Springe zu den Kommentaren

Die Anstalt

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
11 Fragen - Erstellt von: - Aktualisiert am: - Entwickelt am: - 181.780 mal aufgerufen - 3 Personen gefällt es

Als du aufwachst bemerkst du, dass du nicht mehr in deiner familären Umgebung bist. Alles ist in einem grässlichen weiß Ton und die Einrichtung sieht stumpf und kahl aus. Du riechst den Geruch von purer Verrücktheit und Verzweiflung. Dann erinnerst du dich. Sie haben dich hier her gebracht, weg von der Zivilisation, weil du nicht dort hingehörst. Etwas ist falsch mit Dir. Und die Menschen in diesem Gebäude wollen dich davon heilen, dass haben sie zumindest gesagt. Aber so langsam bemerkst du, dass hier etwas nicht stimmen kann. Aber das kannst du dir auch einbilden, oder?

    1
    ((cur)) Na endlich bist du aufgewacht, Neuling! Willkommen in deinem neuem Zuhause, undzwar für immer! Warum du hier bist? Pa, das ist doch klar! Sie





    Na endlich bist du aufgewacht, Neuling! Willkommen in deinem neuem Zuhause, undzwar für immer! Warum du hier bist? Pa, das ist doch klar! Sieh dich doch Mal an, du bist völlig durchgedreht, du hast nicht mehr alle Tassen im Schrank! Man hat beschlossen dich lieber hier hinzustecken, damit du für Andere oder für Dich selber keine Gefahr mehr bist. Hier wirst du dein Leben lang versucht halbwegs wieder aufgepeppt zu werden, damit man dich wenigens etwas ertragen kann! Bevor du in den großem Raum gebracht wirst, erkläre ich Dir erstmal die Regeln!

    2
    Die Regeln!

    - Bleibt außerhalb des RPG bitte freundlich und Tolerant. Innerhalb des RPG könnt ihr gerne ausleben, was ihr ausleben wollt.

    - Achtet auf den Geschlechtsunterschied

    - Seid regelmäßig aktiv!

    - Falls ihr auch Personal wie Wächter, Psychiater etc spielen wollt, fragt mich einfach:)

    - Seid euch bewusst, dass wenn ihr etwas macht, folgendes passieren könnte. Wenn ihr euch den Personal gegenüber nicht benehmt oder euch prügelt, dann bekommt ihr eine Mahnung und geht in eure Zelle (oder nicht, dann werdet ihr nur ermahnt) im schlechten Fall, werdet ihr verprügelt oder betäubt.

    - Hier zum Chat:
    ○Den Namen des Char's immer davor. Z.B Levi: Verstehe...
    ○ Privates - ( So)
    ○ Denken - // So //
    ○ Machen oder Tun - * So *

    - Ihr könnt mit Erlaubnis der Anderen töten und mit deiner Erlaubnis getötet werden, natürlich ist auch Suizid eine Art. Jedoch hat alles eine Folge und vielleicht auch Bestrafung

    - Wartet auf mein 'Okay' dann dürft ihr anfangen mit spielen, dass sollte hoffentlich klar gehen^^

    - Schickt eure Steckbriefe bitte an mein Profil und weist mich unten in den Kommis drauf hin, dass ihr bereits einen geschickt habt, dann könnt ihr nach meinem 'okay' auch gleich anfangen:)

    - Schreibt unter euren Stecki das Wort 'Psychopath'

    3
    Sonstiges


    Die Anstalt ist ein großes Gebäude mit vielen Gängen und Räumen. Der wichtigste Raum ist wohl das Aufendhaltszimmer wo man seine meiste Zeit verbringt. Dort gibt es spielerische Aktivitäten, ein Sofa, einige Stühle, ein Bücherregal und ein Fernseher an der Wand.

    Es gibt eine Cafetaria dort wird Frühstück und Abendessen gegessen.

    Es gibt einen großen Duschraum, einmal für Frauen und Männer. Nach dem Frühstück wird geduscht.

    Es gibt jeden Tag eine Zeit wo man auf den Hof gehen kann. Auf dem Hof befindet sich nicht viel außer einen großen Baum und ansonsten einfach nur freie Fläche die umrundet wird von einer großen und dicken Mauer.

    Im Aufendhaltszimmer wird einmal in der Woche ein Stuhlkreis gebildet, der von der Psychaterin Dr. Elyn geführt wird.

    4
    Das Personal der Anstalt

    Sicherheitspersonal

    -


    Psychiater

    Psychaterin Dr. Avelyn Elyn
    von Nekoselli


    Psychologe

    5
    Steckbriefvorlage


    Name:
    Nachname:
    Geschlecht:
    Alter:
    Aussehen:
    Kleidung:

    Charakter:
    Stärken:
    Schwäche:
    Grund:
    *Mag:
    *Mag nicht:
    Sexualität:
    *Freund/in?:

    *Vorlieben:
    *Ängste:
    *Besonderheit:
    *Sonstiges:
    Vergangenheit:
    *Familie:
    *Bild?:


    Die mit Stern müssen nicht beantwortet werden:)

    6
    Meine Steckbriefe

    Name: Avelyn
    Nachname: Elyn
    Geschlecht: Weiblich
    Alter: 25
    Aussehen: Ihre Figur ist groß und mit den entsprechenden Kurven. Sie hat dreckige blonde Haare, die oft zu einem Dutt gebunden sind, der jedoch sehr chaotisch aussieht. Ihre Augen sind in einem tiefen blau mit einigen türkisen Sprenkeln. Ihre Lippen haben eine gute Größe und Breite.
    Kleidung: Sie trägt hauptsächlich einen großen weißen Doktorkittel und darunter ein graußes Top. Meistens dazu eine graue dreiviertel Hose aber auch gelegtlich einen braunen Bleistiftrock. Manchmal hat sie eine schwarze, schlichte Brille auf, aber das kommt nur in seltenen Fällen vor
    Charakter: Dr. Elyn hat einen ruhigen und geduligen Charakter, den sie in der Anstalt auch sehr gut braucht. Sie ist ein ruhiges Gemüt kann jedoch ihre Emotionen auch sehr gut ausleben, wenn sie sich zum Beispiel freut oder aufgeregt ist. Sie hat eine vertrauliche Ausstrahlung und hört gut zu.
    Schwäche: Ihre Schwäche besteht aus ihrer Vergangenheit. Spricht man diese an oder greift ihre Persönlichkeit an, kann sie das tief im Herz treffen, zeigt es den Patienten aber nicht, hat eine Schwäche für Tiere.
    Stärken: Geduldig und feinfühlig, vertraulich, mit Patienten umgehen
    Grund: Psychiaterin
    Sexualität: Hetero
    Freund/in: Single
    *Besonderheit: /
    Vergangenheit: In ihrer Vergangenheit sind ziemlich viele Dinge schiefgegangen, die vielleicht auch zu ihrem Job führten. Ihre Mutter hat Suizid begangen nachdem sich Avelyns Vater getrennt hat. In ihrer Teenager Zeit, nahm sie alles nur halb so ernst und hat damit viel Unsinn gebaut, sie hat viele Freunde verloren und konnte am Ende nur noch auf ihr Chaos blicken und nichts tun. Sie hat außerdem oft geschummelt, was sie bis jetzt bereut. Nun besteht ihr Leben daraus, das Leben anderer Menschen wieder zurecht zu rücken.
    *Familie: /


    Name: Levi
    Nachname: Hills
    Geschlecht: Männlich
    Alter: 19
    Aussehen: Klein für sein Alter. Er hat eine eingesackte Körperhaltung und schwarzes, schulterlanges Haar, was ihm manchmal ins Gesicht fällt. Seine Haut ist blass und an einigen Stellen beschädigt, seine Lippen sind aufgekratzt genau wie seine Hände. Seine Augen sind abwesend und kühl, sie strahlen ein bleiches hellblau aus was auch mit grau beschrieben werden kann. Seine Fingernägel sind abgekaut und dürr.
    Kleidung: Er trägt einen langen weißen Pullover mit schwarzer Beschriftung, dazu eine schwarze, zerstörte skinny Jeans. Seine Hände sind oft mit Fingerlosen Handschuhen bedeckt die ein Skelettmuster haben. Er trägt außerdem nur Socken.
    Charakter: Levi ist ein schwieriger Charakter und ist mit der längste Charakter der in dieser Anstalt lebt. Er sagt die meiste Zeit nichts und schaut Andere nur skeptisch und genervt an. Er kommuniziert meistens mit einem Buch oder benutzt kleine Wörter, die harsch und rau sind. Er hat Schwierigkeiten sich zu Konzentrieren und Aufmerksamkeit zu schenken. Wenn er redet, dann redet er oft kompliziert und leise. Gefühle kann er nur schwer schenken und erkennen und hat Probleme mit sozialen Interaktionen
    Stärken: Dinge beobachten und Merken. Menschen analysieren.
    Schwächen: Gefühlsschwach und wenn dann unpassende Emotionen oder sehr wilde. Kann sich nicht konzentrieren, redet kaum und wenn, dann schwierig. Bildet sich gelegentlich merkwürdige Sachen ein, die so nicht existieren oder nicht stimmen.
    Grund: vermutliche Schizophrenie
    *Mag: Seine Ruhe und Routinen
    *Mag nicht: Unruhe, wenn man ihm etwas vorwirft, das Zerstören seiner Routine
    *Vorlieben: Warme Getränke, dunkle Atmosphären
    *Ängste: Albträume,
    abscheuliche Halluzinationen, Menschen die ihn etwas anhaben wollen
    Freund/in: Single
    Sexualität: Homosexuell
    *Besonderheit: War der beste Freund von Saiko
    *Sonstiges:
    *Familie: /


    Name: Eren
    Nachname: *Nachname ist Unbekannt*
    Geschlecht: Männlich
    Alter: 15
    Aussehen: Eren's Haare sind definitiv vergleichbar mit einem Vogelnest, sie sind wirr und zersaust und tragen die Farbe braun - ein simples braun -. Seine Haut ist durchschnittlich für einen Jungen, der die meiste Zeit in einem Zimmer gehockt hat, seine Augen schauen mit einem Hauch voller Verwirrtheit und Unschuldigkeit, und leuchten in einem grün. Seine Lippen sind für einem Jungen, denoch ziemlich farbreich und sehen zart und unberührt aus, worauf man schließen kann, dass Beziehungen wohl noch nie in seinem Leben aufgetreten sind. Er ist dennoch normal groß und hat ein optimal Gewicht - was man eben von Kindern in der Psychiatrie erwarten kann.
    Kleidung: Er trägt ein grünes Shirt was mit einer grauen Strickjacke kombiniert wurde, dazu trägt er eine knielange, schwarze Hose und dunkelgrüne Sneaker.
    Charakter: Eren ist konkret gesagt ein ziemlich verwirrter und verpeilter Junge. Er steht, sitzt oder liegt die meiste Zeit, einfach nur da und macht nichts. Ansonsten wirkt er aufgeschlossen und auch sehr behutsam sowie fürsorglich, was ihm zu einem guten Freund macht. Dazu mag ist er ziemlich naiv und kann bei Diskusionen einfach nicht mithalten, wobei er doch lieber alles über sich ergehen lässt und gehorcht. Er macht sich schnell Sorgen und hat ein schlechtes Zeitgefühl
    Stärken: Kann Leute gut trösten, beschützt oft, grenzenlose Kreativität und Fantasie
    Schwäche: Ziemlich naiv und tut sich meistens zu schnell unterordnen, so dass man ihn leicht kontrollieren kann, liegt meistens einfach nur rum.
    Grund: Eren trägt einen grauen Hasen bei sich, mit dem er oft reden zu scheint. Anscheinend schlägt ihm der Hase mit den Namen 'Harvey' oft Aktivitäten vor, die die Beiden machen können. Manchmal soll Harvey auch etwas harscher gewesen sein und Eren Mordpläne o. ä. vorschlagen. So geschah es, dass Eren mit 14 Jahren, seine Mutter sowie seine kleine Schwester erstach. Bis Heute meint er, dass es Harvey so wollte und ist überzeugt, dass er unschuldig ist.
    *Mag: Umarmungen oder Kuscheln, Liebe, Freundlichkeit.
    *Mag nicht: Wenn man seinen Hasen wegnimmt, vulgäre Sprache und brutaler Umgang
    Sexualität: Bisexuell
    *Freund/in?: /
    *Vorlieben: Das trösten von Freunden oder Menschen in Allgemeinen
    *Ängste: Vernachlässigt werden, Flugzeuge oder Autos
    *Besonderheit: Er hat IMMER seinen Stoffhasen dabei.
    Vergangenheit: Er wurde wohl eindeutig vernachlässigt. Man erwartete zu viel von ihm, es gab Zeiten, da sperrten seine Eltern ihn in einen kleinen Keller und gaben ihm kaum Lebensmittel. Seine Schwester wurde immer bevorzugt, weil sie ein Mädchen war und viel mehr in das Schönheitsideal der Familie passte. Es ergab sich, dass er den alten Hasen fund und schnell eine intensive Bindung mit dem Plüschtier verspürte. Er konnte auch seine Stimme hören, mit ihm reden etc. Durch Harveys Anweisungen, konnte er aus dem Keller entkommen und erstach zeitnah seine Mutter sowie seine Schwester, weil Harvey meinte, 'Es wäre wohl besser so'
    *Familie: Schwester sowie Mutter sind bereits tot. Sein Vater ist unbekannt und seit der Einlieferung von Eren, in die Psychiatrie wurde er nicht mehr gesehen.


    Name: Lillian, oft aber auch Lil oder Liv genannt
    Nachname: Glove
    Geschlecht: Weiblich
    Alter: 18
    Aussehen: Lillian hat feuerrote, schulterlange Haare, die oft total ungekämmt sind, oft streichelt sie sich die Strähnen hinters Ohr, ihre Augen sind wild und strahlen ein helles braun mit sogar einigen, leicht gelben Fünkchen aus. Ihr Körper ist ungefähr 1.74 groß und ihre Haltung meist offen. Ihre Nase ist mit ganz feinen Abschürfungen verziert, die man aber kaum sieht, ihre Unterlippe trägt einen Piercing genau wie ihr rechtes Ohr.
    Sie trägt oft Eyeliner den sie leicht wild über ihr Auge wischt.
    Klamotten: sie trägt meistens zwei verschiedene Outfits.
    Entweder ein ärmelloses, schwarzes Tanktop mit enger Hose und Gürtel, dazu Stiefel.
    Oder eine offene schwarze Lederjacke, mit Totenkopf Shirt und einer schlichten, dunkelgrauen Hose mit Sneakern.
    Charakter: Lillian ist ein leidenschaftlicher Mensch, der gern alles gibt vorallem für ihre Hobbies. Wenn sie einmal in ihrem Element ist, dann ist sie Feuer und Flamme. Sie kann neckend aber auch behutsam sein. Verspielt und träumerisch. Sie ist ein Realist und gibt aber eigentlich ihr bestes. Doch in Ihr, ist ein Feuer was immer in ihr lodern und auffunkeln wird.
    Stärken: Gitarre spielen, ist relativ unberechenbar durch ihre Anfälle, für ihr Aussehen ist sie sogar relativ stark und zäh, Menschen begeistern
    Schwächen: Leicht zu beunruhigen, emotional, kann keine langeweile ertragen
    Grund: Lillian wurde wegen überheblichen Aggressionen und Hyperaktivität den Menschen in ihrer Umgebung unerträglich. Sie verletzte häufig Menschen und bekam manchmal auch große Wutanfälle wobei es bis jetzt einmal zu einem Toten kam, in der Psychiatrie versucht man dies nun zu regeln, jedoch kommen durch die Medikamente meistens nur noch schlimmere Folgen heraus.
    *Mag: Gitarre spielen, aufregende Sachen mit Risiko
    *Mag nicht: Langeweile, provozierende Menschen
    Sexualität: Sie hat sich dazu nicht geäußert
    *Freund/in?:
    *Vorlieben: Musik, Abenteuer
    *Ängste: Das man ihre Musik nicht versteht, dass sie Überhand verliert
    *Besonderheit: //
    *Sonstiges: Liebt es über Bands zu reden und über Musik
    Vergangenheit: Lillian wurde für Musik geboren. Sie liebt die Lautstärke und hat schon seitdem sie 8 ist eine Gitarre in den Fingern gehabt. In der High School hat sie in einer Band mitgespielt und wurde dann nach und nach gewalttätig. Sie hatte schon immer eine zynische Art, doch ihre Wutanfälle die nicht zu kontrollieren waren, wurden ihr zum Verhängnis. Bei diesen Anfällen, wird sich handgreiflich und ist dabei kaum zu stoppen. Sie hat mit ihrer Gitarre ihren Lehrer umgebracht, nachdem er den Sänger der Band schlecht geredet hat, sie hat erst nach einer viertel Stunde mitbekommen, was sie getan hat.
    *Familie: Ihre Familie besteht aus ihren Eltern und einen großen und kleinen Bruder. Ihr großer Bruder hat sie zur Musik bewegt.

    7
    Andere Steckbriefe!


    Scherbi's 1. Steckbrief

    Name: Kaito
    Nachname: Er besitzt keinen Nachnamen
    Geschlecht: Männlich
    Alter: Kaito ist sechsundzwanzig Jahre alt
    Aussehen: Kaito ist um die zwei Meter groß und hat feuerrote, lange Haare. Sein linkes Auge ist orange, das rechte wurde ihm mit vierzehn Jahren von einem Feind ausgekratzt. Seitdem trägt er eine Augenklappe.
    Kleidung: Dass seine Lieblingsfarben Schwarz und Rot sind, merkt man sofort. Meistens trägt er schwarze Jeans und blutrote, manchmal weiße Hoodies. Seine "Arbeitskleidung" war ein schwarzer Umhang mit Kapuze und blutroten Aktzenten.
    Charakter: Er ist ein ruhiger, beherrschter, geduldiger junger Mann, der aber auch agressiv werden kann. Kaito ist ein ausgezeichneter Schauspieler und weiß, wie man freundlich, zerbrechlich und charmant wirken kann.
    Stärken: 
    Schwäche: Sein Sichtfeld ist stark eingeschränkt, da er halbblind ist. 
    Grund: Kaito war trotz seines jungen Alters einer der gefürchtetsten Massenmörder Europas, da er über dreißig Menschen umgebracht hat. Seine Waffen waren zwei Messer und eine Art Schwert. 
    Mag: Unbekannt
    Mag nicht: Unbekannt
    Vorlieben: Unbekannt
    Ängste: Unbekannt
    Besonderheit: Wird man noch herausfinden
    Sonstiges: Er ist drogenabhängig, säuft und raucht viel. 
    Vergangenheit: Kaito wurde kurz nach seiner Geburt verstoßen, die Gründe sind unbekannt. Dann nahm der Kzcprca-Clan ihn auf und brachte ihm bei, wie man tötet. Zuerst war er ein einfacher Dieb ohne Namen, doch sein Talent war außergewöhnlich. So gab man ihm den Namen Kaito, was "Meisterdieb" bedeutet. Als man herausfand, dass er eine schwere psychische Störung hat die jederzeit ausbrechen könnte, war es schon zu spät. Er ermordete sechs der Clanmitglieder und begann, sich unschuldige Menschen zu suchen. Diese wurden seine Opfer. Irgendwann hat er sich einfach erwischen lassen und kam hier her. Wieso weiß niemand, da er wahrscheinlich jederzeit ausbrechen könnte. 
    Familie: Er wuchs auf der Straße auf, deshalb ist seine leibliche Familie nicht bekannt. Nun ist der Kzcprca-Clan, ein sehr berüchtigter GangsterClan seine Familie.


    Scherbis 2. Steckbrief

    Name: Henry Marc
    Nachname: Frynoro
    Geschlecht: Männlich
    Alter: Er ist fünfzehn Jahre alt
    Aussehen: Henry Marc ist normalgroß sehr schlank und besitzt halblanges Haar, welches schwarz ist. Seine Augen sind grün mit braunen Sprenkeln.
    Kleidung: Immer unterschiedlich, aber immer in Weiß, Schwarz oder Grautöne gehalten.
    Charakter: Sein Charakter ist vielschichtig. Er kann feindselig, gefährlich, agressiv, aber auch freundlich und sensibel sein.
    Stärken: Schwimmen, ist sehr klug
    Schwäche: Sieht er Feuer, bekommt er totale Panik und kann sich nicht mehr bewegen...
    Grund: Henry Marc hat schon mehrmals versucht Suizid zu begehen. Von seinem Leben war er außerdem so frustriert, dass er oft andere angeriffen hat. 
    Mag: Musik, Ruhe, den Abend
    Mag nicht: Stress, nervige Leute
    Vorlieben: Er mag es, Gitarre zu spielen. Außerdem Ruhe. 
    Ängste: Feuer...
    Besonderheit: 
    Sonstiges: Ist bi
    Vergangenheit: Kurz gesagt, Henry Marc ist in einem recht reichen Haus aufgewachsen. Dann sind seine Eltern bei einer Schlägerei auf der Straße umgekommen und er musste in ein Kinderheim, wo man ihn nicht gut behandelte. 
    Familie: Findet man noch heraus.


    Scherbis 3. Steckbrief

    Name: Daichi (Er nennt sich selbst Akane)
    Nachname: Kurosaki
    Geschlecht: Männlich, allerdings betitelt sich Daichi meistens als "sie", scheint aber nicht transgender zu sein, da er sich mit "er" und "sie" ansprechen lässt.
    Alter: Neunzehn Jahre
    Aussehen: Daichi ist etwa einen Meter vierundsiebzig groß, schlank und besitzt giftgrüne Augen. Seine Naturhaarfarbe ist hellbraun, doch er hat sie immer gefärbt. Momentan sind sie rot und blau.
    Kleidung: Er trägt eine Hose, ein Hemd und einen roten Mantel, den er allerdings nie richtig anhat, sondern einfach die Unterarme in die Ärmel gesteckt hat, sodass das Kleidungsstück fast am Boden schleift.
    Charakter: Der Neunzehnjährige benimmt sich oft laut, überfröhlich, aufdringlich und lustig. Das sind auch tatsächlich Charaktereigenschaften von ihm, allerdings sind seine Emotionen immer übertrieben, um Aufmerksamkeit zu gewinnen, denn Daichi war früher sehr unauffällig, wurde ignoriert, ausgegrenzt oder schlichtweg übersehen. Darum versteckt er häufig seine ruhige Seite, die einfach gern zuhört.
    Stärken: Daichi ist sehr schnell, geschickt und unglaublich sportlich, was man ihm oft nicht zutraut.
    Schwäche: Er wirkt manchmal grob und oberflächlich, was eigentlich nicht stimmt. Daher wird Daichi von den meisten als "nervtötend" bezeichnet.
    Grund: Er ist laut der Polizei potenziell extrem gefährlich. Wahrscheinlich war die Gesellschaft ihn aber auch nur leid...
    Mag: Siehe "Vorlieben"
    Mag nicht: Langeweile, Bananen
    Sexualität: Bisexuell
    Freund/in?: Sehr gern, ist für beide Geschlechter offen.
    Vorlieben: Rot (Seine Lieblingsfarbe), bunte Dinge, Ruhe
    Ängste: Allein sein
    Besonderheit: Keine, die nicht schon genannt wurde
    Sonstiges: //
    Vergangenheit: Siehe "Familie"
    Familie: Seine Eltern, deren Namen er vergaß, verzweifelten früh an dem aufgedrehten Jungen, da sie selbst noch Jugendliche waren. Danach kam Daichi in ein Kinderheim. Der Neunzehnjährige schwört, sie eigenhändig umzubringen, wenn sie sich blicken lassen, da man ihn im Heim schlecht behandelte.
    Bild?: //


    Silberrabes 1. Steckbrief

    Name: Kayane
    Nachname: Shae
    G eschlecht: männlich
    Alter: 17
    Aussehen: Er ist ungefähr 1.81 groß und hat eine ehr schmächtige, trotzdem leicht muskulöse Statue. Durch diese und seine langen, dünnen Beine ist er ausgesprochen wendig und flink. Er hat pechschwarze, glatte Haare welche ihm ein wenig in's Gesicht fallen und normal lang sind. Seine etwas schmaleren Augen sind von eisblauer Farbe und besitzen meistens einen durchdringlichen Blick. Er hat eine kleine Nase und schmale Lippen. Seine Haut ist ein wenig blasser. 
    Kleidung: Sein linkes Ohr, welches anders als sein rechtes Ohr nicht von seinen schwarzen Haaren bedeckt ist, sind mit insgesamt vier Piercings versehen.Zuerst ein schwarzer, dickerer Steckohrring, dann ein dünnerer, schwarzer Steckohrring und danach folgen zwei silberne "Ringe". Er trägt eine komplett schwarze Kaputzenjacke, eine schwarze Jeans und ebenfalls schwarze Sneakers. 
    Charakter: Kayane versucht eigentlich immer freundlich und hilfsbereit zu sein, doch schreckt sein gestörtes Grinsen die meisten ab. Er verhält sich oft auch sehr seltsam und wenn nicht sogar gruselig und einschüchternd. Zudem lassen seine Störungen es nur sehr selten zu das er ernst ist. Seine, im Allgemeinem, seltsame Art ist öfters auch etwas nervig und aufdringlich. Manchmal nutzt er es auch aus das andere Angst vor ihm haben, jeodch stachelt er diese Angst nur zu seiner eigenen Belustigung an und meinst dies auch nicht böse.
    Stärken: Kayane ist blitzschnell, wendig und flink. Zudem kann er gut mit Waffen, besonders Dolchen, umgehen.
    Schwäche: Er ist leichtsinnig und da er selten Grenzen kennt bringt er sich oft in Schwierigkeiten.
    Grund: Kayane wird durch seine spezielle Störung zu einem extremen Dauergrinsen gezwungen. Er kann kaum Situationen ernst nehmen und wirkt oft rücksichtslos durch sein gruseliges Verhalten.
    *Mag: Er hat großes Interesse für Drogen, ihre Zusammensetzung und dessen Wirkung. Auch hat er gefallen an Waffen, sowie an für ihn neue, unentdeckte Orte.
    *Mag nicht: Kayane mag kaum Sachen nicht, da ihn eigentlich nichts wirklich aufregt. Jeodch ist er vielleicht ein wenig knechert was das Essen angeht. Außerdem kann er definitiv nicht kochen.
    Sexualität: Das weiß er selber nicht so richtig 
    *Freund/in?: Ich bezweifele das Kayane in Stande ist eine ernsthafte Beziehung zu führen.
    *Vorlieben:/
    *Ängste: Ihm ist es nicht möglich Angst zu haben. Wenn dann wird er vielleicht irgendwann man Angst vor Sicht selbst haben.
    *Besonderheit:/
    *Sonstiges:/
    Vergang enheit: Er führte ein normales Leben mit einer normalen Familie, bis seine Eltern bei einem Unfall starben. Kayane kann sich an das alles kaum, bis gar nicht mehr erinnern. Was vielleicht auch besser ist, da seine Eltern sich für ihren Sohn geopfert haben als dieser, im Alter von 7 Jahren, auf die Straße rannte und fast von einem Auto erfasst wurde. Nach dem Tod seiner Eltern lebte er mehrere Jahre auf der Straße da keiner der Verwandten oder Bekannten ihn auf nehmen wollten. Mit 12 Jahren kam er dann in ein Kinderheim und mit 15 Jahren für ein Jahr in eine Psychatrie. Zudem nahm er mit 15 auch Drogen zu sich. Ein halbes Jahr nach seinem Aufenthalt in der Psychatrie kam er auf die Schule.
    Familie: Seine Eltern sind tot und an seine Schwester kann er sich nur noch ganz blass erinnern, da diese seid dem Tod ihrer Eltern verschollen ist. An den Rest seiner Familie, welche nicht sonderlich groß war, kann er sich nicht mehr, oder kaum noch erinnern. 
    *Familie: Seine Eltern sind tot und an seine Schwester kann er sich nur noch ganz blass erinnern, da diese seid dem Tod ihrer Eltern verschollen ist. An den Rest seiner Familie, welche nicht sonderlich groß war, kann er sich nicht mehr, oder kaum noch erinnern.


    8
    Wer spielt wen?

    Nekoselly:

    Dr.Avelyn Elyn
    Levi Hills
    Eren


    Charlie:
    Ace


    Shardgost:Kaito
    Henry
    Daichi


    Silberrabe:Kayane

    9
    Liste der Unentschuldigten/ Entschuldigten





    Liste der Toten

    Saiko




    Liste der Beziehungen

    10
    Neuigkeiten



    Es gibt jetzt versteckte Orte! Mehr dazu im nächsten Kapitel!

    11
    Versteckte Orte!

    Versteckte Orte sind die Gelegenheit für Abenteuer oder einfach gut für Insassen die Ruhe suchen! Versteckte Orte sind Plätze die laut Gerüchte in der Anstalt herumgehen, viele Orte kann gut betreten und sich dort ausruhen oder nach Geheimnissen rumschnüffeln, viele nutzen diese Orte auch zum schmuggeln. Doch pass auf, findet das Personal heraus wo diese versteckten Orte sind, wird dieser für eine gewisse Zeit gesperrt und die Gegenstände an dem Ort sind für den Zeitraum unzugänglich! Schaue also manchmal bei den Neuigkeiten nach wie die Dinge stehen!


    Versteckte Orte:

    •Saikos Zelle - Dieser Raum ist die Zelle eines alten Inassen der vor längerer Zeit gestorben ist. Seine Zelle wurde seitdem nie wieder angerührt. Sie ist dunkel und Spinnen und andere Krabbeltiere haben es sich hier gemütlich gemacht. Falls du einen düsteren Raum suchst für Dich oder Freunde ist das hier eine gute Stelle. Siehst du Dich hier aber weiter um, findest du nicht nur interessante Sachen sondern findest auch etwas über den vorherigen Zellen Insassen Saiko heraus. Solltest du also, nach spannenden Geschichten suchen, bist du hier vielleicht auch richtig!

    • Der Wandschrank - Gerüchten zufolge, gibt es in einem dunklem Gang, weit hinten einen Wandschrank, der als guter Fluchtpunkt benutzt werden kann. Außerdem sollen dort einige Sachen rumliegen. Doch diesen Wandschrank zu finden ist in diesem finsterem Gang wohl schwieriger als gedacht!

    • Die düstere Dachkammer - Soll man den Gang zum Ausgang folgen, bemerkst du nach einiger Zeit eine Luke an der Decke. Hast du zufällig eine Erhöherung dabei und niemand ist in der Nähe, kannst du einfach an den Griff kommen und die Luke öffnen, anschließend bemerkst du, dass dich diese Luke im eine Dachkammer führen wird! In dieser Kammer schlummern historische Überreste von der Anstalt. Außerdem soll es ein Fenster geben, wodurch du auf die wunderbare Freiheit blicken kannst!

    • Schmuggelzelle - Bist du zufällig im Gang 221 unterwegs, soll an einer Stelle, wo ein staubiges Kreuz an der Wand zu erkennen ist, ein geheimer Zugang zur Schmuggelzelle sein! Klopfst du in der richtigen Reihenfolge, öffnet sich die Tür zu Zelle und dort erwartet dich ein Raum mit einer merkwürdigen Person aber einigen sehr tollen Sachen, die dich bestimmt freuen werden!


    Neue Orte werden bald hinzugefügt!

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare (436)

autorenew

vor 6 Minuten
Kaito: *halte dabei weiter seine Hand* Es ist vernünftig, dass du hingehst.

William: Weiß nicht. Du?

Sangwoo: Ja, wahrscheinlich. *sehe zu ihm hoch* Du bist ziemlich groß.
vor 11 Minuten
Kayane:*kichere als Kaito dies tut und nehme seine Hand,um aufzustehen und dann zum Zimmer zu gehen*

Josie:Was willst du denn spielen?*grinse*

Shi:Okay. Man sieht sich. *kalt*
vor 13 Minuten
Kaito: Du bist anscheinend dran. *zeige einem älteren Herren, der uns anglotzt und sagt: "Der Gesichtschirurg is um die Ecke und der Psychologe 'n Stockwerk tiefer", den Mittelfinger und halte Kayyy meine andere Hand zum Aufstehen hin*

William: Und was?

Sangwoo: Joa.
vor 18 Minuten
Kayane:*warte einige Zeit mit ihm im Wartezimmer,ehe ich aufgerufen werde*

Josie:Ja,gerne!

Shi:Mmh,okay. *kalt*
vor 21 Minuten
Kaito: Das ist gut.

William: Wollen wir was spielen?

Sangwoo: Nein. Der ist aus dem Tierheim, darf ihn ein wenig ausführen. Um einen Hund zu halten muss man auch weitere Strecken laufen können und das geht nicht. *zucke mit den Schultern*
vor 25 Minuten
Kayane:*wende mich grinsend an kaito* Ich habe gleich einen Termin.

Josie:Gut. *lächele ihn an*

Shi:Mmh. Ist dass deiner? *sehe kalt zu dem Hund*
vor 31 Minuten
Kaito: *stehe daneben und warte*

William: Stimmt. Wird gemacht.

Sangwoo: Langeweile oder so, was weiß ich. Vielleicht sieht man sich ja mal wieder.
vor 33 Minuten
Kayane:*rede vorne an diesem Empfangsdings mit jemandem*

Josie:Wenn noch nicht dann musst du das machen!

Shi:Nö,warum auch. *kalt*
vor 43 Minuten
Kaito: *folge ihm*

William: Weiß nicht mehr.

Sangwoo: Volldepp... Aber danke für's kurze Gespräch. Du hast wahrscheinlich keine Lust, irgendwas zu unternehmen.
vor 46 Minuten
Kayane:*sehe ihn kurz dankend,sowie grinsend an und betrete dann das Gebäude*

Josie:Hast du dich ganz lieb bedankt?

Shi:Jup. *zucke nur kalt mit den Schultern*
vor 50 Minuten
Kaito: Selbstverständlich. *halte ihm die Tür auf*

William: Aber er soll doch was dafür bekommen.

Sangwoo: Was ein Idìot. Ich habe die Polizei gerufen, weil Kaito ihn seinen Worten nach geschlagen hat und somit höchstwahrscheinlich hassen muss. Und wird man von dem gehasst, ist das sein Todesurteil. Kayane hat zwar gesagt, er will in keine Anstalt, aber dafür hätte er doch einfach nur ruhig bleiben müssen und sich gefälligst nicht abfackeln! Jetzt gilt er sicher erst recht als irre. Naja, nicht mein Problem, für seine Dummheit ist jeder selbst verantwortlich.
vor 56 Minuten
Kayane:Okay,danke. *grinse*

Josie:Aber wenn er es dir doch geschenkt hat?

Shi:Jup,ist er. *kalt*
vor 1 Stunde
Kaito: Okay. Komm trotzdem mit.

William: *nickt* Und das ist voll nett gewesen. Darum soll er das Geld wiederbekommen.

Sangwoo: Sag mal, ist der wirklich so dumm? *ziemlich fassungslos und auch recht gereizt*
vor 1 Stunde
Kayane:Du kannst mitkommen,ist aber sicher langweilig. *grinse*

Josie:Shi hat sie dir geschenkt? *sehe begeistert zu seinen Schuhen*

Shi:Öhm...er meinte er wollte nicht wieder in die Klapse. *zucke kalt mit den Schultern*
vor 1 Stunde
Kaito: Heißt das, du möchtest lieber alleine?

William: Danke für die zweite Meinung. Na, um sie Shi zurückzuzahlen.

Sangwoo: E-er hat sich angezündet?! Warum?
vor 1 Stunde
Kayane:Du musst übrigens nicht mit,wenn du nicht willst. *grinse*

Josie:Warum denn nach Geld? *lege den Kopf schief und sehe dann zu seinen Schuhen* Wow! Die sind cool!

Shi:Hat das irgendwas damit zu tun,dass er sich angezündet hat? *kalt*
vor 1 Stunde
Kaito: *gehe neben ihm her*

William: Nach Geld. *blickt auf seine Schuhe und springt einmal auf und ab, um sie zum Blinken zu bringen* Was meinst du, sind die gut?

Sangwoo: Ebenfalls unwichtig.
vor 2 Stunden
Kayane:*gehe dann grinsend dorthin*

Josie:Du sagst mir nicht was du suchst. *sehe ihn bettelnd an*

Shi:Worum genau geht's? *kalt*
vor 2 Stunden
Kaito: Da hinten ist anscheinend einer.

William: Was denn schade?

Sangwoo: Dass es mir leid tut und ich mir nur Sorgen um ihn gemacht habe.
vor 2 Stunden
Kayane:Mir ist es egal. Welcher ist am wenigsten Wein entfernt? *grinse*

Josie:Schade. *schmolle gespielt*

Shi:Kann ich machen. Was denn?*kalt*