Springe zu den Kommentaren

Opprica

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
9 Fragen - Erstellt von: - Aktualisiert am: - Entwickelt am: - 138.183 mal aufgerufen - 2 Personen gefällt es

Dieses Leben, welches einst wunderschön war, ist heute geplagt von Angst und Furcht.
Der Tod scheint manchmal befreiender als das Überleben.
Doch wir müssen die Hoffnung bewahren, um uns aus unseren Ketten der Sklaverei zu befreien.
Dafür ist jeder Opfer wert, und jede Bindung.
Alleine werden wir es niemals schaffen.

    1
    ((bold))((unli))Vorgeschichte:((eunli)) ((ebold)) Vor einigen Wochen hat sich das Leben für das Übernatürliche vollkommen geändert, jetzt ist es n
    Vorgeschichte:
    Vor einigen Wochen hat sich das Leben für das Übernatürliche vollkommen geändert, jetzt ist es nicht mehr die Angst vor dem Erkennen ihrer Existenz, jetzt ist es die Angst vor den Strafen und dem Tod. Doch um dies zu begreifen, müssen wir von vorne anfangen. Am Anfang war nichts ungewöhnliches an dem Volk zu erkennen, jeder galt als Mensch. Doch unbemerkt lebte das Übernatürliche unter ihnen. Vor Furcht, was passieren könnte, falls die Menschen von ihrer Existenz erfahren, erzählten sie niemanden von sich, außer ihrer Familie. Dies gelang ihnen über Jahrzehnte hinweg, ohne jemals nur den Verdacht zu erwecken, anders zu sein. Doch an jenem verhängnisvollen Tag, war das Schicksal nicht mehr gut gesinnt. Niemand hat je damit gerechnet, was hätte passieren können. Ryan Holgand war ein Kavalier wie er im Buche steht. Er hat nie etwas böses verbrochen. Er traf eines Tages auf eine junge Frau, und verliebte sich unsterblich in sie. Er bereitete ein romantisches Date vor, welches sie überraschen soll. Doch anders als geplant, als er sie fragte, ob sie mit ihm eine Beziehung eingehen wolle, lehnte sie ihn schroff ab. Das brach ihm sein Herz. In ihm entbrannte ein loderndes Feuer aus Wut, welches nicht zu stoppen war. Vor allem erzählte er ihr noch vor der Frage von seiner übernatürlichen Art. Es bedeutete von Anfang an das Ende für ihn. Während sie sich auf den Weg machte, um der Stadt die Nachricht der Existenz solcher „Kreaturen“ zu überbringen, geriet Ryan in einen Blutrausch. Er zerstörte umliegende Städte und brachte Scharen von Menschen um, aber auch einige Übernatürliche. Erst sein Tod ließ den Menschen ruhe, dafür kämpften sie Stunden gegen ihn. Doch am Ende siegten sie. Nun, da sie über das Übernatürliche informiert wurden, entwickelten sie einige Test, die zeigen konnten, wer menschlich war und wer nicht. Die Nerven im Gehirn des Übernatürlichen sind ganz anders aufgebaut und etwas komplexer, was natürlich auf die Fähigkeiten des Übernatürlichen zurückführt, die jeder besitzt. Jeder „Mensch“ wurde getestet, wer nicht erschien, hatte ein Problem, denn jeder war in der Stadt registriert. So wurden fast alle schnell gefunden, allerdings nicht alle lebend. Einige starben auf der Flucht, oder wurden umgebracht, weil sie sich geweigert haben, mitzukommen. In wenigen Wochen wurde es tatsächlich geschafft, alles Übernatürliche einzufangen und in eine bestimmte Einrichtung gesteckt, welche extra gebaut wurde, so schnell wie möglich. Dort leben sie halbwegs wie im Gefängnis, denn alle sind hinter Gittern. Sie dürfen aber auch im Gebäude herumlaufen und sich dort frei bewegen, solange sie nicht gegen die Regeln verstoßen. Davor müssen sie sich aber bei einem Wächter anmelden, der alle zehn Minuten vorbeikommt, und von ihm aus dem Zimmer gelassen werden. Nach allem sind sie aber bei den Menschen verhasst, weshalb sie nicht unbedingt gut behandelt werden von den Sicherheitsleuten. Um die Menschen zu belustigen, müssen ab und zu wenige Übernatürliche gegeneinander antreten, bis einer schwer verletzt ist oder sogar tot. Wer sich weigert anzutreten, wird einer grauenvollen Aufgabe gegenübergestellt, die zwischen den Personen immer variiert. Das ist aber leider nicht alles, denn es gibt auch Bereiche in der Einrichtung, in welcher die übernatürlichen Personen für das menschliche Verlangen gebraucht werden. So landen manche Frauen oder Männer in kleinen „Brutkästen“ und werden dort von den menschlichen Besuchern nach ihrem Verlangen vergewaltigt, geschlagen oder weiteres. Dabei hat es die Frauen noch etwas schlimmer getroffen, denn es wird nicht verhütet. Weil einige auch mit ihren Fähigkeiten nutzen, zum Beispiel Strom erschaffen, Heilen oder mehr, können die Menschen von solchen Fähigkeiten natürlich immer mehr gebrauchen. So werden die Frauen dafür genutzt, Kinder mit Fähigkeiten zu gebären, die den Menschen nutzen. Alle Übernatürlichen wurden mit Halsbändern und GPS-Sensoren versehen. Die Halsbänder unterdrücken die Fähigkeiten vollständig und können ferngesteuert werden, so können sie Elektroschocks oder Betäubungsmittel an den Träger anwenden. Sie können nur von bestimmten Sicherheitspersonal deaktiviert werden, dabei aber auch nur die Funktion des Unterdrücken der Fähigkeiten. Es sind also nicht alle Wächter dazu befugt, die Anwendung zu deaktivieren, und nur der Direktor besitzt die Mittel dazu, um die Halsbänder zu entfernen.

    2
    ((bold))Regeln: Ich dulde kein/e Homophobie, Sexismus, Rassismus, etc. in meinem RPG Wenn jemand zu lange fehlt, werde ich denjenigen erst einmal als
    Regeln:

    Ich dulde kein/e Homophobie, Sexismus, Rassismus, etc. in meinem RPG

    Wenn jemand zu lange fehlt, werde ich denjenigen erst einmal als „Abwesend“ eintragen, nach ein paar weiteren Tagen, nehme ich die Steckbriefe heraus. Falls man danach doch wieder on kommt, gebe ich demjenigen noch eine Chance, deshalb werden die Steckbriefe von mir auch gespeichert, falls dieser Fall eintrifft. Damit dies nicht eintritt, gebt mit Beschied, wenn ihr länger fehlt.

    Ich selbst habe die Erfahrung gemacht, dass immer nur zwei Charaktere miteinander rpgn und sich nie trennen. Aus diesem Grund sind alle Personen entfreezt, am Morgen nach zwei Tagen(Reallife). Schreibt mich an, falls ihr etwas besonderes macht, ich kann das natürlich nachvollziehen und ihr bekommt eine Ausnahme. Den Morgen am Samstag oder Sonntag ist für alle frei, ob man gefreezt hat oder nicht.
    (Beispiel für die Regel:
    -Montag angefangen, Mittwoch entfreezt.
    -Freitag angefangen, Montag entfreezt durch das Wochenende.
    -Samstag angefangen, Dienstag entfreezt)

    Es steht euch frei, wie viele Charaktere ihr macht, solange ihr sie auch spielt. Natürlich kann man nicht jede Woche alle einmal spielen, aber man sollte trotzdem darauf achten.

    Werbung ist nicht erlaubt, solange ihr mich nicht gefragt habt, sonst werde ich es löschen.

    Schreibt bitte "Opprica" unter euren Steckbrief.

    Wächter dürfen immer mal von jedem gespielt werden, aber auch extra welche erstellt. Nur bitte, fragt mich, wenn ihr etwas vorhabt und nicht ganz klar ist, ob das überhaupt funktioniert.

    Falls ihr Ideen für dieses RPG habt, oder ich etwas verbessern könnte, schreibt mir einfach. Ob im Profil oder im RPG ist euch überlassen. Fragen könnt ihr mir auch immer stellen, wenn ihr euch nicht sicher seid, ob etwas okay ist. Aber auch wenn ihr ein paar Probleme mit einer Person habt, ich habe immer ein offenes Ohr für euch ^^.

    Startet erst mit euren Charakteren, wenn ich euch das "Okay" gebe. Ich bin nicht durchgängig on, aber eigentlich jeden Tag, also guckt einfach ab und zu rein.

    Seid bitte nachsichtig, wenn ich nicht an jedem Tag sofort etwas aktualisieren kann. Ich schaffe es unter der Woche nicht immer, aber so oft ich kann. Sonst ist immer das Wochenende da, also keine Sorge.

    Es wäre kein RPG, wenn die Regel für die Übernatürlichen nicht gebrochen werden dürfen ;D



    Regeln für die Einrichtung:

    - Die Wächter hat man Respekt zu zollen und sie haben das Sagen
    - Liebesbeziehungen sind untersagt, vor allem unter den Menschen und den Übernatürlichen
    - Entweder hat man der Einrichtung zu „helfen“ indem man seinen Körper zur Verfügung stellt oder die Menschen unterhält
    - Außerhalb der Kämpfe wird aggressives Verhalten nicht unterstützt
    - Drogenkonsum und Waffen sind untersagt, nur Wächter dürfen Waffen bei sich tragen.
    - Strafen werden ohne Widerworte akzeptiert

    3
    ((bold))((unli))Bereiche und Kleidungsvorschriften: ((eunli)) ((ebold)) ((unli))Die Zimmer:((eunli)) ((cur))Sie können eingerichtet werden, wie der B
    Bereiche und Kleidungsvorschriften:

    Die Zimmer:
    Sie können eingerichtet werden, wie der Bewohner möchte. Jedoch sind sie nur von außen abschließbar. Sie verteilen sich alle im Keller, und es sind nicht gerade wenige. Es ist auch immer nur gestattet, dass eine Person in einem Zimmer lebt. Das Essen wird Mittags und Abends auf die Zimmer gebracht, falls jemand nicht dort ist, wird es einfach irgendwo abgestellt. Man kann also nicht wirklich das Essen verpassen. Dort und in der Freizeit darf getragen werden, was man möchte.

    Die „Ställe“:
    So werden die Räume genannt, in welchen die Fähigkeiten ausgenutzt werden. Es gibt dort für jede nützliche Fähigkeit einen Raum. Für Stromerzeuger, Heiler, Feuererzeuger und einiges mehr, was Geld spart und den Menschen nutzt. Dort sind die Übernatürlichen täglich mindestens 4 Stunden tätig, dabei erleiden sie allerdings einige Schmerzen, weil die Fähigkeiten gewaltsam missbraucht werden. Währenddessen werden knallenge Overalls getragen, die die Bewegungsfreiheiten einschränken.

    Die Brutkästen:
    In den Brutkästen dürfen sich die Menschen nach Herzenslust an den Übernatürlichen austoben, ob Vergewaltigung, Folter oder mehr, es ist gestattet, jedoch sind bestimmte Personen für bestimmte Wünsche da. Die Frauen zum Beispiel sind hauptsächlich für die sexuellen Handlungen da, um schwanger zu werden und mehr Kinder mit nützlichen Fähigkeiten zu produzieren, da die individuellen Fähigkeiten nicht auf Erblagen beruhen. Es wird die Kleidung getragen, die der „Kunde“ sich wünscht. Es muss täglich mindesten 4 Stunden gearbeitet werden.

    Kindergarten:
    Die Kinder der Übernatürlichen sind natürlich noch nicht stark genug, um zu „arbeiten“. Aus diesem Grund wird sich dort von wenigen Leuten um die Kinder gekümmert bis sie 13 Jahre alt sind. Sie müssen lediglich schlichte Kleidung tragen.

    Das Zentrum:
    Im Zentrum befindet sich eine große Glaskuppel, die nichts zerbrechen kann, wortwörtlich. Sie wird auch Opprica genannt. Dort finden die Kämpfe regelmäßig statt. Sie werden zwischen allen Übernatürlichen, die Teilnehmen können und in keinem anderen Bereich tätig sind, per Zufall ausgelost. Dort wird nur mit den Fähigkeiten gegeneinander angetreten und alles wird live ausgestrahlt. Es ist erst vorbei, wenn einer stirbt oder schwer verletzt ist. Wenn sich geweigert wird anzutreten, wird der Person eine schreckliche Aufgabe gestellt, welche er erledigen muss, er wird dazu sonst gezwungen. Es werden dünne Kampfanzüge getragen, die nur dafür da sind, den Körper zu betonen. Dabei gibt es keine Vorteile oder Nachteile und sie halten jeder Fähigkeit stand, somit also unzerstörbar. Sie sind weiß, um Blut gut zu sehen.

    Bestrafungsräume:
    Die Bestrafungsräume sind nur bei wenigen Wächtern bekannt. Sie dienen für die Übernatürlichen, die oft oder wichtige Regeln brechen. Diese Räume sind nur von ausgewählten Personen betretbar und gut gesichert und versteckt. Sie zerstreuen sich über die ganze Einrichtung. Wenn dort ein Übernatürlicher bestraft wird, darf er meist nur seine Unterwäsche tragen, um auf die Folter etc. gut vorbereitet zu sein und man dann auch jegliche Wunden sehen kann.

    Der Garten:
    Der Garten ist für die Übernatürlichen da, dort können sie frische Luft schnappen und mal etwas rauskommen. Er ist zwar nicht sehr geschmückt, nur hier und da mal ein paar Büsche oder Bäume, aber er erfüllt seinen Zweck.

    Das Gebäude der Wächter:
    In diesem Gebäude ist es den Übernatürlichen verboten einzutreten, denn dort nächtigen die Wächter. Sie haben dort einiges, wie zum Beispiel Pools, ein Restaurant, eine eigene Bar und vieles mehr. Sie können sich dort auch Essen von draußen liefern lassen.

    4
    Wer spielt wen:

    Menschen - Übernatürlicher

    DunklerEngel:
    - Henri Kladon
    - Joy Luvro
    - Andrew Wyfion
    - Liam Touwer
    - Noah Fraygon
    - Benny Fraygon
    - Kora Josdey
    - Maddie Kravanto
    - Pawa Anderson


    Blu3D1r3x:
    - Meredith Myrddin Zephyr
    - Hyacinth Leontin Wenzyl
    - Albert Washington
    - Charlie Liddle
    - Francis Liddle


    Núneth:
    - Ruby Joane Regnard
    - Raven Evans


    Bossi:
    - Adryanna Elisabeth Blackblood
    - Silas Arian Elwood
    - Jack Aston


    Akuma666:
    - Akuma Takashi Heaven
    - Deidara Bakuhatsu
    - Yoake Kasai


    Smutje-Sanji:
    - Thane O'Sullivan
    - Akako Kurosaki
    - Jaal Devorak
    - Mathew Parker
    - Solea Anderson

    5
    Links/Werbung:

    Link zu den Steckbriefen:
    https://www.testedich.de/quiz59/quiz/1554053896/Steckbriefe-zu-Opprica

    6
    ((unli))((bold))Tätigkeiten der Charaktere: ((ebold))((eunli)) ((cur))Wächter: ((ecur)) - Kora Josday - Yoake Kasai - Raven Evans - Akako Kurosaki -
    Tätigkeiten der Charaktere:

    Wächter:
    - Kora Josday
    - Yoake Kasai
    - Raven Evans
    - Akako Kurosaki
    - Mathew Parker

    Kämpfer in Opprica:
    - Joy Luvro
    - Maddie Kravanto
    - Ruby Joane Regnard
    - Akuma Takashi Heaven
    - Jaal Devorak
    - Deidara Bakuhatsu
    - Jack Aston

    "Nutztiere" in den Ställen:
    - Joy Luvro (Stromerzeuger/ Zwanghaft auch als Kämpfer tätig)
    - Henri Kladon (Heiler)
    - Albert Washington (Heiler)
    - Charlie Liddle (Heiler/ Verkauf seiner speziellen Tränen)
    - Solea Anderson (Nahrungserzeugerin)
    - Pawa Anderson (Wassererzeuger)

    Aufpasser der Kinder:
    - Noah Fraygon

    Die Kinder:
    - Benny Fraygon
    - Meredith Myrddin Zephyr
    - Adryanna Elisabeth Blackblood

    Diener der Unterhaltung und Gelüste:
    - Andrew Wyfion (Jede Art von Folter)
    - Liam Touwer (Sexuelle Gelüste, gut für Petplay-Fetische)
    - Hyacinth Leontin Wenzyl (Sexuelle Gelüste)
    - Ruby Joane Regnard (Sexuelle Gelüste, Folter/ Auch als Kämpfer tätig)
    - Akuma Takashi Heaven (Folter/ Auch als Kämpfer tätig)
    - Thane O'Sullivan (Sexuelle Gelüste)
    - Silas Arian Elwood (Sexuelle Gelüste, Folter)
    - Jack Aston (Sexuelle Gelüste, Folter/ auch als Kämpfer tätig)
    - Francis Liddle (Sexuelle Gelüste, Folter)

    7
    Legende:

    Verliebt in: =>
    Verliebt ineinander: ♠
    Zusammen: ♥
    Verwandt: ⊗(In welcher Art)

    Noah Fraygon ⊗(Geschwister) Benny Fraygon
    Hyacinth Leontin Wenzyl ⊗(Vater von->) Meredith Myrddin Zephyr
    Liam Touwer ♥ Raven Evans
    Solea Anderson ⊗(Geschwister) Pawa Anderson
    Andrew Wyfion ♥ Thane O'Sullivan

    8
    Kämpfe:

    Nächster Termin: Abgebrochen durch das Special!

    9
    ((bold))((unli))Steckbrief-Vorlage:((eunli))((ebold)) Voller Name: Geschlecht: Alter: Art: (Mensch oder Übernatürlicher) Fähigkeit: (Nur falls Übe
    Steckbrief-Vorlage:

    Voller Name:
    Geschlecht:
    Alter:
    Art: (Mensch oder Übernatürlicher)
    Fähigkeit: (Nur falls Übernatürlicher)
    Bereich und Tätigkeit: (Wächter bei Menschen. Bei Übernatürlichen bitte angeben in welchem Bereich und in welcher Art und Weise)
    Aussehen: (Etwas detailreicher, genaue Größe angeben.)
    Link: (Falls vorhanden)
    Schwächen: (Minimal zwei, es ist keine genaue Charakterbeschreibung. Es gibt Unterschiede zwischen Charakterschwächen und dem einfachen Charakter)
    Stärken: (Minimal eine. Das Gleiche gilt mit den Stärken)
    Ängste:
    Sexualität:
    Sonstiges: (Das ist auch keine Charakterbeschreibung)

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare (459)

autorenew

vor 5 Minuten
Joy: Uns das weiß ich zu schätzen

Liam: Wie auch nicht?
vor 28 Minuten
Ryan: Ich wollte dir doch nur helfen... *drückt ihn an sich*

Wächter: Ah ja? Huh..
vor 36 Minuten
Joy: *sieht ihm besorgt an, Druckt ihn an sich* was heißt saß?

Liam: Ich hasse dich
vor 54 Minuten
Ryan: Alles.. *sieht ihn mit glasigen Augen an, versucht ihn zu sich zu ziehen* Alles, Joy..

Wächter: Aber davon werden du und dein Verlobter eh nicht mehr viel mitbekommen.
vor 57 Minuten
joy: dir muss soch nichts leid tun

Liam: Glaube ich nicht
vor 1 Stunde
Ryan: Tut mir so leid...

Wächter: Kriegen wir noch.
vor 1 Stunde
Joy: *streicht über seinen Handrücken*

Liam: Sie haben sicher nicht alle
vor 2 Stunden
Ryan; *drückt seine Hand etwas*

Wächter: Ja oder?.. *grinst ein wenig* Und ihr dachtet, ihr würdet entkommen..
vor 2 Stunden
Joy: Wenn du das willst*lächelt ihn sanft an*

liam: Das ändert natürlich alles*murmelt sarkastisch*
vor 2 Stunden
Ryan: *greift daraufhin leicht zitternd nach seiner Hand, schüttelt den Kopf* B-bleib bitte hier...

Wächter: Keine Sorge, bist lange nicht der erste, der wieder zurück kommt.
vor 2 Stunden
Liam'*jaaxD*

Joy: Soll ich einen Arzt holen?*streicht über seinen rücken y
vor 2 Stunden
Wächter: Gut. *fährt dann halt los xD*

Raven: *wird schätz ich Mal eingeliefert xD*

Ryan: Ich... /ich bin nicht gut genug für dich.. // Mir wird... Schlecht...
vor 2 Stunden
Liam: *nickt* Danke....

Joy: Ryan? stimmt etwas nicht?
vor 2 Stunden
Wächter: Gut. *Legt auf* Und wir fahren jetzt.

Ryan: *drückt sie so Rest er kann, dreht sich dann aber weg*
vor 2 Stunden
Liam:*legt es erst an, wenn der Wachter alles nötige durchgegeben hat*

Joy:*greift seine hand wieder*
vor 2 Stunden
Wächter: *,reicht ihm eins, nimmt dann seufzend sein Handy und ruft nen Notarzt an*

Ryan: *lässt seine Hand daraufhin still los, sieht an die Decke*
vor 2 Stunden
Liam: *nickt schnell* Einverstanden(Kay:3)

Joy: Ich kann ujs beide beschützen. dir braucht nichts leid tun
vor 2 Stunden
Wächter: *seufzt kurz* Gut. Aber dafür legst du dir son Halsband um. (Das halt so die Fähigkeiten eindämmt ^^")

Ryan: N-nein mir tut es leid, okay?.. ich... Du.. Joy, ich kann dich doch nicht beschützen..
vor 2 Stunden
Liam: Sie müssen etwas tun, bitte!

Joy: Es tut mir AO leid, dass ich nicht besser aifgepasst habe..
vor 2 Stunden
Wächter: Dann wirst du wohl den Rest deines Lebens mit dem Gedanken verbringen müssen, dass er für dich gestorben ist, Kleiner. *tritt Raven etwas zur Seite, öffnet die Autotür, schubst Liam ins Auto*

Ryan: Oh Joy.. *sieht ihn kurz an, wendet den Blick dann aber ab, da seine Augen schon glasig werden*