen wir erstmal zu dem langweiligen Teil *räusper*

    REGELN DES RPGS
    *strenge Stimme *

    1. Keine perversen, politischen oder extrem gewaltverherrlichende Inhalte innerhalb meines RPG, ansonsten wundert euch nicht wenn ihr gesperrt werdet

    2. Niemand wird beleidigt, ausgeschlossen oder gemobbt

    3. Es werden keine Charas unbesiegbar gemacht und keiner wir ohne Einwilligung des anderen getötet oder gefangen genommen oder so.

    4.Neulinge werden nett und freundlich aufgenommen und nicht ignoriert

    5. Meldet euch ab wenn ihr eine längere Zeit nicht on kommt ansonsten werdet ihr leider gekickt (Sorry)

    6. Meldet euch nicht hier an und rpgt 2. Wochen nur um danach wieder auszutreten, also überlegt es euch einfach gut

    7. Nichts wird ohne meine Einwilligung entschieden, Vorschläge sind immer Willkommen und ihr könnt los Rpgn sobald ihr meine Einwilligung habt .

    8. HABT SPAAASSSS! XD




    Regel des Camps:

    -Keine Gewalt außerhalb des Trainingspaltzes

    -Das verlassen des Camps ist ausser bei einer Mission strengstens untersagt

    -Drogen oder Alkohol werden nicht geduldet

    -Ab 22 Uhr ist jeder in seiner eigenen Hütte

    -Bei Verstoss wird der Übeltäter 1 Woche lang den Stall ausmisten

    3
    ((blue)) AUFBAU:((eblue)) So damit ihr euch das ganze auch mal vorstellen könnt erzähl ich euch mal ein paar Dinge über das Camp: Das Camp liegt Mi
    AUFBAU:
    So damit ihr euch das ganze auch mal vorstellen könnt erzähl ich euch mal ein paar Dinge über das Camp:

    Das Camp liegt Mitten im Wald und ist für normal sterbliche und andere böse Wesen unsichtbar und geschützt durch einen großen magischen Schutzwall, jedoch können Schüler und Lehrer problemlos ein und aus gehen (Wie bei Camp Halfblood welches mir zu Vorlage dieses Rpgs dient XD).

    In diesem Camp gibt es einen großen Trainingsplatz für die jährlichen Wettkämpfe und für das tägliche Training, dieser enthält eine Bogenschießanlage, eine Schwertkampfarena sowie eine Lavakletterwand.

    einen großen See mit einem Steg und einer Bootsanlegestelle, in diesem See jedoch gibt es auch selten einige giftige Fische oder sogar ein Seeungeheuer welches jedoch nur durch eine Legende bekannt ist.

    Es gibt für jeden Gott eine Hütte d.h alle Kinder der Hera kommen in die Hütte der Hera, bitte beachtet dass ihr es immer im Ausgleich haltet mit den Kindern ansonsten werde ich das tun XD. Jeder hat sein eigenes Badezimmer und sein eigenes Bett, eigene Einrichtungsgegenstände sind ebenfalls gestattet.

    Ausserdem gibt es einen riesigen Speisepavillion an dem alle zur Abends und Morgenszeit sitzen, ansonsten kann man sich über den Mittag verteilt beliebige Snacks holen . Jeder Hütte gehört ein Tisch .

    Ansonsten existieren noch eine Schmiede und ein paar Ställe für größere Haustiere wie Pferde.. und ein Waffenlager neben dem Trainingslager.

    4
    ((teal)) NEUIGKEITEN/ MISSIONEN:((eteal)) Hier seht ihr aktuelle Missionen und Neuigkeiten oder spezielle Events. Ich werde hier ab und zu ein paar Mi
    NEUIGKEITEN/ MISSIONEN:

    Hier seht ihr aktuelle Missionen und Neuigkeiten oder spezielle Events. Ich werde hier ab und zu ein paar Missionen aktualisieren an denen ihr jederzeit teilnehmen könnt, jedoch beachtet dass ich hier auch ein paar Bedingungen hinzugeschrieben habe . Sobald ihr diese Bedingungen erfüllt könnt ihr zu dieser Mission einfach aufbrechen:

    Missionen:

    Mythos der Trauerweide:
    In dem Wald, außerhalb des Campes steht eine riesige Trauerweide umgeben von vielen magischen Pusteblumen, der der die 3 geheimen Aufgaben lösen kann, ohne Gewalt anzuwenden der bekommt von der Trauerweide einen magischen Wunsch frei.
    Bedingungen: Keine Kampf- oder Kriegs-Halbgötter


    Gestalten des Waldes:
    Außerhalb des Campes wurden dunkel Gestalten mit einer dunklen Aura bei Nacht entdeckt, am nächsten Morgen wurden mehrere Tierleichen entdeckt findet das Problem und eliminiert die Ursache
    Bedingungen: 2 trainierte Schüler ab 16 Jahren
    Ort: Wald östlich außerhalb des Camps

    Events: Winterfest am 7.2

    Alle Luft und Wind Götter: sorgen bitte für eine windige und eisige Atmosphäre

    Bälle: der Winterball wird am Abend vollzogen
    Es werden Eiskönig und Eiskönigin gewählt

    Nominierung für eiskönigin:
    -Alexis
    -Silver

    Nominierung für Eiskönig:
    -Gideon
    -Zane
    Organisatorin des Balls; Silver


    Wettkämpfe:
    Es kämpfen:
    Beerus vs Nathaniel
    Maxi vs Lydia
    Jarek vs Derek
    Akenos vs Zacherias
    Zack vs Marco
    Malekit vs Alastor

    Schiedsrichter: Deliyah




    Infos:
    M: 26
    W: 26
    Gesamt: 52

    Verwarnt:

    Ist geflogen: Luna; Mykee; Bella ; Algenfeuer, Trixie WouldYouPleaseStayQuiet, pxlux, sophia, Candy, Lerchi, Ich!, Atramentum, Cookie, Helya

    5
    ((purple)) STECKBRIEFVORLAGE:((epurple)) Und endlich auf das wir alle gewartet haben XD: Schüler: Name: Nachname: Alter: (14-19) Geschlecht: Göttlic
    STECKBRIEFVORLAGE:

    Und endlich auf das wir alle gewartet haben XD:
    Schüler:

    Name:
    Nachname:
    Alter: (14-19)
    Geschlecht:
    Göttliches Elternteil:
    Menschliches Elternteil: (Beruf; Mama? Papa? Verhältnis?)
    Aussehen: (wenn kein Link detailliert)
    Link:(optional)
    Charakter: (detailliert und in ganzen Sätzen)
    Fähigkeiten: (auf Gott abgestimmt und genau und detailliert )
    Waffe: (gehen bis zu 3)
    Stärken: (so viele wie Schwächen; keine Unbesiegbarkeit)
    Schwächen: (so viele wie stärken)
    Mag: (jeder mag etwas)
    Mag Nicht: (Können auch Personen sein)
    Hütte: (Die des Gottes)
    Verliebt:
    Sexualität: (bi; hetero; homo...)
    Sonstiges:

    Haustier:
    Name:
    Alter:
    Art:
    Aussehen:
    Charakter:
    Mag:
    Mag nicht:


    6
    ((olive)) HÜTTEN:((eolive)) Hier seht ihr welche Götter aktuell zu Verfügung stehen, bitte denkt daran dass ihr mir immer Vorschläge machen könnt
    HÜTTEN:

    Hier seht ihr welche Götter aktuell zu Verfügung stehen, bitte denkt daran dass ihr mir immer Vorschläge machen könnt welche Götter ihr gerne hättet also ich nehme such chinesische, nordische oder Ägyptische Götter an:
    Demeter:
    -sheera

    Thetis:
    -Peli

    Morpheus(Gott der träume):
    -Sophie

    Loki(Gott der Zwietracht):
    -Kate

    Cliodhna:
    -Eamhair

    Amor:
    -Tara
    -Kilian

    Inari:
    -Finn

    Herakles:
    -Jaden

    Hypnos:
    -Stanley
    -Hannah

    Zeus: (Gott der Blitze)
    -James
    -Alexis
    Alexandra

    Athena: (Göttin der Strategie /Verteidigung)
    -Simon
    -Deliya
    -Melinda
    VOLL!

    Nike:( Göttin des Sieges)
    -Akira

    Tyche(Göttin des Schicksals):
    -Jarek
    -Sayaka

    Hekate:
    -Henry

    Apollo: (Gott des Lichts)
    -Selina
    -Candela
    -Sora
    -Amy
    VOLL!

    Hermes:
    -Marco

    Aphrodite: (Göttin der Liebe und Schönheit)
    -Silver
    -Zane
    -Flora
    -Elanie
    VOLL!

    Ares: (Gott des Krieges, Feind der Athene)
    -Zacharias
    -Zack
    -Matteo
    ERSTMAL VOLL!

    Artemis (Gott des Mondes und der Jagd):
    -Lydia
    VOLL!

    Dionysos:
    -Vivien
    -Cy

    Hades(Gott der Unterwelt):
    -Zoe
    -Cole
    -lilia
    VOLL!

    Nemesis(Göttin der Rache):
    -Gideon

    Hephaistos(Gott des Bauens und des Feuers):
    -Maxi
    -Derek
    -Brandon
    VOLL!

    Aeolus(Gott des Windes):
    -Prompto
    -Yvie

    Thanatos:
    -Alastor
    -Akeno
    -Ethan
    VOLL!

    Erebos:
    -James

    Poseidon(Gott der 7 Weltmeere)
    -Emma
    -Sophia
    -Sloane
    VOLL!

    Asklepios
    -Jason

    Chronos (Gott der Zeit)
    -Nate

    Libitina:
    -Ker

    Polyhymnia:
    -Dwayne
    -Tan
    -Blanche
    -Nathaniel
    Voll!

    Euphrosyne
    -Zaylee

    Peitho:
    -Kazuki

    Tyr:
    -Miles

    Hela:
    -Malekith

    7
    Wer spielt Wen:

    Ich🌞:
    Silver (13)
    Zane(19)
    Prompto (36)
    Maxi(26)
    Kate(39)
    Sophie(53)
    James(64)


    Nachtwind🌝:
    Selina (Kapitel 9)
    Zacharias (14)
    Vivien (21)
    Hannah(17)
    Stanley (29)
    James (41)
    Tara(47)
    Ker(55)
    Kilian(58)


    Ever👻:
    Lydia (15)
    Zoe(23)
    Jarek(24)
    Gideon(25)
    Deliya(16)
    Candela(33)
    Marco(40)
    Dwayne(61)
    Tan(62)
    Blanche(63)


    Shadowweeb☠:
    Sayakra(28)
    Akira (32)
    Alastor(38)
    Sora(48)
    Nate(51)
    Sloane(52)
    Kazuki(56)

    LucyZockt🥀:
    Zack(30)
    Emma(43)
    Jason(44)
    Jaden(45)
    Cole(57)

    Eleni💎:
    Alexis(11)
    Flora(12)
    Melinda(22)
    Brandon (18)


    Frozen_Night👁:
    Akeno(34)
    Simon(50)
    Malekith (69)

    Someone👽:
    Elanie(10)
    Nathaniel(20)
    Lilia(27)

    Jaguar👒:
    Ethan(54)
    Alex(70)

    Jade🌻:
    Finn(56)
    Cy(59)



    8
    ((red))((big))BEZIEHUNGEN((ebig))((ered)) A💞B (A liebt B) A💍B (A und B sind ein Pärchen) A🤝B (A und B sind befreundet) A ☠B(A mag B nicht)
    BEZIEHUNGEN

    A💞B (A liebt B)
    A💍B (A und B sind ein Pärchen)
    A🤝B (A und B sind befreundet)
    A ☠B(A mag B nicht)
    A🥀B (es ist einfach kompliziert)
    A🤞B (sind beste Freunde)
    A👽B (A und B hassen sich)
    A💔B (A und B haben sich getrennt)



    Hannah💍Akira
    Zane💍Vivien
    Zack💍Candela
    Maxi💍Jarek
    Jason💍Tara
    Jaden💍Selina
    Jason💍Tara
    Zacherias💍Lydia
    Flora💍Derek
    Cole💍Nate
    Alexis💍Gideon

    Sayaka🤝Zack
    Silver🤝Vivien
    Silver 🤝Tara
    Silver🤝Miles
    Prompto🤝Tara
    Jarek🤝James
    Lydia 🤝 Derek
    Lydia🤝Silver

    Sayaka💞Serina
    Miles💞Silver

    Prompto☠Jarek
    Ashley☠Tara
    James☠Tara
    Kate☠Kazuki
    Doll☠Kate
    Jarek☠Derek

    Kylie🤞Maxi





    9
    Nachtis erster Chara:

    Name: Selina
    Nachname: Jones
    Alter: 16
    Geschlecht: w
    Göttliches Elternteil: Hermes
    Menschliches Elternteil: eine Bürofrau, die sehr viel arbeitet und recht wenig Zeit hat
    Aussehen: Sie hat braune Locken, die ihr bis unter die Brust fallen und strahlend hellblaue Augen, ihre Gesichtszüge sind sehr weich, was sie recht harmlos erscheinen lässt, sie ich nicht besonders groß, grad mal 1,56 m und recht dünn. Ansonsten gibt es nichts besonderes zu erwähnen...
    Link:(Kommt vielleicht noch)
    Charakter: Sie ist sehr offen und aufgeweckt, man kann viel mit ihr machen, aber sie stielt sehr gerne, was sie ganz klar von ihrem Vater hat, und stellt sich dabei recht geschickt an. Aber wenn sie einen mag ist sie eine ehrliche und treue Freundin.
    Fähigkeiten: kann beim Hades ein und aus g e hen, bewegt sich schneller und kann kleine verzauberungen wirken, dazu hat sie großes Geschick im stehlen.
    Waffe: zwei Dolche, die sehr stark und unzerstörbar sind
    Stärken: Stehlen, Gespräche führen, andere um den Finger wickeln
    Schwächen: Sie ist in der Schule nicht wirklich gut und ist sehr verletzlich, auch wenn sie es nicht zeigt
    Mag: Stehlen, sprinten, essen
    Mag Nicht: Schule Gleichberechtigung und falsche Freunde
    Hütte: Hermes
    Verliebt: Kommt sicher noch
    Sexualität: bi
    Sonstiges: Sie kann viel essen, ohne zuzunehmen

    10
    Name: Elanie Lynn Nachname: Davies Alter: 17 Geschlecht: weiblich Göttliches Elternteil: Aphrodite Menschliches Elternteil: Ihr Vater arbeitet als Ar
    Name: Elanie Lynn
    Nachname: Davies
    Alter: 17
    Geschlecht: weiblich
    Göttliches Elternteil: Aphrodite
    Menschliches Elternteil: Ihr Vater arbeitet als Architekt und die beiden haben ein sehr gutes Verhältnis.
    Aussehen: Da Elanie ihr Aussehen verändern kann, ist es immer unterschiedlich. Meistens verändert sie ihr Aussehen aber so, dass sie hellblonde Haare und hellblaue Augen hat. Sie ist nie sonderlich groß und hat auch immer Kurven.
    Link: https://pin.it/7Let9bX und https://pin.it/ZqvBmHS
    Charakter: Lynn ist ein aufgewecktes und warmherziges Mädchen. Sie weiß wie man mit Freunden umgeht und ist zu jedem nett. Es gibt aber auch Momente, wo sie frech ist. Generell ist sie sehr verspielt und anhänglich. Da sie ihr Aussehen nur zu etwas schönem verändert hat sie schon oft Probleme gehabt... Das hat aber nicht ihren Charakter beeinflusst.
    Fähigkeiten: Elanie kann ihr Aussehen verändern, Gedanken lesen und sich teleportieren.
    Waffe: Dolch/Messer, Pfeil und Bogen, Schwert
    Stärken: Sie kann gut klettern, zeichnen, designen und kochen, sowie backen.
    Schwächen: sehr weich, anhänglich, frech, manchmal zu freundlich
    Mag: klettern, backen, kochen, zeichnen, designen
    Mag Nicht: Betrüger, Spielverderber/Spassbremsen, Regen
    Hütte: Aphrodite
    Verliebt: noch nicht, könnte es er noch was werden
    Sexualität: hetero
    Sonstiges: /

    11
    Name: Alexis Nachname: Zipras Alter: 16 Geschlecht: weiblich Göttliches Elternteil: Zeus Menschliches Elternteil: Ihre Mutter Layla Dean ist Krankens
    Name: Alexis
    Nachname: Zipras
    Alter: 16
    Geschlecht: weiblich
    Göttliches Elternteil: Zeus
    Menschliches Elternteil: Ihre Mutter Layla Dean ist Krankenschwester im örtlichen Krankenhaus von Denver. Ihre Mutter hat ihr auch viel darüber beigebracht wie man Menschen hilft. Sie sind wie beste Freundinnen.
    Aussehen: Sie hat blonde Haare die knapp bis zur Mitte ihres Rückens gehen, grüne Augen, sie ist ca. 1.69cm groß und hat eine normale Figur. Sie trägt meistens sportlichere Klamotten oder Jeans, Ihre Haare sind meistens nach hinten gebunden und im Sommer bekommt sie immer leichte Sommersprossen.
    Link: https://www.Instagram.com/p/BwkU7B1H-0R/
    Charakter: Alexis ist ehrgeizig, aber dennoch freundlich und keineswegs arrogant, wenn sie sich ein Ziel setzt will sie es um jeden Preis schaffen, aber nimmt dabei trotzdem Rücksicht auf andere. Sie ist im Allgemeinen aufgeschlossen und Selbstbewusst, nur gegenüber bestimmten Personen ist sie eher schüchtern. Zudem ist sie eine Ehrliche Person die sagt was sie denk und versteht sich deswegen gut mit Katelyn.
    Fähigkeiten: Kann das Wetter kontrollieren und sieht alles
    Waffe: Schwert, Blitz, Dolch
    Stärken: Nahkampf, Laufen, Zuhören
    Schwächen: Verlieren, Bogenschießen, Ihre Mutter
    Mag: Essen, Trainieren, mit ihren Freunden reden
    Mag Nicht: Besserwisser, kritisiert zu werden, Einsamkeit
    Hütte: Zeus
    Verliebt: schwärmt für Gideon, aber traut sich nicht ihm das zu sagen
    Sexualität: hetero
    Sonstiges: Hat ein großes Herz

    Haustier:
    Name: Cato
    Alter: 3
    Art: ein Rottweiler
    Aussehen: fast komplett schwarzes Fell, bis auf den Bauch der Karamellbraun ist.
    Charakter: liebevoll zu denen die er mag und misstrauisch(manchmal auch leicht aggressiv) gegenüber unbekannten, Beschützer
    Mag: Jagen, spielen, am Bauch und am Hinterkopf gekrault werden, frei in der Natur rennen
    Mag nicht: an der Leine sein, Fremde

    12

    Name: Flora
    Nachname: White
    Alter: 17
    Geschlecht: weiblich
    Göttliches Elternteil: Aphrodite
    Menschliches Elternteil: Ihr Vater ist Steven ist Anwalt und lebt mit seiner Frau(meiner Stiefmutter) Alissa, Flora’s Halbschwester Lucy und ihr(bevor sie ins Camp ging) auf einem großen Grundstück in der nähe von Boston. Sie hat zu allen ein sehr gutes Verhältnis und liebt sie abgrundtief.

    Aussehen: Sie hat hellbraune lange Haare mit hellen Strähnen. Ihre Augen sind strahlend blau und mandelförmig. Sie hat eine sehr schöne Figur, schmale Taille und etwas breitere Hüften, lange Beine und schmale Schultern. Trotzdem ist sie sehr sportlich und hat sehr viel Ausdauer. Sie ist 1.78cm groß.
    Sie trägt immer körperbetonende Kleidung, weil sie sehr selbstbewusst ist was ihren Körper angeht, selbst ihre Kampfkleidung ist eng anliegender.
    Sie hat eine kleine Narbe an ihrer rechten Hand, die sie immer kaschiert und ein Muttermal an ihrem Hals. Ihre Lippen sind voll und leicht rötlich, Ihre haut dagegen hell und makellos.
    Link: /
    Charakter: Sie hat ein sonniges gemüht, anders als andere denken ist sie keineswegs eingebildet, dafür aber schnell reizbar, vor allem wenn jemand ihre Familie erwähnt oder bedroht. Sie kann im Kampf sehr grausam sein und hat dann auch kein Mitleid. Außerhalb des Schlachtfeldes und Trainingsplatzes ist sie sehr schüchtern gegenüber Menschen die sie sehr mag. Ihre Fähigkeiten benutzt sie eher selten, auch wenn sie sehr gerne flirtet. Eine Beziehung hatte sie aber noch nie, weil sie Bindungsprobleme hat. Sie hat angst davor ausgenutzt zu werden. Wenn Sie mal nicht trainiert, hilf sie den Köchen im Camp freiwillig bei der Zubereitung, weil das eine Ihrer Leidenschaften ist. Was ihren Körper angeht ist sie deutlich selbstbewusster und weiß wie sie ihn einsetzten muss.

    Fähigkeiten: Sie kann andere leicht mit ihrem äußeren Bild blenden und Menschen sehr schnell verführen und dadurch ablenken. Sie hat die Fähigkeit die pflanzen zu kontrollieren.
    Waffe: Schwert, Speer, Ihre Fähigkeiten
    Stärken: Flirten, Kämpfen, den Gegner Ablenken, Ausdauer
    Schwächen: Schüchternheit, Familie, Verletzt werden, Gefühle kontrollieren
    Mag: Jungs, Kochen, Ihre Freunde, Boston, die Natur
    Mag Nicht: Spiegel, alleine sein, kleine Räume, aufdringliche Personen
    Hütte: Aphrodite
    Verliebt: /
    Sexualität: bi, aber hat meistens was mit Jungs
    Sonstiges: relativ neu im Camp

    Haustier:
    Name: Omorfia
    Alter: 2
    Art: Polarfuchs
    Aussehen: Schneeweiß, spitzes Gesicht(ähnlich wie ein Fuchs),
    Charakter: sehr eitel, wird schnell aggressiv anderen gegenüber, sie fühlt sich gerne frei aber würde niemals Flora verlassen
    Mag: Flora und ihre Familie, Freiheit, jagen, Schnee
    Mag nicht: Sand, Wasser

    13
    Mein 2. Chara: Name: Silver Nachname: Heatherfield Alter: 17 Geschlecht: weiblich Göttliches Elternteil: Aphrodite Menschliches Elternteil: ein besch
    Mein 2. Chara:

    Name: Silver
    Nachname: Heatherfield
    Alter: 17
    Geschlecht: weiblich
    Göttliches Elternteil: Aphrodite
    Menschliches Elternteil: ein beschäftigter Manager Namens Marc, er hat öfters mal neue hübsche Frauen bei sich die er ständig wechselt und hat seine einzige Tochter in einer eigenen Villa untergebracht die er selbst nur jedes halbes Jahr besucht
    Aussehen: Silver hat Silber-farbene Haare komischerweise von Natur aus, ihre Augen haben die selbe Farbe mit einer Spur Kälte drin, Sie besitzt einen nahe zu perfekt gebauten Körper den sie auch oft und gerne zeigt auch wenn sie dadurch oft in Schwierigkeiten kommt. Sie trägt nicht so viel Make -Up wie auf dem Bild ansonsten ist aber fast alles gleich.
    Charakter: Silver hat einen sehr verführerischen und manipulativen Charakter sie mag es mit Jungs zu spielen und sie um den Finger zu wickeln nur um ihnen dann das Herz zu brechen, außerdem genießt sie oftmals den Neid und die Bewunderung die ihr von anderen Ausgedrückt wird sie ist manchmal fast schon etwas eitel. Sie hat viele Freunde und ist sehr beliebt im Camp wegen ihres Aussehens, sie versteckt sich gerne hinter einer niedlichen Fassade und stellt sich gerne mal Dümmer als die eigentlich ist. Sie kann gut mit Pfeil und Bogen umgehen, jedoch trainiert sie nur heimlich und benutzt diese Fertigkeit nur in Notfall damit sie keiner durchschaut.
    Fähigkeiten: Silver kann Gedanken lesen und kann naive Menschen für eine gewisse Zeit sogar eine Art Gehirnwäsche verteilen, jedoch nur wenn ihr Willen schwach genug ist
    Waffe: Pfeil und Bogen
    Stärken: Fernkampf, Manipulation, Flirten
    Schwächen: Nahkampf, wahre Gefühle, stärker Willen
    Mag: Herzen brechen, Flirten, bewundert werden
    Mag Nicht: Schmutz, Blossgestellt werden, wahre Gefühle
    Hütte: Aphrodite
    Verliebt: //
    Sexualität: hetero
    Sonstiges://

    14
    Name: Zacherias
    Nachname: Smith
    Alter: 16
    Geschlecht: m
    Göttliches Elternteil: Ares
    Menschliches Elternteil: Seine Mutter hat sich nach seiner Geburt selbst das Leben genommen.
    Aussehen: Er hat kurze Schwarze Locken und strahlend grüne Augen, er ist muskulös und groß, ca 1,90 m, seine Wimpern sind sehr dicht und seine Augenbrauen passen perfekt in sein Gesicht, er hat ein großes Tattoo eines Engels auf dem Rücken und einen Piercing in der Zunge
    Charakter: er ist sehr ruhig und verständnisvoll, man kann gut mit ihm reden, so lange ihm danach ist, wenn er dazu keine Lust hat, dann lieber nicht, aber das zeigt er schon, er hat aber vor allem ein großes Herz für Tiere und auch ein wenig eines für Mädchen.
    Fähigkeiten: Er kann jede Waffe perfekt führen, die es gibt, auch wenn sie speziell für andere geschmiedet sind, er kann mit jedem Treffer schlimme Wunden machen, selbst wenn es am kleinen Zeh ist, kann er sein Gegenüber dadurch verbluten lassen.
    Waffe: Am liebsten seinen Speer, aber wie gesagt, er kann alle Waffen nutzen
    Stärken: kämpfen, Stärke, er kann seine Emotionen komplett abstellen
    Schwächen: er liebt hübsche Mädchen und er mag es nicht wenn man Tiere quält, das macht ihn aggressiv
    Mag: Blut, Kampf und Mädchen
    Mag Nicht: Tierquäler, Aufwand für nichts, Verschwendung
    Hütte: Ares
    Verliebt: Er verliebt sich schnell, aber er weiß selbst, dass das nichts Ernstes ist.
    Sexualität: bi
    Sonstiges: Er schreibt gern Gedichte

    Haustier:
    Name: Dolly
    Alter: 2
    Art: Hund
    Aussehen: Er ist ein Berner Sennenhund, schon recht groß und hat hellblaue verständnisvolle Augen
    Charakter: Er ist aufgeweckt und bewegt sich sehr gern
    Mag: Bewegung
    Mag nicht: Kämpfen

    15
    Evers erster Chara: Name: Lydia (ohne Betonung auf dem Y) Nachname: Saytarly Alter: 16 Geschlecht: weiblich Göttliches Elternteil: Artemis, die Gött

    Evers erster Chara:

    Name: Lydia (ohne Betonung auf dem Y)
    Nachname: Saytarly
    Alter: 16
    Geschlecht: weiblich
    Göttliches Elternteil: Artemis, die Göttin der Jagt, des Waldes, der Geburt, des Mondes und die Hüterin der Frauen und Kinder
    Menschliches Elternteil: unbekannt, wurde als Baby vor einem Waisenhaus gefunden und ist dort auch groß geworden
    Aussehen: Lydias von Wimpern Dich umrandeten Augen leuchten in einem hellen brau, mit leichten Silberspränkeln. Diese passen sich dabei besser ihrem Gesicht mit der leicht gebräunten Haut, als ihren dunkelbraunen-schwarzen Haaren an, welche ihr locker über die Brust reichen. Das Einzige was ihr Gesicht, außer ihren Augen in den Schatten stellt, sind ihre vollen Lippen, die sie gerne in einem matten rosarot betont. Außerdem liebt sie Eyeliner mehr als alles Andere und übertreibt auch gerne mal ein bisschen… ihre Figur ist relativ hoch gewachsen und wird an ihrem Bauch von leichten Muskeln definiert. Auch ihr restlicher Körper wirkt sehr sportlich, da sie praktisch immer nur herum rennt und dies und das tut… sonst hätten wir da noch das übliche: keine übermäßige Oberweite, dafür einen gut trainierten Ar.sch und lange Beine. Das weiß sie und trägt gerne engere Sachen, offiziell natürlich nur um nirgendwo hängen zu bleiben. Und sie hat ein Bauchnabelpircing…
    Link: https://pin.it/6Yxwxf3
    Charackter: Lydia ist die Selbstsicherheit in Person. Nicht nur dass sie sich nie von ihrer Meinung abbringen lässt und immer ihr Ding macht (Das ist gar nichts), sie hat eine so große Menschenkenntnis, dass sie eine Person durch nur einen Blickwechsel gut genug einschätzen kann, dass sie ihm ohne Verunsicherung sofort seinen Charakter Erläutern und seine Fehler vorhalten kann. Und dabei liegt sie so gut wie nie falsch. Das hilft ihr nicht nur dabei Menschen zu verängstigen, sondern auch zu bekämpfen. Außerdem hat sie eine riesengroße Geduld, da sie gerne ihre Gedanken ausbaut und sich nicht besiegen will. Ja die Gedanken… ich nenne es lieber beim Namen: Sehnsucht. Es hat sie innerlich zerrissen, dass ihre Mutter sich nie um sie gekümmert hat. Deshalb sollte man sie vor allen bei Vollmond nicht ansprechen, der ihr das Gefühl gibt besonders mit ihr verbunden zu sein. Ansonsten ist sie sehr schlagfertig und lässt sich nicht gerne beleidigen oder kritisieren.
    Fähigkeiten: ihre Hauptfähigkeit, was aber nichts mit Magie zu tun hat, sondern eher mit Talent, ist dass sie furchtbar schnell auf Bäume klettern kann. Kommen wir mal zu den wichtigen Sachen… keiner ihrer Pfeile, nicht ein einziger verfehlt sein Ziel ( nein… sie verfolgen keine Personen es sind immer noch normale Pfeile). Außerdem verschwindet sie im Mondlicht komplett, damit meine ich eher diese direkten Strahlen die von nichts aufgehalten werden… Ach Ja… und sie sieht im Mond Gesichter die gerade an sie denken…
    Waffe: Pfeil und Bogen, Jagdmesser
    Stärken: Ruhe bewahren, auf Bäume klettern, Leute einschätzen
    Schwächen: vermeidet jedes Gesprächsthema über ihre Mutter, kann nichts ignorieren sondern muss sich immer verteidigen, hat das Gefühl sich immer beweisen zu müssen.
    Mag: Herausforderungen, Minimalismus, kämpfen
    Mag Nicht: sich zu sehr um etwas bemühen um es dann nicht zu bekommen, Beleidigungen, verlieren
    Hütte: Artemis… eventuell wenn es die gäbe…
    Verliebt: was nicht ist kann ja noch werden…
    Sexualität: hetero
    Sonstiges: Besitzt nichts sonderlich wertvolles außer einer kleinen silbernen Fußkette mit einem Mond, einem Pfeil und einem Bogen dran, welches der einzige Gegenstand war, der bei ihr als Baby aufgefunden wurde.

    16
    Name: Deliya (aber die meisten nennen sie Liya) Nachname: Cavanaugh Alter: 18 Geschlecht: weiblich Göttliches Elternteil: Athene Menschliches Elternt

    Name: Deliya (aber die meisten nennen sie Liya)
    Nachname: Cavanaugh
    Alter: 18
    Geschlecht: weiblich
    Göttliches Elternteil: Athene
    Menschliches Elternteil: ein Vater, der eigentlich nur darauf gewartete hat bis sie alt genug für das Camp war. Also hat er sie schon mit sechs Jahren „abgeschoben“
    Aussehen: Auch wenn Deliya ihren Verstand liebt, gibt sie doch relativ viel auf ihre Aussehen. Zum Beispiel indem sie ihre vollen Lippen, die kleine Nase und die ebenfalls kleinen grün-leuchtenden Augen gerne mit Make-up betont. Zu dem trägt sie ihre schulterlangen Haare meist mit einem Mittelscheitel, der ihre hellbraunen bis dunkelblonden Haare gut zur Geltung bringt. Ihre Figur ist dann doch relativ kurvig was aber durch ihre Größe vom 1,80 nicht so gut zur Geltung kommt. Sie trägt meistens etwas engere aber dennoch bequemere Sachen und sneaker um nicht noch größer zu wirken.
    Link: https://pin.it/40qt6J6
    Charackter: Liya ist die Organisation pur und lässt sich da auch nichts sagen… sie liebt es den Überblick zu haben und das bedeutet: Sie kennt jeden Schüler im Camp und auch wer ihre Eltern sind, wie lange sie hier sind etc. Und das heißt auch, dass sie immer sehr nett und hilfsbereit ist. Das einzige Problem an der Sache ist, dass sie sagen wir… etwas ausrasten kann, wenn sie nicht die Kontrolle hat oder etwas nicht weiß, was dann doch eigentlich nie vorkommt. Außerdem geht sie nicht gerne tiefe und ernste Beziehungen ein sondern bleibt lieber oberflächlich, da sie denkt dass zu viel Ablenkung auf Dauer eine leistungsverschlechterung hervorruft. Alles in allem ist sie sehr scharfsinnig, ehrgeizig, organisiert und halt Deliya.
    Fähigkeiten: auch wenn das jetzt vielleicht etwas übertrieben ist, weiß Deliya alles was in allen Büchern auf der Welt zu finden ist. Damit meine ich dass sie alles weiß, was nichts mit einer Person selbst zu tun hat. (zum Beispiel … Zukunft, Vergangenheit, Gefühle) Also nuuuur Fakten.
    Waffe: Schwert
    Stärken: Hat ein unschlagbares Gedicht
    Schwächen: gibt zu viel auf ihre Organisation
    Mag: Kontrolle
    Mag Nicht: Hilflosigkeit
    Hütte: Athene
    Verliebt: tut sie eigentlich normalerweise nicht
    Sexualität: hetero
    Sonstiges: hat immer eine Liste mit allen Namen der Personen im Camp bei sich.

    17
    Name: Hannah
    Nachname: Yung
    Alter: 17
    Geschlecht: w
    Göttliches Elternteil: Hypnos
    Menschliches Elternteil: Silia Yung, Iluustratorin
    Aussehen: Sie hat schulterlange Rotbraune Haare, augenbrauen und wimpern in der gleichen Farbe. In ihren Haaren hat sie oft schwarze Strähnen gefärbt und in ihrer linken Augenbraue einen cut. Ihre Augen haben ein sehr helles blau und ihre Lippen sind natürlich rosa. Ihr Gesicht wirkt zierlich. Sie ist aber 1,83m groß, hat ein paar Muskeln, auch wenn sie schwächer aussieht. Sie trägt ein Armband mit einem herzförmigen Splitter aus ihrem Schädel darin. Sie hat ein kleines underbxxb Tattoo (also direkt an der Unterseite ihrer bxxbs) mit dem Schriftzug Im the... (und auf dem anderen) ...Queen.
    Charakter: Sie ist an sich sehr unterwürfig anderen gegenüber, außer sie hat ein festes Ziel vor augen, das sie unbedingt erreichen möchte. Aber sie täuscht andere erfolgreich mit dieser art, denn eigentlich hasst sie andere Menschen und die ganze Welt, wioll sie deshalb zerstören. Sie ist sehr egozentrisch, was sie aber fast nie zeigt.
    Fähigkeiten: Sie kann eine Person auf bestimmte distanz in Ohnmacht schicken und Gefühle andere spüren. Außerdem liest sie in Träumen die dringendsten begierden anderer.
    Waffe: Sie hat Pistolen mit verschiedensten speziellen Funktionen und auch ein paar Büchsen.
    Stärken: Sie kann recht gut kämpfen und hat ein hohes Selbstvertrauen
    Schwächen: Sie hat Angst vor Wasser und herabfallenden Ästen
    Mag: Sich selbst, Lügen
    Mag nicht: Menschen, dumme Leute
    Hütte: Hypnos
    Verliebt: Ja in sich selbst halt
    Sexualität: Autosexuell
    Sonstiges: hat einen Zwillingsbruder, Stanley

    18
    Name: Brandon
    Nachname: Drake
    Alter: 18
    Geschlecht: männlich
    Göttliches Elternteil: Hephaistos
    Menschliches Elternteil: Seine Mutter Helena Drake ist Lehrerin an einer Grundschule, er hat auch eine kleine halbschwester, Malia, die 5 Jahre alt ist. Sie sind die einzigen Personen bei denen er Gefühle zeigt, er hat ein gutes Verhältnis zu seiner beiden und würde alles tun um sie zu Beschützen.
    Aussehen: Er ist sehr groß(1.95cm), muskulös, da er viel sport treibt. Seine Haare sind dunkelblond und lockig wie die seiner Mutter. Seine Augen hingegen sind strahlend grün und sein Gesicht ist sehr markant. Er hat zudem einen leichten Bart und eine Narbe unter dem linken Auge. Sein Oberkörper ist berit gebaut und mit Muskeln und Narben übersäht. Er trägt fast nur schwarze Klamotten und sieht alles in allem düster und böse aus.
    Link:
    Charakter: Brandon ist vom charakter her mysteriös, verschlossen und sehr kalt. Er lässt außer seiner Familie niemanden an sich heran, weil er das als Zeichen von schwäche warnimmt. Er vertraut nur seiner Mutter und lässt das andere Leute auch spüren. Ihm ist so ziemlich jeder andere Mensch egal. Im Kampf ist er genau so skrupelos, aber er weiß trotzdem wann er aufhören muss. Kommt ihm jemand blöd rächt er sich gerne mal, ihm sind die Konsequenzen egal, aber meistens wird er eh nie erwischt.
    Auch wenn er eine sehr harte schale hat ist er innerlich ganz anders, verdrängt dies aber. Er bricht oft die Herzen von Mädchen, weil er sich auf niemanden einassen will und ihm die ganzen Mädchen zu langweilig und gleich sind.
    Tief im inneren wünscht er sich jedoch eine Person an seiner Seite, aber auch diesen Wunsch verdrängt er gekonnt.

    Fähigkeiten: Er kann Feuer kontrollieren und es auch als Waffe einsetzten, außerdem ist er sehr viel stärker als andere.
    Waffe: ein sehr langes Schwert, eine große Axt
    Stärken: Nahkampf, Schmieden
    Schwächen: Wasser schwächt ihn, Gefühle zeigen
    Mag: Wärme, Sport, Ruhe, seine Halbgeschwister
    Mag Nicht: Das Wasser, Gefühle, Kälte
    Hütte: Hephaistos
    Verliebt: noch in niemanden
    Sexualität: hetero
    Sonstiges: /

    19
    Name: Zane Nachname: Heatherfield Alter: 18 Geschlecht: männlich Göttliches Elternteil: Aphrodite Menschliches Elternteil: Siehe Silver Aussehen: Za
    Name: Zane
    Nachname: Heatherfield
    Alter: 18
    Geschlecht: männlich
    Göttliches Elternteil: Aphrodite
    Menschliches Elternteil: Siehe Silver
    Aussehen: Zane hat schwarze Haare mit einer weißen Strähne. Er hat markante Gesichtszüge welche seine stahlgrauen Augen noch Härter und Beeindruckender wirken lässt . Er hat leich buschige Augenbrauen mit mehreren Cuts als Details und trägt meistens schwarze; graue oder weiße Hoodies mit einer schwarzen Hose. Ausserdem besitzt er eine Kette in der Form eines Kreuzes was seine Verbundenheit zu Gott also seine Herkunft darstellen soll. Abgesehen von seinem sixpack besitzt er auch durchtrainierte Oberarme und breite Schultern und strahlt mit seinen 1,88 ziemlich viel Stärke aus.
    Charackter: Zane ist wie seine Schwester ein kleiner Herzensbrecher, er ist schnell gelangweilt von naiven und dummen Püppchen und bleibt daher nicht lange bei einem Mädchen. Er ist ein sehr ehrgeiziger und eifersüchtiger Mensch und hat einem großen Beschützerinstinkt, er hört gerne Komplimente doch ist meistens sehr schnell genervt wenn ihm jemand hinterherrennt. Er hat ein sehr enges Verhältnis mit seiner Schwester und kennt sie in und auswendig.
    Fähigkeiten:
    -Besitz ergreifen von anderen Personen
    -Gedanken lesen
    Waffe: Schwert
    Stärken: Kämpfen, Flirten, Manipulation
    Schwächen: wahre Gefühle, seine Schwester, Langfristigkeit
    Mag: Silver, Herzen brechen, Kämpfen
    Mag Nicht: Aufdringlichkeit, Anhäglichkeit, Dummheit, Naivität
    Hütte: Aphrodite
    Verliebt://
    Sexualität: hetero
    Sonstiges: Er trägt einige Tatoos

    20
    Name: Nathaniel (Spitzname: Nath) Nachname: Anderson Alter: 18 Geschlecht: männlich Göttliches Elternteil: Polyhymnia Menschliches Elternteil: Er is
    Name: Nathaniel (Spitzname: Nath)
    Nachname: Anderson
    Alter: 18
    Geschlecht: männlich
    Göttliches Elternteil: Polyhymnia
    Menschliches Elternteil: Er ist in einem Waisenhau aufgewachsen, wurde aber nie adoptiert..
    Aussehen: Nath braune Haare hängen ihm immer im Gesicht, sodass man die eine Hälfte fast nie sieht. Seine Augen sind ebenfalls braun, in denen viele einfach versinken. Mit seinen 195 cm ist er für sein Alter schon sehr groß. Er ist auch muskulös und hat wie viele in seinem Alter, ein Sixpack.
    Link: https://pin.it/fyo6bow
    Charakter: Nath ist ein lauter und selbstbewusster Mensch. Er traut sich mal mehr als andere und nimmt alles auf die leichte Schulter. Wenn du mal Hilfe braucht, ist er stets für dich da. Er hat viele Freunde im Camp, da er mit vielen gut klarkommt. Er hasst es angelogen zu werden und mag es auch nicht wenn er betrogen wird. Er hat immer eine eigene Meinung und lässt sie von nichts und niemandem etwas sagen. Generell ist er aber sehr freundlich und hilfsbereit. Er ist ein sehr warmherziger Mensch.
    Fähigkeiten: Wenn er jemanden berührt, egal wie, weiß er alles über die Person. Das weiß aber natürlich keiner.
    Waffe: Dolch, Schwert
    Stärken: kann gut mit Waffen und auch mit den meisten Leuten umgehen. Kann schnell rennen.
    Schwächen: Er ist etwas stur und manchmal etwas anhänglich.
    Mag: Freunde finden, die Natur
    Mag Nicht: Spielverderber/Spaßbremsen, Angeber, Betrüger, Lügner
    Hütte: Polyhymnia
    Verliebt: noch nicht, wird aber noch ;)
    Sexualität: bisexuell
    Sonstiges: //

    21
    Name: Vivien
    Nachname: Gross
    Alter: 17
    Geschlecht: w
    Göttliches Elternteil: Dionysos
    Menschliches Elternteil: Eine Mutter mit recht vielen Kindern (sie hat vier Geschwister)
    Aussehen: Sie hat langes hellblondes, fast sandfarbenen Haar, das ihr locker über die Schultern fließt, ihre Augen sind strahlend blau und haben schöne, lange und dichte blonde Wimpern und ihre Haut ist recht hell, ihre Gestalt ist dünn und normaler Größe, sie hat schöne Kurven, ist aber nicht wirklich mit Muskeln ausgestattet, was sie schwach macht.
    Charackter: Sie ist sehr willensstark, wenn sie das auch nicht vom Charakter her ist, es gibt manche Zeiten, in denen sie Wahnsinnig wird, das passiert immer, wenn sie Wein trinkt, dann ist sie nicht ganz sie selbst und ihre Augen werden violett, sie meint es niemandem böse, aber sie hat sich auch nicht unter Kontrolle. Wenn sie so ist, dann erhöht sich auch ihre Körperliche und mentale Kraft. Wegen ihrer Fähigkeit ist sie fast durchgehend betrunken. (Und naja, sie wird sehr schnell angeturnt)
    Fähigkeiten: Alles, was sie trinkt, wird automatisch zu Wein, was es ihr unmöglich macht, nicht betrunken zu sein. Wenn sie aber trinkt, dann erhöht sich ihre Körperliche und mentale Kraft. Durch ihren Wahnsinn kann sie von einer anderen Person Besitz ergreifen und diese für sich handeln lassen. Im Kampf leuchten ihre Augen violett und die Umgebung verdunkelt sich.
    Waffe: Sie hat zwei schmale lange Schwerter, die sie auf dem Rücken befestigt, ihre Klingen durchschneiden alles.
    Stärken: Sie kann nichts wirklich gut und ist ein kleiner Tollpatsch, am besten kann sie... kämpfen, aber nur wenn sie was getrunken hat.
    Schwächen: Sie hat praktisch immer Pech und ihr passieren viele Missgeschicke, am öftesten rennt siein irgendwen rein.
    Mag: trinken, Jungs, Freistunden
    Mag nicht: Strenge Lehrer und Unterricht, Leute, die sie verurteilen.
    Hütte: Dionysos
    Verliebt: Sie glaubt, das wird nicht passieren.
    Sexualität: bi
    Sonstiges: Sie bekommt körperlich keine Probleme durch das viele trinken, egal wie viel es ist.

    Haustier:
    Name: Jay
    Alter: 4 Jahre
    Art: Schwarzer Panther
    Aussehen: Er ist perfekt gezüchtet und recht groß
    Charakter: Er fühlt sich für Vivien verantwortlich und ist sehr beschützerisch, mag fremde nicht.
    Mag: Fleisch, Ausflüge in den Wald
    Mag nicht: Fremde, zu viel Aufregung

    22
    Name: Melinda (Spitzname Mel) Nachname: Williams Alter: 18 Geschlecht: weiblich Göttliches Elternteil: Athene Menschliches Elternteil: Vater: Er ist
    Name: Melinda (Spitzname Mel)
    Nachname: Williams
    Alter: 18
    Geschlecht: weiblich
    Göttliches Elternteil: Athene
    Menschliches Elternteil: Vater: Er ist Professor der griechischen Mythologie und unterrichtet an der Columbia in New York, wodurch es ihr an nichts im Leben fehlte(bis auf ihre Mutter natürlich), Ihr Verhältnis zu ihm ist sehr gut.
    Aussehen: Sie hat rote Haare mit einem leichten braun stich, mit einem Pony, hellblaue Augen, sie ist ca. 1.72cm groß und hat eine sportlich-schlanke Figur, sie ist oft dreckig weil sie sich im Kampf sehr reinhängt, aber trotz dessen eine gepflegte Person.
    Link: https://www.Instagram.com/p/B_0KeiVHMHH/
    Charakter: Sie ist sehr wissbegierig, zielstrebig und mutig, dennoch nicht arrogant oder eingebildet. Sie hilft anderen gerne, ist eine positive fröhliche Person, relativ bescheiden und nicht nachtragend. Freundschaften schließt sie schnell, da sie eine aufgeschlossene Person ist, die gut zuhören und verstehen kann. Ihre Freunde und Familie beschützt sie um jeden Preis, da ihr beides sehr wichtig ist.
    Fähigkeiten: Sie ist sehr Schlau und eine herausragende Kämpferin. Ihren Bogen und die Pfeile fertig sie stets selber an und sie ist auch künstlerisch sehr Begabt, weswegen sie ihrem Bogen und Pfeilen immer ein einzigartiges Detail verpasst. Kämpfe gewinnt sie so gut wie immer, da sie meist die Schritte ihres Gegners voraus sieht, jedoch gibt es ein zwei Personen gegen die sie keine Chance hat.
    Waffe: Pfeil und Bogen, Schwert
    Stärken: Kämpfen, Bogenschießen, Kreativität
    Schwächen: alles was mit heilen zu tun hat, Lügen, schwimmen
    Mag: Bücher, Musik, Singen, ihre Geschwister/Halbgeschwister, Humorvolle Menschen
    Mag Nicht: schlechte Verlierer, arrogante Personen, Selbstverliebtheit, Spielverderber
    Hütte: Athene
    Verliebt: noch nicht
    Sexualität: hetero
    Sonstiges: /

    Haustier:
    Name: Galileo
    Alter: 8
    Art: Schneeeule
    Aussehen: wie eine normale Schneeeule
    Charakter: eigensinnig, aber dennoch lieb und auch mutig, vertraut nicht jedem
    Mag: Mäuse jagen, Melinda+Vater,
    Mag nicht: Fremde

    23
    Name: Zoe America Nachname: Vega Alter: 17 Geschlecht: weiblich Göttliches Elternteil: Hades Menschliches Elternteil: eine Mutter die sich nie wirkli
    Name: Zoe America
    Nachname: Vega
    Alter: 17
    Geschlecht: weiblich
    Göttliches Elternteil: Hades
    Menschliches Elternteil: eine Mutter die sich nie wirklich für sie interessiert hat…
    Aussehen: Da ihre Haare von Natur aus dunkel ist und sie im Hades sowieso schwarz werden hat Zoe ihre Haare in einem hellen blond gefärbt, wobei man ihren dunklen Ansatz schon sieh… auch ihre Augen strahlen hell (nur dieses Mal in einem Grün) und werden später dunkel. Diese werden von dichten Wimpern umrandet und sitzen mitten in ihrem reinen Gesicht mit leicht gebräunter aber immer noch heller haut. Au h ihre Lippen wirken meist voll und perfekt und passen in einem matten Lippenstift-Ton gut zu ihrem relativ hellen, glänzenden und goldenen make up. Auch ihre großem Creolen strahlen mit ihrer Augen um die Wette wenn das Licht auf sie fällt. Sie ist eigentlich ziemlich klein und doch sieht man gute Kurven wenn sie in ihren meist etwas cooleren Klamotten durch die Gegend läuft.
    Link: https://pin.it/EUXJpjP
    Charackter: Zoe bedeutet Leben… was dann doch schon ziemliche Ironie Ist da sie nie wirklich ihre Emotionen zeigt und sich eher nur für kurze Zeit mit jemandem abgibt da sie schnell gelangweilt ist. Was soll man nicht viel dazu sagen: Zoe zeigt zwar nicht gerne was sie denkt und trotzdem hat sie einen Schwachpunkt. Sie spielt unfassbar gut Klavier und singt dabei mit Emotionen die noch nie jemand gesehen hat, nur zeigt sie das natürlich niemandem und lässt sich auch nicht gerne herumkommandieren. Sie gibt sich ziemlich viel Mühe alles mit Leichtigkeit zu tun und nicht zeigen zu müssen dass es Dinge gibt für die sie sich bemühen muss. Sie gibt sich so zu sagen gerne unnahbar und unwiderstehlich …
    Fähigkeiten: Zoe kann Lebewesen jeder Art dazu überreden sich selbst umzubringen. Dabei dringt sie in den Geist desjenigen ein und gibt sozusagen Befehle. Wenn sie das tut leuchten ihre Augen schwarz auf und dabei meine ich komplett nicht nur die Iris… außerdem kann sie im Hades ein und ausgehen wie es ihr gefällt und dabei jeden mitnehmen solange sie nicht den Drang verspürt denjenigen da zu lassen. Dabei lässt sie die Erde aufbrechen und es erscheint eine lange Treppe.
    Waffe: ihre Worte natürlich aber sie kann auch relativ gut mit Messer umgehen und ist dabei ziemlich wendig
    Stärken: Klavierspielen und singen, Sich selbst treu bleiben, sich selbst über andere stellen
    Schwächen: zeigt ihre Emotionen nicht gerne, macht sich meist im falschen Moment über jemanden lustig, hasst zu große Menschenmengen
    Mag: Musik, Ausflüge in den hades, essen
    Mag Nicht: viele Menschen, Komplimente, zu lange Bindungen
    Hütte: Hades
    Verliebt: nope…
    Sexualität: hetero
    Sonstiges: da sie schon mit sieben erkannt hat dass sie einfach in den Hades spazieren kann und hat so sozusagen ihr ganzes Leben dort verbracht. Ihren Vater hat sie dabei nie gesehen und wusste wahrscheinlich gar nicht dass sie da war…

    24
    Name: Jarek Nachname: Adgezalov Alter: 18 Geschlecht: männlich Göttliches Elternteil: Tyche, die göttin des Zufalls, der bösen oder glücklichen F
    Name: Jarek
    Nachname: Adgezalov
    Alter: 18
    Geschlecht: männlich
    Göttliches Elternteil: Tyche, die göttin des Zufalls, der bösen oder glücklichen Fügungen und des Schicksals.
    Menschliches Elternteil: ein fürsorglicher und erfolgreicher Anwalt der es aber nie wirklich geschafft hat Jarek unter Kontrolle zu halten.
    Aussehen: Jarek hat ziemlich dunkle braune Haare die perfekt zu dunklen dichten Wimpern passen, die seine hellen Augen umranden. Auch seine Haut ist relativ hell und wird von kleinen feinen Sommersprossen übersäht… äh Ja … er ist schon ziemlich groß und ziemlich durchtrainiert.
    Link: https://pin.it/4yXQFsj
    Charackter: Jarek ist ziemlich aggressiv und hasst es wenn ihm irgendwer widerspricht. Außerdem trifft er Entscheidungen meist aus einer Laune heraus und denkt meist nicht viel darüber nach. Er ist ziemlich schlecht darin sich zu beherrschen oder Geduld zu haben. Er zeigt sich zwar anfangs nicht besonders egoistisch oder asozial, ganz im Gegenteil meistens memed er den gentleman aber davon sollte man sich nicht täuschen lassen denn im Notfall fokussiert er sich immer auf sich selbst und fällt einem auch Erbe mal in den Rücken.
    Fähigkeiten: okay das ist jetzt etwas kompliziert… Jarek kann Zufall jeder Art beeinflussen indem er Gegenstände und Menschen kurz steuert. Außerdem kann er Lebewesen markieren (das ist so ein dunkler oder heller Schein der dann diejenigen umgibt und den nur er sehen kann) und so ihre Zukunft steuern. So wird die Person die markiert wurde bei jeder Entscheidung unterbewusst die bessere oder schlechtere Entscheidung treffen. Damit meine ich nicht jeden einzelnen Schritt sondern etwas größere Entscheidung die eindeutig die Zukunft beeinflussen werden. Außerdem kann er unsichtbare Mauern um sich erschaffen die jeden dazu bringen umzukehren.
    Waffe: Schwert
    Stärken: umwerfendes Lächeln
    Schwächen: ist meistens etwas zu aggressiv
    Mag: Täuschungen, Gesellschaft
    Mag Nicht: wenn sich jemand widersetzt, zicken
    Hütte: Tyche?
    Verliebt: noch nicht und wahrscheinlich auch nie
    Sexualität: hetero
    Sonstiges:

    25
    Name: Gideon Adan Nachname: Lopez Alter: 17 Geschlecht: männlich Göttliches Elternteil: Nemesis, die göttin der Rache Menschliches Elternteil: vate
    Name: Gideon Adan
    Nachname: Lopez
    Alter: 17
    Geschlecht: männlich
    Göttliches Elternteil: Nemesis, die göttin der Rache
    Menschliches Elternteil: vater der ziemlich viele Kinder hat sodass er sich immer um seine Halbgeschwister kümmern musste
    Aussehen: Da Gideon ziemlich viel Sport macht hat er auch die dementsprechende Figur. Auch sein Gesicht ist eher etwas kantiger … also Nase Wangenknochen etc. Seine Augen leuchten leicht hellblau und passen so perfekt zu seinen hellen Haaren die schon fast ins Blonde gehen. Was Kleidung angeht ist er nicht sehr kompliziert und rennt meist mit Basic-Shirts und hellen Hosen rum.
    Link: https://pin.it/3uMDeSZ
    Charackter: Gideon ist zwar immer liebenswert aber es lässt sich nicht leugnen dass es ihm schon etwas Spaß macht sich an jemandem zu rächen und manchmal jemanden leiden zu sehen der es verdient hat. Generell hilf er eigentlich gerne wenn vielleicht etwas für ihn dabei heraus springt. Da er eigentlich auf seinen Genen basierend ziemlich viel Wut in sich trägt macht er viel Sport um sich abzureagieren und geht oft laufen um seinen Kopf frei zu bekommen. Aber auch so bekommt er es gut genug hin sich in die Schei.se zu reiten. Auf der andern Seite kann er auch ziemlich schüchtern sein…
    Fähigkeiten: Gideon kann durch eine einfache Handbewegung zwei leben miteinander verbinden. So kann die eine Person nur in Ruhe leben wenn derjenige den anderen fertig acht oder gar umbringt was er allerdings nur einmal gemacht hat. Außerdem kann er den Schmerz der jemandem auf längere Zeit zugefügt wird auf einmal auf die person übertragen, die ihn verursacht hat. Also so zum Beispiel mobbing das über mehrere Jahre jemanden kaputt gemacht hat auf einmal auf den mobber übertragen sodass ihn alles was sich in den Jahren angesammelt hat in einem einzigen Moment bündelt… macht das Sinn?
    Waffe: ein Dolch
    Stärken: sich rächen ohne zu übertreiben
    Schwächen: empfinden manchmal vielleicht etwas zu viel Spaß an seinen aktionen
    Mag: Gerechtigkeit
    Mag Nicht: Mobbing, Verletzungen …
    Hütte: Nemesis
    Verliebt: /
    Sexualität: bi
    Sonstiges:

    26
    Name: Maximilia - hasst den Namen und stellt sich daher immer als Maxi vor Nachname: Victoris- bedeutet so viel wie Sieg Alter: 16 Geschlecht: weiblic
    Name: Maximilia - hasst den Namen und stellt sich daher immer als Maxi vor
    Nachname: Victoris- bedeutet so viel wie Sieg
    Alter: 16
    Geschlecht: weiblich
    Göttliches Elternteil: Hephaistos
    Menschliches Elternteil: eine Politikerin Namens Silvia, sie hat ihrer Tochter nie viel Beachtung geschenkt da sie die kleine Schwester immer vorgezogen hat daher ist sie es gewöhnt mit dem mindesten auszukommen
    Aussehen: Maxi hat kurze glatte nussbraune Haare und entspricht auf keinem Fall dem "Mäschenklischee" sie trägt eher gerne schlanker T-Shirts die ihr bist zu den Knien gehen und kurze Hosen statt eine schicke Perlenkette und ein Kleidchen. Ihre langen dichten Wimpern und ihr sehr natürliches Make-Up betonen ihre smaragdgrünen Augen . Sie trägt meistens Sneakers und lässt ihre trotzdem sehr schlanke und leicht kurvige Figur unbetont.
    Charackter: Wie ihre Klamotten und ihr Aussehen es beschreiben ist Maxi kein typisches Mädchen statt ihre Kalorien zu zählen trinkt sie lieber Dutzende von Energys und schraubt lieber an Autos oder baut neue Waffen zusammen statt sich die Nägel zu lackieren. Sie ist ein ziemlich unkomplizierter Mensch und offen gegenüber neuen, das einzige was sie nicht leiden kann sind Arroganz, Gewitter, und das sie öfter mal fertig genachtvwird von einer Mädchengruppe im Camp die sie wegen ihres Aussehens mobben. Sie hat ein Talent im erfinden und reparieren von Gegenständen und klettert sehe gerne. Sie konzentriert sich meistens eher auf sich selbst und hat auch keine wirklichen Freunde wodurch sie oft unsichtbar wirkt und sie kaum beachtet wird, doch das ist sie gewöhnt da ihre Mutter sie bis zu ihrem 14. Lebensjahr nicht anders behandelt hat. Wenn man Maxi näher kennenlernt merkt man jedoch das sie ein lieber und humorvoller Mensch ist, auch wenn sie ein kleiner Tollpatsch ist, ist sie eine sehr treue und vor allem gütige Seele solange man nur ehrlich zu ihr ist. Mit ihr kann man über alles reden und sie ist eine gute Zuhörerin sowie eine gute Ratschlaggeberin, sie hat immer einen gewitzten Spruch auf den Lippen und bewundert erfahrene sowie kämpferisch starke Personen.
    Fähigkeiten: Sie kann das Feuer kontrollieren, sowie Hitze und Wärme kontrollieren. Ist ihr jedoch zu kalt und sie ist in einem zu kalten Lebensraum sinken ihre Lebensqualitäten, da sie sehr Kälteempfindlich ist
    Waffe: Hammer
    Stärken: Konstruieren, Bauen, Feuer, Zuhören, Unkompliziert, Klettern
    Schwächen: Gewitter, Kälte, Wehren, Mobbing, Beachtung, Tollpatschigkeit
    Mag: schlaue Menschen, ihr Haustier, Klettern
    Mag Nicht: Gewitter, Spinnen, Gemeinheiten
    Hütte: Hephaistos
    Verliebt: //
    Sexualität: hetero
    Sonstiges: Sie hat ein Tatoo auf dem Hangelenk in der Form eines Drachen und am Fussknöchel in der Form einer Flamme

    Haustier:
    Name: Dragon
    Alter: 1
    Art: Pferd
    Aussehen: ein schwarzer Mustang mit einem roten Mal auf der Stirn und mystischen eisweissen Augen
    Charackter: Er ist sehr wild und lässt fast niemanden ausser Maxi auf sich reiten da er nur ihr vertraut. Er ist stets ein treuer Begleiter.
    Mag: Maxi, Äpfel,
    Mag nicht: Gewalt, wenn Maxi traurig ist

    27
    Name: Lilía (Spitzname: Lia) Nachname: Harrison Alter: Lilía ist fast 17. Geschlecht: Sie ist weiblich - also ein Mädchen Göttliches Elternteil: H
    Name: Lilía (Spitzname: Lia)
    Nachname: Harrison
    Alter: Lilía ist fast 17.
    Geschlecht: Sie ist weiblich - also ein Mädchen
    Göttliches Elternteil: Hades
    Menschliches Elternteil: Ihre Mutter hat sie nie kennengelernt, deshalb weiß sie auch gar nichts über sie. Sie ist deswegen auch bei einer Pflegefamilie aufgewachsen. Mit ihrem Vater versteht sie sich aber ganz gut, da sie sich sehr ähnlich sind.
    Aussehen: Lilía hat dunkelbraune, glatte Haare, die ihr bis über die Schultern gehen. Ihre schokoladenbraunen Augen, passen gut zu ihrem gebräuntem Teint. Das Mädel ist 1.70 m groß und trägt gerne schlichte Sachen. Kleider sieht man bei ihr eher selten.
    Link: https://pin.it/250LDbP
    Charakter: Lia ist ein recht misstrauischer, kalter und arroganter Mensch. Sie hat eine harte Schale, die man erst knacken muss, um mit ihr befreundet sein zu können und ist nur zu den Leuten freundlich, denen sie vertraut und die ihre Freunde sind. Unter ihren Freunden ist sie mitfühlend, hilfsbereit und ist freundlich. Da sie aber nur wenige Freunde hat und nicht viele mit ihr befreundet sein wollen fühlt sie sich manchmal etwas einsam. Daran hat sie sich aber schon längst gewöhnt. Ihre Freunde müssen ihr aber schon etwas ähnlich sein, sonst werden sie wahrscheinlich nicht miteinander klarkommen. Lia verspürt außerdem kaum Mitleid.
    Fähigkeiten: Sie kann Menschen, sowie Gegenstände anheben, sie kann sich teleportieren und sie kann das Feuer kontrollieren.
    Waffe: Dolch und Bogen, sie benutzt aber häufiger ihre Kräfte.
    Stärken: Lilía kann gut klettern und kämpfen. Sie kann sehr schnell rennen für einen Menschen und hat manchmal Visionen.
    Schwächen: Da ihre Visionen manchmal mitten am Tag kommen, darunter auch beim kämpfen, ist dies manchmal sehr gefährlich. Lilía kann außerdem schlecht mit Menschen umgehen. Man sieht sie deshalb oft mit Chester, ihrem Wolfsfreund. Sie ist manchmal etwas ungeduldig und ist auch etwas stur.
    Mag: Kämpfe, trainieren und die Natur. Dort findet man sie auch sehr oft.
    Mag Nicht: Menschen die denken, sie seien etwas besseres und Regeln
    Hütte: Hades
    Verliebt: //
    Sexualität: Man könnte Lilía als hetero bezeichnen, aber da sie sich nicht sicher ist sagt sie meist, sie wäre bisexuell, wenn sie überhaupt jemand fragt.
    Sonstiges: //

    Haustier: Wolf
    Name: Chester
    Alter: 3 einhalb Jahre
    Art: Mackenzie-Wolf
    Aussehen: Chester hat braun-grau-weißes Fell. Er ist 2 Meter lang und 87 kg schwer. Das klingt sehr viel, aber seine Rasse ist ja auch die größte der Welt. Er hat eine Schulterhöhe von ebenfalls ca. 2 Metern. Er hat einen großen Kopf und spitze, glänzende Zähne. Sein Fell ist weich und sieht gepflegt aus, da Lilía sehr viel Zeit mit ihm verbringt und ihn dabei natürlich auch pflegt.
    Charakter: Chester ist vom Charakter her, beinahe so wie Lia. Er ist wirkt beinahe emotionslos, ist aber in Lilías Umgebung sehr verspielt und auch sehr treu.
    Mag: Er mag es zu jagen, auch zu töten und ist bei jedem Kampf von Lilía dabei. Natürlich mag er auch Lilía und ist fast immer bei ihr.
    Mag nicht: Was er überhaupt nicht mag ist, wenn jemand sein Frauchen verletzt. Er mag es auch nicht, wie Lia, bei Menschen zu sein, die nur angeben und denken sie seien etwas besseres. Da haut er lieber ab.
    Sonstiges: (hab ich jetzt noch einmal hinzugefügt) Immer wenn Lilía einen speziellen Pfiff von sich gibt, kommt er sofort zu ihr. Egal wie weit sie weg ist. Er ist halt ziemlich schnell, da er so groß ist.

    28
    Name: Sayaka
    Nachname: Nakamura
    Alter: 15, fast 16
    Geschlecht: weiblich
    Göttliches Elternteil: Tyche
    Menschliches Elternteil: Vater
    Aussehen: Ich bin nicht sehr groß, 1,38m, was ich versuche, mit meiner Haarfarbe, den Klamotten und dem Schmuck zu kompensieren. Die obere Hälfte meiner Haare ist knallpink gefärbt und geht in ein ebenso knalliges lila und schließlich türkis über. Ich habe einen Pony, von dem mir die eine Seite über das rechte Auge geht und ungefähr brustlange Haare, die ich immer offen trage. Außerdem laufe ich meistens mit Kopfhörern rum, nicht, weil ich so viel Musik höre, sondern weil es cool aussieht und ich so eher beachtet werde. Ich habe helle Haut, nicht wirklich blass aber auch nicht gebräunt. Auf der rechten Wange habe ich zwei blasse Muttermale. Des Weiteren trage ich meistens lange Ketten und Armbänder, ebenfalls in den Farben pink, lila und türkis, allerdings oft mit schwarzen Lederbändern. Ich schminke mich, um meine blauen Augen größer und auffälliger wirken zu lassen und einfach, weil es mir gefällt. Am liebsten trage ich Oversize-Klamotten, die ein klein wenig in Richtung Pastel Goth gehen. Meistens sieht man mich in einem schwarzen Hoodie, der mir bis kurz über die Knie geht, mit einem aufgedruckten, pinken Totenkopf und der Aufschrift „I read the rules before I break them“. An der Kapuze sind angenähte, ebenfalls pinke Katzenohren, wie an den meisten meiner Hoodies. Dazu tage ich eigentlich immer einen Turnbeutel mit mir rum, weil er praktisch ist und man so immer alles notwendige dabei hat. Dazu kommen noch die ebenfalls schwarzen Hosen, mit kitschigen bügel-Flicken oder selbst angenähten, pastellfarbenen Stofffetzen. Oder eben mit einer bunten Musterung, diese allerdings auch in den Farben pink-lila-türkis. Manchmal trage ich auch Netzstrumpfhosen mit Shorts, je nachdem wie ich gerade drauf bin. Was natürlich nicht fehlen darf, um das Gesamtbild zu vervollständigen, sind die schweren, schwarzen Boots mit dicken Sohlen und noch höheren Absätzen, die mich gleich um einiges größer wirken lassen.
    Link: //
    Charakter: Alles in allem würde ich mich als rebellisch bezeichnen. ich bin so das komplette Gegenteil von Mainstream, heißt, ich widersetze mich prinzipiell Regeln und Vorgaben von anderen. Ich habe meinen eigenen Kopf und meine eigene Weltvorstellung, nach denen ich lebe und lasse mir von niemandem etwas sagen. ich bin sehr selbstbewusst und Zweifel eigentlich nie an mir und meinem Verhalten, sonst könnte ich das ganze wohl nicht durchziehen. Ich habe nichts dagegen, wenn andere über mich reden (im Sinne von lästern) oder sich über mich lustig machen, nein, im Gegenteil: es spornt mich an, weiterzumachen und gibt mir das Gefühl, Aufmerksamkeit zu kriegen. Ich verhalte mich gerade mit Absicht so provozierend, um herauszufinden, wer zu mir hält, wenn ich mein wahres Ich durchblicken lasse. Das Resultat war: niemand. Wenn andere nicht mit mir zurechtkommen, bitte schön, das ist nicht mein Problem. Das ist wohl auch der Grund, weshalb ich keine Freunde habe, aber das mach mir nichts aus. Ich brauche sie nicht, ich komme viel besser allein klar. Wahrscheinlich würden sie nur versuchen, mich an dem zu hindern, was ich gerne tue und mir dabei im Weg sein. Es ist mir egal, was andere von mir denken, Hauptsache, sie beachten mich. So gesehen könnte man sagen, dass ich einen Aufmerksamkeitskomplex habe, wenn man das so nennen kann - ich habe fast schon Angst davor, nicht beachtet zu werden, was auch zu meinem Verhalten geführt hat.
    Fähigkeiten: Ich bin in der Lage, die Zukunft von anderen vorherzusehen bzw. Mögliche Varianten davon. Die Transparenz der Vorhersage hängt davon ab, wie verschlossen und willensstark der betroffene Mensch ist.
    Waffe: Eigentlich mag ich Waffen nicht wirklich. Wenn ich mich aber entscheiden muss, würde ich zu Dolchen bzw. Wurfmessern tendieren.
    Stärken: Ich bin gut darin, andere zu provozieren, sie zu nerven, zur Weißglut zu bringen. Außerdem bin ich künstlerisch begabt, was man an meinen Spray-Künsten an Zügen und Hauswänden sieht.
    Schwächen: Ich kann mich nicht gut Situationen anpassen, vor allem, wenn viele Menschen daran beteiligt sind. Ich habe schon immer mehr mein eigenes Ding durchgezogen, weshalb es mir schwer fällt, mit anderen klarzukommen. Es ist mir prinzipiell egal, was meine Mitmenschen von mir denken, was teilweise wirklich zu Problemen führt. Außerdem bin ich nicht wirklich sportlich, einfach, weil es mich nicht interessiert. Ach ja, und Hero, meine Katze. Wenn man ihr etwas antut, kann ich ziemlich schnell ausrasten.
    Mag: Meine Spray-Künste und die damit entstandene Kunstwerke, Katzen, die Kombination von den Farben pink, lila, türkis und schwarz, Musik und natürlich Hero
    Mag Nicht: Tatsächlich gefällt mir die Vorstellung, viele Freunde zu haben, überhaupt nicht. Sie macht mir vielleicht sogar ein wenig Angst. Ich habe mich so daran gewöhnt, alleine zu sein, dass ich mir gar nicht vorstellen kann, dass es anders sein könnte. Mich um andere zu kümmern erscheint mir ziemlich lästig, weil ich dann nicht mehr mein eigenes Ding durchziehen könnte.
    Hütte: Tyche
    Verliebt: //
    Sexualität: homosexuell (lesbisch)
    Sonstiges: //

    Name: Hero
    Alter: 13
    Art: Katze (Maine Coon)
    Aussehen: Heros ist schneeweiß, allerdings sind ihre Pfoten und die Ohren schwarz bis grau, ihre rechtes Auge ist eisblau, das andere ist milchig-weiß (es ist blind) und darüber zieht sich eine Narbe.
    Charakter: Im Vergleich zu Sayaka ist sie eher scheu und zurückgezogen, sie mag die meisten Menschen nicht. Sie ist außerdem aggressiv, wenn man also irgendetwas tut, das ihr nicht gefällt oder Sayaka schadet, kommen auch mal ihre Krallen zum Einsatz.
    Mag: Sayaka, Fleisch, generell gutes Essen
    Mag nicht: Gemein, unfaire Menschen, Gewalt, zu helles Licht und zu laute Geräusche

    29
    Nachtis Chara;
    Name: Stanley
    Nachname: Yung
    Alter: 17
    Geschlecht: m
    Göttliches Elternteil: Hypnos
    Menschliches Elternteil: Silia Yung, Iluustratorin
    Aussehen: Er hat schöne caramellbraune Haare, die er aber nur oben auf dem Kopf wachsen lässt und zu einem Pferdeschwanz gebunden hat, außen sind sie kurz rasiert, seine Haut ist gut gebräunt, was auch im Winter nicht verschwindet, seine Lippen sind schmal und seine Augen sehr blass blau, die Augenbrauen sind auch braun, sowie seine Wimpern, seine Nase ist etwas klein und seine Hesivhtszüge wirken eher streng. Er ist 1,78m und wirkteher schlaksig, hat aber ein paar Muskeln.
    Charackter: Er ist ein sehr ruhiger Typ, aber was Ordnung angeht sehr penibel. Er hasst es, wenn etwas nicht so läuft wie geplant, oder wenn andere Leute unordentlich sind. Abgesehen davon hat er aber nichts, das ihm besonders wichtig ist. Er lässt gern mal alles schleifen oder schläft auf einmal ein. Wenn er sich für eine Sache wirklich interessiert, wirkt er zwar nicht so, aber er fokussiert seine ganze Aufmerksamkeit darauf.
    Fähigkeiten: Er kann andere Leute zum schlafen bringen, sogar eine recht große Anzahl. In diesem Schlaf wird sein Gegner mental in einen riesigen weißen Raum gesperrt, nach außen hin scheint er zu schlafen. In dem Raum ist ein Geruch n8ch Gefahr und die Meißen haben darin ziemlichen Stress. Wenn er mehrere schlafen schickt, treffen sie sich dort.
    Waffe: Er hat kleine Wurfsterne, die er nach Belieben formen und färben kann, er kann sogar ihre Härte verändern. Dazu trägt er ein schmales Langschwert bei sich.
    Stärken: Er ist sehr ausdauernd und kann seine Fähigkeiten perfekt kontrollieren
    Schwächen: Er unterschätzt Situationen oder Angelegenheiten oft.
    Mag: Ordnung, vertrauen, Ruhe
    Mag nicht: Unordnung, Stress, viel reden
    Hütte: Hypnos
    Verliebt: Nein
    Sexualität: bi
    Sonstiges: hat eine Zwilligsschwester, Hannah.

    30
    Name: Zack
    Nachname: Konstantin
    Alter: 18
    Geschlecht: männlich
    Göttliches Elternteil: Sein göttliches Elternteil ist Ares
    Menschliches Elternteil: Seine Mutter heißt Emma Konstantin
    Aussehen: Zack ist 1,80 groß und er ist leicht muskulös. Er hat dunkelbraune Augen, Er hat eine braune Kurzhaarfrisur und einen 3 Tage Bart. Seine Kleidung ist eher Standard aber sportlich. Er trägt ein weißes T-Shirt, eine kurze schwarze short und trägt dunkle Turnschuhe. An seinem rechten Oberarm hat er ein großes Tattoo
    Charakter: Freundlichkeit, Liebevoll, gesprächig, heldenhaft, aufmerksam, herausfordernd
    Fähigkeiten: Feuerbälle aus den Händen schleudern und seine Stärke
    Waffe: Einen Feuerstab
    Stärken: sehr stark, Teamplayer, tapfer
    Schwächen: besorgt, Gefühlsduseligkeit, Ungeduld
    Mag: Gewinner und Gutmenschen
    Mag Nicht: Schummler, Verräter oder Feiglinge
    Hütte: Ares Hütte
    Verliebt: noch nicht
    Sexualität: hetero
    Sonstiges: Hat nur noch ein Auge, da er sein linkes Auge durch einen Unfall verlor und trägt deswegen eine Augenklappe, seine Augen lodern feuerrot in einem Kampf

    31
    (Platzhalter)

    32
    Name: Akira Nachname: Kamiji Alter: 17 Geschlecht: männlich Göttliches Elternteil: Nike Menschliches Elternteil: meine Mutter. Ich bin bei ihr aufge
    Name: Akira
    Nachname: Kamiji
    Alter: 17
    Geschlecht: männlich
    Göttliches Elternteil: Nike
    Menschliches Elternteil: meine Mutter. Ich bin bei ihr aufgewachsen, bis.. lange Geschichte. Fragt lieber nicht.
    Aussehen: einfach umwerfend - was soll ich da groß beschreiben? (Ich habe schwarze Haare, die auf die linke Seite gekämmt sind und mir dort teilweise ins Gesicht hängen. Meine Wangenknochen sind hoch und stechen hervor, was zu meinem schmalen, spitz zu laufenden Gesicht passt. Meine Augen haben die Farbe von Granit, kalt, unnahbar und desinteressiert. Das ist auch mein Kleidungsstil - hauptsächlich in schwarz und grau und ohne großen Schnickschnack, das ist etwas, das ich nicht leiden kann. Ich trage oft einen Mantel, einfach, weil er praktisch ist, darunter meistens Hemden oder unauffällige shirts/T-shirts. Ich bin 1,93 groß und mehr oder weniger muskulös, was mir oft Respekt verschafft. Meine Oberschenkel und der Bauch sind übersät mit mehr oder weniger wulstigen Narben, manche davon sind noch frisch, einige schon fast komplett verblasst. Das ist auch der Grund, weshalb ich nicht gerne schwimmen gehe und generell andere meinen Körper zeige. Die elende Fragerei und das darauffolgende Mitleid oder die noch schlimmeren, angewiderten Blicke bin ich einfach leid. Schuhe trage ich meistens robuste, die auch etwas aushalten und nicht direkt kaputtgehen. Außerdem habe ich meistens einen Gürtel mit Platz für Dolchen und Schwerter an, auch, weil es nützlich ist.
    Link:
    Charakter: Ich habe ein unkaputtbares Selbstvertrauen, was ich auch offen zeige und mir von niemandem etwas sagen lasse. Ich liebe es, Leute zu verarschen, indem ich Fremdwörter ihnen gegenüber benutzt, die normalerweise niemand kennt. Ich denke ich bin das, was man als arrogant bezeichnen würde, ich halte mich prinzipiell für etwas besseres, was wohl auch daran liegt, dass mein IQ bei 143 liegt. Außerdem bin ich Perfektionist, was bedeutet, dass ich den Hang habe, alles perfekt machen zu wollen.. was teilweise wirklich ätzend ist. Nach außen hin wirke ich wohl wie jemand, der immer cool und gelassen ist und immer alles im Griff hat. Aber das stimmt nicht, es ist eher anders herum. Ich kriege teilweise wirklich Panik, wenn etwas nicht so läuft wie ich es geplant hatte, wenn etwas zu spontan oder einfach.. unperfekt ist. Natürlich versuche ich, mir das nicht anmerken zu lassen und tue deshalb ich häufig Dinge, die mich psychisch in die Enge treiben, einfach, um den Schein zu bewahren und nichts von meinem wahren Ich durchblicken zu lassen. Das ist aber auch der Grund, weshalb ich auch oft kalt und leidenschaftslos wirke, um dem gesellschaftlichen Druck zu verringern. Es kommt sehr häufig vor, dass mir klar wird, wie.. unperfekt ich eigentlich bin, wenn ich alleine vor dem Spiegel stehe und mir klar wird, dass ich niemals perfekt sein werde.. ich fange oft an, mich dafür zu bestrafen, indem ich mir die Haut aufkratze oder schlimmeres, was zur Folge hat dass ich nur noch unperfekter werde. Das ist etwas, was niemals jemand erfahren sollte.. es ist mir nahezu peinlich, nicht perfekt zu sein. Eigentlich bin ich nicht sehr temperamentvoll, da ich den Sinn darin einfach nicht sehe, aber wenn mir etwas wirklich durchgängig auf die Nerven geht, schrecke ich nicht davor zurück, dieses Problem zu beseitigen. Anderen gegenüber verhalte ich mich eher distanziert, wahrscheinlich auch hochnäsig und überlegt.
    Fähigkeiten: Ich bin in der Lage, den nächsten Zug meines Gegners vorherzusehen und dementsprechend zu handeln, außerdem kann ich partiell Gedanken lesen und manipulieren, vorausgesetzt, das was ich sie tun lasse, nützt mir in irgendeiner Weise oder verhilft mir zum Sieg. Ich habe ein klares Weltbild bezüglich meiner Umwelt und Mitmenschen, in das ich mir von niemandem reinreden lasse und das ich auch nicht ändern werde. Wahrscheinlich wirke ich oft respektlos gegenüber meinen Mitschülern, weil ich mir nur von Autoritätspersonen etwas sagen lasse. Ich respektiere und akzeptiere nur Menschen, die besser oder gebildeter als ich sind, und davon gibt es erstaunlich wenige. Alle anderen sind für mich nur unterbemittelter Dreck, der es niemals in die obere Schicht schaffen wird.
    Waffe: Vorzüglich Schwert, wenn’s sein muss gehen aber auch andere Waffen. Ich bin mit den meisten ganz gut vertraut.
    Stärken: Pff. Ich kann alles gut. (Nein, das stimmt nicht. Ich kann sogar sehr vieles nicht, aber das kommt wohl bei Schwächen hin. Ich bin gut darin, rational zu denken und logische Entscheidungen zu treffen bzw. Schlussfolgerungen zu ziehen. Ich kann Dinge sehr genau planen und wenn ich etwas anfange, habe ich den Drang, es perfekt zu machen, was ich meistens auch hinkriege. Ich kann also tatsächlich sehr vieles gut, bei dem nur ein Mensch, und zwar ich, beteiligt ist. Darunter auch meine Fähigkeiten.)
    Schwächen: Ich würde gerne behaupten, keine, Aber das stimmt leider nicht. Eher im Gegenteil, die Liste meiner Schwächen ist wohl noch länger als die der Stärken. Ich kann eigentlich nichts, was mit Menschen zu tun hat. Klar, ich versuche es und tue so, als ob, aber in Wahrheit quält es mich, mit anderen zusammenzuarbeiten, deren Kompetenzen unter meinen eigenen liegen, und es gibt erstaunlich wenige, auf die das nicht zutrifft. Ich versuche auch, Menschenmassen zu meiden, da ich, wenn ich starke Emotionen verspüre. Meine Fähigkeit nicht mehr kontrollieren kann und deshalb alle Gedanken der Anwesenden zwanghaft lese bzw. Höre. Das kann einen schon ziemlich in den Wahnsinn treiben, aber das würde ich niemals jemandem verraten, weil.. es mich noch umperfekter macht.
    Mag: fähige/schlaue Menschen, Fremdwörter, wenn etwas perfekt aufgeht, Dinge, in denen ich gut bin (z.B. kämpfen. Darin bin ich tatsächlich perfekt)
    Mag Nicht: inkompetente/dumme Menschen oder solche, die einfach nicht denken, bevor sie etwas sagen bzw. handeln
    Hütte: Nike
    Verliebt: //
    Sexualität: Omnisexuell
    Sonstiges: //

    33
    Name: Candela (ihre Mutter nannte sie immer candelita, was sie aber hasst) Sofia Alba Luzia Aitana Nachname: Garcia-Dermont Alter: 15 Geschlecht: weib
    Name: Candela (ihre Mutter nannte sie immer candelita, was sie aber hasst) Sofia Alba Luzia Aitana
    Nachname: Garcia-Dermont
    Alter: 15
    Geschlecht: weiblich
    Göttliches Elternteil: Apollo
    Menschliches Elternteil: ihre Mutter Sofia, eine Kellnerin war immer für sie dar und vielleicht etwas überfürsorglich…
    Aussehen: Man sieht Candela ihre Latina-Wurzeln zwar nicht wirklich an aber ihre gebräunte Haut und ihre dunklen brustlangen Haare machen dennoch etwas aus. Auch ihre dunklen Augen leuchten in einem braun und das mit dem leuchten meine ich wirklich so xD . Zusammen mit relativ vollen Lippen und einer kleinen Nase sitzen sie in ihrem reinen Gesicht und Lächeln so ziemlich jedem entgegen. Auch wenn es von weitem nicht so wirkt ist zie ziemlich klein, was ihre guten Kurven noch mehr zur Geltung bringen.
    Link: https://pin.it/oLiy5uN
    Charackter: Candelas Persönlichkeit spaltet sich je nach Situation in drei auf. Da wäre zum Einen eine Situation wenn sie alleine ist und ihr Temperament voll ausleben kann. Dort kommt sie meist fröhlich rüber und etwas unbeschwert. Das verändert sich aber schlagartig wenn sie sich in großen Menschenmassen befindet und aufpasst was sie sagt und ihre Energie lieber für wichtigere Dinge aufspart. Wenn man sie so das erste mal trifft wirkt sie fast immer etwas schüchtern. Eine dritte Situation wäre wenn jemand verletzt ist oder Hilfe braucht. Dann achtet sie so ziemlich auf niemanden und es wagt auch so ziemlich niemand ihr zu widersprechen. Das hilft ihr die Nerven zu bewahren und meist erst danach komplett zusammenzubrechen. Etwas anderes was sie beruhigt ist, dass sie praktisch immer ihre Haare mit einem Haarband zusammenbindet.
    Fähigkeiten: kann jemanden heilen, wenn sie die Ursache der Wunde ist und generell weiß was es ist. Das Bild allerdings nur für körperliche Wunden und nicht für seelische oder psychische. Außerdem umgibt sie immer ein heller Schein wenn die Sonne scheint.
    Waffe: Pfeil und Bogen aber sie bevorzugt keine Kämpfe
    Stärken: sich im Hintergrund halten, in brenzligen Situationen nerven bewahren
    Schwächen: realisiert meist kurze Zeit später was passiert ist, kann nicht vor vielen Personen reden
    Mag: Sonne, Musik, nette Personen
    Mag Nicht: zu viele Menschen, Kartoffeln xD
    Hütte: Apollo
    Verliebt: /
    Sexualität: hetero
    Sonstiges: spricht fließend Spanisch und baut auch in ihre Sätze meist spanische Wörter ein, vor allem wenn sie flucht.

    34
    Name: Akenos
    Nachname: Michaelis
    Alter: 16
    Geschlecht: Männlich
    Göttliches Elternteil: Thanatos
    Menschliches Elternteil: Seine Mutter verstieß ihn im Alter von 2 Jahren weswegen er nichts über sie weis
    Aussehen: Er hat kurze schwarze harre sehr definierte Wangen Knochen so wie Rote Augen er hat schmale Lippen die eher blass sind an seiner Hals Schlagader ist eine kurze Narbe er ist eher schmal und wirkt eher schmächtig doch der Schein trügt er ist extrem trainiert. Er hat lange Arme und Beine und er wirkt sehr Schlaksig.Er ist recht blass. Er trägt immer einen Anzug mit Weste einem schwarzenhemd und weiser Krawatte dazu noch Lackschuhe.
    Charakter: Er ist eine sehr ruhige Person die Menschen Ansammlungen eher meidet und nur mit wenigen Personen spricht.Er wirkt gefühlsmäßig erkaltet da er immer das gleiche kleine schmunzeln auf den Lippen hat. Er ist ein guter Zuhörer und Vertrauter da er Loyalität über alles schätzt allerdings ist er in kämpfen etwas Psychopatisch und scheut sich auch nicht davor Mitschüler beim Training zu verletzen.
    Fähigkeiten: er kann durch Berührungen auf der nackten Haut erlamung von Körperteilen oder Organ Versagen herbeiführen allerdings muss er dafür sein gegenüber berühren und dessen Blut auf seiner Handfläche haben. Dazu ist er noch sehr viel stärker als der normale Mensch und auch sehr viel stärker.
    Waffe: er benutzt nur seine Hände oder kleine Silber Messer
    Stärken: Körperkraft, hohe Ausdauer, er ist sehr intelligent
    Schwächen: er ist nicht wirklich sozial kompatibel und schnell gelangweilt weswegen er im Kampf fast immer nachlässig wird.Er wird schnell wütend wofür er sich schämt.
    Mag: kochen, lesen und stille.
    Mag Nicht: Arroganz Angeber, laute Menschen.
    Hütte: Thanatos
    Verliebt: //
    Sexualität: bi
    Sonstiges://

    Haustier: Ein Wolf
    Name: Than
    Alter: 4 Jahre
    Art: Wolf
    Aussehen: er hat eine Narbe auf einem Augen sonst hat er eine Schulterbereich von 1,34m
    Charakter: Er ist still und knurt nie er läuft immer neben seinem Herchen er gehorcht Leuten denen er vertraut aufs Wort.
    Mag: Akenos.
    Mag nicht: Töten und lange kämpfe

    35
    Name: Sheera Nachname: Faliq Alter: 17 Geschlecht: weiblich Göttliches Elternteil: Demeter Menschliches Elternteil: mein Vater, allerdings bin ich be
    Name: Sheera
    Nachname: Faliq
    Alter: 17
    Geschlecht: weiblich
    Göttliches Elternteil: Demeter
    Menschliches Elternteil: mein Vater, allerdings bin ich bei meinem arbeitslosen Onkel aufgewachsen. Ich.. will nicht darüber reden.
    Aussehen: ich bin 1,67 groß und habe blasse Haut. Ich bin ziemlich dünn, nicht dieses „muskulös-dünn“, sondern eher unterernährt. Deshalb trage ich meistens viel zu große Kleidung; um das zu kaschieren und unangenehmen Fragen auszuweichen. Meine Haare sind unten blond, nach oben hin werden sie schwarz. Viele denken, dass das gefärbt sei, aber tatsächlich ist das meine natürliche Haarfarbe. Meine Augen sind braun bis bernsteinfarben, mein Gesicht ist rundlich und meine Wangen leicht gerötet. Meine Finger sind außerdem sehr lang, nicht knöchern, aber dünn.
    Link: https://pin.it/2WIr7fr
    Charakter: schüchtern, menschenscheu, distanziert - es gibt viele Arten, mich zu beschreiben. Ich bin nicht wirklich stark, das einzige, mit dem ich mich wehren könnte, wären meine Pflanzen, aber das mache ich nicht, weil ich Angst habe, jemanden zu verletzten. Ich lasse mich lieber rumschubsen und mobben, als jemand anderem weh zu tun, diese aufopfernde Art widert viele an. Ich gehe nicht gerne Freundschaft oder andere enge Beziehungen zu Menschen ein, Ich bin die Introversion in person. wenn ich mich allerdings mit jemandem anfreunde, bin ich sehr loyal und wahrscheinlich manchmal auch etwas nervig, weil ich sehr anhänglich bin.
    Fähigkeiten: ich kann Pflanzen wachsen lassen. Ich weiß, das klingt erstmal nicht wirklich spektakulär. Das ist es aber - vor allem, weil ich diese Fähigkeit nicht immer kontrolllieren kann und bei starken Emotionen, z.B. Wut, unkontrolliert dornenranken aus dem Boden Schießen.
    Waffe: Meine Pflanzen. Und ich bin ganz gut im Bogen schießen.
    Stärken: zu Leuten, Die ich mag, bin ich sehr nett und loyal, außerdem kann ich gut Geige spielen.
    Schwächen: sehr schüchtern, große Menschenmengen, generell Menschen und meine Kraft zu kontrollieren
    Mag: Geige spielen, Pflanzen; besonders Blumen, nette Menschen
    Mag Nicht: ausgenutzt werden, unfaire Menschen, wenn meine Fähigkeit außer Kontrolle gerät
    Hütte: Demeter
    Verliebt: ich verliebe mich schnell, aber meistens hassen mich die Personen dafür.. deshalb versuche ich, das zu unterdrücken.
    Sexualität: pansexuell (sie selbst behauptet, asexuell und aromantisch zu sein, als Erklärung dafür, dass sie noch nie eine Beziehung hatte und um ihre eigene Enttäuschung darüber zu verstecken)
    Sonstiges: ich habe eine Allergie gegen so ziemlich alles essbare, weshalb ich oft nicht weiß, was ich noch essen soll und es deshalb ganz lasse.

    36
    Name: Prompto Nachname: Argentum Alter: 17 Geschlecht: männlich Göttliches Elternteil: Aeolus Menschliches Elternteil: Er hat einen Vater der Teil d
    Name: Prompto
    Nachname: Argentum
    Alter: 17
    Geschlecht: männlich
    Göttliches Elternteil: Aeolus
    Menschliches Elternteil: Er hat einen Vater der Teil der Königsgarde des ersten Ranges ist; daher ist er bei Hofe aufgewachsen und wurde schon als kleines Kind an Waffen herangeführt
    Aussehen: Prompto besitzt kurzes, dafür aber wuscheliges, dickes und blondes Haar welches er mit ein wenig Haargel stylt. Seine Hellblauen herausstechenden Augen werden von hellen Sommersprossen und blonden langen Wimpern umrandet die ihm schon fast etwas leicht kindliches geben. Er ist muskulös gebaut und dadurch auch äußerst attraktiv ; er trägt meistens schwarze Klamotten und schwarze zerrissene Jeans mit etwas ledernen, wie einer Weste oder Jacke, was ihm einen Touch von "Bad Boy" verleiht. Er ist circa 1,80 m gross und hat etwas breitere Schultern. Am Arm trägt er 1 Tatoo welches 2 gekreuzte Pistolen abbildet
    Link:(optional)
    Charakter: Prompto ist so ein ziemlicher Playboy. Er steht auf schöne Mädchen und weiss wie er sie um den Finger wickeln soll. In seinem Freundeskreis steht er durch seine einfache ; charismatische und offene Art oft im Mittelpunkt und zeigt den anderen wo es lang geht. Er hat ab und zu ein kleines Aggressionsproblem und gerät öfter in Schlägereien, da er ziemlich impulsiv handelt wenn ihm jemand dumm kommt. Er verbringt gerne ein oder zwei Nächte mit einem Mädchen bevor er sie in die Friendzone schickt daher hat er auch keinen schlechten Ruf da er mit allen befreundet bleibt und sich jede von ihnen warmhält. Er ist meistens derjenige der gerne die Regeln bricht und andere herausfordert, er hält sehr viel von sich und hat ein gesundes Maß an Selbstvertrauen und Selbstachtung man könnte sagen er gibt sich fast schon ein wenig arrogant, trotzdessen macht es ihn bei dem Mädchen nur noch beliebter da er ihnen zeigt dass er auch nicht so leicht zu haben ist . Er kann manchmal ziemlich dreist und frech werden, was die Gerüchteküche des Camps nicht weniger zum Kochen bringt.
    Fähigkeiten: Wenn er will kann er sich in Sekunden Flügel wachsen lassen und er kann Windböen sowie starke Winde kontrollieren
    Waffe: Pistole; Schwert
    Stärken: Flirten; Kämpfen; Image
    Schwächen: Image; Aggressivität; Selbstüberschätzung
    Mag: Pizza; Mädchen; seine Haare
    Mag Nicht: Gefühlsduselei; Leute die ihm dumm kommen; Zane und Jarek sowie Arthur da er diese als Konkurrenten sieht
    Hütte: Aeolus
    Verliebt: //
    Sexualität: bi/ tendiert aber mehr zu hetero
    Sonstiges:-

    Haustier:
    Name:
    Alter:
    Art:
    Aussehen:
    Charakter:
    Mag:
    Mag nicht:

    37
    Name: Jaden
    Nachname: Richard
    Alter: 17
    Geschlecht: männlich
    Göttliches Elternteil: Sein Vater ist Herakles
    Menschliches Elternteil: Mutter, ihr Name ist Jane Richard und sie ist Ärztin, haben ein gutes Verhältnis zu einander
    Aussehen: Er ist 1,80 groß und hat eine normale Statur. Er hat eine schwarze Kurzhaarfrisur und blaue Augen. Seine Kleidung ist eher cool: Weißes Unterhemd und eine schwarze Lederjacke, blaue Jeans mit Ketten an der Seite und schwarze Stiefel. Über seine Schulterbläter hat er ein großes schwarzes Tattoo (Symbolisiert die Treue zu Familie)
    Charackter: An sich ist er ganz nett aber man sollte nicht mit ihm spielen. Jaden ist ein Rebell und Playboy, macht auch gerne mal Späße. Menschen die ihm viel bedeuten, macht er alles.
    Fähigkeiten: Kann Gedanken lesen und in die Zukunft schauen.
    Waffe: Eine Kriegsaxt und seine Stimme/Worte
    Stärken: Vorausschauend, taff,
    Schwächen: verliert nicht gerne, lässt sich leicht von schlechten Mensch beeinflussen
    Mag: Leute die Spaß verstehen
    Mag Nicht: Spießer, Arroganz
    Hütte: Herakles
    Verliebt: wird vielleicht noch
    Sexualität: bi
    Sonstiges: /

    38
    Name: Alastor Nachname: Viele nannten mich “Nightmare”, womit ich mich ganz gut identifizieren kann. Alter: 19 Geschlecht: männlich Göttliches E
    Name: Alastor
    Nachname: Viele nannten mich “Nightmare”, womit ich mich ganz gut identifizieren kann.
    Alter: 19
    Geschlecht: männlich
    Göttliches Elternteil: rate mal. (Thanatos)
    Menschliches Elternteil: keine Ahnung. Ich bin in der New Yorker Unterwelt aufgewachsen, offensichtlich hat mich meine ach so tolle mutter dort ausgesetzt.
    Aussehen: ich nehme das jetzt als persönliche Beleidigung, dass du das nicht weißt... (ich bin 1,96 groß und breit gebaut, was an der über Menge an Muskeln liegt, die ich besitze. Meine Augen sind schwarz, damit meine ich nicht die Iris, sondern das komplette Auge. Die Pupille ist weiß bis gelblich. Auch mein Hautton ist ungewöhnlich, er ist blass braun bis fast schon lilafarben. Meine arme, die Hände und der Großteil meines restlichen Körpers ist gespickt von unzähligen, schwarzen Tattoos mit allen möglichen Motiven. Was sich auch noch über meinen ganzen Körper verteilt, sind die Narben. Sie sind nicht blass-weiß wie bei normalen Menschen, sondern auffällig dunkel-lila-rötlich. Eine davon zieht sich waagrecht über mein Gesicht. Meine Haare sind schwarz, genau wie meine Kleidung und die von Silber durchzogenen Armbänder, die ich trage. Auch meine Fingernägel sind schwarz lackiert, außerdem trage ich einen ebenfalls schwarzen Mundschutz. Nein, nicht, um nicht krank zu werden, sondern weil es praktisch bei.. meiner Lieblingsbeschäftigung ist. Was auch noch auffällig ist, sind die Verbände, die ich um teile meiner Arme gewickelt habe. )
    Link: https://pin.it/3KcUNN6
    Charakter: die Fragen langweilen mich... (Ich schätze mal ich bin das, was andere als fies bezeichnen würden. Nein, nicht fies, eher sadistisch. Ich mag es, Menschen leiden zu sehen. Ich bin glücklich, wenn ich andere Menschen leide sehe, das ist aber auch die einzige Emotion, über die ich verfüge. Dieser Adrenalinrausch, diese freudige Erregung, wenn ein Mensch schreiend vor mir kniet, in seinem eigenen Blut und Erbrochenem, flehend, weinend, um Gnade fleht - bedeuten mir alles. Sonst juckt mich ehrlich gesagt erstaunlich wenig. Mir ist oft langweilig, wenn ich gerade kein 0pfer habe, und wenn mir in dieser Verfassung jemand über den Weg läuft, kann ich für nichts garantieren. Ich spüre auch so gut wie nichts - psychisch sowie physisch. Ich habe die Menschen lange beobachtet - es gibt nur zwei Arten von ihnen. Die, die es nicht verstehen können, weil sie einem nicht einmal die Chance geben, sich zu erklären, und die, die es nicht verstehen wollen. Die Letzteren geben einem meistens eine kleine Chance, aber sie merken schnell, dass man nicht zu ihnen passt, weil man nicht ihr perfektes Weltbild reingehört, was sie so sehr schockiert, dass sie lieber schreiend davonlaufen. Aber auch wenn die meisten ein perfektes Weltbild haben - sie belügen sich nur selbst. Denn die Welt ist nicht perfekt und wird es wohl auch niemals sein.)
    Fähigkeiten: ich bin übermenschlich stark und habe ebenfalls übermenschliche Reflexe. Außerdem bin ich zu einem gewissen grad unsterblich. Ich kann nur durch meine eigene Hand sterben, nicht durch die, anderer und auch keines natürlichen Todes. Tod ist ein gutes Stichwort - ich spüre, wenn ein Lebewesen kurz vor seinem Tod steht und verbreite auch eine “Aura des Todes”, ein unangenehmes Gefühl, wenn man in meiner Nähe ist, was viele abschreckt. Des Weiteren kann ich im Dunkeln sehen. Oh, das lustigste hätte ich fast vergessen. Ich kann die schlimmsten Erinnerungen einer Person sehen und sie diese noch einmal durchleben lassen.
    Waffe: ist das nicht offensichtlich? am liebsten solche, die viel Schaden verursachen und möglichst schwer sind. Äxte, aber auch dornenbesetzte Peitschen sind toll.
    Stärken: ich kann alles gut. Was erwartest du bitte? (Menschen zum schreien, zum verzweifeln zu bringen, moralisch unverzeihbare Taten begehen, anderen im Dunkeln auflauern)
    Schwächen: Ha. Witzig. Der letzte, der mich das gefragt hat, hat sich in seine Einzelteilen zerlegt auf dem Grund des nächsten Sees wiedergefunden. (Wie du sicher schon gemerkt hast - ich kann absolut nicht gut mit anderen umgehen. Mitleid und Nächstenliebe sind Fremdwörter für mich. Genau wie Gefühle von anderen erkennen bzw. Selbst etwas zu spüren.)
    Mag: die leidenden, schmerzverzerrten Gesichter meiner Opfer, andere leiden zu sehen, schreie
    Mag Nicht: schwache, hilflose Menschen, wenn jemand schon nach kurzer Zeit stirbt
    Hütte: Thanatos
    Verliebt: ich habe solche niederen Gefühle nicht - zumindest ist mir das nicht bekannt.
    Sexualität: Sagte ich nicht eben dass ich solche Gefühle nicht habe? (Autosexuell mit leicht aromantischen Zügen)
    Sonstiges: //

    39
    Name: Katelyn (Kate) nennt sie niemals Katy! Nachname: Elevanor Alter: 16 Geschlecht: weiblich Göttliches Elternteil: Loki Menschliches Elternteil: E
    Name: Katelyn (Kate) nennt sie niemals Katy!
    Nachname: Elevanor
    Alter: 16
    Geschlecht: weiblich
    Göttliches Elternteil: Loki
    Menschliches Elternteil: Eine hart schaffende Mutter die in einem Restaurant arbeitet
    Aussehen: Kate hat hellbraune Haare und sieht von außen so aus al könnte sie keiner Fleige was zuleide tun . Mit ihrem perfekt aufgesetzten Lächeln und dem Klimpern ihrer langen schwarzen Wimpern kann sie jeglichen Jungen in die Knie zwingen. Ihre zierliche Figur und ihr Kleidungsstil bestätigen das ganze noch einmal.
    Charakter: Kate ist ein Querdenker, sie ist kreativ aber denkt auch sehr oft anders als die anderen, sie mag keine Oberflächlichkeiten und hat keine Lust auf Heuchlerei, wegen ihrer direkten, ehrlichen und unfreundlichen Art wird sie auf dem Camp "Mini Tiger" genannt, und das zu Recht! Ihre scharfe Zunge und ihre Art zu Kämpfen bedroht jeden irgendwie auf eine Weise. Deshalb haben alle ziemlich viel Respekt vor ihr und meiden ihre Nähe, wodurch sie insgeheim eine entsetzliche Einsamkeit in sich trägt, was sie aber niemals nach außen hin zugeben würde. Neben ihrer Nikotinsucht, Trinkt sie auch regelmäßig Alkohol und gibt nicht viel auf die Meineung anderer da ihr gesundes Maß an Selbstbewusstsein sie auch nicht dazu bringt sich mit anderen vergleichen zu müssen. Ihre Hobbys sind das Skateboardfahren und rumphilosophieren unterm Sternenhimmel,, auch wenn sie wirklich manchmal tollpatschig sein kann hat sie ein besonderes Talent im Skateboardfahren . Sie stellt anderen unheimlich gerne Fallen und streiche und mag es ab und zu zu beobachten wie andere sich streiten, kein Wunder wenn man die Tochter des Gottes des Unfugs ist .
    Fähigkeiten: Psychokinese; Zwietracht, eine rot aussehende Magie in anderen sähen und somit die Gefühle des anderen steuern
    Waffe: Rapier
    Stärken: Ruf; Skateboarden
    Schwächen: Einsamkeit; Einzelgänger
    Mag: Zigarren, die Sterne, Philosophie, Zwietracht
    Mag Nicht: Oberflächlichkeit, Aufdringlichkeit, Naivität
    Hütte: Loki
    Verliebt://
    Sexualität: (bi
    Sonstiges://

    Name: Ranger
    Alter: 2
    Art: weisser Wolf
    Aussehen: ein schneeweißer muskulöser Wolf mit bernsteinfarbenen hervorstechenden Augen
    Charakter: Er hilft Kate in jeder Situation und beschützen sie vor allem und jeden, er mag es nicht angefasst zu werden ausser von Kate und kann es spüren wenn ihr jemand etwas nichts gutes will
    Mag: Kate, Fleisch, Raufen
    Mag nicht: Böse menschen, Fremde Streicheleinheiten, das wer besser ist als er

    40
    Name: Marco Dario Mateo Pablo Daniel
    Nachname: Garcia-Dermont
    Alter: 17
    Geschlecht: männlich
    Göttliches Elternteil: Hermes
    Menschliches Elternteil: die selbe fürsorgliche Mutter wie Candela
    Aussehen: Da Marco ja gerne vorbereitet ist trainierter zwar viel, ist aber nicht übermäßig muskulös … außer vielleicht ein bisschen . Er hältbsoch auch nicht für besonders groß wobei 1,75 nicht gerade klein ist. Sein Gesicht ist von sanften gebräunten Gesichtszügen durchzogen, die seine leuchtend braunen Augen gut betont. Auch seine leicht gewellten Haare machen ihn nicht gerade unfreundlich und das helle Braun ihn auch nicht gerade kalt. Außerdem hat er von der rechten Schulter bis mitten auf die Brust eine riesige, detaillierte Weltkarte und auf dem linken Oberschenkel einen großen Kompass tatoowiert .
    Link: https://pin.it/3sQvypv
    Charakter: Marco ist so ziemlich das Gegenteil von sich selbst… und wohl auch von Candela, denn auch wenn er auch sehr hilfsbereit ist, hat er ein tausendfach größeres Selbstbewusstsein und einen deutlich kürzeren Geduldsfaden. Vielleicht liegt es daran, dass seine Familie ihn immer ein bisschen bevorzugt hat. Das bedeutet, er hat dann doch immer das bekommen, was er wollte was ihn vielleicht dann doch etwas eingebildet gemacht hat. Generell steht er gerne im Mittelpunkt und übernimmt die Kontrolle. Außerdem hat er eine unheimlich schnell Auffassungsgabe, sodass er immer noch weiß was jemand vor Stunden gesagt hat obwohl er nicht gut zugehört hat und der andere noch so schnel, oder undeutlich spricht. Oder, dass er eine Situation innerhalb von wenigen Sekunden bis aufs Detail analysieren und übersehen kann. Generell steht er gerne im Mittelpunkt und übernimmt die Kontrolle und dabei hat er eine Ausstrahlung, die dann schon sehr nach Selbstvertrauen und Autorität wirkt. Dazu gehört auch, dass er so ziemlich die objektivste Person ist, die je irgendwem untergekommen ist. Er beurteilt jemanden also nur nach seinen Fähigkeiten, wenn es darauf ankommt, auch wenn er dabei vielleicht jemanden verletzt. Generell würde ich seine Persönlichkeit als paradox beschreiben. Etwa, dass er gerne ins kalte Wasser springt aber trotzdem gerne vorbereitet ist. Oder, dass er zwar immer hilft, wenn man ihn um Hilfe fragt vom sich aus aber nie die Initiative ergreifen würde. Ganz nach dem Motto: wenn jemand Hilfe braucht fragt er schon. Oder, dass er wie bereits erwähnt im Ernstfall objektiv wird, sich aber normalerweise davon leiten lässt wie große das Vertrauen und die emotionale Bindung zu einer Person ist. Hat vielleicht was mit seinem ausgeprägten intellekt zu tun. Ach und da wäre noch was: Marco steht ein wenig auf Kitsch und Poesie aber das ist eine andere Geschichte.
    Fähigkeiten: Marco kann jedem Botschaften übermitteln, indem er plötzlich einen Brief in dessen Tasche oder Hand erscheinen lassen kann. Außerdem kann er auch gedankenbotschaften übermitteln, was ihn aber etwas mehr Energie benötigt. Den Rest findet er eher unnötig. Da wäre noch dass Wissen beim Ansehen jedes Gegenstandes, wem er gehört oder wo er hingehört. Außerdem kennt er den vollen Namen von jeder Person, der er begegnet. Bei vielem auch Familienverhältnisse und Beruf. Nur wäre da noch etwas, was er dann doch über alles liebt. Marco kann sich überall hin teleportiert wenn er einen Ort vor Augen hat auch wenn es nur Bilder sind.
    Waffe: Schwert
    Stärken: Schnelle Auffassungsgabe, Führung übernehmen, gesundes Selbstbewusstsein, kann gut Gitarre spielen und singen
    Schwächen: liebt Kunst, Poesie und Kitsch vielleicht etwas zu sehr, vertraut jemandem meist etwas zu schnell, hat einen zu großen beschützerinstinkt Candela gegenüber,
    Mag: Gitarre spielen
    Mag Nicht: Personen die nur das eine wollen
    Hütte: Hermes
    Verliebt: /
    Sexualität: Demisexuell
    Sonstiges:
    - spricht genauso wie seine Halbschwester Candela fließend spanisch tut das aber so gut wie nie und hasst es auch, dass seine Schwester die ganze Zeit zwei Sprachen verbindet
    - trägt eine Lesebrille
    - Dachte erst er wäre Asexuell bis er seine ex getroffen hat xD

    41
    Name: James William
    Nachname: Roberts
    Alter: 17
    Geschlecht: m
    Göttliches Elternteil: Erebos
    Menschliches Elternteil: Seine Mutter ist sehr überfürsorglich und will ihren Sohn nicht verlieren, wie ihren Gefährten
    Aussehen: James hat tief schwarze, kurze Haare und seine Haut ist recht dunkel, er ist 1,74m groß und normal gebaut. Sein gesicht wirkt oft recht finster, auch aufgrund der schwarzen Augen und seiner Gesichtszüge, seine Lippen sind eher schmal und sein Gesicht ist eher etwas kantig. Auffällig ist auch seine vergleichsweise recht lange Zunge. sein Oberkörper ist gut trainiert, wie sein restlicher Körper auch. Er hat auch ein paar Tattoos, seitlich an seinem Hals ein "Shadow", auf seinem Rücken ein in Finsternis gehüllter Drache, an seinem Unterarm noch das Wort: Darkness und an seiner Wade ein kleines mit einer Schlange, die sich um ein Schwert windet. Er trägt nur schwarze Klamotten oft sitzen sie sehr locker.
    Charakter: Er ist sehr schweigsam und recht verschlossen, ihm ist egal, was andere von ihm halten, außer die paar Freunde, die er hat. Er ist sehr genügsam und es braucht nicht viel, um ihn zufrieden zu stellen.
    Fähigkeiten: Er kann die Schatten Kontrollieren und mit ihnen verschmelzen, auch kann er mit ihnen die Körper anderer übernehmen oder auch ausspionieren, er ist immer in eine verschluckende Finsternis gehüllt, die ihn ohne sein mitwirken vor allen Hindernissen schützt.
    Waffe: Er hat nur Klingen, die er sich selbst aus Schatten schmiedet, wenn er sie braucht.
    Stärken: er ist sehr selbstständig und kommt gut mit Tieren zurecht
    Schwächen: er redet nicht gern mit anderen Menschen, er ist quasi allergisch auf Licht (ähnlich wie ein Vampir)
    Mag: die Dunkelheit, stille
    Mag Nicht: Licht, in Gebäuden sein
    Hütte: Erebos
    Verliebt: ne
    Sexualität: er ist schwul
    Sonstiges: Er hat ein Haustier namens Shadow

    Haustier:
    Name: Shadow
    Alter: 5
    Art: ein etwas anderer Hirsch (mit Wolf gemischt)
    Aussehen: https://www.pinterest.de/pin/758152918508697630/
    (sein rücken ist 1,65 hoch)
    Charakter: Er ist sehr anhänglich und auch wenn er sehr furchterregend aussieht, ist er eigentlich harmlos
    Mag: aufmerksamkeit, freiheit
    Mag nicht: Angsthasen, gemüse oder etwas anderes als Fleisch essen.

    42
    (Platzhalter)

    43
    Name: Emma - Rose Nachname: Shepard Alter: 17 Geschlecht: weiblich Göttliches Elternteil: Ist ihr Vater Poseidon, hat ein gutes Verhältnis zu ihm. M
    Name: Emma - Rose
    Nachname: Shepard
    Alter: 17
    Geschlecht: weiblich
    Göttliches Elternteil: Ist ihr Vater Poseidon, hat ein gutes Verhältnis zu ihm.
    Menschliches Elternteil: Sie hat ihre Mutter nie kennen gelernt und ist bei ihren Vater aufgewachsen.
    Aussehen: Emma ist ist relativ zierlich und auch nicht sonderlich groß. Sie ist durchaus sehr attraktiv. Sie hat ein relativ schmales Gesicht und braune lange lockige Haare außerdem trägt sie einen auffällig roten Lippenstift. Sie trägt meistens einen blaue Jeans, ein bauchfreies Top und darüber eine schwarze Lederjacke.
    Link: https://pin.it/2AJgDsJ
    Charakter: Emma wirkt vom äußeren sehr rebellisch und arrogant aber in Wirklichkeit ist sie eigentlich ganz anders. Sie ist eher schüchtern was man bei ihr nicht denkt, sie traut sich auch nicht wirklich unter Leute und hat Probleme Leute kennen zu lernen. Bei ihren Freunden fühlt sie sich am besten und würde auch alles dafür tun ihre Freunde zu halten, sie pflegt ihre Freundschaften sehr.
    Fähigkeiten: Kann Wasser kontrollieren
    Waffe: Ihr Fäuste wenn nötig, das Wasser
    Stärken: Treue, Zuverlässigkeit, Einfühlungsvermögen, Familiensinn
    Schwächen: Unsicherheit/Schüternheit, sie wird sehr anhänglich, Eifersüchtig
    Mag: Ihre Freunde, Snow, nette Menschen
    Mag Nicht: aufdringliche oder aggressive Leute, ausnutzen
    Hütte: Poseidon
    Verliebt: Wird noch *zwinker*
    Sexualität: bi
    Sonstiges: Hat über ein Selbstverteidigungskurs das kämpfen gelernt.

    Haustier:
    Name: Snow
    Alter: 3
    Art: Schneeeule
    Aussehen: Sie hat ganz weißes Gefieder und große gelbe Augen
    Charakter: Ist sehr lieb und hat immer ein Auge auf Emma
    Mag: Obst
    Mag nicht: Gemüse

    44
    Name: Jason
    Nachname: Clark
    Alter: 17
    Geschlecht: männlich
    Göttliches Elternteil: Sein Vater ist Asklepios, Gott der Heilkunst
    Menschliches Elternteil: Seine Mutter heißt Susan Clark, arbeitet in einem ganz normalen Supermarkt, hat kein Verhältnis mehr zu seinen Eltern
    Aussehen: Er ist ziemlich attraktiv, hat eine muskulöse Statur und seine Haut ist leicht gebräunt. Er ist ca. 1,68 groß hat eine braune Kurzhaarfrisur und einen Bart der etwas länger als ein 3 Tage Bart ist. Jason hat dunkelbraune Augen. Auf den rechten Unterarm hat er ein Tattoo (soll die Treue zu Menschen die ihm was bedeuten symbolisieren)
    Charackter: Am Anfang ist er relativ verschlossen und etwas schüchtern, wird aber relativ schnell aufgeschlossen zu anderen wenn er einmal in Gespräch ist. Er ist sehr liebevoll, einfühlsam und beschützerrich gegenüber Leuten die ihm was bedeuten.
    Fähigkeiten: Kann Leute heilen
    Waffe: Hat ein Schwert, zieht aber das Reden vor. Ein geborener Diplomat.
    Stärken: Seine Stärke und Stimme sind seine Stärken.
    Schwächen: besorgt, emotional
    Mag: Gewinnen, Seine Freunde
    Mag Nicht: Zoe, Hannah, Jarek
    Hütte: Asklepios
    Verliebt: Hat schon sehr lange gfühle für Skyla
    Sexualität: Hetero
    Sonstiges: ist schon länger im Camp

    45
    Name: Jaden
    Nachname: Richard
    Alter: 17
    Geschlecht: männlich
    Göttliches Elternteil: Sein Vater ist Herakles
    Menschliches Elternteil: Mutter, ihr Name ist Jane Richard und sie ist Ärztin, haben ein gutes Verhältnis zu einander
    Aussehen: Er ist 1,80 groß und hat eine normale Statur. Er hat eine schwarze Kurzhaarfrisur und blaue Augen. Seine Kleidung ist eher cool: Weißes Unterhemd und eine schwarze Lederjacke, blaue Jeans mit Ketten an der Seite und schwarze Stiefel. Über seine Schulterbläter hat er ein großes schwarzes Tattoo (Symbolisiert die Treue zu Familie)
    Charackter: An sich ist er ganz nett aber man sollte nicht mit ihm spielen. Jaden ist ein Rebell und Playboy, macht auch gerne mal Späße. Menschen die ihm viel bedeuten, macht er alles.
    Fähigkeiten: Kann Gedanken lesen und in die Zukunft schauen.
    Waffe: Eine Kriegsaxt und seine Stimme/Worte
    Stärken: Vorausschauend, taff,
    Schwächen: verliert nicht gerne, lässt sich leicht von schlechten Mensch beeinflussen
    Mag: Leute die Spaß verstehen
    Mag Nicht: Spießer, Arroganz
    Hütte: Herakles
    Verliebt: wird vielleicht noch
    Sexualität: bi
    Sonstiges: /

    46
    Name: Peli
    Nachname: Southson
    Alter: 17
    Geschlecht: Männlich
    Göttliches Elternteil: Thetis
    Menschliches Elternteil: Der Vater ein Bäcker in einem kleinen Laden lebt seinen Traum und liebt seinen Sohn weshalb er ständig maßen von Gebäck zugeschickt bekommt
    Aussehen: Peli hat Tief blaue Augen wie unruhiges Gewässer das steht’s nach Abenteuer sucht, seine He’ll Braunes Haare ähneln einen militärischen Schnitt nur länger und verwuscheltere, als würde es die Disziplin wegwehen. Er ist 1,68 Meter groß und sein Körper weißt einige Muskeln auf sein rechter Arm hat zwei große Narben die älter sind. Kein hübsches Gesicht sondern Ehre mittelmäßig, an seiner Rechten Augenbraue ist ein klein bisschen mehr Haar zu erkennen.
    Link:——————
    Charakter: Sein Ziel ist es der größte aller Helden zu werden, er soll unbesiegbar mit seinem Speer belieben den er über alles liebt. Doch verliert er einen Kampf so Kämpft er bis der Gegner aufgibt.
    Fähigkeiten: Sein Körper Stößt jeden Fremdeinfluss aus sich, da sin Schicksal sich ändert wie wildes Wasser (Alle Fähigkeiten die sein Körper oder Geist beeinflussen werden neutralisiert gute wie auch schlechte). Falls sein Körper Wasser berührt heilt dieser sich langsam.
    Waffe: Ein Speer nicht Großartig verzieht, doch hat dieser den Segen seiner Mutter, dieser hat ein Grief welcher erlaubt diesen nach Wunsch ein und auszufahren, ein kurz Schwert, ein Rund Schild mit einer Vertiefung wo man den Speer reinlegen kann.
    Stärken: Ein Ausgezeichneter Speer Kämpfer, Guter Renner, Guter Schachspieler
    Schwächen: Kein guter Schwimmer, Schlechter Verlierer, Abhängig von Tabletten, hat schreckliche Angst vor Katzen
    Mag: Den Sieges Rausch, den Alkohol, Bücher, Schach
    Mag Nicht: Er hasst es zu verlieren und noch mehr hasst er die gegen er verloren hat (Daher führt er eine große Liste von Menschen die er nicht mag, meistens haben sie ihn im Schach besiegt)
    Hütte: Poseidon (da Thetis eigentlich eine Nymphe ist)
    Verliebt: ——————
    Sexualität: hetero
    Sonstiges:

    47
    Name: Tara
    Nachname: Winston
    Alter: 16
    Geschlecht: w
    Göttliches Elternteil: Amor
    Menschliches Elternteil: Eine ziemlich verzweifelte, sonst recht normale Bürofrau.
    Aussehen: Sie hat eigentlich glatte braune Haare, die sie aber immer blondiert und dann mit hellem rosa einfärbt, ihre Augen sind strahlend grün, ihre Augenbrauen, sowie Lippen sind schmal, ihre Wimpern dicht. Sie ist 1,72m groß und dünn aber hat sehr gute Proportionen.
    Charakter: Sie ist anderen gegenüber sehr offen und erzählt gerne von sich, weshalb sie auch nur sehr wenige Geheimnisse hat, sie verkuppelt sehr gern irgendwelche Leute.
    Fähigkeiten: Sie kann andere kurzzeitig durch eine Berührung in wen anderen verlieben lassen in sich selbst nur durch einen Kuss. Sue kann eine hellrosane Masse erschaffen, sie sehr klebrig ist und so ziemlich alles aneinenderhält. Sie hat kleine Narben an ihren Fingerspitzen, das sind die Löcher, die unheimlich schnell wieder zusammenwachsen, aus denen dieser Schleim kommt.
    Waffe: Ihr Schleim und zudem ein einfaches Langschwert.
    Stärken: Sie kann gut mit anderen reden und ist nicht wirklich ängstlich
    Schwächen: Sie ist magersüchtig und mag sich selbst nicht wirklich
    Mag: Sie liebt es zu cosplayen, und hat so einige Kostüme, Blumen, sie findet sie einfach wunderbar
    Mag Nicht: Sich selbst, unhöfliche und unpünktlich Menschen
    Hütte: Amor
    Verliebt: ne
    Sexualität: weiß sie nicht
    Sonstiges: Sie hat ein ganzes Blumenbeet, um das sie sich sehr oft kümmert, sie dreht sehr gern cosplay Videos, und nimmt für ihre Outfits sehr gerne Blumen (xD)

    Haustier:
    Name: Cookie
    Art: Kaninchen
    Aussehen: Sie ist ein Löwenkopf, hell und dunkelbraun gemustert, etwas größer als andere
    Charakter: Sie ist sehr aufgeweckt und überhaupt nicht schüchtern
    Mag: Rucola, Apfel
    Mag nicht: Salat, Karotte
    Sonstiges: Sie haut nie ab

    48
    Name: Sora Nachname: Namikawa Alter: 15 Geschlecht: männlich Göttliches Elternteil: Apollo Menschliches Elternteil: meine Mutter (Architektin), auß
    Name: Sora
    Nachname: Namikawa
    Alter: 15
    Geschlecht: männlich
    Göttliches Elternteil: Apollo
    Menschliches Elternteil: meine Mutter (Architektin), außerdem habe ich einen Stiefvater und zwei Halbschwestern - zu allen habe ich ein sehr gutes Verhältnis.
    Aussehen: ich bin 1.60m klein, was für einen Jungen in meinem Alter wirklich nicht viel ist. Meine Haare sowie die Ohren und der Schweif sind weiß - ich bin mehr oder weniger ein Neko, habe also gewisse Eigenschaften einer Katze. Mein eines Auge ist blau, das andere braun, meine Haut ist leicht gebräunt. Ich bin schmal und dünn gebaut, nicht wirklich muskulös, aber auch nicht komplett schwach.
    Link: https://pin.it/1HwJakg
    Charakter: ich selbst würde mich als sehr freundlich und hilfsbereit, aber auch introvertiert einschätzen. Ich helfe gerne Menschen, die es benötigen und schenke auch vielen schnell mein Vertrauen. Deshalb wurde ich schon oft naiv genannt. Irgendwie passt das auch, manchmal bin ich sogar ziemlich naiv und merke nicht, wenn andere mich ausnutzen. Ich bin immer gut drauf und sehe immer das gute in Menschen, außerdem habe ich das Ziel, ganz viele tolle Freunde zu finden ^^
    Fähigkeiten: ich kann heilen, außerdem spüre ich, wenn es jemandem schlecht geht und kann dementsprechend handeln. Des Weiteren kann ich Teile meines Körpers zum glühen bzw. Leuchten bringen, was nachts ziemlich praktisch sein kann ^^ ach ja, und ich bin ein Neko (Katzenmensch)...mehr oder weniger. Das heißt, ich habe Ohren und Schwanz einer Katze, allerdings kann ich diese auch verstecken bzw. Kurzzeitig „wegmachen“.
    Waffe: ich mag keine Waffen.. sie machen mir Angst.
    Stärken: meine Fähigkeiten und die positive Grundeinstellung, außerdem kann ich ganz gut Flöte spielen und mit Acrylfarben umgehen
    Schwächen: meine Naivität und die Verabscheuung von Gewalt - ich würde mich lieber verprügeln lassen als selber zuzuschlagen. Deshalb werde ich oft ausgenutzt. Oh, und ich hab Angst vor Wasser.
    Mag: Blumen, Flöte zu spielen, Acrylfarben, generell bunte Farben
    Mag Nicht: böse menschen, ausgenutzt werden, Zu tiefes Wasser - generell schwimmen.
    Hütte: Apollo
    Verliebt: Leider nicht.. aber ich hätte gerne eine Beziehung.
    Sexualität: homosexuell, demiromantisch
    Sonstiges: //

    49
    (Platzhalter)

    50
    Name: Simon Nachname: Riley Alter: 17 Geschlecht: Männlich Göttliches Elternteil: Athena Menschliches Elternteil: Sein Vater hatte ihn Misshandelt b
    Name: Simon
    Nachname: Riley
    Alter: 17
    Geschlecht: Männlich
    Göttliches Elternteil: Athena
    Menschliches Elternteil: Sein Vater hatte ihn Misshandelt bis Riley ihn im Alter von 11 Jahren mit der Waffe des Vaters Erschoss
    Aussehen: https://www.quibblo.com/quiz/gsecHIK/Simon-Ghost-R iley
    Link:
    Charakter: Er ist Psychisch etwas instabil und kann leicht aggressiv werden er ist immer wohl überlegt und handelt immer überlegt er hat eine gute Aufmerksamkeit Gabe.
    Fähigkeiten: Er hat eine gute Aufmerksamkeis Gabe und erkennt in Sekunden jedes Detail an Kleidung oder Gegenständen. Er kann Angriffe voraussehen oder erahnen
    Waffe: Ein Schwert
    Stärken: Aufassung und enorme Stärke und Geschwindigkeit
    Schwächen: Keine Empathie so wie eine Instabilität
    Mag: Kämpfen, Lesen und Bogenschießen
    Mag Nicht: Akeno die beiden sind Revalen
    Hütte: Athena
    Verliebt: //
    Sexualität: Schwul
    Sonstiges: //

    51
    Name: Nate Alan
    Nachname: Rojas
    Alter: 16
    Geschlecht: männlich
    Göttliches Elternteil: Chronos, Gott der Zeit
    Menschliches Elternteil: Ich bin bei meiner Mutter aufgewachsen, die wieder geheiratet hat und ich dementsprechend einen Stiefvater hatte. Die beiden hatten sich beim FBI kennengelernt, wo sie arbeiteten und waren immer nett zu mir. Es war alles perfekt - ich hatte eine tolle Kindheit. Bis zu dem Tag, an dem ein irrer Serienkiller hinter meinem Dad her war, in unser Haus einbrach und.. ich will nicht darüber reden. Nur.. seid diesem Vorfall sieht mein Gesicht.. sagen wir, nicht mehr so aus wie es vorher war.Ich war 11, als ich einer Pflegefamilie zugewiesen wurde. Sie kümmerten sich richtig gut um mich, aber seit diesem einen verdammten Tag war nichts mehr, wie davor.

    Aussehen: Ich bin 1,70m groß und weder sehr breit noch sehr schmal gebaut - meine Statur ist ziemlich durchschnittlich, auch wenn ich sie keinesfalls als perfekt bezeichnen würde. Mein Oberkörper sieht noch am besten aus, er ist tatsächlich etwas muskulös und wenn man nur ihn betrachten würde, könnte man mich für ein unterernährtes Sport-Ass halten.. was ich nicht bin. Meine Hüfte hingegen ist breit, ungewöhnlich breit für einen Jungen, was mir schon öfters skeptische Blicke eingebracht hat. Meine Beine sind wieder muskulös, wenn auch nicht durchgehend. Meine Handgelenke sowie Finger sind ziemlich dünn, die Haut um meine Nägel eingerissen und angeknabbert. Die Fingernägel trage ich immer kurz, hauptsächlich weil es praktisch ist.
    Meine Haut hat die Farbe Karamell, was vergleichsweise eher dunkel wirkt. Am liebsten trage ich Oversize -Hoodies und -Hosen, kombiniert mit schwarzen Stiefeln. Hoodies sind praktisch, weil sie Kapuzen haben, die man tief ins Gesicht gezogen tragen kann. Es ist nicht so, dass ich mich so anziehe, um zum Gespött der Menschen zu werden, ganz im Gegenteil. Ich habe einfach absolut keine Ahnung von Mode, Trends etc. Etwas, worauf ich wirklich achte, sind meine fast strahlend weißen Zähne.
    Meine ziemlich strubbeligen Haare sind eine Mischung aus schwarz und braun, je nachdem, wie gerade das Licht darauf fällt. Die linke Seite ist ins Gesicht gekämmt, sodass sie mein Auge verdeckt. Da wären wir auch schon beim unschönen Teil - meinem Gesicht. Andere Leute beschweren sich über Pickel auf der Stirn oder Muttermale, die man allerdings mit genug Make-up kaschieren kann. Tja, bei mir ist das nicht der Fall. Die.. Narbe, die mein Gesicht ziert ist weiß, was im Kontrast zu meiner im Vergleich eher dunklen Haut steht, und zieht sich über mein ganzes Gesicht. Wenn ich sage das ganze, dann meine ich es auch so.. sie beginnt auf der linken Seite des Haaransatzes, geht runter, direkt durch das Auge, das ich mit den Haaren verdecke, von dort über meinen Nasenrücken, dann macht sie eine steile Biegung nach unten, über die Lippe bis hin zu meinem Hals, von wo aus sie noch einmal über die rechte Seite meines Gesichts verläuft. Mein rechtes Auge ist übrigens auffällig blau, das andere komplett weiß - es ist dank des Messers, das die Narbe zu verantworten hat, blind.
    Link: //
    Charakter: Mein Charakter ist sehr verwinkelt, kompliziert und wechselhaft, was es nicht leicht macht, das ganze in Worte zu fassen.. ich versuche es trotzdem mal. Zuerst wäre da das Problem, dass ich zwei fast gegensätzliche Persönlichkeiten in mir habe. Es ist keine klinisch bestätigte DIS (=dissoziative Identitätsstörung, auch bekannt als gespaltene Persönlichkeit) und auch nicht immer situationsabhängig, es ist wie gesagt kompliziert.
    Meistens bin ich der schüchterne, introvertierte Nate, der nur redet, wenn man ihn anspricht und immer mit einer ins Gesicht gezogenen Kapuze in der Ecke sitzt und Musik hört. Das heißt aber keinesfalls, dass ich schwach bin. Genau genommen bin ich sogar ziemlich stark, wenn auch nur psychisch. Ich gehöre zu der Sorte Menschen, über die andere tuscheln, über die Gerüchte im Umlauf sind und die aus eben diesen Gründen keine Freunde haben. Zumindest ist das auf normalen Schulen so - ich denke mal, im Camp wird sich das anders verhalten, weil dort die meisten keine schöne Vergangenheit haben. Zumindest hoffe ich das. Nicht, dass ich unbedingt Freunde haben will, ich bin sowieso lieber alleine. Ich bin nur das Getuschel, das lästern hinter meinem Rücken und das mit-dem-Finger-auf-mich-zeigen leid. Ich hasse es, im Mittelpunkt zu stehen. Zumindest dieser eine Teil meiner Persönlichkeit.
    Der andere Teil, der deutlich seltener zum Vorschein kommt, liebt die Aufmerksamkeit und macht sich nichts aus seinem Äußeren. Gut, das trifft wahrscheinlich auch auf den ersten Teil zu - aber dieser zweite Teil schämt sich nicht für sein Gesicht und versucht nicht, Fragen auszuweichen, indem er es versteckt. Dieser Teil - ich nenne ihn übrigens Alan, um nicht durcheinander zu kommen - kommt meistens beim Kämpfen zum Vorschein. Wenn ich adrenalingeladen bin und nur noch daran denken kann, meinen Gegner zu besiegen. Alan ist leicht reizbar und rastet dementsprechend schon schnell aus, vor allem, wenn es um Anspielungen auf sein Gesicht geht.
    Etwas, dass ich mir allerdings immer beibehalte ist, dass es mir egal ist, was andere von mir denken. Es gab eine Zeit, in der ich nahezu krankhaft versucht habe, anderen zu gefallen, allerdings habe ich schnell gemerkt, dass das nicht gut funktioniert und es schnell wieder gelassen. Wenn ich allein bin, komme ich sowieso besser damit klar. Manchmal wünsche ich mir trotzdem, Freunde zu haben. Allerdings stehen mir dabei meine Berührungsängste oder wie auch immer ich das nennen soll im Weg.
    Obwohl ich nicht viel mit Menschen zu tun habe oder gerade deshalb kann ich sie ziemlich gut einschätzen. Das liegt daran, dass ich sie lange beobachtet habe, lange genug um viel über sie zu wissen. Ich weiß genau, wann mich jemand mag oder nicht, wenn ich nur in seine Augen schaue.
    Außerdem brauche ich immer eine gewisse Ordnung in meinem Tag, meinem Leben. Diese verschaffe ich mir meistens durch Listen und Planungen, auch wenn sie nur in meinem Kopf existieren.

    Fähigkeiten: Neben meinen telepathischen Fähigkeiten (anderen durch Gedanken Mitteilungen zukommen lassen/mit ihnen kommunizieren) bin ich in der Lage, die Zeit für maximal 20 Sekunden anzuhalten, zu verlangsamen oder zu beschleunigen. Je länger ich diese Fähigkeit nutze, desto entkräfteter bin ich danach. Außerdem bin ich immun gegen Zauber und Bänne jeglicher Art sowie andere Fähigkeiten, die die Zeit oder meine Gedanken beeinflussen. Dass ich über diese Fähigkeiten verfüge, weiß ich aber erst seit zwei, drei Jahren. Ich hasse mich dafür, dass ich es so spät rausgefunden habe - wäre es anders gewesen, hätte ich das mit.. meinem Gesicht verhindern können.
    Waffe: Akkupunkturnadeln. Eine ungewöhnliche Waffe, ich weiß. Aber es ist die einzige, mit der ich mich wirklich zurechtfinde - seit dem.. Unfall mit meinem Gesicht habe ich eine Phobie vor Messern, Dolchen und jeglichen anderen Klingen. Schusswaffen sind mir einfach zu laut..

    Stärken: Ich habe ein extrem gutes Gehör und nehme deshalb auch sehr leise Geräusche wahr, außerdem bin ich ziemlich gut im zeichnen bzw. malen. Was ich auch noch gut kann ist schwimmen, das Wasser ist der einzige Ort, an dem ich mich wirklich frei fühle und mein entstelltes Gesicht vergessen kann. Es gab auch mal eine Zeit, in der ich sehr gut in der Schule war, allerdings habe ich mit der Zeit immer mehr das Interesse daran verloren, wodurch meine Leistungen abgesackt sind. Trotzdem weiß ich, dass ich das Zeug zu guten Noten hätte.
    Schwächen: Etwas, womit man mir wirklich Angst machen kann, sind laute Geräusche. Liegt wohl daran, dass ich geräuschempfindlich bin, das heißt, dass Geräusche, die andere als laut empfinden, fast schon unerträglich für mich sind. Ein weiterer Makel an meinem Ego sind die Berührungsängste. Ich weiß nicht, ob man es wirklich schon so bezeichnen kann - ich habe keinesfalls Angst davor, mich durch Berührungen anzustecken. Trotzdem kann ich sie nicht ausstehen, sie.. sie machen mir Angst, zumindest, wenn sie von der anderen Person kommen. Auch wenn mir jemand zu nahe kommt, ohne mich wirklich zu berühren, kriege ich leichte bis mittelgroße Panik, das ist situationsabhängig. Obwohl ich es liebe, zu schwimmen, kriege ich Panik in zu tiefen Gewässern, bei dem man den Grund nicht mehr sehen kann. Etwas weiteres, das ich absolut nicht kann ist es, Dinge, die ich denke, in Worte zu fassen. Klingt seltsam, ich weiß. Aber so ist es nun mal - meistens finde ich nicht die Worte, um das Chaos in meinem Kopf zu beschreiben, weshalb ich lieber gar nichts sage, um mich nicht zu blamieren.
    Mag: zeichnen bzw. Malen, Menschen, die mich verstehen und so akzeptieren wie ich bin, schwimmen, teilweise auch Schule, die Farbe türkis, Musik
    Mag Nicht: laute Geräusche (insbesondere das Klirren von aufeinanderprallendem Metall, Porzellan oder Metall), Berührungen bzw. Wenn mir andere Menschen zu nahe kommen, Gewässer, bei denen man den Grund nicht sehen kann, oberflächliche/arrogante Menschen bzw. solche, die sich für etwas besseres halten

    Hütte: Chronos
    Verliebt: //
    Sexualität: bisexuell
    Sonstiges: Ich komme aus Australien, wo ich auch aufgewachsen bin. Ich habe einen australischen Pass und spreche ziemlich flüssig englisch, auch wenn mein deutsch fast akzentfrei ist. Das liegt daran, dass die Familie, in der ich größtenteils aufgewachsen bin, deutsch war.
    Meine Stimme ist rau und klingt abgenutzt, wenn man nicht weiß, zu wem sie gehört, könnte man mich auch für weiblich halten. Deshalb rede ich nicht gerne, irgendwie schäme ich mich dafür. Mein rechtes, verbliebenes Auge hat eine Sehstärke von -3 Dioptrien, heißt, dass ich Dinge in der Ferne nur verschwommen wahrnehme. Um eine Brille zu tragen bin ich zu stolz, außerdem fehlt mir das Geld dafür.

    52
    Name: Sloane
    Nachname: Kamijiro
    Alter: 17
    Geschlecht: das, was ihr als „Geschlecht“ bezeichnet, habe ich nicht - ich verfüge über keinerlei Geschlechtsmerkmale. Wegen meiner langen Haare werde ich allerdings oft als weiblich bezeichnet, womit ich mich ganz gut zurecht finde.
    Göttliches Elternteil: Poseidon
    Menschliches Elternteil: Keine Ahnung. Ich habe in meinem Leben erst sehr wenig mit Menschen zu tun gehabt, meine Mutter war nicht darunter… der Mensch, bei dem ich aufgewachsen bin, war aber sehr nett zu mir.
    Aussehen: Meine Haare sind schwarz und ziemlich lang - sie reichen mir bis zur Hüfte. Außerdem sehen sie meistens nicht sehr gepflegt aus, weil ich den Sinn darin nicht sehe, sich täglich stundenlang mit einer sogenannten „Bürste“ abzumühen und sie zu entfusseln. Mein Kopf ist eher rundlich, was nicht so ganz zu den eher hohen Wangenknochen passt. Meine Augen hingegen passen gut dazu - sie sind groß und komplett schwarz. Die Wimpern darum sind nicht ganz so groß, aber ich finde sie trotzdem schön. Ich bin 1.83 groß und habe eine ziemlich breite Statur. Ich wurde schon oft dick genannt, das macht mir aber nichts aus - ich bestehe im Prinzip nur aus Muskeln, wenn ich zu große Kleidung trage, wirkt das tatsächlich häufig so. Das ist es auch, was ich am liebsten trage - große, offene Kleidung, die nicht zu viel Haut bedeckt. Nicht etwa, weil ich stolz auf meine Haut bin - was aber eventuell auch der Fall ist.. gleich erzähle ich warum ^^ - sondern weil es gemütlich ist und ich Panik kriege, wenn ich die frische Luft nicht an meiner Haut spüren kann. Eben diese hat eine ungewöhnliche Farbe - sie ist sehr blasse, stellenweise sogar weiß und manchmal auch schwarz-glänzend. An meinen Oberarmen zum Beispiel oder an der Rückseite der Beine befindet sich schwarze, schuppige Haut. Meine Beine haben auch noch etwas anderes an sich - vor allem im Kniebereich sind sie geziert von weißen, wulstigen Narben. Keine Ahnung woher die kommen, aber sie sorgen dafür, dass ich nicht richtig laufen kann…
    Link: //
    Charakter: Mir wurde mal gesagt, dass ich ziemlich neugierig bin. Das ist eine Bezeichnung, mit der ich mich sehr gut identifizieren kann. Ich habe einfach noch fast nichts von dieser Welt gesehen, weshalb mich das meiste hier fasziniert. Es ist eine Angewohnheit, Dinge, die ich nicht kenne, erstmal anfassen zu wollen, was auf die meisten unangenehm und aufdringlich wirkt. Das ist aber ganz und gar nicht böse gemeint, eher im Gegenteil. Trotz meines hünenhaften Aussehens bin ich sehr sensibel, es ist leicht, mich mit Worten zu verletzen. Es macht mich auch traurig, wenn andere schlecht über mich oder meine Freunde reden. Aber nicht nur das - ich kann auch die Gefühle anderer erfassen.. hochsensibel heißt das glaube ich. Wenn ich Freunde gefunden habe, bin ich ziemlich anhänglich, vielleicht auch schon ein bisschen aufdringlich und besitzergreifend. Allerdings habe ich in vielen Situationen keine Ahnung, wie ich mich verhalten soll, einfach, weil es mir nicht beigebracht wurde und das neu für mich ist. Trotzdem kann ich ganz gut trösten und wirke wegen meiner Größe und Statur oft beschützerisch, manchmal aber auch angsteinflößend, je nachdem, wer mir gegenüber steht. Ich mag es, andere zu berühren, zu umarmen oder mit ihnen zu kuscheln - nicht, weil ich irgendwelche Hintergedanken habe, sondern weil ich das als angenehm und tröstend empfinde.
    Fähigkeiten: Ich kann mich eine Art Halb-Orca verwandeln, heißt, dass meine Beine dann zu der 3-Meter langen Schwanzflosse eines Orcas mutieren, meine Arme verwandeln sich dann zur Hälfte in Flossen. Stellt euch darunter bitte keine wunderschöne, perfekt geformte Meerjungfrau vor, eher ein verkrüppeltes, hilflos wirkendes Wesen mit viel zu kurzen Armen. Außerdem spüre ich so gut wie nichts, im physischen Sinne. Emotionen habe ich erstaunlich viele, auch wenn ich sie nicht alle benennen kann. Manchmal glaube ich, dass ich zu viele Gefühle habe - Ich spüre nämlich nicht nur Dinge, die Ich selbst empfinde, sondern auch solche, die andere Menschen beschäftigen.
    Waffe: Ich.. kämpfe eigentlich nicht gerne. Wenn, benutze ich meine Hände und Füße.
    Stärken: Ich kann ziemlich gut schwimmen und bin gut darin, andere einzuschätzen bzw. Ihre Gefühle zu spüren und dementsprechend zu handeln. Ich bin auch ganz gut darin, zu trösten, was darin liegt, dass ich wegen meiner Größe manchmal als „Beschützer“ angesehen werde.
    Schwächen: Ich bin leicht verletzbar, im psychischen Sinne. Wenn jemand etwas negatives über mich oder meine Freunde sagt, macht mich das traurig. Physisch spüre ich so gut wie gar nichts, was teilweise echt unpraktisch ist. So merke ich auch nicht, wenn ich irgendwie Wunden habe. Witzigerweise spüre ich Berührungen Hingegen sehr deutlich. Wenn ich jemanden gefunden habe, den ich wirklich mag, kann es sein, dass ich schnell besitzergreifend werde und demjenigen nicht viel Freiraum lasse. Das hängt ganz und gar nicht damit zusammen, dass ich böse sein will - es wurde mir einfach so beigebracht.
    Mag: Schwimmen, Wasser generell, Menschen, die nett zu mir sind und meine Freunde.
    Mag Nicht: Menschen, die nur nach dem Aussehen gehen und solche, die hinter meinem Rücken über mich tuscheln. Außerdem kann ich es nicht leiden, wenn Freunde von mir oder Menschen, die mir nahe stehen, traurig sind oder negative Gedanken haben.
    Hütte: Poseidon
    Verliebt: //
    Sexualität: Asexuell, gynoromantisch
    Sonstiges:
    - Ich habe fast mein komplettes Leben als Orca-Mensch im Meer verbracht, bis ich von jemandem gefunden wurde. Dieser jemand hat mir das sprechen und laufen beigebracht, allerdings weiß ich nicht mehr, wer es war…
    - Ich kann nicht richtig laufen. Das liegt unter anderem daran, dass meine Beine von Natur aus, vielleicht auch wegen den Narben, verkrüppelt und dementsprechend „schief“ sind. Viele finden das seltsam, was mich ziemlich.. traurig macht.
    - (Hier muss ich kurz die Perspektive wechseln, weil Sloane noch nichts davon weiß ^^“) Sloane hat eine psychische Störung - eine Schizophrenie. Das heißt, dass sie dinge hört und sieht, die nicht real sind. Allerdings hält sie diese Dinge durchaus für real und hat keine Ahnung, dass sie diese Störung hat.

    53
    Name: Sophie Nachname: Casandriss Alter: 16 Geschlecht: weiblich Göttliches Elternteil: Morpheus-Gott der Träume Menschliches Elternteil: Ihre Mom -

    Name: Sophie
    Nachname: Casandriss
    Alter: 16
    Geschlecht: weiblich
    Göttliches Elternteil: Morpheus-Gott der Träume
    Menschliches Elternteil: Ihre Mom - Kathrin ist eine selbstständige Buisinessfrau die ihr eigenes Restaurant leitet und gut verdient, zumindest ist es das was sie noch von ihrer mom weiß, denn als sie 11 war, ist ihre Mom einfach weggegangen, hat ihre Familie verlassen und führt jetzt wahrscheinlich ein wunderschönes leben...ihr Stiefvater hingegen ist Beamter und arbeitet viel...auch wenn er nicht sehr viel verdient hat er sich Sophie voll und ganz gewidmet, doch durch seine Schicksalsschläge und Frustrationen im leben wurde er alkohol- und Spielsüchtig, trotzdem liebt Sophie ihren Vater über alles..
    Aussehen: Sophie ist wirklich wunderschön, allein ihr aussehen ist ein Kunstwerk, sie hat eine zierliche Statur und wenige Rundungen, ihre Haare haben eine rosé-rosafarbene Farbe und ihre Augen haben die Farbe von schillernden Perlen, wenn man manchmal in sie hinein sieht, dann könnte man fast meinen dass man durch sie erkennt wie ein Traum aussieht. Ihre Lippen sind voll und passen zu ihrer Stupsnase, sie macht auf jeden Fall keinen unscheinbaren Eindruck und meistens trägt sie helle Röcke mit Pullover oder Tops sowie ein paar weisse Turnschuhe, die trägt eine goldene Kette um ihren Hals, und wenn man sie aufklappt erkennt man die Inschrift "follow your dreams" - ziemlich klischeehaft
    Link: https://s3.amazonaws.com/ganbreederpublic/imgs/089877aabf3e05ecbd95ceb844cf.jpeg
    Charakter: Sophie ist eine sehr introvertierte Person, nicht im Sinne von Schüchternheit oder Scheu, sie lebt eher in ihrer eigenen Blase und hat eine andere Wahrnehmung als andere, sie sieht viele Dinge anders und scheint deshalb für viele Menschen viel zu weit weg und irgendwie unerreichbar. Ihre Wahrnehmung hat keinesfalls mit einem Mangel an Intellekt zu tun, denn trotz ihrer Konzentrationsschwäche hat sie es geschafft eine einerschülerin einer eliteschule zu werden, vor dem Camp. Einer ihrer Schwächen ist es dass sie sehr unselbstständig und emotionslos ist, sie hat nicht viele Emotionen in ihrem Leben kennengelernt, weder liebe noch Herzschmerz oder sonst etwas kann sie wirklich nachvollziehen, ausserdem ist sie sehr chaotisch, ihre Hütte ist unaufgeräumt und ihre Wäsche kann sie nicht mal selbst waschen, geschweige denn kochen, dafür ist sie zu tollpatschig. Wenn man Sophie kennenlernt ist eigentlich klar dass sie sich selbst und ihr leben der Kunst gewidmet hat, ihre Gemälde sind wirklich gut doch durch ihre farbenblindheit, wirken diese auf andere meistens abstrakt. Ihr Traum ist es mal ihre eigene Galerie zu veröffentlichen und als Künstlerin wirklich etwas zu erreichen. Wenn Sophie eine Person sehr gern hat dann hängt sie wie eine Klette an dieser, nicht im Sinne von sie redet sie die ganze Zeit voll, im Gegenteil sie bleibt an ihrer Seite und beobachtet sie, ist interessiert und zeigt Neugierde, sie braucht die Nähe dieser Person und wird eher stumm ihre Hand halten statt ihr jeden Tag zu sagen wie sehr sie diese liebt. Sophie hat ein sehr tiedgründiges Wesen und ihre lieblingstier sind Schmetterlinge, wenn sie traurig ist zieht sie sich in sich selbst zurück und man muss sie wirklich sehr stark verletzen damit sie wirklich weint, wenn jemand sauer auf sie ist versuch sie meist die Person mit Dingen zu besänftigen die sie selbst mag, wie zum Beispiel baumkuchen oder ein Bild, auch wenn es nicht dem gefallen der Person entspricht.
    Fähigkeiten: Sie kann ihre Form verwandeln, sei es ein anderes Tier, ein anderer Mensch oder ein Gegenstand, nur fällt sie nachdem sie sich zurückverwandelt hat immer in einen 2-stündigen Schlaf
    Waffe: Katana
    Stärken: Intellekt, Kreativität, Kunst, Aussehen, Kämpfen, Tiefe
    Schwächen: Kritikfähigkeit, unselbstständig, emotiont, Schlaf, Farbenblindheit,
    Mag: Schnetterlinge, Kunst, tiefgründige Menschen, Aufmerksamkeit, Fantasy, die Sterne
    Mag Nicht: Dunkelheit, Wut, Tierquälerei, wenn man über sie lacht, Spinat, Zu viele Menschen
    Hütte: Morpheus
    Verliebt: no
    Sexualität: tatsächlich interessiert sie sich für Frauen genauso wie für Männer also bisexuell
    Sonstiges: ist farbenblind

    54
    Name: Raven Ethan Korey wobei er lieber Ethan genannt werden will, da Raven ihn zu sehr an seine Monochromasie erinnert und der Name trägt in gewisse
    Name: Raven Ethan Korey wobei er lieber Ethan genannt werden will, da Raven ihn zu sehr an seine Monochromasie erinnert und der Name trägt in gewisser Weise Sarkasmus mit sich, da er dunkel bedeutet.
    Nachname: Taylor
    Alter: 17 Jahre
    Geschlecht: männlich
    Göttliches Elternteil: Thanatos
    Menschliches Elternteil: Ethans Mutter ist ein wenig eigenartig und gewöhnungsbedürftig. Erstmal sieht sie sehr seltsam aus, sie kleidet sich so, wie ein schräger Vogel, kein Klediungsstück, sowohl Farbe und Form, passt zu ihr, die Haare trägt sie wie ein Vogelnest. Das Gesicht ist mit Abstand das schlimmste. Die fahle Haut spannt sich über die hervorstechenden Wangenknochen, die Augen sind riesig, die Nase ebenfalls und Hackenförmig. Mrs Taylors Augen haben dicke, dunkle Ringe, während der Blick durch ihre hellblauen, wässrigen Augen einen in den Wahnsinn treibt. Nun, das zu ihrem Aussehen. Ihr Charakter ist eigentlich genauso, wie ihr Aussehen. Die einzelnen Charakterzüge passen einfach nicht zueinander; sie verhält sich von einem Moment zum anderen völlig anders.
    Zu Ethan hatte Mrs Taylor nie ein gutes Verhältnis gehabt, ihr Sohn hatte sich immer für sie geschämt, da sie sich wirklich so benahm, wie ein Kleinkind. Jedenfalls lebten die beiden in einer winzigen Wohnung in Kanada, bis Mrs Taylor auswandern wollte-in die Nähe des Camps. Mittlerweile hatte sich die Lage Mrs Taylors ziemlich verschlechtert, sie verlor ihren Job, begann zu rauchen, zu trinken, Drogen zu nehmen. Und Ethan bekam das alles mit. All die Jahre hatte er zu gesehen, wie seine Mutter immer kränker wurde, bis sie schließlich in eine Entzugsklinik musste. Und Ethan? Ethan packte seine Sachen und verschwand, er wollte nicht in eine Pflegefamilie oder in ein Waisenhaus. Zu seinem Glück wurde er bei einer Begegnung mit einem Monster direkt von Campbewohnern gerettet und zum Camp gebracht worden.
    Aussehen: Nun, Ethan ist ziemlich hochgewachsen für sein Alter. Außerdem ist er nicht besonders kräftig, aber ich würde ihn nicht als schwach oder schlacksig einstufen. Der Junge ist ziemlich schmal gebaut, damit spreche ich vor allem seine Schultern an. Ethan hat schwarzes, etwas längeres Haar. Es kommt ganz auf seine Stimmung an, dann gelt er seine Haare auch ein wenig. Meistens sind sie jedoch ganz natürlich und fallen ihm oft ins Gesicht. Dieses Gesicht ist kantig, die Kieferknochen stechen deutlich hervor, die Wangen gehen ein wenig nach innen. Ethans Nasenrücken geht gerade runter, seine Lippen sind zartrosa. Seine Unterlippe ist ein wenig fülliger, als die obere. Ethan hat ziemlich helle, eisblaue Augen. Die Augenform ist ziemlich schmal, dennoch erkennt man seine Augen gut. Über diesen Augen befinden sich Ethans schmale, dennoch dichte, dunkle Augenbrauen. Seine Haut steht sehr im Kontrast zu seinen dunklen Haaren. Sie ist aschfahl und ziemlich blass. Steht Ethan in der Sonne, so erkennt man die Adern an seinen, nicht gerade muskulösen, Armen. Ethan hat eine große Hand, die Finger sind ziemlich lang und schmal. Ethan hat einen langen Oberkörper, nicht wirklich muskulös, ein Sixpack ist nicht vorhanden, jedenfalls nur sehr leicht sichtbar. Auch seine Beine sind lang, etwas muskulöser, trotzdem noch schlank. Seine Füße sind groß und schmal. Meist trägt Ethan schwarze Kleidung, weil er sowieso keine Farben erkennen kann und weil er schwarz angenehm findet.
    Link: https://pin.it/4It0JT2

    https://pin.it/2DY3zVX

    https://pin.it/78h8SJb

    https://pin.it/6Gb7viy

    https://pin.it/5JIL5nz

    https://pin.it/3QEDLGz
    Charakter: Nun, Ethan ist die Ironie in Person. Der Sohn des Totengottes ist lebensfroh und reißt unglaublich gerne und viele Witze. Man sieht ihn meist nur mit einem Grinsen auf dem Gesicht, eine witzige Antwort hat Ethan immer auf Vorrat. Selbst bei einem Kampf verlässt ihn das Grinsen nicht. Wie kann Ethan nur so lebensfroh sein, wenn er so eine schlimme Vergangenheit hatte? Nein, Ethan ist ganz und gar nicht lebensfroh. Er ist zerstört, innerlich, zerbrochen, zerschlagen. Er ist seelisch instabil, jeden Tag wird es schlimmer, mit jedem Grinsen, mit jedem Witz wird es schlimmer. Doch er zeigt seinen Schmerz nie, Ethan nutzt seinen Humor als Deckung, er will nicht, dass andere seine Gefühle mitbekommen. Außerdem hasst er Mitleid. Und wenn er erzählen würde, was mit ihm seelisch los ist, würde er sicherlich Mitleid bekommen und das wollte er nicht. Ethan macht Witze, über wirklich alles, lacht auch selber über sich und seine Mutter. Viele finden ihn nervig oder komisch, aber das ist Ethan mehr oder weniger egal. Er möchte einfach alleine sein und da er nicht der Typ für Fiessein ist, vertreibt er andere mit seiner nervigen Art. Aber es gibt auch ein paar, die ihn mögen, jedenfalls solche, die Ethans Humor verstehen und mögen. Wirklich keiner ahnt, was in ihm wirklich vorgeht, der Junge ist ein unglaublich guter Schauspieler, seine Gefühle hat er meistens sehr gut im Griff. Alle, die ihn kennen, sehen ihn als positiven, witzigen, manchmal auch nervigen Jungen, der ziemlich unbekümmert ist und nie was schlimmer erfahren hatte. Wie falsch sie doch liegen...Ethan ist kein witziger, positiver Junge. Ganz und gar nicht. Er ist wie eine Burg. Die Mauer ist witzig, gerissen, manchmal komisch. Die Mauern decken die eigentliche Burg-die zerstörte Burg, den zerstörten Ethan. Aber das Tor, welches reinführt, ist verklemmt, lässt sich nicht öffnen.
    Ethan hat eine große Schwäche. Mädchen. Ethan schwärmt für fast jedes Mädchen, was ihn nicht ausstehen kann, welches ihn nicht mal beachtet. Und damit nicht genug, der Halbgott hält mit seiner Schwärmerei nicht hinterm Berg. Er spielt mit offenen Karten, heißt, Ethan flirtet offen herum. Er ist kein Kämpfer, zwar kann er einigermaßen mit einem Schwert umgehen, doch wenn es hart auf hart kommt, ist er so gut wie schutzlos. Jedoch hat er eine Fähigkeit, die ihm oft nützlich ist, zu der ich aber im nächsten Punkt komme. Für seine Freunde-falls sich andere mit ihm abgehen wollen- ist er immer da, obwohl er ein wenig verpeilt ist. Ethan vertraut ihnen zwar, aber er sucht seine große Liebe, die ihn vielleicht aus dem tiefen, dunkeln Loch holen kann. Obwohl man es nicht denkt, Ethan ist ein wahrer Romantiker und wirklich verträumt. In seinen Tagträumen verliert Ethan sich nur, wenn er alleine ist. Wenn er alleine ist, wirkt er ziemlich depressiv und wenn Ethan sich unbeobachtet fühlt, weicht seinem grinsenden Gesicht, ein trauriger Ausdruck. Doch wenn jemand danach fragt, zieht Ethan seine Maske wieder auf. Das zweite, was an Ethan noch an ironisch ist, ist sein Erstname. Raven bedeutet nämlich Dunkelheit. Zum einen hat Ethan Monochromasie, das bedeutet, all seine Zapfentypen sind nicht funktionsfähig. Kurz; Ethan ist farbenblind und sieht nur Grautöne, schwarz mit eingeschlossen. Nun, seine Monochromasie hat er geerbt, auch seine Oma hatte diese. Doch Ethan hat es nie jemandem gesagt, für ihn ist dieses farbenblind-seine Normalität.
    Fähigkeiten: Ethan verschmilzt mit den Schatten-sofern es einen gibt. Das heißt genauer, dass der Junge im Schatten einfach weg ist...nun, ein Schatten ist. Das ist ziemlich nützlich wenn es zu einem Kampf kommt, Ethan verschwindet einfach zu einem Schatten, sein Gegner läuft in die Falle. Jedoch bleibt Ethan immer an der gleichen Stelle, kann sich keinen Meter bewegen, wenn er wieder Mensch wird, stolpert er direkt in seinen Gegner. Außerdem ist er als Schatten unansprechbar, kann selbst nicht sprechen und sieht alles nur dunkel. Jedoch gibt es auch Vorteile, Ethan kann selbst steuern, wie lange er ein Schatten ist, er trainiert gerade, mehrere Stunden ein Schatten zu bleiben. Außerdem ist er für einen Moment-nachdem er wieder Mensch geworden ist- ein wenig durchsichtig, bzw. er ist für einen Moment wie Luft, bevor er wieder normal wird. Funfact: Nach solchen Einsätzen, die er nur einmal am Tag machen kann, bekommt er Riesenhunger xD.
    Waffe: Ethan hat ein Schwert, mit welchem er jedoch nicht umgehen kann, weshalb es meist nur in seiner Hütte liegt. Dann hat er noch eine Steinschleuder, anstatt Steine nutzt Ethan kleine Knöchelchen, die er seltsamerweise immer irgendwo findet.
    Stärken: Ethan kann unglaublich gut schauspielern, seine wahren Gefühle verbirgt er ziemlich gut, außer wenn er tagträumt. Er kann ziemlich gut in der Dunkelheit sehen, besser als andere, liegt wohl auch an seiner, Monochromasie mit der er auch sehr gut umgehen kann.
    Schwächen: Ethan ist ein miserabler Kämpfer, er kann sich einfach nicht aufraffen, zu üben, da er meint, es bringe eh nichts. Seine größte Schwäche sind Mädchen, wie auch schon gesagt worden ist. Ethan verliert sich oft in seinen Tagträumen, dann sieht man auch seine echten Emotionen. Er liebt es, andere zu nerven und Witze zu reißen. Er liebt es zu essen und ist wohl auch was verfressen.
    Mag: Essen, Mädchen, schauspielern, andere auf den Geist zu gehen, um sich von seinen Gedanken abzulenken.
    Mag Nicht: Seine Mutter kann er über allem nicht ausstehen, außerdem hasst Ethan es zu kämpfen. Ernste Personen, die seine Witze nicht verstehen und wissen wollen, wie es ihm wirklich geht, kann er nicht leiden. Und durchschaut zu werden, was aber kaum vorkommt. Ethan hasst seine romantische Seite, Sowie seine vielen Schwärmereien für Mädchen.
    Hütte: Thanatos
    Verliebt: Noch niemand. Mal sehen, ob es sich ändern wird.
    Sexualität: Ethan ist heterosexuell.
    Sonstiges: Hier noch einmal; Ethan leidet unter Monochromasie.

    55
    Name: Ker Nachname: Nelsing Alter: 17 Geschlecht: weiblich Göttliches Elternteil: Libitina Menschliches Elternteil: Ihr Vater ist recht früh an Kreb
    Name: Ker
    Nachname: Nelsing
    Alter: 17
    Geschlecht: weiblich
    Göttliches Elternteil: Libitina
    Menschliches Elternteil: Ihr Vater ist recht früh an Krebs gestorben und nun liegt sein Sarg in ihrem Wohnzimmer.
    Aussehen: Sie hat rote Haare und braune Augen, ihr Gesicht ist eher normal geschnitten und ihr Körper eher klein, sie ist nicht besonders stark, sie kleidet sich oft in einem Gothic-Stil, trägt Armbänder usw, auch einen Bauchnabelpiercing hat sie, Tattoos wünscht sie sich zwar, hat aber noch keine.
    Link: https://www.pinterest.at/pin/22799541851531585/
    Charakter: Sie ist ein Mädchen, das in der Gruppe zwar unterzugehen scheint, das aber trotzdem jeder mag, sie redet gerne, lotst um einige Themen aber etwas herum, manchmal ist sie eher schüchtern. Sie hat auch manchmal kurzzeitig die Angewohnheit, dass sie einfach da stehht und vor sich hin starrt. Sieht sie Blut, so bekommt sie einen Energieschub und ihre Präsenz wirkt dominanter, wenn sie Leichen erblickt, tritt sie manchmal soweit weg, dass sie unkontrolliert lacht oder ähnliches. Gefühle zeigt sie nicht gerne, hat aber mengen davon.
    Fähigkeiten: Sie kann sich in eine Harpyie verwandeln und sieht von allen Menschen den genauen Todeszeitpunkt, sowie die letzten sekunden von deren Leben bei einer Berührung (Nur, wenn sie das will, das andere immer) Sie verfällt ab und zu in einen "Rausch" (s.o.)
    Waffe: Ein Degen
    Stärken: Sie kann sehr gut alles ausblenden und sich selbst, sowie ihre Gefühle verstecken
    Schwächen: Wenn sie in ihrem Rausch ist, kann sie sich nicht kontrollieren und tut oft voreilige dinge, oder sagt etwas, das sie lieber für sich behalten hätte
    Mag: interessante Menschen, die nicht "Standart" sind, wie halbgötter.
    Mag Nicht: Menschen, die sich ihr zu sehr aufdrängen, unnötiges Morden oder Verletzen
    Hütte: Libitina
    Verliebt: nein, verliebt sich nicht schnell und wenn dann zeigt sie es nicht.
    Sexualität: pan
    Sonstiges: Da sie keinen Vater hat, kommt ihre Mutter sie ab und zu besuchen, jede Woche für zwei Tage, wenn sie nicht da ist, sind immer ein paar "Kindermädchen" im Haus, die sich um Ker kümmern, sie hat auch zwei Butler, einen von ihnen hat sie im Camp dabei, er ist nur zwei Jahre älter als sie und sie ist gut mit ihm Befreundet, er heißt Itei.

    56
    Name: Finn Nachname: Hampton Alter: 16 Geschlecht: divers (Genderfluid, Finn nutzt eigentlich xier als Pronomen, da viele damit überfordert sind, üb
    Name: Finn
    Nachname: Hampton
    Alter: 16
    Geschlecht: divers (Genderfluid, Finn nutzt eigentlich xier als Pronomen, da viele damit überfordert sind, überlässt xier es aber den anderen, sich Pronomen für xien zu überlegen)
    Göttliches Elternteil: Inari
    Menschliches Elternteil: xier ist sich nicht sicher, eigentlich ist xier sehr lange bei xies göttlichen Elternteil gewesen, ehe xier dann schließlich mit 10 Jahren zu einer Pflegefamilie in die menschliche Welt kam. Xier hat ein gutes Verhältnis mit seinen Pflegeeltern, sowie deren Kindern. Xies Geschlecht war nie ein Problem, es gab kein Outing, da xier von Geburt an keinem Geschlecht zugeordnet war, also auch mit 'xier' als Pronomen aufgewachsen ist und nie in eine andere Geschlechterrolle gezwungen wurde.
    Aussehen: Finn ist 1,76m groß und von 'normaler' Statur, nicht übermäßig dünn, auch nicht übergewichtig, vielleicht ein paar Kilos zu viel von xies Idealgewicht entfernt, aber es fällt nicht auf. Xier besitzt sehr blasse Haut, aber nicht kränklich, eher wie Porzellan und unnatürlich ebenmäßig. Xier hat seine weißen Haare zurück geschnitten, nur eine hüftlange Strähne ist geblieben, die xier mit einem roten Band zurückbindet. Xies dichter Pony verdeckt xies Augenbrauen, welche wegen ihrer hellen Farbe aber sowieso nicht besonders auffällig sind, und betont xies Mandelaugen, mit einer schönen hellgrünen Farbe noch um so mehr. Finn hat dafür, dass xies Haare weiß sind, eher dunkle Wimpern, dicht und geschwungen. Xies Nase ist gerade, gegen Ende mit einem ganz leichten Stups nach oben. Xies Lippen sind voll und hellrosa. Doch am auffälligsten sind natürlich Finns große, weiße Fuchsohren und seine neun, ebenfalls weiße Fuchsschweife, ebenfalls malt xier sich manchmal mit rot Blüten, am liebsten Kirschblüten, auf xies Wangen.
    Link:
    https://images.app.goo.gl/xE1VoH2Bp66KwF1s7

    Charakter: Finn ist ziemlich laut, ständig nervös und kann nicht still halten. Xier ist zwar nicht hyperaktiv, verhält sich aber so ähnlich. Xier ist ein guter Gesprächspartner und ist generell 'der Therapeut' in xies Freundeskreis. Finn hat so gut wie immer gute Laune und verbreitet eben diese. Allerdings ist xier auch schnell verletzt, kann manchmal etwas nerven oder anstrengend sein. Xies Laune ist wechselhaft und bleibt nur selten lange die gleiche. Auch hat xier eine romantische Seite.
    Fähigkeiten: Finn ist ein Kitsune, also ein Fuchsdämon. Xier hat die Möglichkeit so alt zu werden, wie xier möchte. Mit 1000 Jahren würde xier sich silbrig färben und xier wird mächtiger, mit jeden Jahr, das xier altert. Finn kann momentan schon eine Fuchsgestalt mit 9 Schweifen annehmen und es gibt das Gerücht, dass xier Glück bringt.Außerdem kann Finn xies Ohren und Schweife verschwinden lassen, bzw unsichtbar für Menschen machen.
    Waffe: xier ist nicht gut im kämpfen und kämpft auch nicht gerne, versucht eine direkte Auseinandersetzung zu vermeiden. Wenn xier älter wird, würde xier mehr Fähigkeiten bekommen, die xier dann zum Kampf nutzen könnte. (Feuer mit seinen Schweifspitzen erzeugen, Unheil bringen, mit etwas Glück sogar fliegen)
    Stärken: Xier kann gut mit Tieren umgehen, andere trösten und xier hat eine schöne Erzähler-Stimme und kann sehr schön lesen. Auch handelt Finn in kritischen Situationen überraschend überlegt und klug, behält oft als einziger die Nerven.
    Schwächen: Finn ist etwas zu faul, mag Sport nicht besonders gerne und liebt Süßes über alles. Xier ist schnell abgelenkt, besonders von glitzernden Dingen und kleineren Tieren. Xier ist ein kleiner Angsthase, geht Streits aus dem Weg und tut nicht gerne riskante Sachen.
    Mag: Süßigkeiten, Nebel, glitzernde Gegenstände, Fliegenpilze(nur das Aussehen), Mäuse, Paprika, ruhige Musik, Kissen, die Farbe hellgrün, den Herbst, Kirschblüten, getätschelt werden, von Leuten die xier mag, wenn jemand xies Pronomen nutzt
    Mag Nicht: Gewitter, wenn xien jemand anfasst, ohne xies Zustimmung, Pflanzen mit Dornen, Kämpfe, Brutalität, Stress, Clowns
    Hütte: Inari
    Verliebt: xier ist in ein Mädchen verliebt, das xien nicht mag und welches aber nicht an xien interessiert ist (will jemand? ^^)
    Sexualität: weiß xier nicht, bzw hat xier sich keine Gedanken drüber gemacht
    Sonstiges: /

    57
    Name: Cole Nachname: Taylor Alter: 17 Geschlecht: männlich Göttliches Elternteil: Sein Vater ist Hades Menschliches Elternteil: Seine Mutter heißt
    Name: Cole
    Nachname: Taylor
    Alter: 17
    Geschlecht: männlich
    Göttliches Elternteil: Sein Vater ist Hades
    Menschliches Elternteil: Seine Mutter heißt Dina und sie arbeitet als Marklerin, wurde von seinem Vater nicht akzeptiert und aus dem Hades verbannt.
    Aussehen: Cole ist 1,70 und relativ dünn gebaut. Er hat ein markantes Gesicht, schwarze Haare(teilweise nach vorne gekämmt) und graublaue Augen. Er hat eine graue Jacke, ein weißes kurzärmliges Shirt, blaue Jeans und dunkle Turnschuhe an.
    Link: https://pin.it/5XMGDWJ
    Charakter: Cole ist ziemlich offen und hat für jeden ein offenes Ohr, aber über sich selbst redet er nicht gerne. Er ist außerdem sehr freundlich und liebevoll und einfühlsam.
    Fähigkeiten: Kann in den Hades gehen (Was er aus Grund der geschehen Ereignisse nicht macht), Hat Telekinese Fähigkeiten womit er Objekte anheben kann.
    Waffe: Hat ein Messer, zieht aber den Faustkampf vor.
    Stärken: Offenheit, Geduld, Seine Art mit Menschen umzugehen
    Schwächen: Emotionalität, Seine Vergangenheit die ihn dementsprechend geschädigt hat, Seine Unsicherheit
    Mag: Musik, Gitarre spielen und texten.
    Mag Nicht: Aufdringliche Menschen
    Hütte: Hades
    Verliebt: /
    Sexualität: bi
    Sonstiges: /

    Haustier:
    Name: Junior
    Alter: 3
    Art: Timberwolf
    Aussehen: Er hat grau, braun, weißes Fell
    Charakter: Treu, freundlich, beschützerrich
    Mag: Cole, Fleisch, gute Menschen
    Mag nicht: Schlechte Menschen, Gemüse

    58
    Name: Kilian Nachname: Thomson Alter: 16 Geschlecht: m Göttliches Elternteil: Amor Menschliches Elternteil: Kennt er nicht, er wuchs im Heim auf. Aus
    Name: Kilian
    Nachname: Thomson
    Alter: 16
    Geschlecht: m
    Göttliches Elternteil: Amor
    Menschliches Elternteil: Kennt er nicht, er wuchs im Heim auf.
    Aussehen: Er sieht noch recht jung aus für sein Alter, seine Gesichtszüge sind weich. Er hat ein blaues und ein rot-bräunliches Auge, seine Haare sind so hell blond, dass sie fast weiß wirken und auf seiner linken seite hat er ein paar längere Strähnen, die er immer zusammenbindet. Er ist 1,67m groß und normal gebaut, seine Muskeln sind gut trainiert, seine Haut ist recht hell und wirkt ziemlich rein. Er hat Ohrlöcher und ein brandmal auf seiner Wade, dies zeigt eine Flamme und stammt von einer Mutprobe. Über seinem roten Auge trägt er entweder ein Tuch oder eine Augenklappe, öfter aber ersteres. Und er trägt immer ein schwarzes Halsband mit silbernen Schnörkeln darauf.
    Link: https://www.pinterest.de/pin/800163058783094181/
    Charakter: Er ist offen und hat ein großes Selbstvertrauen, sein Verhalten wirkt oft noch etwas kindlich, trotzdem ist er sehr vernünftig und verantwortungsbewusst. Er liebt kleine Kinder. Er mag Menschen, die sehr bestimmt sind und wissen, was sie tuen und kämpft auch selbst immer für das in seinen Augen richtige. Er lacht sehr viel.
    Fähigkeiten: Seine Fähigkeit besteht darin, dass sich jeder automatisch zu ihm hingezogen fühlt, der ihn sieht oder sprechen hört, bei manchen ist es liebe, bei manchen einfach nur Freundschaft, aber es ist unmöglich, ihn nicht zu mögen. Wenn jemand aber in sein rotes Auge sieht wird dieser Bann aufgehoben, für immer. Die Liebe bleibt aber natürlich bestehen, wenn sie echt war. Mit einer bestimmten Geste, kann er auch einen Menschen verzaubern, der ihn lieben soll.
    Waffe: Eine Sense und ein Bogen, beides aus der Schmiede von Hephaistos und unzerstörbar.
    Stärken: Mit anderen reden
    Schwächen: Er hat angst, dass wenn er den anderen sein Auge zeigt, ihn niemand mehr mag.
    Mag: Kinder, einen starken willen, mit Mädchen flirten
    Mag Nicht: Langeweile, unentschlossene Menschen
    Hütte: Amor
    Verliebt: nö
    Sexualität: Bi, fühlt sich aber stärker zu Jungs hingezogen
    Sonstiges: Er weiß nicht wieso, aber wenn seine Wunden abheilen, hinterlassen sie nie eine Narbe.

    Haustier:
    Name: Laila
    Alter: 2
    Art: Fuchähnlich
    Aussehen: Ein dunkelblaue Wölfin mit lila, rosa und weißer Musterung.
    https://www.pinterest.at/pin/111253053283749382/
    Charakter: Sie ist ungeduldig und springt gerne herum, sie ist anderen gegenüber fürsorglich und weigert sich Fleisch zu essen. Sie spricht eine Sprache, die Kilian verstehen kann.
    Mag: Freunde finden
    Mag nicht: Fleisch, Tod

    59
    Name: Cy Nachname: Falih Alter: 17 Geschlecht: männlich Göttliches Elternteil: Dionysos Menschliches Elternteil: Cy wurde von seinem allein lebenden
    Name: Cy
    Nachname: Falih
    Alter: 17
    Geschlecht: männlich
    Göttliches Elternteil: Dionysos
    Menschliches Elternteil: Cy wurde von seinem allein lebenden Onkel aufgezogen. Dieser war extrem homophob und dass Cy sich auch zu Männern hingezogen fühlt, kam alles andere als gut an. Sein Onkel schlug ihn nicht selten und wurde auch noch anders brutal. In dieser Zeit kam es bei Cy auch zum ersten Mal zu seinen Panikattacken. Irgendwann wurde schließlich eine Lehrerin auf die Situation des Jungen aufmerksam und holte ihn von seinem eigentlichen Zuhause weg. Die Frau wurde zu Cys einziger Bezugsperson und er vertraut ihr blind. Er weiß nicht, wer oder wo seine Mutter ist
    Aussehen: Cy ist mit seinen 1,72m nicht gerade groß. Zusätzlich ist er sehr schlank, fast schon ein wenig zierlich, obwohl sich an seinem Bauch und seinen Oberarmen unauffällige Muskeln abzeichnen. Wenn man ihn ansieht, ist das erste was einem auffällt vermutlich seine schwarzen, relativ kurzen und etwas verfilzten Haare die ihm immer vor den Augen hängen und viele glauben lassen, er würde nichts sehen können. Seine Kopfform ist eher rund, er besitzt eine kleine Stupsnase, schön geschwungene volle Lippen und große Augen, die von ungewöhnlich dunkeln Wimpern umrahmt und ein sehr dunkles Braun haben. Außerdem besitzt er ein kleines Tattoo an seinem Schlüsselbein, den Schriftzug 'Angel'. Cy hat außerdem Piercings, die er aber selten trägt. Sein rechtes Ohr wird von 4 Ringen geziert, an beiden Ohren gibt es noch normale Ohrlöcher, dazu noch ein Septum, welches mit einer Kette mit einem der Ringe an seinem Ohr verbunden ist, dazu 'Snake bites' und ein dünner Ring durch seine Unterlippe. Auch ein Wangen- und Bridge Piercing besitzt er
    Link: https://images.app.goo.gl/aozoK1P177gouywu5
    Charakter: Cy wirkt auf die meisten emotionslos, er scheint die Dinge um sich herum nicht wahrzunehmen und generell ist ihm die Welt egal. Aber dieser Schein trügt. Innerlich ist er oft mit seinen ganzen Gefühlen überfordert, in seinem Kopf herrscht immer Chaos und er fühlt sich verloren. Ihm wird es schnell zu viel, wenn jemand ihn anspricht, wird dann bissig und rutscht ins Beleidigene ab. Außerdem ist er ein Tagträumer, der oft aus der Realität abdriftet. Dazu kommt noch, dass er eigentlich so gut wie immer horny ist
    Fähigkeiten: er kann bei einer anderen Person Wahnvorstellungen und Visionen verursachen. Die einzige Vorraussetzung dafür ist, dass er die gewünschte Person sehen kann, also, dass diese sich in seiner Nähe befindet
    Waffe: er bevorzugt ein Dolch, in der Länge seines Unterarms
    Stärken: Cy ist sehr kreativ, liebt es zu malen und kann das auch ziemlich gut, er bevorzugt dabei Gore, was auf viele etwas verstörend wirken muss. Horror ist seine große Leidenschaft, er liebt Gruselgeschichten, Horrorfilme, True Crime und alles übernatürliche. Ein weiteres Talent von ihm ist seine Stimme. Er klingt zwar kalt, wenn er sich Mühe gibt, kann er sie aber perfekt verstellen, andere imitieren und auch sehr gut singen. Auch ist er sportlich und macht seit fast vier Jahren Pole Dance.
    Schwächen: Seine Schwächen sind leider alle stark ausgeprägt, und wenn man sie kennt, kann man ihn auch wirklich verletzen. Als erstes ist da seine Platzangst. Diese ist so extrem, dass er schon in kurzen Gängen, in geschlossenen Räumen und zu engen Umarmungen Angst bekommt. Angst ist bei Cy sowieso ein Thema. Er leidet an Panikattacken, bei denen er sich oft die Arme aufgekratzt, diese können durch bestimmte Geräusche, zu viele Gedanken, einfach einen Blick in den Spiegel oder Worte ausgelöst werden. Besonders wenn er abends allein ist, kommt es immer wieder dazu. Cy kann so gut wie gar nicht schwimmen, ist nicht sonderlich sozial oder kann nicht mit vielen Menschen oder Stresssituationen umgehen
    Mag: true Crime, horror, gore, Piercings, die Farbe schwarz, Gothic und Punk, Anime, Cartoons, Mangas, Cosplay, Energy drinks, alternative Musik (Rock, Metal, Punk-Rock), Pentagramme, Schmuck, Puppen
    Mag Nicht: zu helles Licht, viele Menschen, Lärm, enge Räume, morgens aufstehen, wenn es jemand für nötig hält, ihm den eigenen Glauben aufzwingen zu müssen, Schlager und Country, Stereotypen, Homophobie, Transphobie, Islamophobie und Rassismus
    Hütte: Dionysus
    Verliebt: er verliebt sich sehr schnell und handelt oft überschwänglich
    Sexualität: abrosexuell polyamorös
    Sonstiges: er ist Goth

    60
    Name: Miles Nachname: Fontaine Alter: 18 Geschlecht: männlich Göttliches Elternteil: Tyr Menschliches Elternteil: Kennt sie nicht, ist im Waisenhaus
    Name: Miles
    Nachname: Fontaine
    Alter: 18
    Geschlecht: männlich
    Göttliches Elternteil: Tyr
    Menschliches Elternteil: Kennt sie nicht, ist im Waisenhaus aufgewachsen. Seinen Vater kennt er ebenfalls nicht. Er hat rausgefunden wer sein Vater ist aber nichts über seine Mutter. Das macht ihm öfter mal zu schaffen.
    Aussehen: Miles ist 1,83 groß und ist ziemlich durchtrainiert was man an seinem Körper deutlich sieht. Seine Haare kurz und braun, seine Augen rehbraun. Seine rechtes Augenbrauen hat einen Cut, seine Augen stets wachsam, seine Nase durchschnittlich und er hat auch ein paar Bartstopeln. Sein Stil ist immer relativ lässig.
    Auf seinem Rücken hat er viele kleine aber tiefe Narben.
    Link: https://pin.it/5JKtFvR
    Charakter: Miles hat einen sehr eigenen Charakter. Einerseits ist er sehr liebevoll und sanft, andererseits hat er oft Reue und Wut in sich, die aber selten zum Vorschein kommt. Sein äußeres Erscheinungsbild ist cool und freundlich, er ist sehr taff und redet stets gerne mit Menschen. Miles baut auch sehr stark Bindungen zu Menschen auf, und er kann auch schnell mal anhänglich werden.
    Fähigkeiten: Seine übernatürliche Stärke, schnelle Reflexe (kann schnell ausweichen und rennen, und Heilung (kann andere und sich heilen, allerdings nur bei leichten Verletzungen)
    Waffe: Ein Schwert
    Stärken: Glück, Sympathie, Durchsetzungsvermögen
    Schwächen: Beschützerrich, Eigen, Seine manchmal aufkommende Wut
    Mag: Musik, Gitarre spielen
    Mag Nicht: Lügen, Verrat
    Hütte: Tyr
    Verliebt: In Silver. Hat es bei ihr immer mal indirekt bei ihr versucht versucht, dann aber gelassen da er merkte das sie nicht so fühlte wie er. Und weil er was richtiges will, nicht nur zum spaß.
    Sexualität: hetero
    Sonstiges: Ist schon länger im Camp. Er lässt sich sehr starkt von seinen Gefühlen leiten, ist aber dennoch mehr so "harte Schale - weicher Kern" Typ.

    61
    Name: Dwayne Carino (Dwayne bedeutet schwarz, Carino bedeutet Liebe) Nachname: Tremblay Alter: 17 Geschlecht: männlich Göttliches Elternteil: Polyhy
    Name: Dwayne Carino (Dwayne bedeutet schwarz, Carino bedeutet Liebe)
    Nachname: Tremblay
    Alter: 17
    Geschlecht: männlich
    Göttliches Elternteil: Polyhymnia
    Menschliches Elternteil: Sein Vater Luis ist zusammen mit seiner mutter Hochzeitsplaner, wodurch immer sehr viel Liebe bei ihm zuhause herrschte
    Aussehen: Dwayne hat zwar die helle haut seines Bruders aber auch die dunklen Locken seiner Schwester, die sein Gesicht mit den dunklen grünen Augen vervollständigt. Doch auch etwas andere leuchtet in seinem Gesicht: ein silberner Nasenpiercing, der seine schlicht besonderen Outfits hervor hebt. Diese bestehen meist aus weiten Hosen und/oder einem schwarzen mantel. Auf seinen weißen Klamotten zeichnen sich ebenfalls meist dunkle Akzente ab. in allem ist sein Look sehr bequem und schwarz... und weiß... und yk? XD
    Link: https://pin.it/6ABfk6Q
    Charakter: Ganz I’m Gegenteil zu seinen Geschwistern hasst Dwayne Farben, da er der Meinung ist, dass, diese nur ein oberflächliches Bild einer Person abgeben und das macht er in allen Situationen deutlich, denn anders als seine Eltern, die an die ewige Liebe glauben ist Dwayne eher angetan vom Tod oder eher düsteren Szenarien. Das zeigt er zum Beispiel durch seine schwarz-weiß-Fotografie und durch die Unfarbigen Graffitis die er sprayt. Bei seiner Fotografie setzt er außerdem auf alte sofortbildkameras, da er meint dort sein Talent mehr zu spüren. insgesamt kann er nicht sonderlich gut mit Kritik umgehen und hasst es wenn Leute ihn unterschätzen oder ihm eine andere Persönlichkeit zuordnen als er hat. Das sind so regeln an die er sich auch selbst gerne hält, da er immer abwartet bis er eine Person beurteilt. Viele würden ihn als denn coolen und entspannten Einzelgänger beschreiben, da er auch meist keine Lust hat sich in Gespräche ein zu mischen außer es geht um seine Arbeit von der er sehr überzeugt ist.
    Fähigkeiten: die Momente, die er fotografiert, bleiben auch in seinen Gedanken ewig gespeichert. Und das sing-ding... aber wen juckst?
    Waffe: Dolch aber hält sich eher raus auch wenn er nicht schlecht ist
    Stärken: konzentration, selbstüberzeugung
    Schwächen: bringt sich nicht immer ein, will immer so dargestellt werden wie er ist
    Mag: Fotografie, Graffiti, den reiz des Todes
    Mag Nicht: menschen die ihn nicht verstehen, unterschätzt zu werden
    Hütte: Polyhymnia
    Verliebt: -
    Sexualität: homo
    Sonstiges: Wurde als Baby vor die Haustür seiner Eltern in Kanada abgelegt und diese behielten ihn, da seine Mutter selbst keine Kinder haben kann. Seine richtige Mutter hatte dieses Haus ausgewählt, da sie selbst mal eine Beziehung mit Luis hatte und wusste wie viel liebe in diesem Haus herrscht. Er hat zwei Drillingsgeschwister, von denen er aber auch nichts weiß: Blamche und Tan

    62
    Name: Tan Alois (Tan bedeutet hellbraun, Alois bedeutet Klugheit) Nachname: Saint-James-Wood Alter: 17 Geschlecht: männlich Göttliches Elternteil: P
    Name: Tan Alois (Tan bedeutet hellbraun, Alois bedeutet Klugheit)
    Nachname: Saint-James-Wood
    Alter: 17
    Geschlecht: männlich
    Göttliches Elternteil: Polyhymnia
    Menschliches Elternteil: Sein Vater Finn ist ein berühmter Versicherungsbeauftragter oder eher Chef dieser Firma. Er hat Tan sehr früh in das Business eingeführt und gefördert um das Geschäft in der „Familie“ zu lassen.
    Aussehen: Tan hat eine sehr muskulöse Figur, da sein Vater meint es würde einen besseren Eindruck vermitteln. Dieser wird auch durch seine gebräunte haut und seine hellen braunen Haare vermittelt, die seine grünen Augen hervor heben. Seine Gesichtszüge geben eine gute Mischung aus weich und kantig ab. Auf der rechten brust hat er ein tattoo in form eines abstrakten Kompassen, der noch mehr sein Fernweh ausdrückt und darstellt. Das steht ganz im Gegenteil zu seiner erdfarbenen Kleidung, da diese eigentlich immer sehr formell ausfällt, auch wenn er das immer auflockert. So trägt er Anzug und Krawatte meist locker und luftoi, was nicht selten seinen Oberkörper zum Vorschein bringt. Außerdem trägt er sie so, dass er sie innerhalb von Sekunden so umarangieren kann dass sie einen formellen Anzug darstellen kann, wenn er von seinem Vater kutzzeitig zu einem Meeting gerufen wird auch wenn er dafür einige stunden fahren muss. Das ganze outfit rundet er meist mit einerrunden Brille ab, die er aber nur manchmal trägt, da er auch ohne gut sieht.
    Link: https://pin.it/7J8exaf
    Charakter: Es ist kein Geheimnis, dass tan sehr intelligent ist und einer angesehenen Familie zugehörig ist. Das mach er auch deutlich, indem er meist sehr arrogant oder Selbstverliebt rüber kommt, was aber meist nur Spaß ist. Auch wenn er denkt er könnte alles mit Geld lösen, über welches er nur mehr als genug verfügt. auch wenn er es sich nicht anmerken lässt hasst Tan seine „Arbeit“ (nicht das Geld) und auch irgendwo seinen Vater auch wenn er immer eint wenn er pfeift. der Grund für diesen Hass liegt Aron, dass er denkt seine Kreativität würde so unterdrückt werden. Diese äußert sich nämlich durch das schrieben und seine tiefgründigen gedanken. diese teilt er auch gerne mit nur eher in Schrift als in Worten, da er schon früh erzogen wurde diese nicht so auszuleben. Diese Gedanken kommen meist bei regen da er ein Pluviophile ist... insgesamt liest und schreibt er sehr gerne Gedichte oder Geschichten über abgelegene orte die er so früh wie möglich bereisen möchte. Das ist auch ein Kriterium ob er menschen ma oder nicht, denn er findet es äußerst unsympathisch wenn jemand die schwarz-weiß Ansicht seines Vaters teilt und schätzt. Eine weitere Eigenschaft die er an seinem gegenüber schwätzte ist Intelligenzund wenn er sich so verstanden und nicht unterfordert fühlt.
    Fähigkeiten: kann alles was er denkt in di schönsten Worte umwandeln, wenn seine Gedichte oder Geschichten fertig sind fangen die Buchstaben an zu leuchten. Außerdem kann er unfassbar gut singen was seinen Vater aber nicht wirklich zu interessieren kann
    Waffe: Schwert
    Stärken: Findet immer Lösungen für Alles und kann menschen gut überzeugen, kann sich gut verstellen, kann sich schnell umziehen
    Schwächen: Denkt zu viel nach und hasst es seine Kreativität zu unterdrücken, will unbedingt weg, debunker er könnte alles mi geld lösen
    Mag: einfach da sitzen und schreiben
    Mag Nicht: Die Verantwortungen, die seinem Vater ihm aufbürdet
    Hütte: Polyhymnia
    Verliebt: -
    Sexualität: Sapiosexuell
    Sonstiges: Wurde als kleines Kind in einem Waisenhaus abgegeben, allerdings relativ schnell adoptiert als sein IQ heraus kam. Seine Mutter gab ihn nach der Geburt dort ab, da sie nicht wollte, dass Marcus überfordert ist. So ist er in England aufgewachsen und wurde gut gefördert. Sein tatsächlicher Vater ist der von Blanche und er hat zwei Drillingsgeschwister: Blanche und Dwayne

    63
    Name: Blanche Aideen (Blanche bedeutet weiß, Aideen bedeutet Schönheit) Nachname: Martínez Alter: 17 Geschlecht: weiblich Göttliches Elternteil: P
    Name: Blanche Aideen (Blanche bedeutet weiß, Aideen bedeutet Schönheit)
    Nachname: Martínez
    Alter: 17
    Geschlecht: weiblich
    Göttliches Elternteil: Polyhymnia
    Menschliches Elternteil: Ihr Vater Marcus ist Juror eines Bekannten Schönheitswettbewerbes, wodurch er auch sehr viel wert auf Blanches Äußeres gelegt hat
    Aussehen: Blanche kann mit ihren großen braunen Augen ziemlich brav wirken... (Äh... das sit sie nicht aber dazu später mehr... ) Das kommt auch über ihre kleinen freckles (sorry weiß gerade nicht was das deutsche wort is), die sehr ungewöhnlich für ihre dunkle haut ist. Auch ihre Haare sind dunkel und fallen in Locken über ihre Schultern. und hier kommt schon das erste dazu, was ihr Vater nicht gerade gut findet: Si hat sich ihre haare zur Hälfte weiß gefärbt, was besonders gut zur Geltung kommt wenn sie einen Dutt trägt. Ihr Körper ist durchschnittlich groß und wird mit 1,75 und guten Rundengen strukturiert. Diesen teil ihres Körpers betont sie mal mehr, mal weniger. kamt darauf an, ob sie n einem weiten Shirt oder einem Engen Kleid durch die welt läuft. Hauptsache es ist bunt. ihre Haar, welche dadurch sehr betont werden, trägt sie entweder in einem tiefen Pferdeschwanz, in einem Dutt oder offen mit einem Haarband. Von Make up hält sie sich generell lieber fern, da sie dann das Gefühl hat, es wegen jemand anderem zu tun.
    Link: https://pin.it/7mCtW9k
    Charakter: Blanche bezeichnet sich gerne als unabhängige und starke Frau, wa sie auch definitiv ist, da Sie es nicht einsieht unterdrückt oder bevormundet zu werden. Das bedeutet auch dass sie ein starkes Temperament hat und viele Dinge einfach nur aus spaß macht und einfach nicht ernst nimmt außer es geht um bestimmte Themen. Das führt auch dazu, dass sie manchmal vielleicht etwas asozial und zu ehrlich rüber kommt. Dazu gehört auch, dass sie sich ziemlich schnell zu verbrechen überreden lässt. So wird sie zum Beispiel auch nicht gerne auf ihre Miss Wahl Vergangenheit angesprochen dass sie es als sexistisch und einfältig ansieht. Und sie drückt darüber Farben aus. Über Klamotten designen, Leinwände bemalen. hierbei kann man in jeder Farbe ein Gefühl erkennen, Der aber so ganz anders als der Standart ist. so drückt zum Beispiel geld trauert aus und blau Fröhlichkeit. Lila steht für Liebe und grün für Angespanntheit, grün für Wut, rosa für schmerz und so etwas. Außerdem bedeuten dunklere Farben Leichtigkeit und helle dass sie etwas bedrückt. Außerdem sieht man manchmal weiße und schwarze schlieren auf ihrer Kunst, die für Gefühls-chaos oder Ereignisse stehen, die sie aus der Bahn geworfen hat. Geometrisch Figuren oder Striche stehen allerdings für Langeweile oder auch ruhe.
    Fähigkeiten: Wenn sie sich konzentriert, fühlt sie nichts mehr, sondern diese werden durch nachdenken in Farben in ihr Gehirn umgewandelt, kann unfassbar gut singen was praktisch ihr anderes geheimes Miss-Wahl-Talent war.
    Waffe: Dolch, Pfeil und Bogen, Florette
    Stärken: Kann binnen Minuten neue Klamotten designen, ist ziemlich extrovertiert, lässt sich nicht viel sagen
    Schwächen: lässt sich bei ziemlich viel Schrott mit rein ziehen, muss so viel malen, dass auch ihr Zimmer voll bemalt sein wird, ist vielleicht etwas zu ehrlich manchmal
    Mag: malen, neue Leute kennen lernen
    Mag Nicht: Sexismus, Rassismus und andere Arten von Diskriminierung
    Hütte: Polyhymnia
    Verliebt: -
    Sexualität: bi
    Sonstiges: Ihr Vater ist ihr tatsächlicher Vater xD und sie hat zwei Drillingsbrüder, die sie allerdings nicht kennt: Tan und Dwayne. Sie wuchs bei ihrem Vater in Frankreich auf, der aber immer darauf bestand, dass sie an sämtlichen Schönheitswettbewerben teilnimmt, bis sie schließlich Miss Universe wurde, trotz ihres jungen Alters … ihr Vater hat halt Kontakte.

    64
    Name: James Nachname: Beaufort Alter: 17 Geschlecht: männlich Göttliches Elternteil: Zeus Menschliches Elternteil: James kommt aus einer reichen Fam

    Name: James
    Nachname: Beaufort
    Alter: 17
    Geschlecht: männlich
    Göttliches Elternteil: Zeus
    Menschliches Elternteil: James kommt aus einer reichen Familie und konnte sein ganzes Leben lang puren Wohlstand genießen seine Mutter hatte einen Mann geheiratet der ein reiches Firmenimperium beherrscht. Für ihn war seine Zukunft schon immer vorprogrammiert, seine Eltern zeigten nie wirkliche Liebe oder Fürsorge ihm gegenüber.
    Aussehen: James hat rotblonde meist wilde Haare die meist etwas verwuschelt sind, dass ist aber auch das einzige was man an ihm verbessern könnte. Ansonsten ziehen seine türkisblauen Augen jedes Mädchen in seinen Bann seine arroganten Gesichtszüge werden nur von blassen Sommersprossen unterstrichen.
    Charakter: Janes hat einen ziemlichen komplexen Charackter. Oberflächlich gesehen ist er ein arrogantes arxchloch und denkt man könnte dich mit Geld jeden kaufen, er ist es gewöhnt dass sich Menschen nur mit einem Hintergedanken mit ihm anfreunden wollen und vertraut daher sehr schwer anderen. Er hat es perfekt drauf einen kalten und berechnenden Eindruck zu machen und mit seiner scheinbaren autoritären Ausstrahlung anderen schon fast etwas Ehrfurcht einzuflößen, durch seine Familiären Verhältnisse hat er eine ziemlich komplizierte Beziehung zu seinem Stiefvater und erträgt es praktisch gar nicht mit ihm zu reden da nur Worte wie "Enttäuschung" oder "Idiot" fallen. Aus diesen Gründen verbringt er seine Freizeit mit anderen reichen campbewohnern, Mädels und Scotch in der Hand um den ganzen psychischen wie physischen Schmerz zu vergessen. Abgesehen von seiner Arroganz ist er auch ziemlich schlau und hat ein sehr freches Mundwerk, er weiss ganz genau wie er sich verhalten muss um seine Anerkennung zu bekommen, schließlich ist er auch meistens das hauptgepräch der Schule.
    Fähigkeiten: er kann Blitze heraufbeschwören und anderen ihre Energie aussaugen und sie verwenden
    Waffe: Schwert
    Stärken: seine Autorität, Segsappeal, Intelligenz
    Schwächen: Image, Stiefvater, Freundeskreis
    Mag: Scotch, Silver, Prompto, Jarek
    Mag Nicht: Tara, seinen Stiefvater
    Hütte: Zeus
    Verliebt:
    Sexualität: hetero
    Sonstiges:

    65
    Name: Kazuki - was soviel wie Harmonie oder Hoffnung bedeutet. Ich weiß nicht, ob ich meinen Namen wegen dieser Satirik lieben oder hassen soll.. Nac
    Name: Kazuki - was soviel wie Harmonie oder Hoffnung bedeutet. Ich weiß nicht, ob ich meinen Namen wegen dieser Satirik lieben oder hassen soll..
    Nachname: Heithor-Vincente. Ja, ich glaube, ich hasse meinen Namen doch.
    Alter: 18
    Geschlecht: weiblich
    Göttliches Elternteil: Peitho.. ha, wie ich diese Ironie liebe.
    Menschliches Elternteil: Mein Vater ist Trans und hat nach seiner Beziehung mit Peitho eine neue Frau geheiratet, mit beiden habe ich mich recht gut verstanden. Er ist Mangaka, was auch ich später werden will, weshalb ich schon früh Einblick in das Anime- und Manga- Versum erhalten habe habe, dem habe ich auch meine cosplayerische Leidenschaft zu verdanken.

    Aussehen: Meine Haare sind weiß und schulterlang, leicht gewellt und am Ansatz leicht schwarz, meine Augen sind grau-braun.. keine Ahnung wie man diese Farbe nennt. Ich habe sehr blasse Haut und leichte Sommersprossen, meistens schminke ich mich, wenn auch nur um meine Augen herum. Meine Augenbrauen hingegen lasse ich unberührt, was man auch deutlich sieht.. ich liebe es, wie diese beiden Dinge nicht zusammenpassen. Ich bin 1,71m groß, habe eine recht durchschnittliche Figur. Meine Finger sind lang und die Nägel immer soweit abgeschnitten wie möglich. Die Nagelhaut ist meistens zerrissen oder aufgekratzt. Meine Füße sind auch ziemlich groß, ich habe ein eher schmales, spitz zulaufendes Gesicht und.. ach ja, ich trage eigentlich immer einen Binder, weshalb meine Brust dauerhaft flach wie ein Brett wirkt.. was leider nicht der Realität entspricht.
    Mein Kleidungsstil ist eine Mischung aus Grunge und ich-habe-keine-Ahnung-von-Mode, wobei der letzte Teil deutlich überwiegt. Es gibt wichtigere Dinge, als sich morgens stundenlang damit aufzuhalten, Kleidung rauszusuchen, die auch ja zusammenpasst. Um dieses Muster zu durchbrechen trage ich oft Kleidung, die farblich oder vom Schnitt bzw. Den Größen her überhaupt nicht zusammenpassen, oder eben Cosplays, aber das nur im Stillen und für mich allein.
    Ach ja, meine immer blasse Haut ist auch immer ziemlich rau, was wohl daran liegt, dass ich sie nicht wirklich „pflege“… auch darin sehe ich keinen Sinn.
    Link: https://www.pinterest.de/pin/335166397268270848/
    Charakter: Ich gehöre zu der Sorte Mensch, die immer abgefuxckt von allem ist und nur in Ruhe gelassen werden will. Ich hasse Menschen, ich will nichts mit ihnen zu tun haben. Früher war ich immer sehr darauf festgelegt, anderen zu gefallen, aber ich habe gemerkt, dass man niemals etwas anderes als Außenseiter sein kann, wenn man es einmal war. Ich habe verstanden, wie diese Welt funktioniert, und ich hasse sie dafür. Freunde brauche ich nicht, ich komme gut alleine klar. Meinen früherem „Freunden“ habe ich auch zu verdanken, dass ich angefangen habe, zu trinken und deshalb ein gehöriges Alkoholproblem habe, auch wenn ich versuche, das nicht offen zu zeigen.
    Ich bin von Natur aus Sarkastisch, was mich nicht gerade beliebt macht. Es kommt selten vor dass ich auf etwas mit meiner ehrlichen Meinung reagiere, meistens versuche ich, die Situation sarkastisch oder satirisch darzustellen, um dem anderen zu zeigen, dass ich kein bock auf ihn habe. Oder dass er aufhören soll, so dumme Fragen zu stellen, je nachdem, in welcher Situation ich mich befinde.
    Vielleicht bin ich so geworden, weil ich Angst vor der Meinung anderer habe. Ja, es gab Phasen, in denen ich kaum traute, mein Gesicht zu zeigen, aus Angst, ausgelacht zu werden. Wenn man ständig alleine ist und bemerkt, dass seine ach so tollen Freunde eigentlich nur ein riesiger Schwindel waren, wird man wahrscheinlich so paranoid wie ich.
    Beim Reden nehme ich kein Blatt vor dem Mund, wenn ich etwas nicht bin, dann wie diese „girly- omg- du-bist-ja-so-cute-*kicher*-girls.. das sind Menschen, die ich abnormal verachte. Klar, jeder darf so sein wie er will, gerade ich als Cosplayerin sollte das akzeptieren, aber Aufmerksamkeit mit niveaulosem Gekicher und dauerhaftem Rotwerden zu erhalten ist nicht gerade das, was ich als menschlich bezeichnen würde.

    Fähigkeiten: Ich kann Menschen berühren. Ja, echt jetzt, ich habe keine Ahnung, wer sich diesen Schxeiss ausgedacht hat. Dazu muss ich demjenigen nur in die Augen schauen und an etwas bestimmtes denken, dann ist derjenige mir wunschlos verfallen. allerdings wende ich diese Fähigkeit nie an, ich bin zu stolz, um sie für den Kampf zu nutzen und in allen anderen Situationen ist sie mit meiner Einstellung nutzlos.
    Allerdings habe ich noch eine zweite Fähigkeit, die wiederum ganz nützlich ist: ich kann mich dematerialisieren, also gewissermaßen zu einer schwerelosen Masse werden. In diesem Zustand bin ich unsichtbar und kann so gut wie überall hin, allerdings hat es auch einen Nachteil: wenn ich zu lange in dieser Form bin, kann ich mich für einen gewissen Zeitraum nicht mehr zurückverwandeln.
    Waffe: Dolche. Teilweise auch Schwerter und Schusswaffen, aber mit Dolchen bzw. Kunai kann ich immer noch am besten umgehen.
    Stärken: Ich kann ganz gut Zeichnen (insbesondere Mangas), Ich cosplaye, ich.. ich hasse Menschen.. Ich - mag Züge… ja, mir fällt nichts mehr ein. Dann kann ich eben nichts besonders gut.. Schon traurig wenn ich das jetzt so aufschreibe.
    Schwächen: Ich habe oft Asthmaanfälle bzw. Atemprobleme, die von meinem Binder herrühren.. ich weiß, dass ich nicht sooft und so lange tragen sollte. Aber ich hasse meine Brust in ihrem natürlichen Zustand nunmal. Ich kann nicht mit Menschen umgehen, dasselbe gilt für Kleidung und Mode: ich ziehe mir immer das an, was mir gerade passt, es ist mir schxeissegal ob das zusammenpasst oder nicht. Ich bin schnell überfordert mit kleinen Dingen, wie z.B. einkaufen. Es gibt einfach viel zu viel Auswahl als dass ich mich in einem Supermarkt zurechtfinden würde. Ich hasse es, Menschen zu Nahe zu kommen, außerdem habe ich Höhenangst. Ach ja, und meine Sexualität sowie sexuelle und romantische Erfahrungen - ha, genau genommen sind sie nicht vorhanden.

    Mag: den Kontrast von schwarz und weiß, Sarkasmus, Satirik, Beleidigungen, eigentlich alles, was andere hassen oder als eklig bezeichnen: dazu gehören auch Insekten und damit meine ich nicht nur wunderschöne Schmetterlinge, sondern Wanzen, Larven und Regenwürmer, unzusammenpassende/asymmetrische Dinge, Musik, Cosplays, Anime, Mangas, Videospiele, Zeichnen, vorzugsweise in schwarz-weiß und mit Bleistift
    Mag Nicht: lange Finger- sowie Fußnägel, Menschen - vor allem inkompetente und dumme, teilweise immer noch die Meinung von anderen, Drogen, meine Brust, weshalb ich sie auch abbinde, zu viel Auswahl (führt zu Überforderung), überfordert zu sein, Menschen zu nahe zu kommen, zu große Höhen, Diskriminierung aufgrund von Aussehen, Body Shaming, Rassissmus, Homo- sowie Trans- und Islamophobie - ich erkenne darin sowie auch in vielem anderen den Sinn nicht.. wozu diskriminiert man Menschen wegen so stinknormalen Sachen? Das ist aber auch der Grund, weshalb ich niemals zu meiner Sexualität stehen würde, aus Angst vor homophonen Kommentaren oder Bemerkungen. Wahrscheinlich würde es sowieso nichts mehr ausmachen, aber dieses letzte bisschen Würde will ich mir noch bewahren.

    Hütte: Peitho
    Verliebt: sehe ich so aus als würde ich solche Gefühle haben?
    Sexualität: stark demi- bis asexuell, sapioromantisch mit erheblicher Tendenz zum weiblich Geschlecht und aromantischen Zügen. Ja, das ist mein ernst.. aber weil das viel zu lang ist, die offizielle Version: I’m fuxcking gay… auch wenn ich das nie zugeben würde.
    Sonstiges: Tomboy & Cosplayerin - es ist nicht so, dass ich mich mit meinen vielen, Ach so tollen Freunden treffe oder irgendwelche Videos aufnehme, die ich im Internet hochlade, es ist eher diese stumme Übereinstimmung der Verhaltensweise mit einer fiktiven Figur und das darauffolgende Bedürfnis, diese Figur.. nachzustellen. Dieses Entfliehen der eigenen Realität und Identität, wenn man sich hinter einem Kostüm oder einer Maske versteckt. Das kommt auch nicht gut bei anderen an, da die meisten cosplayen mit sexy-wackel-dackel-boobie-Kostümen verbinden und mich dementsprechend nicht ernst nehmen. Dasselbe ist es mit Anime und Mangas, ich wurde eine Zeit lang fast wegen dieser Vorliebe gemobbt.

    66
    Name: Melinda (Spitzname Mel)
    Nachname: Williams
    Alter: 18
    Geschlecht: weiblich
    Göttliches Elternteil: Athene
    Menschliches Elternteil: Vater: Er ist Professor der griechischen Mythologie und unterrichtet an der Columbia in New York, wodurch es ihr an nichts im Leben fehlte(bis auf ihre Mutter natürlich), Ihr Verhältnis zu ihm ist sehr gut.
    Aussehen: Sie hat rote Haare mit einem leichten braun stich, mit einem Pony, hellblaue Augen, sie ist ca. 1.72cm groß und hat eine sportlich-schlanke Figur, sie ist oft dreckig weil sie sich im Kampf sehr reinhängt, aber trotz dessen eine gepflegte Person.
    Link: https://www.Instagram.com/p/B_0KeiVHMHH/
    Charakter: Sie ist sehr wissbegierig, zielstrebig und mutig, dennoch nicht arrogant oder eingebildet. Sie hilft anderen gerne, ist eine positive fröhliche Person, relativ bescheiden und nicht nachtragend. Freundschaften schließt sie schnell, da sie eine aufgeschlossene Person ist, die gut zuhören und verstehen kann. Ihre Freunde und Familie beschützt sie um jeden Preis, da ihr beides sehr wichtig ist.
    Fähigkeiten: Sie ist sehr Schlau und eine herausragende Kämpferin. Ihren Bogen und die Pfeile fertig sie stets selber an und sie ist auch künstlerisch sehr Begabt, weswegen sie ihrem Bogen und Pfeilen immer ein einzigartiges Detail verpasst. Kämpfe gewinnt sie so gut wie immer, da sie meist die Schritte ihres Gegners voraus sieht, jedoch gibt es ein zwei Personen gegen die sie keine Chance hat.
    Waffe: Pfeil und Bogen, Schwert
    Stärken: Kämpfen, Bogenschießen, Kreativität
    Schwächen: alles was mit heilen zu tun hat, Lügen, schwimmen
    Mag: Bücher, Musik, Singen, ihre Geschwister/Halbgeschwister, Humorvolle Menschen
    Mag Nicht: schlechte Verlierer, arrogante Personen, Selbstverliebtheit, Spielverderber
    Hütte: Athene
    Verliebt: noch nicht
    Sexualität: hetero
    Sonstiges: /

    Haustier:
    Name: Galileo
    Alter: 8
    Art: Schneeeule
    Aussehen: wie eine normale Schneeeule
    Charakter: eigensinnig, aber dennoch lieb und auch mutig, vertraut nicht jedem
    Mag: Mäuse jagen, Melinda+Vater,
    Mag nicht: Fremde

    67
    (Platzhalter)

    68
    Name: Alexis
    Nachname: Zipras
    Alter: 16
    Geschlecht: weiblich
    Göttliches Elternteil: Zeus
    Menschliches Elternteil: Ihre Mutter Layla Dean ist Krankenschwester im örtlichen Krankenhaus von Denver. Ihre Mutter hat ihr auch viel darüber beigebracht wie man Menschen hilft. Sie sind wie beste Freundinnen.
    Aussehen: Sie hat blonde Haare die knapp bis zur Mitte ihres Rückens gehen, grüne Augen, sie ist ca. 1.69cm groß und hat eine normale Figur. Sie trägt meistens sportlichere Klamotten oder Jeans, Ihre Haare sind meistens nach hinten gebunden und im Sommer bekommt sie immer leichte Sommersprossen.
    Link: https://www.Instagram.com/p/BwkU7B1H-0R/
    Charakter: Alexis ist ehrgeizig, aber dennoch freundlich und keineswegs arrogant, wenn sie sich ein Ziel setzt will sie es um jeden Preis schaffen, aber nimmt dabei trotzdem Rücksicht auf andere. Sie ist im Allgemeinen aufgeschlossen und Selbstbewusst, nur gegenüber bestimmten Personen ist sie eher schüchtern. Zudem ist sie eine Ehrliche Person die sagt was sie denk und versteht sich deswegen gut mit Katelyn.
    Fähigkeiten: Kann das Wetter kontrollieren und sieht alles
    Waffe: Schwert, Blitz, Dolch
    Stärken: Nahkampf, Laufen, Zuhören
    Schwächen: Verlieren, Bogenschießen, Ihre Mutter
    Mag: Essen, Trainieren, mit ihren Freunden reden
    Mag Nicht: Besserwisser, kritisiert zu werden, Einsamkeit
    Hütte: Zeus
    Verliebt: schwärmt für Gideon, aber traut sich nicht ihm das zu sagen
    Sexualität: hetero
    Sonstiges: Hat ein großes Herz

    Haustier:
    Name: Cato
    Alter: 3
    Art: ein Rottweiler
    Aussehen: fast komplett schwarzes Fell, bis auf den Bauch der Karamellbraun ist.
    Charakter: liebevoll zu denen die er mag und misstrauisch(manchmal auch leicht aggressiv) gegenüber unbekannten, Beschützer
    Mag: Jagen, spielen, am Bauch und am Hinterkopf gekrault werden, frei in der Natur rennen
    Mag nicht: an der Leine sein, Fremde

    69
    Name: Malekith Nachname: Atirison Alter: 17 Geschlecht: Mänllich Göttliches Elternteil: Hela Menschliches Elternteil: Sie hat ein gutes Verhältnis
    Name: Malekith
    Nachname: Atirison
    Alter: 17
    Geschlecht: Mänllich
    Göttliches Elternteil: Hela
    Menschliches Elternteil: Sie hat ein gutes Verhältnis zu beiden Eltern teilen da. Ihr Vater ist Chef einer großen Firma.
    Aussehen:
    Link: https://www.pinterest.at/pin/47921183523717043/
    Charakter: Er ist ein kühler psyscho der in allem nur das schlechte sieht er zeigt nie emotionen oder sonstige private dinge.Er ist herzlos und hat keine probleme damit Leute zu töten oder zu verletzen es gibt niemandem der ihm wichtig ist oder zu dem er Gefühle hat. Nach außen hin wirkt er schamant.
    Fähigkeiten: Er kann jeden gegenstand erschaffen von einer Gabel bis hin zu gigantischen Sperren oder Säulen er kann alles was er erschafft mit einer fast unbegrenzten Geschwindigkeit aus seinem Körper heraus schießen lassen.Ebenso ist sein Körper genau so wie sein Wille und seine Überzeugung so gut wie unzerstörbar.
    Waffe: Messer, Schwerter, Sperre
    Stärken: Er ist extrem stark und intelligent.Er durschaut alles und jeden erkennt fast sofort die schwächen von jedem um ihn herum.
    Schwächen: Er ist ein Soziopat. Er bricht das Herz jeder Person die sich in ihn verliebt.Veravscheut so gut wie jede Soziale bindunh.
    Mag: Gittare spielen, Beerus.
    Mag Nicht: Heulsusen, Gefühle.
    Hütte: Hela
    Verliebt://
    Sexualität: Hetero.
    Sonstiges:

    Haustier: Ein Wolf
    Name: Feneis
    Alter: 4
    Art: Wolf
    Aussehen: Ein grauer sehr großer Wolf.
    Charakter: Er ist vernaht in Malekith kann aber sehr schnell wütend werden.
    Mag: Malekith, Beerus, Essen.
    Mag nicht: Schlechtes Essen.

    70
    Name: Alexandra (Sie wird jedoch nur Alex genannt oder Evens) Nachname: Evens Alter: Sie ist gerade 16 Jahre alt geworden Geschlecht: weiblich Göttli
    Name: Alexandra (Sie wird jedoch nur Alex genannt oder Evens)
    Nachname: Evens
    Alter: Sie ist gerade 16 Jahre alt geworden
    Geschlecht: weiblich
    Göttliches Elternteil: Zeus
    Menschliches Elternteil: Alex hat bei ihrer Mutter (Kayla Evens) gelebt, sie haben sich beide sehr gut verstanden, denn auch sie hatte einen gleichen Charakter wie Alex. Als Alex 5 Jahre alt war, fingen die Monster an, Jagd auf sie zu machen. Kayla hatte sie jedoch immer gut schützen können. Als Alex 10 Jahre alt war geschah jedoch etwas unverzeihliches...

    Alex roch den Rauch, bevor sie das Feuer gesehen hatte. Alex rennt die letzen Meter zu ihrem Haus, blieb jedoch abrupt stehen. Die Flammen tänzelten an den Wänden hoch, ließen die starken Holzwände als verkokeltes Etwas da. Alex’ Herz raste, ihr Mund war trocken, in ihren gemischten Augen stach braun hervor; Panik und Angst. Das Mädchen hatte sich vom Schreck erholt, rannte mit wildem Blick die brennende Treppe hoch. Die Flammen berührten sie, wollten sie für sich haben, doch Alex rannte weiter, ohne auf den Schmerz zu achten. Auf der Treppenstufe zum ersten Stock lag eine zusammengekauerte Gestalt. Alex stürzte zu ihr.,, Mom!”, rief sie und musste husten. Kayla röchelte und rang nach Atem. Alex nahm ihre Hand, Tränen liefen ihr die Wangen runter, verdampften in der Hitze.,, Du...musst ins Camp...”, haucht Kayla leise. Entsetzt sah Alex die Wunden an ihrer Mutter. Eine klaffende Wunde, bedeckt mit ihren zerfetzten Kleidungen.,, Mom...”,, Ali, mein Kind.”, röchelt erneut,,, Du musst ins Camp...” Alex Schloss schmerzvoll die Augen. Der Rauch brannte in ihrer Lunge, das Feuer verbrannte ihre Armhärchen. Als sie ihr Augen wieder öffnete, war es zu spät. Kaylas Brust heute sich nicht mehr, ihre Augen waren glasig. Alex brach in neuen Tränen aus, weinte und hustete. Sie wollte nicht mehr, sie wollte es nicht wahrhaben. Gedämpft sah sie durch das Flammenmeer die Feuerwehr, wie sie das Feuer löschten, Alex aus dem Haus brachten, auf sie einredeten. Später, als die Nacht schon eingebrochen war, stahl sie sich auf wackligen Beinen davon, rannte und rannte. Sie wollte nicht mehr. Sie konnte nicht mehr.

    Alex lebte auf der Straße, kämpfe nicht nur gegen andere auf der Straßen lebende, auch gegen Monster. All die Jahre hatte sie Kaylas Worte nie vergesse, jedoch konnte sie nie damit was anfangen. Doch als sie eines Tages, mit 15 Jahren, auf Campleute traff, stellte sie erleichtert fest, dass sie es geschafft hatte.

    Aussehen: Alex ist ein schlankes, sportliches, nicht so großes Mädchen mit einer Größe von 1,65 m. Ihr Körperbau ist nicht besonders kräftig, jedoch ist sie ziemlich zäh. Alex hat dunkelbraune, schulterlange Locken, die ihr öfters ins Gesicht fallen. Ihr Gesicht ist mit vielen Sommersprossen übersäht, nur ihre vollen, zartrosa Lippen sind verschont. Alex hat eine dünne Nase, deren Spitze etwas nach oben zeigt. Kommen wir zu ihren Augen, mandelförmig und von langen Wimpern umrahmt. Die Augenfarbe (oder soll ich lieber Augenfarben sagen?) kommt ganz auf Alex’ Stimmung an. Grün tritt auf, wenn sie traurig ist und enttäuscht, auch, wenn sie anderen misstraut, wenn sie einen hinterhältigen Plan im Kampf hat oder wenn sie Abenteuerlust bekommt. Ein eisiges Blau, meistens im Kampf, wenn sie ihrem Gegner wütend ein Ende setzen will. Jedoch tritt es auch häufiger vor, wenn sie wütend wird. Es wirkt ziemlich bedrohlich, mit diesem,, kalten” Blick, kann sie andere fesseln. Braun tritt auf, wenn Alex entspannt, verliebt, entsetz, aber auch ängstlich ist. Natürlich verändert sich die Augenfarbe nicht so, dass es zb. nur noch grüne Augen sind, nein, Alex’ Augenfarbe, in dessen Stimmung sie gerade ist, wird ein wenig mehr betont, falls ihr wisst, was ich meine. Ihre Augen sind also eine Mischung aus blau, grün und braun, je nach ihrer Stimmung verstärkt sich eine Farbe. Alex’ Augen werden oft als außergewöhnlich und atemberaubend bezeichnet, doch wenn sie das hört, verdreht sie nur ihre Augen und zieht ihre dichten, braunen Augenbrauen hoch.
    Link: https://pin.it/1ksDehl
    Charakter: So, Alex’ Charakter also...fangen wir von Vorne an. Vorweg: Alex hat eine sehr...starke Persönlichkeit.
    Ja, dass stimmt, sie sagt was sie denkt, dabei schämt sie sich nicht, denn sie ist sehr selbstbewusst, sie ist sehr temperamentvoll und lässt sich nicht viel bieten. Angeberei und Hochnäsigkeit kommen bei ihr nicht in die Tüte; wenn ihr jemand wieder spricht, kann es des Öfteren zum Kampf kommen. Alex ist ziemlich zielstrebig und ehrgeizig, hartnäckig, lässt sich von niemandem was bieten. Ist man jedoch mit ihr befreundet, Glück gehabt! Oder besser; Alex gehabt! Denn sie ist eine ziemlich gute Freundin, Treu und selbstlos. Sie würde ihr Leben für ihre Freunde geben, wenn jemand jedoch ein Problem hat, was nur mit Worten gelöst werden kann, ist Alex ziemlich hilflos und nicht einfühlsam. Alex hilft ihre Freunden, wo immer sie kann und versucht das Unmögliche zu schaffen. Sie ist ein Nachtmensch und genießt die Dunkelheit in der Nacht, trotzdem ist sie auch ein Morgenmensch, wenn sie aufwacht, ist sie direkt bereit für einen anstrengenden und harten Tag, da sie auf der Straße auch immer aufpassen musste. Im Kampf kennt sie keine Gnade, kämpft um den letzen Tropfen Blut, will all ihre gefallenen Mitkämpfer rächen. Loyal, ja, das nennt man wohl loyal, wenn man wie Alex sterben würde, damit andere am Leben bleiben. Für sie ist Liebe ein Tabuthema, sie will auch nicht wahrhaben, dass wenn sie verliebt ist, dass sie’s wirklich ist.
    Fähigkeiten: Alex göttliches Elternteil ist Zeus...mal schauen, was er ihr für Fähigkeiten gegeben hat...
    Der liebe Herr Vater Zeus, gab seiner Tochter Alex die Gabe, Blitze hervorzurufen.
    Waffe: Am liebsten kämpft Alex mit ihrem Schwert, jedoch hat sie auch einen Dolch, den sie besser transportieren kann. Wenn nichts von beidem zur Verfügung steht, greift sie auch zu Pfeil und Bogen.
    Stärken: Alex kann hervorragend kämpfen, ist ziemlich loyal, sie kommt gut alleine zurecht, lässt sich von niemandem was bieten.
    Schwächen: Alex ist oft auf einen Kampf aus, deswegen meistens misstrauisch und hat eine harte Schale. Sie ist zu stolz, um nach Hilfe zu fragen. Wenn sie jemandem ins Herz geschlossen hat, ist sie, wie schon öfters erwähnt, ziemlich loyal. Sie würde ihr Leben für andere geben. Wenn man die richtige Taktik besitzt, und damit meinte ich, dass man wirklich gut sein muss, kann man Alex in einen Hinterhalt führen, wenn man sie tot sehen möchte. Auf andere wirkt sie oft feindselig, auf andere hat sie eine positive Wirkung. Da sie zu stolz ist, nimmt sie keine Hilfe an, obwohl sie diese manchmal sehr dringend bräuchte.
    Mag: Kämpfen, bei ihren Freunden sein, helfen, Sport treiben
    Mag Nicht: Anhänglichkeit, Kinder der Aphrodite, Schwätzer, Unsicherheit, keine zweite Möglichkeit, Feuer(!)
    Hütte: Zeus
    Verliebt: Bis jetzt niemand.
    Sexualität: Bisexuell.
    Sonstiges: /

    Haustier:
    Name: Caro
    Alter: 2 Jahre
    Art: Jaguar
    Aussehen: Caro ist ein mittelgroßes Jaguarweibchen mit der typischen hellbraunen Färbung mit schwarzen Rosetten und ein wenig Weiß. Sie hat bernsteinfarbene Augen und ist ziemlich kräftig.
    Charakter: Caro ist Alex aber treu, außerdem ist sie aber temperamentvoll, lässt sich nicht viel bieten, außerdem ist sie sehr clever und abenteuerlustig.
    Mag: Alex, mit ihr Abenteuer zu erleben, kämpfen, beschützen, entspannen
    Mag nicht: Feinde von Alex, Feuer, Langweile

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew