Springe zu den Kommentaren

In einem Universum mit tanzenden Sternen

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
7 Kapitel - 2.467 Wörter - Erstellt von: - Aktualisiert am: - Entwickelt am: - 2.007 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Fanfiktion V

    1
    „Elin kannst du mir ein Bier kaufen gehen bitteeee?“ ruft mich Yuna von der Küche aus zu. „Dein Ernst weisst du nicht wie spät es ist und auss

    „Elin kannst du mir ein Bier kaufen gehen bitteeee?“ ruft mich Yuna von der Küche aus zu.
    „Dein Ernst weisst du nicht wie spät es ist und ausserdem was habe ich davon wen ich dir ein Bier hole?“ rufe ich zurück „du kannst dir auch eins kaufen… ach komm schon ich hatte heute echt einen anstrengenden Tag.“ „Okay okay schon gut ich gehe“ grummle ich halblaut. Ich schlüpfe in meine Jeansjacke und verlasse mit meinen Hausschuhen die Wohnung. „und auch noch Ramen kaufen danke“ schreit mir Yuna hinterher. Was ich nicht alles für dich mache denke ich mir und schlurfe die Treppe hinunter.
    Draussen angekommen weht mir ein eisiger Wind um die Ohren. Mist hätte ich doch lieber meinen Schal mitgenommen. Ich flitze um die Ecke zum 24 Stunden Kiosk. „Jiho guten Abeend“ rufe ich beim betreten des Ladens. Doch nichts kommt zurück, ich zucke mit den Schultern und nehme aus dem Kühlschrank ein 6er Pack Bier. Lieber noch auf Vorrat kaufen sonst wird das noch Routine mit nächtlichen Einkäufen. Ich schlurfe weiter zum Ramenregal. „Woaah neue Sorten die muss ich unbedingt ausprobieren“ mir läuft das Wasser im Mund zusammen. Als ich mir mit totaler Begeisterung Päckchen um Päckchen unter meine Arme klemme spüre ich wie ein Augenpaar auf mich gerichtet ist. Ich drehe mich um, ein junger und sehr gut aussehender Mann steht bei der Kasse und mustert mich von oben bis unten und sein Blick verweilt auf meinen quitschgelben Hauschuhen. Ich erröte „Guten Abend“ sage ich und verbeuge mich kurz. Da lockern sich auch schon ein paar Ramen unter meinen Armen und fallen zu Boden. Ich seufze war ja klar, mühsam versuche ich alles aufzuheben da kommt er mir auch schon zu Hilfe. „Dankeschön“ grinse ich ihn an, er lächelt mir zu und sagt „Brauchst du noch etwas?“, ich schüttle mit dem Kopf. Er dreht sich um und wir laufen zur Kasse. Erleichtert lege ich alles hin, summend fängt er an einzutippen „Bist du neu hier? Arbeitet Jiho heute nicht?“ frage ich ihn neugierig, er schaut auf und sagt „Jiho hat momentan viel zu tun in der Uni darum hat er mich gefragt ob ich ihm ein bisschen aushelfen könnte“ „Ah ja stimmt das hatte er erwähnt“ murmle ich. „ Warte mal, bist du die beste Freundin von Jiho, wie heisst du noch mal?“ fragt er mich plötzlich „Ja das bin ich, ich heisse Elin und wer bist du?“ ich grinse ihn an „ Freut mich, ich bin Taehyung“

    2
    Jetzt wird mir klar wer er ist, mir kam das Gesicht irgendwie bekannt vor. Ich schaue ihn noch einmal ganz genau an nicht das ich noch etwas falsches sage und frage etwas vorsichtig „Bist nicht V von Bts?“ „Haha jetzt hast du mich erkannt“ Taehyung errötet und wuschelt sich durch die Haare. Ich lächle „Ich mag eure Musik sehr gerne, sie lässt mich ein wenig aus dem Alltag entfliehen“ „Das freut mich zu hören“ seine Augen fangen an zu glitzern und ein zärtliches Lächeln huscht über seine Lippen. „Aber hast du den nicht sehr viel zu tun, ist es nicht ein wenig stressig noch Jiho auszuhelfen?“ frage ich etwas besorgt „ Nein es tut gut es bringt ein bisschen Normalität in den den hektischen Alltag und hier kann ich in meinen Gedanken träumen und auch lesen für das ich eigentlich fast nie Zeit habe“ erklärt er mir „ Ach soo ja das verstehe ich, was liest du den momentan?“.
    Taehyung nimmt vom Regal hinter sich ein Buch und hält es mir vors Gesicht, meine Augen weiten sich“ Das gibt es ja nicht, ist mein absolutes Lieblingsbuch ich habe etwa schon 3 mal gelesen“ rufe ich freudig „Was wirklich! Du darfst mir aber noch nichts verraten ich habe erst gestern damit angefangen“
    „Neinnein mach ich nicht aber du musst mir dann unbedingt erzählen wie du es gefunden hast den in der Geschichte gibt es am Ende eine plötzliche Wendung die du nie gedacht hättest“ sage ich begeistert, doch ich werde unterbrochen als mein Handy zu klingeln beginnt. Yuna ruft mich an, ich murmle ein Entschuldigung und hebe ab.
    „Ja Yuna was ist den brauchst du noch etwas?“
    „Ja ich brauche mein Bier was machst du den so lange Elin, ich bin schon halb am verdursten“
    „Ou tschuldigung ich komme, bin schon fast da“ ich lege auf und schaue Taehyung traurig an „Ich muss leider gehen hat mich aber gefreut dich kennenzulernen“ „Mich auch und hoffentlich bis bald“ er lächelt mich an.
    Ich nehme die Tüte und winke ihm noch einmal zum Abschied zu bevor ich den Laden verlasse. So schnell wie möglich renne ich nach Hause.
    Keuchend öffne ich die Tür „Bin wieder daaa“.

    3
    Jiho und ich büffelten schon die ganze Woche für die grosse Semesterprüfung diese nächsten Mittwoch ansteht und danach sind endlich Ferien. Immer nach der Uni setzten wir uns in die Bibliothek und lernen bis spätabends sowie auch heute. Ich seufze, Jiho schaut von seinem Buch auf „Was ist?“ „ Heute krieg ich nichts in meinen Kopf und ich habe gaaanz fest Hunger Jihoooo“ ich fange an zu jammern. Er grinst mich an und wuschelt mir durch meine schwarzen Haare „ Bin gleich fertig“.

    10 Minuten später verlassen wir die Bibliothek und machen uns auf dem Weg zu unserer Lieblingsimbissbude.
    Wir laufen durch die Stadt die in Abendröte getaucht ist. An jeder Ecke leuchten farbige Lichtreklamen und verschiedene Gerüchte der überfüllten Restaurants steigen mir in die Nase. Mir läuft das Wasser im Mund zusammen und ich werde nur noch mehr ungeduldiger.
    Jiho und ich biegen in eine kleine Seitengasse ein dort befindet sich auch schon der kleine Imbiss.
    Es war ein schöner Abend voller Gelächter und vertieften Gesprächen.

    Als mich Jiho noch bis zur Metrostation begleitet fragt er plötzlich
    „Was machst du Morgenabend?“ „ Hmm, eigentlich nichts besonderes wieso?“ „ Bts hat uns zu einem gemütlichen Essen bei ihnen zuhause eingeladen kommst du mit?“. Ich schaue ihn verunsichert an“ Also bist du sicher das ich auch eingeladen bin? Sie kennen mich doch gar nicht.“ „Doch, Taehyung hat mich ausdrücklich gebeten dich zu fragen. Er würde sich Freuen wen du auch kommst.“
    In meinem Bauch fängt es an zu kribbeln und ich schaue Jiho mit einem breiten grinsen an „Ich komme sehr sehr gerne“ „ Schön dan hole ich dich gegen 7 Uhr ab“.
    Das grosse M der Metrostation taucht vor uns auf. Wir verabschieden uns mit einer Umarmung und ich gehe langsam die Stufen hinunter.
    Als ich auf die Metro warte schweifen meine Gedanken zu Morgenabend und plötzlich merke ich das ich immer noch wie eine bescheuerte durch die Gegend grinse. Ich schüttle meinen Kopf um auf andere Gedanken zu kommen als endlich die Metro in der Dunkelheit auftaucht und die Station erhellt. Mit einem dumpfen Geräusch öffnet sich die Tür und ich steige ein.

    4
    Ich stehe ratlos vor meinem Kleiderschrank in der einen Hand der grosse, weisse Strickpullover und in der anderen Hand einen dunkelgrünen Rollkragenpullover. Ich seufze und schaue auf die Uhr.
    18:45
    Verdammt. Stress hat mir gerade noch gefehlt.
    Immer noch in meinem Pyjama reisse ich meine Zimmertür auf und renne in die Küche. "YUNA?"
    "WO BIST DU?"
    "Hier" ertönt es aus dem Wohnzimmer.
    Yuna liegt auf der Couch mit einer Tüte Chips in der Hand und schaut dabei einer ihrer schnulzigen Liebesfilme.
    Sie schaut mich mit einem fragenden Blick an. "Ich brauche deine Hilfe was soll ich anziehen?" Ich strecke ihr die beiden Pullover vors Gesicht.
    "Wo gehst du hin?"
    "Bin zum Essen eingeladen, also sag jetzt welcher Pullover? Der weisse oder der grüne?"
    "Keiner von beiden, nimm den braunen Kaschmirpullover von Mama, der unterstreicht deine Augen und ziehe dazu deine golden Ohrringe an" antwortet Yuna schmatzend und stopft sich weiter Chips in den Mund. "Du bist die beste danke" schnell drücke ich ihr einen Kuss auf die Wange und flitze zurück in mein Zimmer.
    20 Minuten später klingelt es schon an der Tür. Schnell trage ich mir noch ein wenig roten Lippenstift auf und nehme meinen Lieblingsmantel aus dem Schrank.
    Bevor ich Jiho die Tür aufmache, laufe ich noch einmal zu Yuna
    "Kann ich so gehen?" frage ich etwas unsicher. Sie mustert mich kurz und streckt zufrieden einen Daumen in die Höhe. Ich drehe grinsend eine Pirouette und winke ihr zum Abschied zu.

    Jiho steht lässig im Türrahmen und macht eine elegante Handbewegung zu seinem Fahrrad "Madame bereit auf einen holprigen Ritt durch die sternenklare Nacht?" Ich fange an zu lachen
    "Das wäre mir ein grosses Vergnügen edler Herr".





    5
    Taehyungs Sicht

    Ich zünde gerade die kleinen Kerzen auf dem Esstisch an, als es an der Haustür klingelt. „TAE SIE SIND DA“ ruft Jimin der mit Yoongi im Sofa rumgammelt. „ Zum Glück sagst du mir das, habe es fast überhört so laut ist die Klingel“ sage ich sarkastisch und werfe ihm mit einem gekonntem Schuss die Zündholzschachtel an. Der quietscht auf als es auf seine Stirn knallt. Grinsend mache ich mich auf den Weg zur Tür.
    „Haaallo“ sage ich freudig und mache energisch die Tür auf.
    „Guten Abeeend“ rufen die beiden im Chor. Ich ziehe Jiho in eine kumpelhafte Umarmung, dieser sich dann schnell in die warme Wohnung begibt. Als ich mich zu Elin drehe, verliert sich mein Blick in ihren wunderschönen braunen Augen.Ich merke wie sich meine Wangen erröten.
    „Vielen Dank für die Einladung“ sie lächelt mich etwas schüchtern an und streckt mir eine Tüte entgegen. „ Es ist schön das ihr gekommen seid“ lächle ich zurück und nehme ihr dankend die Tüte ab. Ich schliesse hinter uns die Tür „Fühlt euch wie zuhause“ zwinkere den beiden zu bevor ich in der Küche verschwinde.
    Jin steht am Herd, seine rosarote Kochschürze umgebunden und streckt gerade Jungkook einen Löffel Curry hin zum kosten. Ich stelle die Tüte auf die Küchenablage und ziehe daraus ein edler französischer Wein. „Woaah“ ertönt es von Jungkook und Jin auch ich staune über dieses Geschenk. „Der wird heute getrunken“ sage ich euphorisch und hebe ihn wie ein Pokal in die Höhe. Jungkook begleitet meine Ansage mit einem heftigen Trommelwirbel.
    Währenddessen ich den Wein öffne serviert Jin das Curry
    „DAS ESSEN IST FERTIG“.
    Der köstliche Duft vom Curry verbreitet sich in der ganzen Wohnung und alle begeben sich zum Esstisch.

    6
    Jhopes Sicht:

    Auf dem Tisch stand schön serviert das Curry. Mir lief das Wasser im Mund zusammen und ich setzte mich schnell hin. Gegenüber sassen Jiho und Elin und daneben machten es sich Jungkook, Namjoon und Jin gemütlich.
    Der Tisch war zu klein für so viele Personen also kuschelten wir uns alle ein wenig aneinander. "Guten Appetit und danke Jin für deine leckeren Kochkünste" ich lächle zu Jin, der sich schon über das Essen hermacht und mir schmatzend zuzwinkert.
    Ein Guten Appetit ging durch die Runde und dan hörte man nur das Klirren wen sich Schale und Löffel berührten und das genüssliche Schmatzen das jeder mal laut mal leise von sich gab.
    Wir alle waren vertieft im Essen als Elin uns neugierig fragt" Ich habe gehört ihr macht eine Europatour?" "Ja nächste Woche startet die Tour in London und danach Amsterdam, Berlin und Paris" sagt Namjoon und nippt an seinem Weinglas.
    "ooh toll, wart ihr schonmal in Paris?"
    "Nein leider noch nie, ich freue mich aber sehr darauf" sagt Tae aufgeregt. "Und ihr?" fragt yoongi der rechts von mir sitzt
    "Ich war schon viele male dort und hatte das Glück das mich eine wahre Pariserin die coolsten Orte in der Stadt zeigte" Jiho wuschelt Elin durch die Haare, die uns etwas verlegen anschaut. "Woah cool du kommst von Paris?"staunt Tae und wir alle schauen sie gespannt an. Elin fängt an zu lächeln als sie unsere Reaktionen sieht " Mein Papa ist Franzose, Paris ist wie mein zweites Zuhause."

    7
    Taehyung Sicht:

    Elin erzählte uns viel von Paris und schrieb uns einige Orte auf die wir unbedingt besuchen sollten. Meine Vorfreude wurde immer grösser und ich konnte es kaum mehr abwarten.

    Desto später der Abend wurde und intensiver und lustiger die Gespräche desto weniger wurde der Wein. Leere um leere Flaschen standen in der Küche schon zu einer kleinen Gruppe gebildet.
    Ich spüre schon langsam wie sich die Müdigkeit vermischt mit Alkohol bemerkbar macht.
    Ich machte es mir auf dem Sofa gemütlich neben mir sitzt Elin diese auch schon gegen die Müdigkeit ankämpft.
    Im alten Sessel in der Ecke des Wohnzimmers, halb sitzend schon fast liegend war Jin eingeschlafen.

    Der Rest sass noch am Tisch und redeten unsinniges Zeug, der Alkohol war wohl die Ursache. Das es schon fast 1 Uhr morgens war störte niemand, jeder genoss einfach das unbeschwerte zusammen sein.
    Ich spürte plötzlich etwas. Ich blicke hinunter und sehe wie Elin zusammen gerollt den Kopf auf meinem Schoss tief und fest schlief. Meine Lippen formen sich zu einem Lächeln und ein warmes angenehmes Gefühl macht sich in mir breit. Zärtlich und etwas vorsichtig strich ich ihr die Haare aus dem Gesicht.

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare (14)

autorenew

vor 390 Tagen flag
@Jiminie pabo
Vielen Dank:). Das freut miich...ich werde versuchen wieder regelmässiger zu schreiben
vor 395 Tagen flag
Ich finde die Geschichte jetzt schon so wunderschön also ich,würde mir wünschen das du auf jeden Fall weiter schreibst.
vor 412 Tagen flag
Wann kommen danach die neuen kapi?
vor 415 Tagen flag
@V.v./k.t.

Tut mir leid das ich so lange nicht aktiv war, habe jetzt gerade ein neues Kapitel aufgeschaltet:)
vor 429 Tagen flag
Wann kommt das neue Kapitel?
vor 441 Tagen flag
@My Love Tae %uD83D%uDC99
@V.v/k.t.

Ich werde es heute abend aufschalten😊
vor 442 Tagen flag
Wann kommt das neue Kapitel?🌻😘
vor 443 Tagen flag
Wann kommt das neue kapitel
vor 444 Tagen flag
@Jimin95
Dankeschöön😘 das freut miich
vor 446 Tagen flag
Die FF ist richtig gut geschrieben. Der Anfang ist der Hammer. Mach weiter so! 😘👍
vor 451 Tagen flag
@Nina
Vielen Dank:) das freut mich das es dir bis jetzt gefällt☺
vor 451 Tagen flag
Ein sehr schöner Anfang! Mir gefällt die Ff bis jetzt sehr. Mach weiter so!🙂👍
vor 457 Tagen flag
@V.v./k.t.
ich hoffe in ein paar Tagen:)
vor 457 Tagen flag
Wann kommt das neue Kapitel?