Springe zu den Kommentaren

Ich möchte dein lächeln sehen (Bts FF)

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.292 Wörter - Erstellt von: - Entwickelt am: - 713 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Hallo ich bin Rika ein ganz normales 16 jähriges Mädchen die bei ihrer Mutter Lebt. Ich kann 6 Sprachen sprechen: Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Deutsch und Koreanisch. Meinen Vater kenne ich leider nicht. Bis zu diesen einem schicksalhaften Tag welcher mein Leben ruiniert und wieder auf die Beine stellt.

    1
    Hallo Leute ich schreibe hier zum ersten Mal eine Fanfiction. Ich freue mich über jede Art von Kommentar, sei es positiv oder Kritik:). Also dann stör ich jetzt mal nicht weiter und freue mich auf eure Bewertung.

    Kapitel 1: Alles verloren?

    Mein Wecker klingelt, eigentlich ja wie jeden Morgen um 6 Uhr. Mit einem Seufzer stand ich auf und richtete ich für die Schule. Hallo noch einmal an alle ich bin Rika und mein Leben ist sooo langweilig. Jeden Tag dieselbe Routine: ich steh auf, geh zur Schule, komm wieder, mach meine Hausaufgaben, esse und gehe dann wieder schlafen. Langweilig sag ich doch! Naja daran kann ich leider nicht machen. Ich lief die Treppen runter ins Esszimmer, wo auch meine Mutter schon saß und genüsslich ihren Kaffee trink. "Morgen Mam!" sagte ich während ich ihr einen dicken Kuss auf die Wange drücke und dann mich neben ihr auf den Stuhl fallen lasse. Meinen Vater kenn ich nicht Persönlich, nur durch lauschen zwischen Gespräche meiner Mutter und meiner Oma oder Fotos die Mama in einem alten Karton in ihrem Schrank versteckte.Ich bin mir sehr sicher das wenn ich sie darauf anspreche sie mir nichts sagt, aber ich will den Grund kennen. Ich habe mir nämlich nicht ausgesucht ohne Vater aufzuwachsen. "Mama...." ich pausierte kurz "Ich wollte dich mal darauf ansprechen... ich bin mir sehr bewusst das wir nicht immer über alles reden müssen, aber....." sie schaute mich jetzt schon mit hochgezogener Augenbrauen an. Ich zögerte kurz, rede aber dann doch weiter: "... wegen Papa.." ihre Mimik veränderte sich schlag artig, als ob ich ihr gerade den Namen des schlimmsten Verbrechers dieser Welt gesagt hätte " 16 Jahre musste ich jetzt ohne ihn Leben. Warum darf ich ihn nicht kennen lernen!" meine Stimme wurde zum Ende hin immer lauter und ich versuchte meine tränen zu unterdrücken. Sie stand auf und schrie mich ebenfalls an: "Du weißt ganz genau das ich dir das verbiete und das ist mein letztes Wort!" Ich war wütend, meine Mutter und stritten uns nie, wir waren immer einer Meinung, aber wenn es um Papa ging schien sie mir wie eine Fremde Person " Das ist unfair! das kannst du doch einfach nicht so entscheiden!" Ich ging in mein Zimmer hoch nahm mein Rucksack und schlug unsere Wohnungstür zu.Sie kann so stur sein!
    -nach der Schule-
    Ich schließe die Wohnungstür auf und ging auf mein Zimmer meine Hausaufgaben machen. Danach kochte ich mir Spaghetti Bolognese und aß diese genüsslich. Ich schaute auf die Uhr und sah das es 17 Uhr war. Mama kommt erst um 20 Uhr von der Arbeit und um 18 Uhr kamen Nachrichten. Ich schaue gerne Nachrichten, weil ich immer auf den neusten Stand sein muss, ja ich bin sehr neugierigXD. Ich ging runter in den Keller in den Tanzraum von mir und tanzte ein paar Choreografien (welche könnt ihr euch aussuchen). Ich liebe Tanzen, ich konnte es von Anfang an. Seit ich klein bin, ich habe nie Tanzunterricht genommen, auch wenn Eigenlob stink, aber so schlecht tanze ich gar nicht! Ich ging mit frischen Klamotten ins Wohnzimmer und schaltete den Fernseher ein. Ich schaute Nachrichten, aber seit Tagen kommt immer nur das gleiche. Fast schon so schlimm wie mein täglicher Ablauf. Ich wurde von einem klingeln aufgewacht und schaute auf die Uhr.... 22 Uhr! Wer klingelt bitte um 22 Uhr schlafende Personen! Ich ging zur Tür und riss sie ruckartig auf.Als ich einen Polizisten sah stockte mir der Atem. "Sind sie Rika Bang?" fragte mich der Polizist und ich nickte meinen Kopf irritiert. "Mein Beileid.... Ihre Mutter ist vor 45 Minuten bei einem Autounfall gestorben...." Er schaute mich bemitleidend an und ich konnte seinen Worten kaum glauben. Meine Mutter.... Tod! Ich schaute ihn geschockt an und nach ein paar Sekunden schossen mir auch schon die ersten Tränen in die Augen. Der Polizist umarmte mich kurz und kam dann in die Wohnung. "Aber was passiert jetzt mit mir? Ich habe niemanden außer meiner Mutter gehabt!" Er schaute mich fragend an. Was? Habe ich etwa etwas im Gesicht? " Nach unseren Unterlagen haben sie doch einen Vater, dieser Wohnt zwar in Süd-Korea aber den nächsten Flug würdest du dann nehmen." Ich weiß jetzt nicht ob ich Glücklich sein soll oder traurig. Mann ich hasse Gefühlschaos! Ich nickte und begleitete den Polizisten und sagte mein Flug ginge um 10 Uhr.Ich nickte und verschloss die Tür mit einem "Bis Morgen". Weinend saß ich auf meinem Bett und packte meine Koffer. Ich packte Hauptsächlich Klamotten meiner Mutter ein. Ich liebte einfach ihren Geruch, außerdem packte ich sämtlich Fotos von uns ein. Erschöpft legte ich mich auf mein Bett und weinte mich in den Schlaf. Warum musste es ihr passieren? Warum sie... Ich wurde wieder von einem klingeln wach.Ich schlenderte langsam zur Tür und öffnete diese. Der Polizist von Gestern war da er grüßte mich und ich nickte nur kurz. Ich nahm meine Koffer und zusammen fuhren wir zum Flughafen. Al mein Flieger kam und ich einstiegen wollte drehte ich mich um: " Wie heißen sie?" Er lächelte freundlich: "Felix!" Ich nickte und rief noch einmal nach: "Dann sehen wir uns hoffentlich mal wieder!" Er nickte und schweigend drehte ich mich um und flog zu mein Ziel: Süd-Korea!
    -6 Stunden später-
    Als ich aus dem Flugzeug stieg und meinen Koffer holte suchte ich... nach was aber? Nach WAS! Ich bin mitten in einem riesen Flughafen und steche mit meinen blonden Haaren und Blauen Augen super raus. Ich kassierte schon komische Blicke und lief mit gesenktem Kopf weiter. Ich bin geliefert... wusste mein Vater überhaupt das ich heute komme? In Gedanken versunken lief ich in eine Person rein "Oh tut mi leid ich habe dich nicht gesehen." Ich wollte gerade an der Person vorbei gehen als diese mich am Handgelenk packte und als ich hoch guckte schaute ich in ein lächelndes aber auch schüchternes Gesicht:" Bist du Rika?" fragte der Junge mich. Ich bin etwas verwirrt nickte aber trotzdem. Dieser machte eine erleichternde Geste: "Puh! Ich dachte ich finde dich nie, aber mit deinen hübschen Haaren ist das doch nicht so schwer" Ich spürte wie meine Wangen rot wurden und schlug meine Hände vors Gesicht. "Aber aber, du musst doch nicht gleich rot werden. Ach so und außerdem ich bin dein ab heutiger Stiefbruder, ich heiße-"



    Uhhhh ich bin so gemein, mein erstes Kapitel und schon so ein mieser Cut. Schreibt bitte in die Kommis wie ihr die Geschichte findet und ob ich mich noch irgendwo verbessern kann.
    Hab euch lieb LG Lucy:)

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare (10)

autorenew

vor 242 Tagen
Du schreibst wirklich sehr gut ,freue mich schon auf das nächste Kapitel!!! (Und das Ende ist wirklich fies)
vor 242 Tagen
https://www.testedich.de/quiz58/quiz/1547739526/Ich-moechte-dein-laecheln-sehen-Bts-FF
Hi Leutis das ist der Link für die Geschichte, nochmals es tut mir wirklich leid!
vor 242 Tagen
Die Gschichte ist der hammer und spannett
Hoffe das zweite Kapitel kommt balt 😍
vor 243 Tagen
Die FF ist dir sehr gut gelungen! :DD
Du machst die FF auch so spannend!
(Und ja es ist ein sehr mieser cut,dass mein Gehirn gleich platzt!) XD
Freue mıch schon auf deın neues Kapıtel!! ;DDD
vor 243 Tagen
Ich schicke dann einen link für euch
vor 243 Tagen
Freut mich das es euch gefällt
vor 243 Tagen
Ich verstehe nicht mal wie ich auf einem Gymnasium binXD Ich schäme mich so dafür und ich hoffe mein Problem ist nicht zu umständlich für euch wenn ihr versteht was ich meine:´(
vor 243 Tagen
Hi Leutis,ich durfte mich jetzt auch einloggen und habe deswegen einen anderen Namen. Ich habe am Anfang nichts verstanden! Aber jetzt hab ich es:) Allerdings erst zu spät und deshalb hab ich nochmal alles geschrieben und auch schon weiter. Deshalb wird es auch doppelt angezeigt. Also lasst eich nicht wegen meinen Namen verwirren. Ich werde mich in der Geschichte weiterhin Lucy nennen, auch wenn ich als Bts-Fangirl angezeigt werde:D Morgen solltet ihr dann einfach auf der anderen Seite nachschauen. Sorry wegen den umständen, aber mein Kopf wollte nicht das verstehen was dort standXD
vor 244 Tagen
Der Anfang ist gut! Freue mich schon wenn du weiter schreibst 🤗
vor 244 Tagen
Super Geschichte! Bitte schreib weiter😟😟😦😍