Springe zu den Kommentaren

When the distance separates us | Taehyung FF

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
33 Kapitel - 29.712 Wörter - Erstellt von: - Aktualisiert am: - Entwickelt am: - 14.240 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt - 9 Personen gefällt es

    1
    ,, Kommst du?´´ ertönte eine Stimme aus den Flur. Stöhnend verließ ich das Zimmer. Ging die lange steile Treppe runter und ging zum Schuhregal. N
    ,, Kommst du?´´ ertönte eine Stimme aus den Flur. Stöhnend verließ ich das Zimmer. Ging die lange steile Treppe runter und ging zum Schuhregal. Nahm meine Sneakers raus und zog sie an.,, Bin fertig´´ seufzte ich und verlies das Haus.
    Ich setzte mich ins Auto und wartete bis meine große Schwester kam.
    Nach gefühlten Stunden kam sie endlich raus. Sie setzte sich hin und fuhr los.,, Wohin fahren wir?´´ fragte ich sie und schaute aus dem Fenster.,, Wirst du noch sehen´´ sie grinste finster.,, Gehen wir Shoppen?´´ fragte ich genervt.,, Ach man, ja gehen wir´´ meinte sie und ihr verging das Grinsen.,, Kann ich aussteigen?´´ fragte ich genervt.,, Nein!´´ schrie sie etwas,, Du kommst mit!´´ meinte sie und schaute mich genervt im Rückspiegel an.,, Du bist nicht meine Mutter!´´ schrie ich und schaute wieder aus dem Fenster. Es war Still.
    Willkommen in mein Alltag.
    Unsere Mutter ist seit 1 Jahr Tod…Flugzeugabsturz. Alle sind gestorben…mein Vater hat mich mit 3 Jahren verlassen und mich mit meiner Schwester alleine gelassen. Unsere Oma hat uns aufgezogen, leider ist sie seit 5 Monaten auch Tod.
    Manchmal frage ich mich ob unsere Familie verfluch sei. Alle sind an irgendwelchen Unfällen gestorben, meine Tante…mein Onkel...meine Cousinen…mein Opa.
    Ich war zu vertieft dass ich nicht bemerkte dass wir im Parkhaus waren.,, Komm jetzt´´ sagte meine Schwester und machte die Tür auf. Ich stieg aus und lief ihr wie ein Küken hinterher.
    Wir betaten ein Laden. Alles war so Bund.
    ,, Gibt’s auch schwarze Sachen?´´ stöhnte ich.,, Siehst du hier was Schwarzes? Nein!´´ meinte sie und ging weg.
    Ich schaute mich etwas um.,, Zu Gelb…zu Rot…zu…Bund…´´ nuschelte ich.,, Hey kann ich ihnen helfen?´´ fragte mich eine Mitarbeiterin. Ich schüttelte den Kopf und ging stöhnend zu weiteren Klamotten.,, Was schwarzes´´ schrie ich innerlich und rannte dort hin. Es war ein Kleid. Es hatte unten weiße Streifen.,, Das sieht schön aus´´ sagte ich. Ich nahm es und zeigte es meiner Schwester. Zuerst war sie nicht so begeistert aber da sie wusste das ich später dann Mega angepisst wäre nimmt sie es mit.,, Wenigstens etwas´´ meinte sie. Sie bezahle. Wir gingen noch was essen.
    Ich war in die Musik vertieft und auf einmal lief ich gegen jemand großen. Naja ok ein halben Kopf größer.
    Ich schaute etwas hoch und sagte,, Man pass doch mal auf!´´ er schaute mich verwundert an.,, Tut mir leid´´ sagte er und verbeugte sich etwas. Mit ein Fragezeichen im Gesicht schaute ich ihn an. Ich ging stöhnend weiter.

    Am nächsten Tag
    Ich wurde von ein Piepen geweckt.,, Maaan´´ stöhnte ich und versuchte aufzustehen. Wie immer geling es mir nicht da ich zu müde war. Nach ca 15 Minuten geling es mir und ich ging zu mein Kleiderschrank. Ich machte ihn auf. Alles voller Schwarzen Klamotten. Ich mag das Bunde nicht so…es war viel zu aufdringlich. Ich nahm mein neues Kleid und zog es mir an. Dazu noch lange schwarze Strümpfe und schwarze Sneakers.
    Ich setzte mich an mein “Schminktisch“ und kämmte meine Kohlrabenschwarze Haare. Ich schminkte mich leicht und ging dann schließlich Raus. Ich Dummchen habe vergessen mein Rucksack zu nehmen. Ich rannte schnell die Treppe hoch und nahm ihn, dann wieder runter. Ich nahm mein Fahrrad und fuhr zur Schule. Wie immer war ich zu spät.
    Ich stand vor der Klasse und klopfte an. Ich hörte ein,, Herein´´. Ich machte die Tür auf und gefühlte 100 Blicke waren auf mich gerichtet.

    2
    Ist kein Kapitel! ^^ Ich werde jetzt mal ein Steckbrief über “dich“ machen c: Es werden nicht immer welche kommen nur über die Hauptis (außer bts xD)

    Name: Isabella Lee
    Spitzname: Isa/Isy
    Alter: 17
    Geburtstag: 6.8
    Aussehen: Schwarze lange Haare, Braungrüne Augen, eher rundes Gesicht, leicht Sommersprossen die sie immer überschminkt
    Größe: 1,69 cm
    Geburtsort: Deutschland (Berlin)
    Lieblingsfarbe: Schwarz-Weiß
    Lieblingsmusik: Kpop
    Lieblingsgroup: BTS
    Bias: Taehyung
    Kleidungsstyle: Schwarze Sachen trägt sie öffters (Naja eigentlich immer xD)
    Hobby(s): Singen, Tanzen, Malen/Zeichnen, Stylen, Schwimmen, Basketball

    Name: Yuna Lee
    Spitzname: Yuni
    Alter: 18
    Geburtstag: 18.1
    Aussehen: Schwarze Haare mit blau gefärbten spitzen, Schulterlanges Haare, braungrüne Augen, Pony, Sommersprossen, Schminkt sich natürlich
    Größe: 1,72 cm
    Geburtsort: Deutschland
    Lieblingsfarbe: Rosa, Lila
    Lieblingsmusik: Kpop, Krap
    Lieblingsgroup: Wannaone
    Bias: Daniel
    Kleidungsstyle: Bund gehalten, Stylisch, Trägt öfters Bauchfrei und eine Shorts.
    Hobby(s): Skaten, Malen/Zeichnen: Schwimmen, Klavier spielen, Gitarre spielen



    Werde falls es sich ändern sollte oder andere Charakter dazukommen sollten neue machen:3

    3
    Ich setzte mich hin und konzertierte mich wie immer nicht auf den Unterricht. Eher auf den Jungen. Es war der, der gegen mich gelaufen ist. Oder bin i
    Ich setzte mich hin und konzertierte mich wie immer nicht auf den Unterricht. Eher auf den Jungen. Es war der, der gegen mich gelaufen ist. Oder bin ich gegen ihn gelaufen? Hm naja Hauptsache ist wir sind gegen uns gelaufen!

    Die Schule verlief wie immer…langweilig halt und in den Pausen war nichts los außer das mich paarmal dieser Junge angeschaut hatte. Sein Name war Justin oder so.

    Ich war auf dem Weg nachhause als mich jemand von hinten festhielt. Ich stöhnte und drehte mich um. Urg es war dieser Junge.,, Was fässt du mich an?´´ mekerte ich und wollte weiter gehen.,, War es BTS was du gehört hattest als wir beziehungsweiße als ich gegen dich gelaufen bin?´´ fragte er und ich nickte unsicher.,, Cool´´ kam von ihn. Gerade als ich ihn fragen wollte warum er mich das fragte er war bereits weg.,,Ähm ok´´ kam noch von mir und ich ging weiter.

    Zuhause angekommen hörte ich meine Schwester schreien. Aber wen schreit sie an? Ich dachte mir nichts bei und schlich die Treppe hoch. Ging in mein Zimmer und machte die Tür zu. Mein Rucksack schmiss ich in eine Ecke und legte mich auf mein Bett.

    Ich hörte ein Klopfe.,, Herein´´ stöhnte ich und setzte mich aufrecht. Ich sah meine Schwester verheult rein kommen.,,Ähm…´´ kam von mir.,, U-unser Vater hat sich gemeldet…´´ schluchzte sie. Ich schaute sie unglaubwürdig an.,, Niemals´´ sagte ich überfordert,, D-doch er wohnt in Seoul…er will das wir zu ihn ziehen´´,, A-aber wir sind doch…du bist doch schon 18 du…aber…´´ ich unterbrach mich ständig da ich gleich auch anfing zu weinen.
    Warum erst jetzt…? Warum meldet er sich genau jetzt? Könnte er es nicht schon früher tun! Oder…einfach gar nicht?
    ,, Also…ich habe schon ja gesagt…da uns nichts anderes übrigbleibt..´´ wurde ich aus meine Gedanken gerissen. Ich nickte und schaute sie an und musste gleich weinen.,, Alles wird g-gut´´ schluchzte sie und kam auf mich zu. Sie nahm mich in ihr Arm und strich mir über mein Rücken.
    Wir waren so 5 Minuten und schließlich ließ sie mich los.,, Unser Flug ist morgen Abend unsere Sachen werden hier bleiben außer die die wir wirklich brauchen und die Wichtigen Möbeln von dir und mir werden nachgebracht´´ ich nickte.

    4
    Sie verließ das Zimmer und ich saß da alleine. Ich nahm mein Koffer raus und tat erst mal all meine Kleidungen ein. Dann später ging ich in mein Ba
    Sie verließ das Zimmer und ich saß da alleine. Ich nahm mein Koffer raus und tat erst mal all meine Kleidungen ein. Dann später ging ich in mein Bad und nahm meine Schminktasche und legte es dazu. Dann nahm ich mir meine kleine Tasche. Naja was heißt klein sie war schon groß. Ich packte meine Deko Sachen die nicht aus Glas oder aus irgendwas bestehen das kaputt gehen kann ein. Dann noch meine Taschen Rucksäcke etc.
    So non Girly war ich jetzt auch nicht! Naja dann suchte ich die wichtigsten Bilder raus und legte sie in eine Hülle damit sie nicht reißen oder so. Natürlich waren es nur welche von Kpop Meiner Schwester…mit meiner Mutter und mit Freunden die aber alle wegezogen sind und so.

    *Bring*
    Ich nahm mein Handy und sah eine Nachricht von “Unbekannt“ Ich ignorierte ihn oder sie und kümmerte mich um mein Gepäck. Klar freue ich mich auf Seoul und so da, da BTS und so wohnen. Aber ich werde es hier vermissen…klar bin ich es gewöhnt in groß Städten zu wohnen aber Seoul? O-o No way.

    ,, Wie ich sehe bist du fleißig´´ wurde ich aus meinen Gedanken gerissen. Mal wieder. Ich nickte und packte noch schnell Deo und so ein.,, Ich könnte sagen das ich fertig bin aber irgendwas fehlt´´ stammelte ich und überlegte.,, Du kannst ja auch morgen weiter packen´´ meinte meine Schwester. Ich nickte und bat sie mein Zimmer zu verlassen.
    Ich nahm mein Handy und checkte meine Nachrichten.
    3 Neue Nachrichten 2 Verpasste Anrufe.
    Urg warum 2 verpasste Anrufe?

    Unbekannt
    Hey Isabell gell?
    16:34


    Unbekannt
    Ich bins Justin sorry das ich vorhin einfach so abgehauen bin musste schnell wohin.
    16:41

    Unbekannt
    Wenn du Lust hast könnten wir ja heute noch Eis essen gehen. Und dann könnte ich dir Fragen oder so beantworten. Würde mich freuen.
    16:42

    Ich
    Ja klar, unten bei der Kirche bei der Eisdiele?
    17:01

    Unbekannt
    Ja ok bin auf dem Weg
    17:02

    Ich nahm meine Jacke die ich noch auf mein Bett liegen lassen habe und verlies mein Zimmer.,, Bin ein Eis essen´´ rief ich und nahm mein Hausschlüssel. Ich knallte die Tür zu und rannte hin.

    Ich sah ihn an ein Tisch sitzen. Ich rannte zu ihn und begrüßte ihn keuchend. Er drehte sich zu mich und begrüßte mich ebenfalls. Ich setzte mich zu ihn und wir redeten noch ein bisschen bis wir uns dann ein Eis holten.
    ,, Ich nimm ein Schokoeis bitte´´ sagte ich und quellte mir ein Lächeln im Gesicht. Jaap ich Lächle nicht so gerne. Ich hörte wie Justin lachte.,, Und ich ein Vanilleeis´´ lachte er etwas.,, Alles zusammen oder einzeln?´´ fragte die Bedienung. Gerade als ich Einzeln sagen wollte sagte Justin schon “Zusammen ich bezahle“ verblüfft sah ich ihn an. Er bemerkte es und fragte,, Was ist los?´´,, Naja für mich hat noch nie sowas gemacht´´ meinte ich und lächelte leicht verschüchtert.,, Aiii +-+´´ nuschelte er. Ich schaute ihn fragen an.,, Schön dich lächeln zusehen´´ kam es aus ihn raus. Wir lachten etwas.,, Weißt du so schlimm bist du gar nicht´´ lächelte ich.,, Soll ich das als Kompliment annehmen?´´ ich nickte. Dann Umarmte er mich. Jetzt erinnerte ich mich wieder.,, Oh nein…´´ stammelte ich.,, Was ist los?´´ fragte er mich und löste die Umarmung.,, Naja mein Vater hat sich nach 14 Jahren wieder gemeldet…und er wohnt halt in Süd-Korea also Seoul und er will das wir zu ihn ziehen…und das wäre dann schon morgen…´´ sagte ich bedrückt.,, Oh…´´ kam es von ihn.,, Wir können aber trotzdem Kontakt halten?´´ fragte er mich und fröhlich nickte ich.,, Ich mag es wenn du fröhlich bist´´ grinste er und nahm mich noch mal fest im Arm.,, Ich mag dich´´ kam es von mir und er wurde leicht rot.

    Ich schaute auf meine Uhr und sah das es 20 Uhr war.,, Ich muss los´´ meinte ich und verabschiedete mich von ihn. Ich rannte nachhause und schlich ins Haus.,, Wo warst du?´´ ertönte es aus der Küche.,, Ich war mit ein Freund Eis essen´´ sagte ich und es war dieses Mal NICHT gelogen.

    5
    Ich ging die Treppe hoch und zog mein Schlafanzug an. Dieses mal war er nicht schwarz sondern ein Pinker Hase. Ahh so cute. Eigentlich mag ich ihn vol
    Ich ging die Treppe hoch und zog mein Schlafanzug an. Dieses mal war er nicht schwarz sondern ein Pinker Hase. Ahh so cute. Eigentlich mag ich ihn voll aber ich will es nicht zugeben weil ich mein Ruf nicht zerstören will! Welchen Ruf? Naja ich bin die die nur schwarze Sache mag wenn weiß dabei ist, ist es noch nicht schlimm. Aber Pink schon. Unnötig ich weiß aber…egal.

    Ich ging in die Küche, naja es sah mal wie eine Küche aus jetzt stehen hier nur noch die wichtigsten Sachen. Also Kühlschrank Herd und so.
    Ich öffnete den Kühlschrank und schaute was wir noch haben. Ich sah ein Zettel da drauf stand:
    Mach dir ruhig Nudeln oder so bin schlafen weck mich bitte nicht auf, brauche den Schlaf für morgen Danke Schwesterherz
    -Yuna

    Ich nahm mir die nötigsten Sachen und machte mir Nudeln. Man konnte es schon riechen. Hm lecker.
    Als sie fertig waren nahm ich mir ein Teller und fühlte sie um. Ich setzte mich hin und aß. Zum letzten mal sitze ich hier und esse Abendbrot. Schon traurig.
    Als ich fertig war waschte ich den Teller ab und ging hoch in mein Zimmer. Setzte mich auf mein Bett und nahm mein Handy. Eine neue Nachricht.

    Justin
    Heyyy Isa
    23:05

    Ich
    Hayy
    23:10

    Justin
    Mal so eine Frage, wie alt bist du eigentlich? xD
    23:11

    Ich
    17 du? xD
    23:12

    Justin
    18 xD
    Was machst du so?
    23:12

    Ich
    Nichts du?
    23:13

    Justin
    Auch nichts, habe da noch so eine Frage. Wann fliegst du morgen?
    23:14

    Ich
    Um so 00:00
    23:16

    Justin
    Yay ok also yay weil ich dann noch was mit dir machen kann!
    Also wo wohnst du? Dann komme ich morgen vorbei.
    23:17

    Ich
    Blumstraße 6
    13:17

    Justin
    Ok Nacht!
    13:18

    Ich
    Nacht
    13:18

    Durch ein klingeln wurde ich vom Traumland geweckt. Ich wanderte die Treppe runter und machte auf. Ahh Justin x-x …
    ,,Äh…´´ kam von mir. Ich sah wie er sich das Lachen verkneifen musste.,, W-was? Uff habe ich mein Pinken Schlafanzug an?´´ fragte ich und er nickte.,, Psst sags niemanden oder…´´,, oder was?´´ kicherte er.,, Egal…komm einfach rein.´´ ich trat ein schritt von der Tür weg und er betrat das Haus.,, Leer´´ meinte er,, Naja so leer jetzt auch nicht´´ sagte ich und führte ihn in mein Zimmer.,, Schönes Zimmer´´ lächelte er.,, Naja…es war mal schöner´´ lachte ich etwas und setzte mich auf mein Bett.

    Ich zeigte ihn ein paar Sachen und Redeten etwas.,, Wie wärs wenn ich solange hier bleibe bis du wegziehst?´´ fragte er und ich nickte.,, Hast du Lust in den Skaterpark zugehen?´´ hastig nickte er. Wir verließen das Zimmer und ich nahm mein Skateboard und er das von meiner Schwester.

    Als wir ankamen standen dort noch 2 weitere Jungs aus meiner Klasse. Ich kann die nicht so leiden. Sie haben mich früher immer gehänselt.
    Mit bösen blicken schaute ich sie an. Wir gingen an sie vorbei und nahmen dann eine eher abliegende Rampe.
    ,, So wer zuerst?´´ fragte ich und er stand schon oben.
    Er fuhr runter und konnte echt gute Tricks. Ich applaudierte und er verbeugte sich. Daraufhin musste ich lachen und er ebenfalls.
    Ich ging die Treppe hoch und stand oben. Ich fuhr runter und machte auch paar Tricks. Er applaudierte auch und ich musste etwas lachen.

    ---------------------------------------------------------------------
    Hoffe euch gefällt bis jetzt die FF: D
    Wenn ich Sachen verbessern könnte oder ihr Ideen habt könnt ihr sie gerne in die Kommentare schreiben ^^

    6
    ((bold))Soo habe endlich mal geschafft ein Kapitel zu schreiben:3 Hatte viel zu tun .-. Hoffe gefällt euch ^^((ebold)) Die Zeit verging wie im flug u
    Soo habe endlich mal geschafft ein Kapitel zu schreiben:3 Hatte viel zu tun .-. Hoffe gefällt euch ^^

    Die Zeit verging wie im flug und es war jetzt schon 20 Uhr nur noch 4 Stunden dann muss ich im Flieger sein…
    ,, Shit´´ schrie ich auf, mir ist eingefallen das ich noch fertig packen muss.,, Kommst du mit? Ja? Ok!´´ ich zog Justin mit und rannte nachhause. Ich nahm mein Schlüssen und schloss die Tür auf, rannte dann hoch in mein Zimmer und öffnete die Tasche und mein Rucksack.,, Bürste…Föhn…Bild…Buch…Film…´´ nuschelte ich vor mir.
    Justin saß auf mein Bett und schaute sich Bilder an.,, Hey!´´ schrie ich Förmig und riss sie ihn aus der Hand.,, Die brauch ich´´ murmelte ich und packte sie ein.

    Nach ca. eine Stunde war alles fertig gepackt.,, Wir müssen gleich los fahren´´ schrie meine Schwester von unten. Da der Flughafen nicht soo unendlich weit weg war mussten wir uns nicht beeilen. Justin durfte mit fahren, wir standen jetzt vor dem Chackpullt (nenne es jetzt mal so xD Habe vergessen wie es heißt). Er nahm mich in den Arm und versprach mir Kontaktzuhalten und das er mich mal besuchen kommt. Ich verabschiedete mich noch von ihn und folgte meiner Schwester. Als wir im Flugzeug waren saß ich mich ans Fenster, meine Schwester neben mir und neben ihr saß ein Junge der so 19-20 war.,, Fliegt ihr zum ersten mal nach Seoul?´´ fragte er uns. Yuna schüttelte den Kopf,, Macht ihr Urlaub?´´ fragte er weiter.,, Nein wir ziehen nach Seoul´´ sagte sie mit ein Lächeln im Gesicht. Der Junge unterhielt sich noch mit meiner Schwester und wie es aussah genoss sie es sehr. Ich hatte ein Plan sie zusammen zu bringen…äh was.
    Also auf jedenfall bin ich eingeschlafen…und habe somit das ganze Gespräch verpasst. Zum Glück ertönte endlich eine Stimme aus den Lautsprechern:,, Wir würden sie bitten sich anzuschnallen da wir in kürze landen´´ natürlich tat ich es auch. Als wir den Boden von Seoul betraten schrie ich innerlich vor Freude.,, Endlich sind wir in Seoul´´ lächelte meine Schwester. Der Junge der übrigens Jongdae heißt begleitete uns zu den Koffertresen (Weiß nicht mehr wie das heißt xD). Anschließend tauschte er die Nummer mit meiner Schwester. Sie verabschiedeten sich mit einer laaangen Umarmung, dabei sah ich wie meine Schwester etwas rot wurde. Sie schaute ihn verträumt hinterher.

    ,, Ist da jemand verliebt´´ grinste ich und wackelte mit meinen Augenbrauen.,, Ach ne, ich doch nicht´´ sagte sie und ging weiter.,, Wo wollte er uns abholen?´´ fragte ich sie.,, Vor dem Flughafen´´ meinte sie. Also gingen wir dort hin.,, Siehst du ihn?´´,, Ne du?´´.

    Nach paar Minuten kam ein schwarzer Van zu uns. Fragend schauten wir uns gegenseitig an.,, Seit ihr Yuna und Isabella?´´ fragte er, zögernd nickten wir.,, Ok dann einsteigen´´ sagte der Mann. Also nach unserem Vater sah er nicht aus…
    ,, Euer Vater wartete zuhause auf euch´´ sagte er etwas kühl.

    Ah und Mühe macht er sich wohl auch nicht. Genervt schaute ich aus dem Fenster. Nach ca. 30 Minuten waren wir da.
    Wir parkten vor ein Haus. Ich stieg aus und traute meinen Augen nicht…

    7
    Es war ein sehr großes Haus. Weiß grau gehalten mit großen Fenster. Mit etwas Majestätischen Zäunen die trotzdem Modern gehalten wurden. Mit ein
    Es war ein sehr großes Haus. Weiß grau gehalten mit großen Fenster. Mit etwas Majestätischen Zäunen die trotzdem Modern gehalten wurden. Mit ein staunenden Gesichtsausruck betraten wir das Grundstück. Der Garten war sehr groß, es gab viele Bänke ein schönen Brunnen. Eine Terrasse mit Liegen und ein Swimmingpool.

    Wir standen vor der Tür, plötzlich ging sie auf und eine Darme machte uns auf.,, Ihr müsst also Isabella und Yuna sein´´ lächelte sie uns zu und machten uns Platz damit wir rein gehen konnten.,, Woah´´ kam aus mir raus.

    Wir standen in ein etwas längeren Flur, der weiß gehalten war. Man konnte viele Bilder erkennen, paar Bilder waren sogar von uns. Ich ging den Flug entlang und sah ein anderes Bild. Ich hatte riesen Augen, es war ein Bild mit BTS drauf stand “5 Years BTS“ ich hatte ein riesen Grinsen im Gesicht.,, Euer Vater kommt heute Abend nachhause, ich bring euch zu 2 Zimmern und ihr könnt euch entscheiden welches ich haben wollt.´´ sagte die Frau und führte uns die Treppe hoch.

    ,, Komm wir schauen zuerst hier´´ sagte Yuna und ich nickte. Es war ein großes Zimmer mit Hellblauen Wänden. Auf eine Weiteren Etage war ein Bett. Wenn man von der Tür zu der Wand schaute konnte man ein riesen Kleiderschrank erkennen. Vor dem Fenster war ein riesen Schreibtisch, und an der anderen Wand war eine Abtrennung. Ich ging dort hin und sah ein Schminktisch und eine leere Fotowand mit eine Lichterkette.,, Ich nimm dieses Zimmer´´ grinste ich und stellte mein Koffer in eine Ecke.,, Ok ich nehme das andere´´ sagte meine Schwester. Ich folgte ihr da ich wissen wollte wie ihr Zimmer aussah. Es war eigentlich fast so wie bei mir. Mit Roser Wandfarbe, nur paar Möbel waren woanders und sie hatte nicht die zweite Etage. Aber dafür ein Himmelbett.

    Ich ging wieder in meins und nahm mein Handy. Ich ging auf WhatsApp und rief Justin über Videoanruf an.,, Heyyy´´ tönte aus mein Handy,, Naa´´ lächelte ich.,, Und wie ist dein Haus?´´ fragte er mich.,, Sooo geil´´ lächelte ich.,, Willst du mein Zimmer sehen?´´,, Klaro´´ lächelte er. Ich zeigte ihn also mein Zimmer und er staunte.,, Muss noch paar Sachen einräumen und so´´ meinte ich und öffnete mein Koffer.,, Mach das ich rede solange mit dir´´ ich nickte und öffnete auch noch die Tasche. Ich nahm die Bilder die ich und Justin letztens zusammen gemacht hatten und hing sie bei der Fotowand auf, sowie auch die Bilder von mir und meiner Schwester.

    Dann packte ich die kleine Schminktasche aus und platzierte sie ordentlich. Als der erste Bereich fertig war zeigte ich ihn Justin.,, Schick´´ lächelte er. Ich hörte aus mein Handy ein kleines Schreien.,, Muss essen ich ruf dich später wieder an´´ sagte er und legte auf.

    Ich ging zu mein Kleiderschrank und überlegte wo ich was hintun werde da es sehr groß war.,, So die Pullis erstmal oben…dann die T-Shirts etwas unten…und dann da die Hosen…da Socken…´´ ich räumte alles ein und schloss erschöpft die Schranktür.,, Ich glaube für heute reicht es´´ ich ging zu meine Schwester die bereits fertig war.,, Oha wie schnell bist du´´ starrte ich sie an.,, Tja´´ lachte sie.,, Kinder könnt ihr bitte runter kommen euer Vater ist da´´ ertönte eine Stimme von unten.

    8
    Nervös starrte ich meine Schwester an. Sie legte mir ihre Hand auf die Schulter und wir gingen langsam runter. Egal was ich mache nachher oder späte
    Nervös starrte ich meine Schwester an. Sie legte mir ihre Hand auf die Schulter und wir gingen langsam runter. Egal was ich mache nachher oder später werde ich ihn sowieso sehen. Ich holte tief Luft und ging die Treppe schritt für schritt runter. Nun stand ich vor ihm, mein Herz raste immer schneller. Und bam schon hatte er meine Arme um mich.,, W-warum hast du uns verlassen´´ schoss aus mir raus.,, Ich wollte es nicht aber deine Mutter wollte das ich verschwinde…´´ ich starrte geschockt auf den Boden.,, Ich werde euch niemals gehen lassen´´ ich spürte wie er lächelte…genauso eine Umarmung fehlte mir all die Jahre…,, Wenn ihr wollt können wir uns noch einmal aussprechen´´ Ich nickte lächelnd und er löste die Umarmung.

    Ich bin froh wieder ein Elternteil zuhaben, ich habe das alles so vermisst…jetzt können wir hoffentlich wieder eine glückliche Familie sein.,, Achso es kommt jetzt vielleicht spontan aber ihr habt ein Halbruder.´´ geschockt starrte ich ihn an.,, Wie alt?´´ fragte meine Schwester.,, So..also aufjeden fall älter als ihr..so´´ Wow er hatte mein Spitzname gemerkt.,, Und wann kommt er?´´ kam dann plötzlich aus mir raus.,, Er ist momentan noch bei ein Basketball spiel müsste aber bald kommen und eure Stiefmutter kommt auch noch´´ schon bei den Wort Stiefmutter wurde mir übel. Was wenn sie so ist wie bei den Märchen’s? Da sind sie doch auch alle böse…na egal daran will ich nicht denken. Ich lass mich einfach überraschen.

    Genau wenn man darüber spricht. Hinter mir ging eine Tür auf und ich wurde gleich schon richtig durch geknuddelt.,, Ah du musst also Isa sein, du siehst so knuffig aus´´ quietschte sie, ah das muss also meine Stiefmutter sein. Anders als erwartet. Ich quellte mir ein Lächeln im Gesicht und hoffte sie würde die Umarmung auflösen nur das Problem war…es war eine seeeeeehr lange Umarmung. Langsam bekam ich echt keine Luft mehr.,, Schatz ich glaube sie bekommt keine Luft mehr´´ meine Schwester lachte und ich schaute sie böse an schnell war es wieder still.,, Oh ja tut mir echt leid aber ich konnte es einfach nicht erwarten eine halb Deutsche zu umarmen´´ sie hatte ein sehr breites Grinsen ins Gesicht.,, Halb deutsch?´´ rutschte aus mir heraus und mein Vater nickte.,, Ja falls du es nicht bemerkt hast ich bin Koreaner und deine Mutter war deutsche´´ Oh mein gott mir ist das nie aufgefallen. Nun hatte ich ein breites Grinsen im Gesicht. So so ich bin also halb Koreanerin.,, Ich geh in mein Zimmer´´ grinste ich weiterhin und ging die Treppe verträumt hoch.

    Werde heute noch ein Kapitel schreiben:3

    9
    In mein Zimmer angekommen setzte ich mich vor mein leeren weißen Schreibtisch der sehr hell war da das Licht drauf strömte. Schnell graf ich nach me
    In mein Zimmer angekommen setzte ich mich vor mein leeren weißen Schreibtisch der sehr hell war da das Licht drauf strömte. Schnell graf ich nach mein Handy und versuchte Justin anzurufen. Zum Glück vergaß er nie ein Versprechen und hatte mich davor auch schon Zwei mal angerufen. Ich hatte ein breites Grinsen im Gesicht.,, Na warum so happy?´´ fragte er mich und ich fing gleich an los zu labern wie ein Wasserfall.,, Also ersten mein Vater ist voll nett genauso wie meine Stiefmutter. Jetzt muss ich nur noch warten bis mein Halbbruder von sein Basketball spiel kommt.´´,, Warte was du hast ein Halbbruder?´´ unterbrach er mich.,, Ja´´ stöhnte ich und fing wieder an zu reden.,, Und das obercoole für mich ist es das es sich heraus gestellt hat das ich eine halb Koreanerin bin´´ als ich diesen Satz gesagt hatte, hatten meine Augen einfach nur vor Freude gefunkelt. Er darauf musste lachen.,, Ey was ist so lustig?´´ schmollte ich und schob meine Unterlippe vor.,, Ich mag es einfach nur wenn deine Augen funkeln.´´ grinste er.,, Jaja wies auch sie muss runter habe Hunger! Ich rufe dich morgen wieder an oder du mich wie du willst´´ ich lächelte und legte auf.

    ,, Isa komm runter dein Bruder ist da´´ ertönte mal wieder eine Stimme von unten. So schnell wie noch nie rannte ich die Treppe runter. Warum eigentlich? Ist doch nur mein neues Stiefbruder, ok jetzt verstehe ich warum.,, Wow bist ja sportlicher als ich dachte´´ kam von ein sehr knuffigen Jungen. Wenn ich könnte würde ich ihn sofort in meine Arme halten und Knuddeln so würde es auch Tae machen. Bei diesen Gedanken bekam ich ein breites Grinsen.,, Ist alles okay mit ihr?´´ fragte der Junge der drei cm größer als ich war. Ok Isa benehm dich!

    Ich ging zu ihn hin und wollte ihn meine Hand als “Friedesangebot“ geben. Naja wenn man es so nennen kann. Erst jetzt bemerkte ich es das es Yoongi war…(ok jetzt mal neben bei, war sehr offensichtlich oder? xD) Er nahm es zwar an naja dachte ich. Als mein Vater und seine Frau weg waren kam er näher.,, Wenn du denkst zwischen uns läuft es wie Friedekuchen Eierkuchen (wenn man es so nennt weiß es grad nd xD) hast du total falsch gedacht!´´ Ich schaute ihn schief an und hatte eine Tolle Idee.,, Hab Respekt vor deiner Großen Schwester!´´ zischte ich. Was rede ich da…er ist viel älter als ich…wie dumm bin ich nur.,, Tss´´ kam von ihn und er verließ den Flur. Schade das ich so ein Bruder habe aber was soll’s, naja ok ich würde jetzt nicht unbedingt tauschen wollen da es Yoongi ist aber dann ist es halt so. Mit ein fiesen Grinsen ging ich in die Küche.,, Wan gibt es essen?´´ fragte ich und grinste immer noch fies.,, Ok erstens weswegen grinst du so fies und zweitens bin ja schon dabei´´ antwortete meine Schwester während sie Pfannen und Töpfe raus holt.,, Ach nur so´´ gab ich von mir, ich könnte jetzt finster Lachen aber das wäre dann zu übertrieben oder? Naja auf jeden Fall wird es es bereuen. Muhaha ok Isa benehm dich und zeig Manieren!

    Als mein geliebter Bruder rein kam schaute ich ihn immer noch mit ein fieses grinsen an. Man hörte immer noch ein leisen,, Tss´´ von ihn, und das gefiel mir. Schade das wir uns nicht leiden können, naja noch nicht. Man jetzt habe ich wirklich lust fies zu lachen aber Isa nein nicht jetzt, das ist nicht der richtige Ort.

    10
    Ich wartete bis alle anderen sich auch zum Tisch begaben und fühlte mir essen auf. Es gab Kimchi und noch so ein anderes Gericht was wirklich sehr le

    Ich wartete bis alle anderen sich auch zum Tisch begaben und fühlte mir essen auf. Es gab Kimchi und noch so ein anderes Gericht was wirklich sehr lecker aussah.,, Und wie geht es eurer Mutter so´´ fragte er und mir blieb ein Kloss in mein Hals stecken.,, Also…´´ fing ich an und konnte nicht mehr weiter reden. Ich sah hilflos zu meine Schwester die scheint selbst nicht mehr reden konnte.,, Sie ist…an ein…Autounfall ums Leben gekommen´´ zögerte ich aber brach es trotzdem heraus.,, Oh…´´ kam leise von meiner Stiefmutter.,, Ok…daran wollen wir jetzt aber nicht denken oder?´´ fragte ich und versuchte ein Lächeln auf mein Gesicht zu bekommen, nur leider wurde daraus nichts. Es trat stille ein. Das ganze essen lang über gab es kein Gespräch mehr.

    Als ich fertig war stand ich auf und brach mein Teller weg.,, Darf ich hoch gehen und weiter auspacken?´´ fragte ich etwas leiser als sonst und als Antwort bekam ich ein nicken von mein Vater.

    Ich rannte also schnell die Treppe hoch und öffnete die Tür zu mein Zimmer. Ging zu mein Koffer der immer noch vor mein Kleiderschrank stand un räumte die restlichen Klamotten ein.

    ,, So ab zu mein Schreibtisch´´ murmelte ich und nahm eine etwas größere Tasche raus.,, Stiftehalter…Stifte…Laptop…Lampe…und was fehlt jetzt noch?´´ ich überlegte und überlegte.,, Mist´´ mir viel ein das ich etwas wichtiges bei Justin vergessen hatte, oder war es doch hier. Ich wühlte durch das ganze Gepäck und fand es dann doch noch. Ein Bild mit Justin als wir Skaten waren. Ach ja…hoffentlich können wir das irgendwann wiederholen.

    Ich ordnete also meine Sachen auf mein Schreibtisch und war fast fertig.,, Nur noch die Poster´´ ich nahm sie raus und hing sie auf eine langen Wand auf.,, Fertig´´ brüllte ich innerlich und schaute auf mein Wecker.,,23 Uhr hm´´ ich ging aus mein Zimmer und schaute mich um bis plötzlich die Tür neben mir aufging.

    Ich seufzte. Nicht das ich was gegen Yoongi hatte, auf keinen fall aber ich musste es doch etwas verstecken. Immerhin darf er nicht wissen das ich ein Army bin.

    Bei diesem Gedanken wurde ich etwas rot.
    *Schnap*
    Yoongi schnipste vor mein Gesicht und ich zuckte.,, Haha schreckhaft bist du also auch´´ er grinste schelmisch.,, Hahaha´´ gab ich sarkastisch von mir.,, Also sag was willst du?´´ fragte der mich genervt.,, Ins Bad du Trottel wo den sonst.´´ Ahhh ich hatte mein Bias Rapper als Trottel beleidigt.
    Jetzt fühle ich mich etwas schlecht. Er seufzte,, Komm mit´´ er nahm mich an mein Handgelenk und zog mich anscheint ins Bad.,, Und jetzt mach hinne ich muss auch noch´´ meckerte er und schloss die Tür.,, Blödmann´´ entfloh mir und ich grinste selbst schelmisch. Ach ich mag ihn er ist irgendwie so wie ich. Naja ok vielleicht bin ich etwas freundlicher aber sonst schon etwas. Ich nahm mir eine kurze Dusche und putzte meine Zähne. Ich öffnete die Tür und sah das meine Zimmertür offen war. Nein bitte sag nicht das…oh doch meine Vermutung bestätigte sich. Ich ging langsam hin und sah Yoongi mit offenen Mund in mein Zimmer stehen. Ich Räusperte mich.,, Also ja…was machst du in mein Zimmer?´´,,Ähm…du bist Army?´´ fragte er baff. Ich nickte zögernd und er starrte mich fassungslos an.,,Äh…also ist meine neue Schwester ein Army…´´,,Ähm rede ich Spanisch?´´ ertönte es aus mir raus. Plötzlich spürte ich seine Arme um meine.,, Kannst du mir was versprechen?´´ schnell nickte ich,,, Da die Jungs öfters mal zu uns kommen, könntest du sie dann bitte nicht wie Idole vergöttern?´´ hastig nickte ich.,, Und noch was tut mir leid was ich zu dir gesagt hatte…naja ok gesagt hatte ich nichts aber ich soll halt nett zu Army’s sein….ach du scheiße was mach ich hier? Sag den Jungs bitte davon nichts ok?´´ ich nickte wieder hastig.,, Ok dann Nach Schwester´´ er schloss meine Tür und ich stand unberührt da.

    11
    Ok das war irgendwie eigenartig…ich fand das es vorher mit der “Beziehung“ zwischen uns geiler war. Da hatte ich immer hin noch mein Spaß ihn z
    Ok das war irgendwie eigenartig…ich fand das es vorher mit der “Beziehung“ zwischen uns geiler war. Da hatte ich immer hin noch mein Spaß ihn zu ärgern. Aber wer hat gesagt das ich ihn nicht mehr ärgern würde?…ich grinste mal wieder fies vor mir her und zog mein Hasen Pyjama an. Hier weiß ja keiner wie ich eigentlich gekleidet bin naja ok außer meine Schwester. Ich machte mein Licht aus und tastete in meine Umgebung rum um mein Bett zu finden. Volltreffer. Natürlich hatte ich vergessen dass es eine zweite Etage in mein Zimmer gab und bin über die Erhöhung gestolpert. Ich hoffe ich habe keinen Wach gemacht…und ich will auch wirklich kein Yoongi erleben der von sein festen schlaf geweckt wurde.
    Ich stand wieder auf und fand endlich mein Bett. Ich schmiss mich drauf und starrte die Dunkle Decke an. Ok heute wird’s wohl eine laaange Nacht mach dich gefast Isa.

    Ich legte mich bestimmt mehrere mahle auf andere Seiten und versuchte einzuschlafen. Auch wenn die Matratze ein Traum war konnte ich es trotzdem nicht. Ich seufzte und setzte mich aufrecht.,, Man warum kann ich nicht schlafen und irgendwas fehlt…´´ genau in diesen Moment knurrte mein Magen.,, Ok das essen ruft´´ ich watschelte in die Küche und entdecke ein Yoongi am Kühlschrank.,, Heh…´´ gab ich ganz leise von mir und schlich mich an ihn an. Und BAAAM ich erschreckte ihn so sehr das er sogar sein Brot was er sich vorbereitet hatte runterfallen ließ.,, Bahahahaaa du müsstest mal dein Gesichtsausdruck sehen´´ lachte ich bitterlich und versuchte nicht auf den Boden zuknallen.,, Ok ok reg dich ab´´ gab nun er von sich und ich lachte mich immer noch kaputt.

    ,, Man mein armes Brot…´´ sagte er und kniete sich auf den Boden.,, Oh tut mir ja so leid´´ gab ich sarkastisch von mir, er wirf mir ein sehr bösen Blick zu und ich versuchte mein Lachen zu verkneifen.,, Achso und noch was morgen kommen die Jungs und BITTE ich flehe dich an BITTE stell mich nicht dumm da´´ ich überlegte und nickte schließlich.,, Naja…das werden wir ja sehen.´´ grinste ich, starrte auf die Wand und überlegte was ich eigentlich wollte, und schon wieder knurrte mein Magen. Ah genau essen. Ich griff zum Kühlschrank und holte mir eine Milch raus, dann noch Honig und machte die Mikrowelle an. Yoongi der immer noch in der Küche rumstand starrte mich fragend an.,, Was?´´ fragte ich,, Das schmeckt?´´ fragte er nun mich und ich nickte unsicher.,, Bah das schmeckt bestimmt niemals´´ schaute er mich unglaubwürdig an.,, Denk was du Denks´´ grinste ich und nahm die Tasse Milch mit Honig aus raus.

    Ich nippte paarmal dran und schon war sie leer. Ich legte mir noch mit meine Zunge mein Mund ab und ging wieder hoch. Nun konnte ich hoffentlich besser einschlafen. Nachdem ich noch paar Email’s und so gecheckt hatte steckte ich mein Handy an das Ladekabel und schloss meine Augen. Nun war ich im Land der Träumen, naja oder Albträume.

    Schon wurde ich von ein YOLO YOLO YOLO YO
    YOLO YOLO YO tangjinjaem tangjinjaem tangjinjaem
    geweckt. Ach ja tollen Gefühl, ich stolperte mal wieder über etwas. Und es war, hä was war das? Mir gehört es auf jeden fall nicht denke ich... Vor mir lang eine Uniform. Als ich sie aufhebte entdeckte ich ein Zettel.

    12
    Ich zog mir meine Schuhe an und schloss die Tür hinter mir. Wie war es? Drei Straßen weiter? Ok Isa du wirst es überleben, schließlich musst du au
    Ich zog mir meine Schuhe an und schloss die Tür hinter mir. Wie war es? Drei Straßen weiter? Ok Isa du wirst es überleben, schließlich musst du auch zur Schule laufen. Warum habe ich eigentlich kein Fahrrad? Naja jetzt auch gut. Wo bin ich jetzt eigentlich? Ok mein Orientierungssinn ist mal wieder verloren gegangen. Einfach gerade aus! Oder links? Oder wars doch rechts? Urg.

    Ich stand verwirrt in eine Enge Straße und schaute um mich rum. Dann zum Glück hörte ich ein jubeln, so schnell wie ich konnte rannte ich dort hin. Man hätte niemals gedacht das ich in so kurzer Zeit Sport mache. Naja auf jedenfall habe ich endlich diesen Basketballplatz gefunden, ich ging drauf zu und blieb steht. Mein Arten blieb einpaarmal stehe. OMG vor mir naja ok 16 Meter vor mir steht BTS… Ok ok Isa beruhig dich bei Yoongi konntest du es ja auch. Einmal Tief einatmen dann wieder aus und das jetzt noch paar mal. Ok ich kippe gleich um. Oh man warum jetzt, ok noch paar mal ein aus…ein aus…ein aus…so jetzt geht’s wieder.

    Ich versteckte mir kurz hinter ein Busch und versuchte immer noch nicht umzukippen. Zum Glück konnte ich mir dauernd einreden dass sie auch nur Menschen sind, naja ok los Isa du schaffst es da ist ja schließlich nur dein Bruder und seine Freunde…die zufälligerweise alle zu BTS gehören…ok denk einfach nicht dran los!

    Ich näherte mich den Jungs und wurde immer nervöser.,,Ä-äh Yo-yoongi, Mama h-hatte gesagt das du mir äh du mir´´ stotterte ich und konnte nicht weiter reden. Mist warum jetzt. Die Jungs starrten mich so richtig dumm an und dann musste Yoongi und Hoseok lachen. Nun schaute ich sie dumm an.,,Ähm? Also deine Mutter hat gesagt ok eher geschrieben das ich meine Schulbücher abholen soll… aber du sollst mir sagen wie die Adresse ist…´´ sagte ich dann doch schließlich und.,, Jetzt ernsthaft?´´ ich nickte.,,…Ok wie gut ist dein Orientierungssinn?´´,,Ähm…´´ kam von mir und ich schwang ein bissen rum.,, Ich kann mit´´ meldete sich Taehyung und Yoongi lachte,, Haha du? Du bist genauso schlimm wie Isa´´,, Isa?´´ fragte Jin neugierig,, Ja meine neue Schwester´´ grinste Yoongi finster so wie ich immer. Hey das mache nur ich! Na gut. Ich grinste ihn jetzt auch wieder finster an und Jin lachte,, Haha ihr könntet ein Duo sein´´ dann lachten auch die anderen außer ich und Yoongi,, Man komm schon da in der Straße kenne ich mich gut aus biitteee´´ flehte Taehyung und Yoongi nickte zwar zögerte er aber nickte,, Achso eins müsst ihr aber noch wissen…´´ meine Yoongi doch ich und Tae waren schon längst weg.

    13
    ,, Also du bist seine neue Schwester?´´ ich nickte,, Ja aber ... ab und zu necken wir uns gegen seitig aber ich denke das gehört dazu, auch wenn es
    ,, Also du bist seine neue Schwester?´´ ich nickte,, Ja aber ... ab und zu necken wir uns gegen seitig aber ich denke das gehört dazu, auch wenn es beim ersten Treffen schon eher mehr als necken war aber mir geht immer noch nicht mein fieses grinsen aus den Kopf´´ sagte ich und musste fast wieder anfangen zu grinsen.,, Und, wie war dein leben davor so? Also in Deutschland?´´ fragte er und ich schaute auf den Boden,, Naja hatte halt nicht so viele Freunde eigentlich gar keine. Und ich bin halt immer nach der Schule zum Tanz Unterricht gegangen eigentlich ganz langweilig aber dann kam dieser Tag als ich gegen ein Jungen namens Justin gelaufen bin also im Shoppings-Center ich hatte ihn deswegen zwar zuerst gehasst aber dann kam er auch in meine Klasse, eher gesagt 2 Tage vor mein Umzug, er hatte mich dann nach der Schule wegen Musik angesprochen und dann musste er auch wieder gehen. Dann später hatte er von ein Mädchen aus meiner Klasse meine Nummer, und hat mich angeschrieben. Dann haben wir uns getroffen-´´,, Also hast du ein Freund in Deutschland?´´ unterbrach er mich, ich schüttelte den Kopf,, Nein er ist einfach nur mein bester Freund´´ sagte ich und schaute immer noch auf den Boden.,, Ah ok, ach übrigens da vorne ist der Laden´´ er deutete auf ein eher kleineres Gebäude.

    Wir liefen drauf zu und betraten ihn. Ich besprach noch etwas mit der Frau falls es paar Probleme mit den Büchern gehen sollte und dann verließen wir es aber wieder.

    ,, Mal so eine Frage, trägst du nur heute oder immer schwarz?´´ ich schaute ihn fragend an.,, Ah eh ja´´ er schaute mich mit gaaanz großen Augen an,, Waaas aber ohaa so könnte ich niemals leben! Hast du schon mal etwas Farbenfrohes Probiert?´´ fragte er mich wieder und ich schüttelte den Kopf.,, Nein´´ murmelte ich.,, Dann wird es aber Zeit! Ich kenn ein guten Laden hier um die Ecke´´ genau mit diesen Wörtern hang ich quasi hinten an ihn da er los sprintete. Ich seufzte als wir vor dem Laden standen. Doch so wie man Tae kannte gibt es kein Ausweg mehr also betraten wir den Laden. Klar hier gibt es schöne Sachen aber ich glaube sie stehen mir einfach nicht und außerdem würde man…egal.

    ,, Hier Probiere das an!´´ unterbrach er meine Gedanken und ich nahm die Kleidung an und verschwand hinter einer Kabine. Mist, es war ein T-Shirt. Als ich die Knie Loch Hose an hatte zögerte ich mit dem T-Shirt aber egal ob ich es nicht tue, er wird es später sowieso herausfinden. Also zog ich das T-Shirt an. Mit zitternden Händen machte ich den Vorhang auf und versteckte meine Arme hinten.

    ,, Woah´´ kam von ihn,, Das steht dir ja voll!´´ ich lächelte aber innerlich schrie ich um Hilfe.,, Aber mach doch mal deine Hände vor!´´ schnell schüttelte ich mein Kopf.,, Ok dann eben so!´´ und schwabs meine Arme hatte er nun in seine Hände, toll und jetzt sieht er es.,, Was hast d-´´,, Lass es einfach ich erklär es dir nachher´´ unterbrach ich ihn und sein lächeln verging ihn.

    14
    ,, So jetzt bezahlen wir erst weil es echt gut aussieht ABER du ziehst dir eine Jacke drüber!´´ leicht nickte ich und zog wieder meine Sachen an. N
    ,, So jetzt bezahlen wir erst weil es echt gut aussieht ABER du ziehst dir eine Jacke drüber!´´ leicht nickte ich und zog wieder meine Sachen an. Nach dem wir bezahlt hatten sprach er mich wieder auf das Thema an.,, Ok also was ist das auf dein Arm?´´,, Naben´´ nuschelte ich,, Und von was?´´ fragte er weiter. Ich schaute auf den Boden und seufzte,,…Nadeln…Scheren´´,, Ok so ganz genau wollte ich es dann doch nicht wissen.´´,, Ja…ich habe mich halt früher geritzt…heute ist das nur noch ganz Selten…´´ ich spürte wie eine Träne über meine Wange lief.,,…Versprich mir das du ab heute ganz aufhörst und damit über Yoongi spricht, er musste das selbe durch machen´´ sagte er als ich in seinen Armen war. Stumm nickte ich, dann gingen wir wieder Richtung Basketballplatz. Ich bemerkte die ganze Zeit nicht dass er meine Hand hielt. Nein Isa nicht rot werden ok? Nicht rot werden hast du mich gehört nicht rot werden! Ahh es ist zu spät.,, Warum nimmst du gerade die Farbe einer Tomate an?´´ lachte er und ich schaute auf unsere Hände,, Oh…´´ kam von ihn und er wurde selbst rot, nun lachte ich ihn aus.
    ,, Da seit ihr ja!´´ schrie ein sehr glücklicher Hoseok und ich musste grinsen.,, Ja aber zuerst müssen wir zu Yoongi´´ meinte er und zog mich zu ihn.,, Ich habe mein Namen gehört was ist los?´´ hörte ich eine Stimme hinter mir.,, Du musst mal über etwas mit Isa reden…sie wird dir sagen was los ist, wenn es für Isa ok wäre würden wir auch dabei zuhören?´´ ich nickte und zog meine Jacke aus. Es war Still als sie mein Arm sahen.

    Jetzt sind bestimmt schon 10 Minuten vergangen und es ist immer noch still. Langsam nervt es das keiner was sagt. Ich ging weg naja ok ich wollte gehen doch Yoongi hielt mich fest. Dann umarmte er mich und aus der zweier Umarmung wurde eine Gruppenumarmung.,, Warum hattest du mir das nicht schon vorher gesagt?´´ fragte Yoongi und ich zuckte mit den Schultern.,, Könnte das bitte unter uns bleiben…?´´,, Klar…aber wenn es irgendwann wieder Anfangen wird sag es uns!´´ befahl mir Jungkook und ich nickte. Man sie sind so nett, und voll süüß.

    Jedoch musste ich immer wieder zu Taehyung gucken.,, Also ich werde dann mal gehen´´ ich verabschiedete mich von ihnen und ging, naja versuchte eher, nachhause zu finden.,, Brauchst du hilfe?´´ hörte ich jemand von hinten fragen. Ich drehte mich um und sah Tae.,,Ähm ja…ich bin zu dumm nachhause zu finden´´ lachte ich etwas verlegen und wartete auf eine Reaktion.,, Haha…ja ok komm ich bring dich nachhause´´ nach diesem Satz nahm er mich an der Hand und rannte los.

    15
    Am Haus angekommen schaute ich ihn Erleichternd an,, Danke.´´ Er wuschelte mir noch durch meine Haare und ging weg. Ich stürmte dann die Tür hinei
    Am Haus angekommen schaute ich ihn Erleichternd an,, Danke.´´ Er wuschelte mir noch durch meine Haare und ging weg. Ich stürmte dann die Tür hinein und dort stand auch schon Yoongi der eine Augenbraue hoch zog.,, Was wollte Tae hier?´´ fragte er schließlich. Ich zuckte nur mit der Schulter.,, Jetzt sag!´´ forderte er mich auf.,, Er hat mich nur Nachhause gebracht´´,, Warum das?´´,, Mein Orientierungssinn ist nicht grad der beste´´ lachte ich und ging die Treppe hoch. Von unten hörte ich noch ein leises “Das glaube ich dich“. Ich ging in mein Zimmer schloss die Tür und nahm mein Handy. 2 Verpasste Anrufe und 2 neue Nachrichten.

    Justin
    Man Isaaaaa komm onlinee!

    Justin
    I miss you sm heute war wieder scheiß Englisch Unterricht bei Herr Bries… Ach so scheißeee.

    Bei der letzten Nachricht musste ich lachen. Unterricht bei Herr Bries ist echt schrecklich. Nicht nur weil er noch nicht mal Englisch kann sondern weil er uns dann anschimpft weil wir es richtig aussprechen. Bei ihn musste ich sehr oft nachsitzen weil ich ihn korrigiert habe.

    Schnell griff ich nah mein Handy und rief Justin über Videoanruf an.,, Hey Isaaaaaaaaa´´ schrie er förmig und lächelte. Ich winkte ihn knuffig zu und er lachte.,, Man du cutie´´ sagte er und ich musste auch lachen.,, Uuund musstest du wieder bei Herr Bries nachsitzen?´´ fragte ich und er nickte wenn auch zögernd aber er nickte. Ich kicherte,, Und hat es spaß gemacht?´´ er nickte,, Wirklich?´´,, Ja er war nicht mal das´´ ich schaute ihn fragend an.,, Melanie hat so getan als ob sie sich übergeben muss und dann war er die ganze Zeit weg´´,, Melanie?´´ fragte ich kühl. Langsam nickte er.,, Yongiiiiii!´´ rief ich und lächelte ihn fies an.,, Was hast du vor?´´,, Maaan was?´´ sagte ein genervter Yoongi der jetzt neben mir steht. An Justins Ausdruck sehe ich das er erstarrt ist und ein Klos im Hals hat.,, Sag er soll mich nicht verletzten! Aber auf Englisch´´ spielte ich Traurig vor. Natürlich machte es mein lieber Bruder. Als er dann wieder das Zimmer verließ starrte Justin mich fassungslos an.
    Nachdem wir 2 Stunden telefoniert hatten musste ich auflegen. Ich schmiss mich erschöpft auf mein Bett und aus dem nichts fallen meine Augen zu.

    Ich wurde von ein Schreckliches Geräusch geweckt nur dieses mal war es nicht mein Wecker sondern der Gesang von Yoongi. Ich muss ehrlich sein er soll lieber mein Rappen bleiben. Dann hörte man noch eine andere die sich anhört wie Jimin. Warte wie spät ist es?
    Ich schaute auf mein Handy und sah das es schon 14 Uhr war. Man wie lang schlaf ich denn.
    Ich ging dann ins Zimmer und sah das ein schlitz offen war. Ich schaute rein und sah ein großes schwarzes Klavier voran Yoongi und die anderen rum standen. Jimin sang gerade “Lie“ und plötzlich hatte ich das Bedürfnis mit zu singen. Ich drehte um und sang etwas mit. Es war anscheint doch etwas zu laut gewesen denn sie hatten aufgehört.
    ,, Was war das?´´ hörte man aus dem Zimmer ich ging schnell zur Tür doch dann stand schon Taehyung hinter mir.,, Hast du gesungen?´´ fragte er ich drehte mich langsam um und nickte.

    Er hatte weit geöffnete Augen,, Omo, Yoongi wusstest du das deine Schwester singen kann?´´ Jetzt kamen auch die anderen,, Das war sie?´´ fragten Jin und Yoongi aus einem Mund. Ich nickte und wollte gerade in mein Zimmer gehen doch Jimin hielt mich auf.,, Woher kanntest du den Song?´´,, Hatte Yoongi euch nichts gesagt?´´ ich schaute Yoongi an und er kratzte sich am Hinterkopf, dann seufzte er,, Vergessen´´.
    ,, Na dann tretet in mein also euer reich ein´´ Ich öffnete die Tür und sie starrten in mein BTS Room. Bevor ich es vergesse meine Bettwäsche ist voller BTS die Poster an der Wand die Kissen und sonst noch was.,, Sieht es bei deiner Schwester auch so aus?´´ fragte Jin. Ich schaute ihn fragend an.,, Nein…naja zumindest nicht ganz…aber auch nicht also halt schon man nur halt mit Daniel von WannaOne und so you know?´´ er nickte.,, Ok egal also erst mal hey army aber du sagst nicht von unseren Privaten Sachen falls du mal welche erfahren würdest´´ sagte Namjoon ernst und ich nickte,, Ich verspreche es auf mein A.R.M.Y sein!´´ dann musste ich lachen,, Nein aber wirklich ich verspreche es hoch und heilig!´´

    ,, Ok gut, jetzt lass und SINGEEEN! Naja ok außer Yoongi…rapp lieber´´ sagte Jimin. Ich musste kichern,, Wo er recht hat, hat er recht´´

    Wir verschwanden in Yoongis Zimmer was echt etwas Dunkel gehalten ist und stellen uns um das Klavier rum. Dann sangen zuerst ich und Jimin ‘Lie‘, ich könnte schwören als ich und Jimin uns anschauten und gelächelt hatten, hatte Tae ihn ein Eifersüchtigen Blick zugeworfen den glaube ich auch die anderen gesehen hatten. Dann die anderen ‘I Need U‘ wo ich auch ein bisschen mit gesungen hatte und dann war es schon echt fast 2 Stunden vor rüber weil wir noch irgendein quatsch gemacht hatten.,, Ey heute ist ja Freitag. Wollen wir ein Horrorabend machen?´´ schlug Jungkook vor und alle (naja alle außer Hobi) waren einverstanden. Trotzdem musste er mit gucken. Ich und Jin holten von unten Popcorn, Chips, Cola und Fanta. Dan gingen wir wieder hoch und setzten uns hin. Ich saß zwischen Jimin und Taehyung. Yoongi saß mit Hobi vor mir und Tae. Und die anderen neben Jimin.

    16
    ,, Schon mal so zur vor Warnung kann sein das ich einschlafe´´ lächelte ich verlegen und schaute dann wieder zum Fernseher.,, Endlich bin ich mal n
    ,, Schon mal so zur vor Warnung kann sein das ich einschlafe´´ lächelte ich verlegen und schaute dann wieder zum Fernseher.,, Endlich bin ich mal nicht der einzige!´´ grinste Yoongi mich an und ich musste selbst grinsen.

    Schon drummerte ein lautes Geräusch aus den Lautsprechern und der Film begann. Schon jetzt hatte Hobi geschrien und das nur weil der Bildschirm mit Blut beschmutzt wurde. Ich musste versuchen mein Lachen zu verkneifen da es sich wie ein kleines Mädchen was ein Clown gesehen hat, angehört hatte. Ich wollte mir gerade Popcorn nehmen und ich spürte eine Hand auf meine. Ich zuckte zusammen und schrie etwas. Dann schaute ich rechts neben mir und sah dass es nur Tae war. Schon lachten Jimin und die andern und ich schaute sie erst an, danach war auch schon wieder leise bis auf ein Kratzen an der Tür. Mal wieder erschrak J-Hope und ich dieses mal mit,, Man Hobi musst du mich so erschrecken?´´ meckerte ich und er grinste unsicher. Ich seufzte und lies mich nachhinten fallen. Ich spürte wie meine Augen langsam zufielen und ich einschlief.

    Jimin POV. (Mach das jetzt immer so xD)

    Ich merkte wie Isa kurz vor dem Einschlafen war genauso wie Tae. Ich grinste und wollte gerade Yoongi ein Zeichen geben aber der schlief bereits. Typisch. Also stupste ich Hobi an der dann schrie, toll nun waren alle wieder wach und Yoongi schaute Hobi böse an, Isa schaute verträumt um sich rum (man sah das süß aus) und Tae schaute etwas genervt. Danach schlossen alle drei ihre Augen und schliefen ein. Isa hatte ihr Kopf auf mein Schoß gelegt und Jin starrte mich an da ich meine Hand auf ihre Wange hatte. Schnell nahm ich meine Hand weg und machte eine Mundbewegung die “Ich weiß nicht was mit mir los ist“. Zum Glück verstand er es und wendete sich wieder an den Film.

    Plötzlich klingelte ein Handy. Ich sah das es von Isa war.
    Ich starrte auf den Bild schirm, sah ein Junge der sehr guten Style hatte. Ich schaute auf den Namen und sah das da “Justin❤💎“ stand. Hatte sie ein Freund? Beziehungsweiße ist das ihr Freund. Warum mache ich mir eigentlich darüber Gedanken?

    Nun schlief ich auch ein. Das einzige was ich mit bekam war das Jungkook, Jin und Hobi noch wach waren. Alle anderen schliefen. Naja war auch echt schon spät 3 Uhr glaub ich.

    Ich hörte wie jemand gegen ein Tisch lief und stand auf.,, Man Jin´´ meckerte ich leise und starrte ihn an. Er legte ein Finger auf sein Mund und deutete auf Tae und Isa. Isa hatte Tae als Kuscheltier benutzt. Man sah das Süß aus.

    Ich ging ins Badezimmer und machte mich fertig. Danach ging ich in die Küche und machte mir mit Jin essen. Naja eher machte er das Essen. Ich saß nur daneben und schaute zu.,, Wollen wir nicht mal Isa und Tae wecken? Auch wenn es unglaublich süß aussieht müssen wir sie wecken´´ meinte Yoongi und es überraschte mich das er es auch so fand.,, Wie findest du es eigentlich das-´´ Jin stupste mich an und schaute ernst. Ich redete nicht mehr weiter und blicke zum Garten.,, Das was?´´ fragte Yoongi ungeduldig und ich zuckte mit der Schulter,, Habe es vergessen´´ Ich biss mir auf die Unterlippe und ging dann raus.,, Ich wecke Isa´´ meinte ich und ging wieder hoch.

    Als ich Isas Zimmer betrat sah ich das sie schon selbst wach war.,, Warum war ich auf Tae?´´ ich sah das sie rot wurde. Ich musste grinsen,, Sorry aber das sah so süß aus´´ darauf hin sah sie mich mit gerunzelter Stirn an.,, Sehr süß?´´ ich nickte. Dann seufzte sie,, Man ich hasse es süß auszusehen´´ murmelte sie und verließ das Zimmer.,, Hab ich geträumt oder war das real?´´ fragte Tae verträumt.
    ,, Was? Das Isa auf ich lag?´´,, Nein das... warte was?´´ er schaute mich geschockt verblüfft und überrascht an. Dann musste ich lachen.

    17
    ,, Vergiss was ich gesagt habe´´ mit diesen Wörtern verließ ich das Zimmer, jedoch riss mich Tae zu sich und schaute mich ernst an,, Sag´´ forde
    ,, Vergiss was ich gesagt habe´´ mit diesen Wörtern verließ ich das Zimmer, jedoch riss mich Tae zu sich und schaute mich ernst an,, Sag´´ forderte er mich auf. Ich seufzte und erzählte in die Geschichte, als ich fertig war nahm er die Farbe einer Tomate an. Er vergrub sein Gesicht in sein Kissen und welzte sich herum.,, Alles okay?´´ lachte ich und er schmiss mir das Kissen gegen den Kopf woraufhin ich ihn das Kissen von Isa zuwarf.
    Nun war eine Kissenschlacht.
    ,, Macht ihr ohne mich etwa eine Kissenschlacht?´´ schmunzelte Isa die gerade wieder ins Zimmer kam. Schnell nickte ich und warf ihr das Kissen gegen das Gesicht. Ich lachte laut auf und bam schon hatte ich das Kissen im Gesicht.
    Nun kamen auch die anderen und machten mit. Nach gefühlten Stunden hörten wir auf und lagen erschöpft auf dem Boden,, Ich kann nicht mehr´´ keuchte Yoongi der die ganze Zeit durch das Zimmer gerannt ist um kein Kissen ab zu bekommen. Ich setzte mich aufrecht hin da ich ein Handy vibrierten hörte. Tae nahm dann das Handy in der Hand das Isa gehörte, man sah wie sein Gesichtsausdruck von ein lächeln zu ein traurigen Ausdruck wechselte. Schweigend reicht er ihr das Handy und ließ sich nachhinten fallen.

    Während Isa das Zimmer verlies hörte man noch ein “Hey Justinieeee“. Justinie… ist das vielleicht dieser Justin?,, WARTE! Sie hat ein Freund! Das wette ich so hart!´´ dachte ich laut. Die anderen schauten mich fragend an,, Woher?´´ brach Yoongi raus deren Gesichtsausdruck sich eindeutig zu ein Überraschten aber auch Sauren geändert hatte.,, Naja gestern Abend als Sie Tae Yoongi geschlafen hatten hörte ich ein Handy klingeln-´´,, Ja das stimmt, das habe ich auch gehört´´ unterbrach mich Jungkook. Genervt schaute ich ihn an worauf hin er dann still war,, Ich schaute drauf und auf dem Handy stand Justin mit Herzen eingespeichert-´´,, Ja habe ich auch gerade gesehen´´ unterbrach mich wieder jemand. Taehyung. Auch ihn schaute ich an aber er redete weiter,, Und wem juckst schon? Ist doch ihre Entscheidung´´ murmelte er leise und legt sich hin.

    Und jetzt machte es klick bei mir. Tae ist Eifersüchtig!

    Isas POV.

    ,, Hey Justinieeee´´ lächelte ich ins Telefon und verließ das Zimmer.,, Heyyy Isyyyy´´,, Sehr laut bei dir, bist du draußen in der Stadt?´´ fragte ich ihn,, Ja´´ antwortete er.

    Wir redeten viel…sehr viel mehr als sonst, er erzählte mir das seine Freundin mit ihm Schluss gemacht hatte was ihm aber nicht wirklich Interessierte, was mich echt wunderte, weil immer wenn wir telefoniert hatten er irgendwas von ihr geschwärmt hatte. Aber das beste ist, das er mich besuchen kommt! Omg ja! Ich freue mich schon, nur leider dauert das noch 2 Tage. Meine Mutter wusste auch schon bescheid aber hatte mir nichts gesagt, wow. Aber ich nehme ihr es nicht übel, schließlich ist dass eine Überraschung gewesen.

    *DING DONG*

    Ich eilte mit den Jungs die Treppe runter und machte die Tür auf. Das was ich sah traute ich meinen Augen nicht…

    Vor mir stad Justin! Ich sprang ihn im Arm und Umarmte ihn. Wie lange ist es her seit dem ich ihn Real gesehen hatte? Schon etwas länger her.

    ,, Dachte du kommst erst in 2 Tagen´´ strahlte ich übers Gesicht und machte Platz damit er ins Haus rein kommen konnte.,, Naja das war eine lüge´´ lächelte er.
    Mich schauten die Jungs fragend an weil wir die ganze Zeit auf Deutsch geredet hatte.

    Er erstarrte als er sah WER vor ihm Stand. Genau BTS. Er starrte mich und dann die Jungs an, dann wieder mich und dann wieder die Jungs. Ich legte ihn meine Hand auf seine Schulter und stellte ihn vor.,, Jungs, das ist Justin´´ lächelte ich worauf die Jungs etwas Überrascht schauten.

    Taehyung kam zu mir und sagte das er was mit mir besprechen müsste, ich folgte ihm in die Küche.,, Was ist?´´ fragte ich ihn.,, Ist das dein Freund?´´ Mir stockte der Atem,, Freund?´´ brach ich aus mir raus, leicht nickte er. Ich seufzte,, Also erstens nein und zweitens was interessiert es dich wie es mit meinen Beziehungen aussieht und drittens warum fragst du das?´´ Er öffnete seinen Mund aber schloss ihn wieder und verließ den Raum.
    Ich eilte ihm hinterher und war auch schon bei den anderen die versuchten sich mit ihm zu unterhalten.,, Du Isa? Die meinten irgendwas mit das ich dein Freund wäre´´ Ich blieb stehen und erröte,,Ähm…wie was? D-du mein F-freund?´´ stotterte ich und drehte mich um. Knapp wäre ich gegen die Tür gelaufen doch zum Glück machte meine Mutter die bereits auf.,, Ah du musst also der Justin sein von den dauernd meine Tochter schwärmt?´´ sagte sie auf Deutsch. Jap aus irgendein Grund konnte sie Deutsch…

    Ich schüttelte mich schnell und mischte mich beim Gespräch ein,, MAMA NEIN! Ich habe noch NIE von ihm Geschwärmt!´´ brüllte ich förmig und verlies stink sauer das Zimmer.
    Ich hörte wie Schritte hinter mir waren, jedoch wusste ich nicht von wem.,, Was hatte sie gesagt?´´ fragte mich eine al zu bekannte Stimme.,, Sie meinte das ich dauernd von Justin geschwärmt hätte´´,, Und was hast du dann gebrüllt?´´,, Das das nicht stimmt´´ meinte ich als ich mich auf die Couch hinsetzte. Tae machte es mir nach und schaute mir in den Augen,, Weißt du… ich glaube dir´´ lächelte er.,, Was glaubst du mir?´´,, Na das du nicht von ihm geschwärmt hattest´´ ich lächelte zufrieden und Umarmte ihn stürmig und fest. Zuerst zögerte er etwas aber schlang dann seine Arme doch um mein Körper.
    Jedoch war uns nicht bewusst wie wir uns Umarmten…
    Ich hatte meine Arme um sein Nacken gelegt und er seine um meine Hüfte. AHHH Was mach ich hier nur!
    Uns viel es erst auf als die anderen rein kamen.,,Ähm…´´ machte meine Mutter. Schnell entfernten wir uns, und wurden beide rot.,, Ich dachte Justin wäre dein Freund´´ sagte sie woraufhin ich ausflippte,, Mama er ist NICHT mein Freund! So wie auch Tae, er ist auch NICHT mein FREUND!´´ Sie sah mich geschockt an, jetzt hatte ich ein schlechtes Gewissen.,, Tut mir leid Mama…´´ sagte ich etwas leise und ging in den Garten.

    18
    ((bold))! Kurzes Kapitel!((ebold)) Als ich klein war ging ich immer in den Garten, und hatte mit meiner echten Mutter Blumen eingepflanzt oder sind im
    ! Kurzes Kapitel!

    Als ich klein war ging ich immer in den Garten, und hatte mit meiner echten Mutter Blumen eingepflanzt oder sind im Pool plantschen gegangen. Manchmal habe ich das Gefühl das ich dran schuld bin das sie gestorben ist, schließlich war ich diejenige die unbedingt wollte dass sie mir ein Kleid kauft… wäre sie nicht los gefahren lebte sie vielleicht noch…

    Bei diesen Gedanken lief mir eine Träne über die Wange, ich hörte wie die Tür aufging und wischte sie mir schnell weg.,, Warum weinst du, du…Eisbär, es ist voll kalt hier draußen´´ sagte Tae der auf mich zu kam.,, Ich… habe nicht geweint´´ versuchte ich mich raus zureden.,, Ach wirklich? Dir ist schon bewusst das die Tür eine GLASTÜR ist und ich dich beobachtet habe oder?´´ lachte er voraufhin ich ihn ein genervten Blick zuwarf.,, Ok…erwischt…´´ gab ich mich geschlagen.,, Ok dann sag mir warum du geweint hast´´ forderte er mich auf.,, Also… meine echte Mutter ist tot… und ich gebe mir immer die Schuld da ich wollte das sie mir das Kleid kauft…sie wollte zuerst nicht los fahren.. aber da ich ihr die ganze Zeit auf die Nerven gegangen bin, ist sie gefahren… und dann…´´ ich hörte auf zu reden und spürte das ich wie ein Wasserfall weinte. Tae setzte sich neben mich und schaute mir tief in die Augen,, Gib dir nicht die Schuld wo führ du nichts kannst, jeder macht mal Fehler vielleicht war es auch Schicksaal? Das weiß keiner, aber bitte versprich mir das du nie wieder dir die Schuld dafür gibst!´´ ich nickte.

    Er kam näher und lächelte,, Und bitte hör auf zu weinen Eisbär´´ er wischte mir die Träne ab woraufhin ich lächeln musste.

    Erst als wir wieder nachvorne guckten bemerkten wir das die Jungs uns gestalkt hatten. Ich seufzte und ging zur Tür, ich öffnete sie und stand dort ohne was zusagen. Dann schob ich mich an ihnen vorbei und ging ins Wohnzimmer wo meine Mutter saß.,, Du… es tut mir leid wie ich reagiert habe, ich wollte nicht so eskalieren weißt du aber… ich hatte halt noch nie ein Freund und NEIN er ist NICHT mein Freund. Damit will ich nur sagen das ich noch NIE ein hatte und auch JETZT KEIN habe.´´ zufrieden lächelte ich. Sie nickte und entschuldigte sich ebenfalls für ihr verhalten.

    Da es schon recht spät war gingen ich und die Jungs sowie auch Justin schlafen. Die Jungs schliefen noch heute bei mir, Justin hatte ich eine Matratze raus gelegt und noch Bettwäsche.

    19
    Da ich nicht schlafen konnte schlich ich zu mein Fenster und starrte auf die Innenstadt die man von hier aus sehen konnte. Alles war mit lichtern erhe
    Da ich nicht schlafen konnte schlich ich zu mein Fenster und starrte auf die Innenstadt die man von hier aus sehen konnte. Alles war mit lichtern erhellt und die Straßen waren trotz der Dämmerung sehr belebt. Die Autos rasten über die Autobahn die ich ebenfalls etwas sehen konnte. Dort sah ich auch Blaulichter, jetzt schossen mir all die Zeitungsartikel durch den Kopf.

    31 Jährige Frau beim schlimmen Autounfall Ums Leben gekommen.

    Schlimmer Unfall, 31 Jährige Frau kommt ums Leben.

    31 Jährige Frau wurde von ein LKW zerquetscht.

    31 Jährige Frau überlebte Zusammenstoß mit LKW nicht.


    All diese Zeitungartikel gehen mir einfach nicht mehr aus dem Kopf… ich hatte sie mir damals alle durch gelesen. Heimlich in der Pause bei den Mädchenklos. Es war einfach zu heftig und die Bilder dazu waren noch schlimmer, dann noch die Beerdigung.

    Ich spürte wie mir wieder eine Träne über meine Wange lief. Dieses mal konnte ich alle nicht mehr zurückhalten und weinte los, da ich die anderen jedoch nicht wecken wollte stieg ich über Yoongi und Justin damit ich aus den Raum kommen konnte, dann ging ich die Treppe runter und setzte mich auf die Couch. Ich zog mir meine Knie zu meine Brust und versteckte mein Gesicht. All das was sich angesammelt hatte musste raus.

    ,, Hast du dir wieder die Schuld dafür gegeben?´´ fragte mich jemand, ich blieb jedoch Stumm und beantwortete ihn nicht die frage.,, Eisbär sag´´ ich seufzte und schaute ihn mit verweinten Augen an.,, Nein…es ist nur…´´ ich sprach nicht weiter sondern starrte ihn an.,, Auch wenn ich dich noch nicht lange kenne… bis du mir echt wichtig geworden und ich will dich nicht weinen sehen´´ gab er zu und legte seine Hand auf meine Schulter, ich musste lächeln und legte mich zurück. Dann streckte ich mich kurz und redete weiter,, Da waren halt auf der Autobahn Blaulichter und dann musste ich mich an die Zeitungsartikel erinnern´´,, Aber dir geht’s wieder gut?´´ fragte er besorgt, als Antwort nickte ich leicht, erleichtert seufzte er und legte nun sein Arm um mich,, Willst du ein Film gucken?´´ fragte Tae ich nickte lächelnd und schaltete den Film ein. V der wusste wo alles liegt nahm sich eine DVD und legte sie ein. Überraschend schaute ich auf den Bildschirm,,, Eine Romanze?´´ er nickte wie ich aus mein Augenwinkel erkennen konnte,, Zwar bin ich ein Junge, aber ich habe eine Schwäche für Romanzen´´ gab er leise zu. Ich grinste und vergrub mich unter der Decke,, Ich habe sowas vermisst´´ gestand ich und konzentrierte mich auf den Film.,, Warum vermisst?´´ fragte er immer noch etwas leise,, Na mit ein guten Freund ein Film alleine gucken, und dann noch mein Lieblingsfilm´´ er starrte mich nachdenklich an,, Gute Freunde?´´ fragte er, unsicher nickte ich,, Wie wärs mit beste Freunde?´´ erstaunt schaute ich ihn an.,, Also ja oder nein, deine Entscheidung´´ Da brauche ich nicht lang überlegen,, Klar!´´ lächelte ich.

    ,, Psst seit leise´´ hörte ich jemand flüstern,, Ja ok dann sei du auch etwas leiser´´ hörte ich noch jemand flüstern,,, Wie wärst wenn ihr beide leise seit?´´ stöhnte jemand.,, Yoongi!´´ flüsterten die beiden gleichzeitig.,, Wir wollen die Süßen doch nicht wecken´´ flüsterte dann noch jemand. Jimin.
    Jetzt war etwas ruhe eingekärt.

    Ein leichtes helles Blitzlicht lässt mich erwecken,, Jimin!´´ schrie Yoongi etwas. Ich sah sie mit gerunzelter Stirn an.,, Wa-´´ ich wollte gerade was sagen doch Tae drückte mich runter,, Noch nicht Eisbär´´ sagte er verschlafen und hat seine Hand etwas unter mein T-Shirt. Leicht zuckte ich zusammen und das Blut stieß in mein Kopf.,, Uhh sollen wir euch alleine lassen?´´ grinste Jin. Mit ein “Wenn-Blicke-Töten-Könnten“ blick schaute ich ihn an und wendete mich wieder an Tae.,, Tae…nimm die Hand aus mein T-Shirt´´ flüsterte ich, er machte langsam seine Augen auf und starrte mich an, dann die Jungs, dann wieder mich und jetzt bemerkte er auch das wir keine 5 cm mehr entfernt waren. Schnell zog er sich weg jedoch zog er mich mit da er mich immer noch am Bauch festhielt.

    Und nun passierte es…
    Seine Lippen lagen auf MEINE! OMG…
    ,, Ich habe ja gesagt daraus wird mehr´´ flüsterte Jimin zu Yoongi der danach auf mich und ihn zukam, er scheuerte mir eine. Geschockt hielt ich mir die Hand auf meine Wange die gerade durch schmerz errötet. Er selbst schaute geschockt auf seine Hand.,, D..das wollte ich nicht´´ sagte er zitternd und saute mich dann besorgt an. Er sah wie ich den Tränen nah war und wollte mich Umarmen, dennoch schubste ich ihn weg und rannte aus dem Haus. Mir war es egal wenn ich mit Schlafanzug durch Seoul renne, immer hin weg von den ganzen Jungs, und weg von Yoongi… warum hat er mich überhaupt geschlagen?

    Weinend saß ich auf der Bank am Straßenrand und starrte auf meine Hände.,, Isa…´´ hörte ich jemand neben mir. Ich ignorierte ihn und ging weiter.,, Die Jungs haben mir erzählt was passiert ist… du tust mir so leid´´ Ich drehte mich um und sah Justin in die Augen, dann kam er näher und legte eine Haarsträhne hinter mein Ohr.,, Bitte weine nicht´´ sagte dieser besorgt.,, Ich versuch es´´ gab ich als Antwort.
    Trotzdem wollte ich gehen, also drehte ich mich um. Als ich gehen wollte hielt er mich fest und zog mich an sich. Er legte seine Lippen auf meine und küsste mich leidenschaftlich. Als er sich löste erwiderte ich den Kuss. Als wir uns wieder lösten atmeten wir beide schwer.,, Eisbär…´´ hörte ich eine traurige Stimme. Ich schaute neber mir und sah Tae auf der anderen Straßenseite stehen.

    20
    Taehyungs POV. Ich folgte Justin und sah dass er Isa gefunden hatte. Ich versteckte mich hinter ein Busch und beobachte die beiden, sie besprachen etw
    Taehyungs POV.

    Ich folgte Justin und sah dass er Isa gefunden hatte. Ich versteckte mich hinter ein Busch und beobachte die beiden, sie besprachen etwas. Ich konnte erkennen wie er sie zu sich zog und Küsste…
    Ich weiß nicht warum aber ich war sauer… nicht auf Isa nein, sondern auf Justin!

    Ich schaute noch etwas hin und das was ich jetzt sah zerbrach mir das Herz…
    Sie erwiderte ebenfalls leidenschaftlich den Kuss…
    Vergisst das ich gesagt hatte “Ich bin nicht sauer auf Isa“ jetzt bin ich es. Ich sprang wortwörtlich aus mein Versteck und starrte noch etwas auf die zwei bis sie sich lösten.
    ,, Eisbär…´´ kam es traurig von mir, sie schaute mich an, jedoch kam Justin dazwischen,, Wie nennst du bitte meine Freundin?´´ Ich hatte es geahnt, er ist ihr Freund. Mit Hass und Trauer ging ich zurück zum Haus von Isa und Yoongi.

    Unruhig lief Yoongi durch den Raum, als ich rein kam schauten mich alle neugierig an,, Und gefunden?´´ langsam nickte ich jedoch war ich den Tränen nah. Ich setzte mich auf ein Sessel und stützte mein Kopf auf meine Hände ab.,, Tae alles ok?´´ fragte Jungkook der auf mich zu kam. Ich schüttelte mein Kopf,,, Willst du uns sagen warum?´´ fragte nun Jimin.,, Also…Yoongi bitte schlag mich nicht aber ich glaube…ich habe mich in deine Schwester verliebt´´. Yoongi holte tief Luft und kam auf mich zu,, Und warum bist du jetzt so fertig?´´. Ich holte ebenfalls tief Luft und erzählte ihn was ich sah.,, Ou Shit´´ sagte Jin der sich neben mich gesetzt hatte.,, Mir hatte sie gestern noch gesagt das…das sie nicht zusammen sein…´´,, Du musst sie drauf ansprechen!´´ meinte RapMon die anderen Stimmten ihn zu, sogar Suga.,, Und du hast nichts dagegen?´´ fragte ich ihn mit Hunde Augen. Er schüttelte sein Kopf,, Ich kenne dich, du bist ein guter Mensch und beschützt alle die du liebst deswegen kann ich dir vertrauen´´ ich lächelte und schaute auf den Boden.

    Isas POV.

    ,, Justin…das war gerade ein Fehler…ein großer Fehler… es tut mir echt leid das zu sagen aber… ich will nur mit dir befreundet sein…mehr nicht´´ er schaute betrügt auf ein Baum hinter mir,, Ok…du hast gesprochen deswegen muss ich es akzeptieren, aber wir können doch noch Freunde bleiben oder?´´,, Klar du bist immer noch einer der wichtigsten Menschen auf der Welt für mich´´ lächelte ich und Umarmte ihn Freundschaftlich,,, Dann lass uns wieder zu den anderen gehen´´ ich nickte und wir machten uns auf dem Weg.,, Hat der Küss zwischen dir und Taehyung was bedeutet?´´ fragte er mich ungeduldig,, Ich weiß es nicht ganz…vielleicht etwas …´´ murmelte ich und schaute auf die Tür.
    Ich schloss die Tür auf betrat den Flur und wollte meine Schuhe ausziehen als ich bemerkte das ich keine an hatte.
    Als ich hoch schaute bemerkte ich das Justin mich amüsiert musterte, fragend schaute ich ihn an,, Du…kann ich dich vielleicht noch ein letztes mal Küssen?´´ grinste er schief.,, Nein´´ rief ich ihn zu als ich zur Küche ging.,, Schade´´ rief er zurück. So sehr ich auch Justin mag will ich irgendwie nichts als eine Freundschaft mit ihm zu haben. Klar er ist gutaussehend, nett, klug und freundlich aber ich kann das irgendwie nicht… dauernd kommt mir der Küss mit Taehyung in den Sinn. Er war vielleicht nichts Besonderes aber für mich war er was Besonderes.

    Als ich bemerkte das ich im Wohnzimmer stand und mich die 7 anschaute kam ich wieder zu mir.,,Ähh.. hey´´ nuschelte ich und wollte in die Küche gehen. Als mein Blick auf Tae viel, sah ich wie verletzt er aussah, das traf mein kleines Herz. Besorgt schaute ich ihn kurz an und unsere Blicke trafen sich. Er schaute dann aber schnell weg und ich verschwand in der Küche.

    Ich hörte Schritte auf mich zu kommen und spürte Arme um meine. Ich drehte mich um und sah Yoongi,, Du…es tut mir leid dass ich dich geschlagen habe´´ ich seufzte,, Schon vergessen´´ das erste Mal sah ich das er wie ein Sonnenschein lächelte.,, Aber… da müsstest du noch was mit… oder ne lass es einfach. Hast du schon deine Schuluniform?´´ ich nickte unsicher und machte mir ein Kakao. Stellte ihn dann in die Mikrowelle und wartete auf das Piepsen.

    *Pieps*

    Ich öffnete die Mikrowellentür und nahm vorsichtig meine Rote Tasse raus. Rühre dann noch mit einem Löffel die heiße Schokolade um und nippte vorsichtig dran. Ich bemerkte wie Tae mich “unauffällig“ musterte. Mir huschte ein leichtes grinsen auf meine Lippen da ich mich an die “Nacht“ erinnert musste wo wir uns stundenlang unterhielten und dann schließlich einschliefen. Ich stellte mich dann mit dem Rücken zu ihm und starrte aus dem Fenster, von hier aus konnte man auf den Pool und der Poolbar schauen.
    Hier kann man bestimmt tolle Partys machen. Hey genau das wärs wenn ich Geburtstag habe (Was in 3 Wochen ist) werde ich hier feiern. Da fehlen nur die Freunde… genau! Ich suche mir einfach Morgen viele Freunde. Dass aber nicht wegen der Party, ich will einfach wissen wie es ist Freunde zu haben, die in deine Klasse oder auf deine Schule gehen. Wenn ich mich recht erinnere sind BTS nicht mehr auf irgendeiner Schule da sie fertig sind. Ach die Glücklichen, wie gerne ich nun mit irgendeinen von ihn Tauchen würde.
    ,, Lebt sie noch?´´ wurde ich von Jungkook aus meinen Gedanken gerissen.,, Hallo Isa? Wir haben dich was gefragt´´ sagte Yoongi und tippte mir paarmal auf die Schulte. Langsam drehte ich mich um und starrte sie fragend an,, Hm?´´ kam von mir und Hoseok lachte,, Willst du nachher mit uns Schwimmen gehen?´´ Ich zuckte mit der Schulter,, Mein Arm…?´´ ich deutete auf die Narben.,, Wir können auch bei euch im Pool baden gehen wäre kein Problem´´ kam von Namjoon. Yoongi und ich nickten gleichzeitig. Ich hüpfte die Treppe hoch und suchte mein Bikini denn mir mal Justin als “Abschiedsgeschenkt“ gekauft hatte.

    Unüberlegt machte ich die Tür vom Bad auf und sah einen nackten Taehyung vor mir stehen…
    Peinlich berührt schloss ich sie schnell und starrte auf dem Boden. Hatte er mich gesehen? Was stell ich mir hier für fragen? Klar hat er mich gesehen… warum musste ich gerade in diesem Moment nach unten gucken? Reicht es nicht einfach sein Bauch oder sein GESICHT anzusehen so wie jeder normaler Mensch? Aber nein die Isa muss ja genau an der Peinlichsten stelle hinschauen. Somit hat es sich bestätigt! Ich bin kein normaler Mensch. Und das fällt mir wirklich erst jetzt auf?

    Ich hörte wie die Klinke runterging ich schaute immer noch auf den Boden und entschuldigte mich zehntausendmal bei ihm, und zehntausendmal erklärte er mir das es nicht meine Sondern seine Schuld war, da er die Tür nicht abgeschlossen hatte.
    Als wir und dann einig waren ging ich ins Bad und zog mein Bikini an. Auch wenn ich weiß dass die Jungs schon längst von meinen Naben wissen bedeckte ich sie mit meiner Hand. Trotz der Bedeckung sah man sie und das hasse ich, warum musste ich das “Billige Mädchen von neben an“ sein? Das Mädchen was nur mit ihrer Mutter und ihrer Schwester aufwuchs und kaum Geld hatte…
    Die “arrogante Schlampe“ nur weil ich zu schüchtern war Leute anzusprechen, das Mädchen das wie ein Arschloch behandelt wurde. Von deiner damaligen besten Freundin “Schlampe“ genannt zu werden… das ist der Grund warum ich überhaupt dran gedacht hatte mit Umzubringen und mich zu ritzen. Aber ich habe mir eins geschworen, sollte ich sie je wieder sehen werde ich mich rächen.

    Als ich wieder in der realen Welt war sah ich dass ich vor dem Pool stand. Die Sonne schien auf dem Pool und Hobi spielte mit Yoongi Barkeeper. Ich setzte mich auf eine Liege und starrte in den Himmel. Keine Wolken zusehen, schön.

    21
    ,, Kommst du jetzt ins Wasser oder nicht?´´ rief mir Jimin zu.,, Komm ja schon´´ nuschelte ich und stand vor dem Pool, langsam stieg ich mit mein
    ,, Kommst du jetzt ins Wasser oder nicht?´´ rief mir Jimin zu.,, Komm ja schon´´ nuschelte ich und stand vor dem Pool, langsam stieg ich mit mein Fuß rein. Brrr Kalt. Schnell zog ich den Fuß wieder raus.

    Yoongi nuschelte Jimin was zu und grinste. Jimin der ebenfalls grinste kam auf mich zu, ich dachte zuerst er wollte wieder ins Haus gehen und Tae holen oder so aber als er hinter mir verschwunden war spürte ich wie jemand mich auf dem Arm nahm.,, Jimin-ah! Lass mich´´ schrie ich rum und zappelte. Eins kann ich nicht leiden und zwar wenn mich jemand ohne Vorwarnung auf den Arm nimmt.,, Wenn du mich ins Wasser schmeißt raste ich aus!´´ brüllte ich weiter.,, Sei nicht so´´ lachte er und kitzelte mich dabei.,, Bahaaahahaa Jimi- ahh bahaha lass mich´´ lachte ich los.

    Wir hörten Schritte hinter uns, als ich über Jimins Schulter guckte sah ich Taehyung. Als ich meine ganze Aufmerksamkeit Jimin zuwandte konnte ich nicht anders und musste meine Hände um sein Nacken legen.,, Jimin halt dich-´´ Yoongi hatte aufgehört zusprechen da er sowieso wusste das er gerade nicht in der Realität war.

    Jimins POV.

    Sie legte ihre Arme um mein Nacken, ich schaute sie verträumt an. Was wenn sie sich in mich… Jimin hör auf! Tae ist in sie und du darfst dich jetzt nicht in sie Verknallen! Halte dich an den Plan schmeiß sie ins Wasser!
    Schnell schüttelte ich mich und lachte,, Viel Spaß´´ mit diesen Wörtern schmiss ich sie rein.,, Ahh Jimin!´´ schrie sie und kletterte aus den Pool. Sie umarmte mich von Hinten und schmiss mich dann ins Wasser, sie kam mit hinterher.

    Unterwasser hielt ich sie aus Reflex an ihrer Taille fest. Als wir wieder auftauchen sah ich dass sie leicht rot wurde. Voll cute…
    Was macht dieses Mädchen mit mein Verstand?

    Wir starrten uns noch etwas an bis sie ihre Unterlippe vorschob und mich nass spritzte.,, Hey!´´ sagte sie und spritze mich noch einmal ab, dann nahm ich die Wasserpistole und füllte sie.,, Feueer!´´ schrie ich und spritze sie Nass.

    Nach 25 Minuten lag ich auf die Liege bis Tae zu mir rüberkam. Die ganzen 25 Minuten starrte er mich böse an… ok ich mach mich an seiner “liebe“ ran aber… ich bin doch besser als er oder nicht?

    ,, Komm mit!´´ zischte er, ich tat was er befahl und folgte ihm. Als wir in der Küche standen kam er näher,, Warum machst du das?´´ zischte er noch einmal.,, Was?´´,, Jetzt tu nicht so!´´ schrie er leise.,, Hast du Gefühle für sie gerade entwickelt?´´ wollte er wissen. Stille. Ein seufzer kommt aus mir raus,, Was wenn ja?´´,, Dan heißt es Krieg!´´ noch einmal seufzte ich,, Ja hab ich, wo liegt das Problem?´´ er lachte sarkastisch auf,, Wo das Problem liegt? Jeder weiß wenn du dich in ein Mädchen verliebt hast kommt sie irgendwann zu dir. Denkst du ich habe Lust dadurch verletzt auf den Boden zu liegen?´´ Ich zuckte mit der Schulter,, Dann musst du halt jetzt damit leben´´ ich verließ den Raum. Von hinten hörte man noch “Das Bedeutet Krieg“ ich winkte ihn als “Wie-auch-immer“ Zeichen zu. So machen wir es auch immer wen wir Streit haben, so wie jetzt würde ich sagen.

    Taehyungs POV.

    Er winkte mir ein “Wie-auch-immer“ Zeichen zu sowie immer. In mir drinn spürte ich nur Zorn.
    Ich setzte mich auf ein Barhocker und starrte aus dem Fenster, jedesmal viel mir der Blick auf Jimin und Isa… nicht anders zu erwarten.
    ,, Wie kann er nur…´´ nuschelte ich und starrte ihn vom Fenster aus böse an. Yoongi bemerkte es und ging von der Bar ins Haus.,, Was ist los´´ fragte dieser,, Na überleg mal´´ er tat wirklich grad als ober und Überlegt und schnipste,, Lass mich raten… er steht auf meine Schwester und nun habt ihr “Krieg“?´´ ich nickte. Er selbst seufzte,, Warum kann er mal nicht einmal die Finger von einem Mädchen lassen´´,, Einem hübschen Mädchen´´ fügte ich hinzu.,, Wie du meinst aber du weißt das du dagegen was machen musst oder? Auch wenn er sich gut um sie kümmern würde und so, irgendwann verliert er die Interesse und lasst sie liegen´´ ich nickte leicht.

    Es ist abends und ich bin verzweifelt, so verzweifelt wie ich jetzt bin war ich noch nie. Seit 5 Stunden überlege ich ein Plan wie ich sie für mich gewinnen könnte.
    Aufjedenfall weiß ich das Jimin es gelungen ist in den 5 Stunden ihr sehr nah zu kommen. Und das meine ich ernst, ich könnte schwören dass sie einmal Hände gehalten hatten. Zumindest sah es so aus…

    Ich beschloss in die Bar zugehen was ein großer Fehler war wie es sich am Ende herausstellte.
    Es war 2:50 Und ich schlenderte mit einer Wodka Flasche die Straßen lang bis ich schließlich an Isas Haus ankam.
    Ich machte Sturmklingeln da ich wusste dass erstens Yoongi bei uns im Dorm schlief und zweitens seine Eltern bei Freunden waren. Also war Isa alleine.
    Als sie zuerst nicht kam schmiss ich meine Wodka Flasche voll Kane gegen den Boden und schwankte nachhause.
    Ich hörte noch wie die Tür auf ging und Justin sagte “Komm lass uns wieder Schlafen gehen“.

    Ich beschloss wieder in die Bar zurück zugehen und mich dort zu besaufen. So löse ich immer meine Probleme.
    Als ich mir wieder eine Wodka Flasche geklaut hatte machte ich mich auf den Weg zum Dorm.

    Betrunken schloss ich die Tür auf und schwankte in mein Zimmer. Ich trank wieder von meiner Wodka Flasche und schmiss sie gegen der Wand,, Scheiß Jimin´´ schrie ich und setzte mich in einer Ecke.

    22
    Jimin mein bester Freund… ich hasse ihn. Ich ging zu ein Schrank machte die Schublade auf und holte die ganzen Bilder von mir und ihm. Dazu holte ic
    Jimin mein bester Freund… ich hasse ihn.

    Ich ging zu ein Schrank machte die Schublade auf und holte die ganzen Bilder von mir und ihm. Dazu holte ich noch ein Feuerzeug,, Unsere Freundschaft war mal´´ nuschelte ich und verbrannte die Bilder. Nicht anders zu erwarten weinte ich los.

    Die Nacht verging wie im flug.

    ,, Tae komm wir wollten doch noch Einkaufen´´ rief Jin aus dem Flur. Ich starrte auf die Wodka Pfütze, bei diesem Anblick musste ich mich übergeben.
    Nicht anders zu erwarten hörte es Jin und stürmte in mein Zimmer.
    Dort sah er mich auf den Boden liegen.
    ,, Oh gott Tae wie siehst du den aus´´ sagte er mit besorgter Stimme. Anstatt ein Wort zusagen übergab ich mich wieder.,, Jungkook! Bring ein Eimer in Taes Zimmer´´ schrie er.
    Keine zwei Minuten sind vergangen und alle Jungs (außer Jimin) standen um mich rum und diskutierten.
    ,, Jungs es geht mir gut´´ mischte ich mich ein,,, Nein eben nicht! Guck doch mal in den Spiegel du siehst fix und fertig aus. Wie lange hast du bitte schön geweint?´´ wollte Namjoon wissen. Ich zuckte mir der Schulter,, Vielleicht die ganze Nacht a-´´,, Die ganze Nacht?´´ sprach Jin dazwischen schnell nickte ich.,, Grund?´´ wollte nun Hoseok wissen. Ich schaute hilflos zu Yoongi der dann seufzte,, Jimin macht sich seit gestern an Isa ran. Und ihr wisst ja wie es sich entwickelt´´ hastig nickten die anderen.

    Ich liege seit gefühlten fünf Stunden in mein Bett und starrte ins leere.
    ‘Warum kann ich nicht so perfekt wie Jimin sein?‘ diese Frage hat sich in mein Gehirn eingebrannt.
    Ich stand auf und horchte an der Tür.,, Kann ich ihn wenigstens sehen?´´,, Nein´´ sagte Yoongi kühl. Ich machte meine Tür ein schlitz auf und schaute durch.,, Er ist aber mein bester Freund´´ meinte Jimin
    War. Er war aber mein bester Freund. Das passt mehr.

    Jin zeigte ihn den Mülleimer wo er vorhin die verbrannten Bilder rein geschmissen hatte. Jimin starrte rein.,, Kommt schon´´,, Nein´´ sagte nun Hobi.
    Leise schloss ich die Tür und legte mich auf mein Bett.
    ,, Pech gehabt Jimin. Pech gehabt´´ nuschelte ich und schloss meine Augen. Ich wollte schlafen und vergessen.
    Jedoch störte ein Klopfe.
    ,, Komm Tae mach auf´´ hörte ich seine sanfte Stimme.
    ,, Nein lass es einfach ok?´´ brummte ich kühl und schloss wieder meine Augen.
    ,, Ich will mich aber Entschuldigen´´
    ,, Jaja ich kenne deine Trick und darauf falle ich nicht rein´´ brummte ich weiter.
    Ich hörte ein lauten seufzer,, Wie du meinst. Wenn ich aber mit ihr zusammen komme flenn nicht rum´´
    Zorn floss wieder durch mein Körper. Zorn, Wut und Trauer.
    ,,Übrigens… wir hatten uns fast geküsst´´ in diesem Satz spürte ich sein teuflisches Grinsen.
    Ich sprang von mein Bett, zerrte die Tür auf und drückte ihn volle Kanne gegen die Wand.
    ,, Hobii! Holl Popcorn jetzt geht’s los´´ hörte ich Yoongi hinter mir sagen.
    ,, Klappe´´ zischte ich und lies Jimin halbwegs los.
    ,, Wehe du stellst irgendwas mit ihr an was sie nicht will´´ zischte noch einmal und schaute ihn voller Wut in seinen Augen.
    ,, Joa…das werden wir ja sehen de-´´

    *Kling Kling*

    ,, Ah sie ist da´´ grinste er und stieß sich von mir weg.
    Dann machte er sich auf den Weg zur Tür und öffnete sie. Isa Umarmte ihn und schaute sich in der Wohnung um bis ihr Blick auf mich fiel.

    23
    ,, Tae alles gut?´´ ich antwortet ihr nicht sondern hielt mir den Mund zu.,, Was ist mit ihm?´´ fragte nun Yoongi und legte ein Arm um mich.,, Ich glaube er muss sich übergeben´´ gab Hoseok die Bemerkung und gab mir den Mülleimer.
    Wie auf Kommando übergab ich mich.
    ,, Er war…besoffen´´ lachte Jimin.,, Halt die Fresse´´ zischte ich und übergab mich wieder.,, Jimin lass es, hast du nicht gerafft das es wegen-´´ ich schaute ihn böse an und Yoongi hörte auf zu reden,, Sorry´´ murmelte er noch und schaute dann wieder zu Jimin.
    Da ich keine Lust mehr auf Isa und Jimin sowie auf die anderen hatte ging ich mit den Mülleimer in der Hand in mein Zimmer.

    Ich legte mich auf mein Bett und starrte die Decke an bis meine Augen zufielen.

    ,, Taehyung´´ wisperte jemand, ich zuckte hoch und starrte in Isas Augen die vor mir Gebeugt sind.,, Was?´´ fragte ich Kühl. Ich konnte in ihren Augen Verwirrung erkennen.

    Isas POV.

    ,, Taehyung´´ wisperte ich und beugte mich vor ihm. Er zuckte hoch und starrte mich an bis er mich kühl “Was?“ fragte.
    Ich war verwirrst, so war er noch nie zu mir. Allgemein kannte ich ihn nicht so…
    ,, Sorry´´ nuschelte er und legte sich wieder hin.,, Darf ich wissen was mit dir und Jimin vor geht?´´

    Aber jetzt wirklich warum streiten sie sich? Ich dachte sie wären beste Freunde… hm..

    ,, Musst du nicht wissen oder?´´ ich zuckte zusammen.,, Ok…wollte ja nur fragen´´ nuschelte ich und griff nach die Türklinke.
    ,, Eisbär warte´´ ich drehte mich um und schaute in seinen Warmherzigen Augen,, Ja?´´,, Setz dich neben mich ich sag dir was los ist´´ er grinste. Ich tat was er befahl und setzte mich neben ihn.

    ,, Und deswegen will ich dich vor ihm Beschützen´´ schloss er seine Rede. Geschockt schaute ich ihn an,, Also, wenn ich es richtig verstanden habe ist Jimin in mich. Aber da er dann später die Interesse verlieren würde, willst du mich beschützen´´ hastig nickte er.,, Du…Isa… ich habe da eine Idee´´ er grinste böse. Ich schluckte,, Die wäre?´´,, Du verbringst einfach die ganze Zeit mit mir´´ ich nickte,, Aber beantworte mir eine Frage. Liebst du ihn auch?´´ ich schüttelte mein Kopf,, Oh gott nein! Er ist einfach nur ein guter Kumpel, niemals würde ich ihn lieben´´ zufrieden lächelte er.,, Dann tu einfach so als ob du mich sehr magst also wenn du willst auch liebst such es dir aus´´
    Ich tu nicht nur so Tae… wenn du nur wüsstest.
    ,, Hm´´ gab ich von mir und legte mich auf sein Schoß.,, Damit er auch weiß das er keine Chance hat mache ich so als ob ich in dich wäre´´ lachte ich und starrte ihn von unten in die Augen.

    24
    --Zeitsprung 2 Tage—

    ,, Kommst du?´´ rief mir Tae entgegen. Schnell eilte ich die Treppe hoch zu ihrem Dorm.,, Ich habe schon ein Film ausgesucht´´ schmunzelte Jungkook der zu uns kam.,, Lass mich raten…ein Horrorfilm?´´ grinsend nickte er.
    Ich hüpfte auf der Couch mit Tae rum bis wir schließlich in die Küche rasen. Ja wir sind beide Kleinkinder.

    ,, Komm ihr jetzt oder wie lange wollt ihr noch essen raussuchen?´´ hetzte uns Jin der in die Küche kam. Mit Chips, Popcorn und weiteren Sachen zum Essen verließen wir die Küche.,, Auch mal da´´ sagte Jimin der mir direkt in die Augen schaute. Er hatte immer noch nicht aufgegeben.
    Schnell eilte ich zu Tae und ließ mich neben ihn fallen.,, So Hobi viel spaß´´ grinste Jungkook und machte den Film an.

    Der Film war super, außer die Schreie von Hobi… ja… der Angsthase hat sehr oft geschrien worauf Yoongi allemale aufgeschreckt ist und von sein Schlaf verhindert wurde. Dieses mal bin ich nicht eigeschlafen! Ich bitte um Applaus.

    ,, Isa? Kommst du kurz mal mit?´´ fragte mich Jimin nach dem Film. Ich nickte kurz und folgte ihm.,, Also…ich hätte da eine Frage…´´ gespannt schaute ich zu ihm. Aber anstatt eine ‘Antwort‘ zu bekommen küsste er mich.,, Was war das!´´ schrie ich historisch und versteckte mich hinter meinen Händen.,, S-sorry´´ sagte dieser nur uns rannte in Richtung Zimmer.

    Nun stand ich da, mit meinen Händen im Gesicht. Ich rutschte die Wand runter und starrte verwirrt auf den Boden.,, Isa warum hast du so geschrien?´´ fragte mich Tae besorgt und setzte sich mir gegenüber. Ich schaute immer noch verwirrst ins leere.
    Isa nein! Entwickle jetzt nicht auch noch Gefühle für ihm…Nein Isa lass es!

    Ich wurde von einer Umarmung aus meinen Gedanken gerissen.,, Jimin hat mich geküsst´´ stammelte ich und artmete tief seinen Duft ein.,, Er hat was!´´
    Ich stand auf und meinte das ich zu mir nachhause gehe.
    Als ich vor der Tür stand um sie zu öffnen bekam ich ein Anruf.
    Ich schaute auf mein Handy ‘Unknow‘ da meine Neugier es so wollte ging ich ran.
    Da es eine Deutsche Nummer war redete ich auf Deutsch.
    ,, Hallo? Isabella am Apparat´´ sagte ich leicht verwundert und wartete auf eine Antwort.
    ,, Hier ist eine Tante Isabella…die Schwester von deiner Mutter´´ ich spürte wie mein Herz ein Sprung machte.,, Ich… dachte du wärst Tot…´´ rutschte es mir raus.
    Ich hörte ein seufzen,, Nein nicht Tanja, ich bins Mari´´ mal wieder geschockt setzt ich mich auf den Boden, Tae ignorierte ich voll und ganz.
    ,, Tante….Mari…was ist? Warum rufst du mich nach all den Jahren an?´´ man hörte das ich Wütend und Enttäuscht war.
    ,, Du musst nach Deutschland kommen sofort!´´ ich versuchte gerade zu realisieren was passiert.
    ,, Warum?´´
    ,, Ich werde nun auf dich Aufpassen bis du 18 bist´´ ich sprang auf.
    ,, Aber warum? Papa passt doch auf mich auf´´
    Sie seufzte,, Das Jugendamt wollte das so, du fliegst am Samstag alles ist schon abgeklärt und dein Vater weiß auch schon bescheid´´ mir kullerte eine Träne runter.
    ,, Kann ich nicht einfach in Seoul bleiben? Bitte.´´
    Ich spürte ihr Kopfschütteln durch das Handy.
    ,, Ok…dann bis Samstag..´´ ich legte auf und Schmiss mein Handy gegen die Wand woraufhin alle anderen zu mir kamen.
    Ich schaute zu Tae der geschockt schaute.

    ,, Was ist los?´´ fragte Yoongi der sich neben mich gestellt hatte,, Meine Tante hat mich angerufen…sie meint ich soll…´´ ich brach mein Satz ab und holte tief Luft,, Sie wird ab Samstag das Sorgerecht für mich haben, sie wollte das schon immer und hat alles gegeben es zu bekommen und jetzt hat sie es geschafft´´ Yoongi schaut mich an,, Also wirst du wieder in Deutschland leben?´´ schweigend nickte ich.

    Taehyung öffnete sein Mund aber schloss in dann wieder.
    Ich setzte mich wieder auf den Boden und starrte ihn an.,, Ich will nicht das du gehst´´ sagte er doch.
    Er setzte sich gegenüber von mir und Umarmte mich.

    ,, Ich muss gehen.. Koffer packen… muss ja übermorgen schon los´´ sagte ich Emotionallos und verließ die Wohnung.

    --Zeitsprung Nächster Tag-

    Mein Koffer ist schon seit gestern gepackt und die Möbeln sind alle schon ‘verreist‘ bis auf das Bett.

    Ich erinnert euch bestimmt noch an den Typen vom Flugzeug oder? Den meiner Schwester so gefiel? Ja? Er ist gerade bei uns… und jaaa sie sind ein Paar, voll cuteee. Höhm Isa beruhigen.

    Ich Klopfte an der Tür von meiner Schwester.
    Sie machte sie auf und sah mich traurig an,, Willst du rein?´´ ich nickte. Sie ging zur Seite so dass ich rein kommen konnte und stand nun vor Jongdae, der Freund meiner Schwester. Ich Umarmte ihn kurz und setzte mich auf ihren Sessel.
    Mit Jongdae bin ich recht gut befreundet, er ist nett, freundlich und hilfsbereit.

    Da sie noch etwas alleine sein wollten ging ich aus ihrem Zimmer und klopfte an Yoongis Tür. Jedoch erinnerte ich mich dran das er heute Probe bis spät am Abend hatte.
    Mit einem riesen Seufzer machte ich mich auf dem Weg zur Küche. Dort entfang mich bereits meine Mama.
    ,, Na süße´´ sie lächelte mich sanft an und zog mich dann in eine Umarmung.,, Ich Verabschiede mich jetzt schon mal da du ja um 23:00 Uhr los musst zum Flughafen um, um 24 Uhr dein Flug zubekommen´´ ich nickte und schaute sie traurig an.,, Sind doch nur 10 Monate, dann bist du 18 und kannst ausziehen´´ ich schüttelte mein Kopf.,, Ich kann zwar ausziehen aber werde trotzdem etwas in Deutschland bleiben´´ ich hörte die Tür aufgehen, ich drehte mich um und sah mein Vater.,, Endlich bin ich da´´ mit diesem Wörtern nahm er mich im Arm.

    Justin wird heute auch mit mir nach Deutschland zurück Fliegen, und auf derselben Schule werden wir auch wieder sein, und Klasse glaube ich auch. Da ich zum Glück alle Hefter noch hatte.

    --Zeitsprung: Im Flughafen—

    ,, Bye Leben und Hei Neues Leben…mal wieder´´ nuschelte ich und stand genervt vor ein Fenster worauf man auf die Flugbahn schauen konnte.
    Ich spürte ein Tippen auf meiner linken Schulter, ich drehte mich um und sah BTS. Glücklich aber auch Traurig Umarmte ich alle Member, außer Taehyung.
    Bei Yoongi war es eine lange und Emotionale Umarmung. Als ich mich von ihm löste konnte ich paar Tränen erkennen. Das hauchte mir ein Lächeln auf meinen Lippen.
    Nun war Tae an der Reihe. Ich zog mich zu sich und Umarmte mich so als ob ich sein Kuscheltier währe.
    ,, Tae erdrück sie doch nicht so´´ lachte Jin und versuchte ihn von mich zu trennen, jedoch ohne Erfolg

    25
    ,, Leute ich muss jetzt wirklich los´´ ich gab Tae einen Kuss auf die Wange und Umarme ihn noch ganz schnell und verschwand schon in den Schlauch (da wo man zum Flugzeug kommt…xD)

    Taehyunf POV

    Sie gab mir einen Kuss auf die Wange und Umarmte mich… sie gab mir ein Kuss…
    ,, Tae werd nicht gleich rot schließlich habe ich sie auf die Lippen geküsst´´ zischte Jimin und stampfte weg.
    Ich schaute ihn kühl hinterher und wollte ihn angreifen… aber ich lass es liebe bevor die uns hier raus schmeißen.

    Ich saß im Van und schaute noch zu den Flugzeugen, einer Startete gerade und ich wusste das es Isas Flug war.
    Hoffentlich passiert nichts.

    Isas POV

    Ich setzte mich auf ein Platz neben des Fensters und schaute noch mal raus. Tschüss Seoul und hallo Deutschland…

    ,, Was war das gerade?´´ wollte Justin wissen. Fragend starrte ich ihn an,, Der Kuss auf Taehyungs Wange´´ ich wurde rot. Habe ich ihn ernsthaft auf die Wange geküsst?
    Ich starrte aus den Fenster und zuckte mit der Schulter.
    Ich steckte mir meine Kopfhörer in die Ohren und schließ meine Augen. Nicht anders zu erwarten schlief ich ein.

    ,, Isa aufstehen wir sind da´´ ich öffnete meine Augen und schaute Justin direkt in die Augen da er gerade mal zwei cm von mir entfernt war.
    Ich stand auf und verließ mit Justin das Flugzeug.

    Ich wartete mit ihm vor dem Flughafen und konnte ein weißen Mercedes entdecken. Ich schaute auf das Kennzeichen, jep das ist meine Tante.
    Sie ist…etwas reich… würde ich sagen.

    ,, Hallooo Isabella´´ sie rannte mit einer knall pinken Tasche auf mich zu. Irg.
    ,, Hey…´´ sie wollte mich in eine Umarmung ziehen jedoch weichte ich aus.
    ,, Lieber noch nicht´´
    ,, Du hast recht…´´
    Ich stieg in den Mercedes ein und machte das Fenster auf.
    ,, Du hast…´´
    Ich schaute auf mein T-Shirt
    ,, Was?´´
    ,, Nichts…´´
    Sie wollte bestimmt wieder mein Style schlecht da stellen so wie sie es immer machte.
    Justin konnte nicht mit da er zur seiner Oma musste.

    Nach einer einstündigen Autofahrt stand ich vor einer fetten Villa…
    Sowas bin ich relativ gewöhnt war früher als meine Mutter noch lebte hier oft zu besuch. Da hatte ich immer hin ein besseres Verhältnis zur meiner Tante.
    ,, Deine Möbel sind schon in dein Zimmer´´ ich nickte leicht und betrat das Haus.
    ,, Hallo…´´ toll die Tochter meiner Tante stand vor mir.
    Sie ist zwar 3 Jahre jünger als ich, aber sie ist die reinste Bitch. Tut immer so als ob sie die ‘Anführerin‘ wäre, und darauf habe ich keine nerven.

    Ich schob mich an ihr vorbei und ging die große Treppe hoch.
    Links…die letzte Tür…
    Ich machte sie auf… toll voll schön.
    Das Zimmer war natürlich ein etwas kleineres, mit wenigen Fenster und grauen Wänden.
    Ich schob mein Koffer in einer Ecke bis ich schritte höre.
    ,, Du denkst doch nicht das ist dein Zimmer oder?´´
    Stimmt sie meinte ja in mein Zimmer wären meine Möbel aber hier sind nur Regale.
    ,, Komm mit´´ sie zog mich in ein anderes erhelltes Zimmer.
    Schon besser.
    Sie verließ das Zimmer und ging runter.
    ,, Auch mal wieder da´´
    Ich drehte mich um und sah Alex. Immerhin einer den ich leiden kann. Er ist ein Jahr jünger als ich, aber da wir uns als er 13 war und ich 14 geeinigt so zu tun als ob er der älteste wär.
    Er nahm mich in einer Umarmung. Als er sie löst schaut er mich an.,, Du hast dich echt verändert´´ ich nickte.

    ,, Danke das du mir geholfen hast beim Auspacken´´,, Kein Problem, das machen ja ältere Cousins´´ er zwinkerte mir zu und lehnte sich gegen die Wand da mein Handy klingelte.

    ,, Hallo, Isabella am Apparat?´´ meldete ich mich auf Deutsch.,, Am Apparat´´ lachte sich Alex den Arsch ab, ich wedelte meine Hände was ihm dann noch mehr zum Lachen brachte. Nun musste ich auch lachen.
    ,,Öhm…Isa?´´,, Yoongi?´´ ich starrte Alex an der mich an starrte,
    ,,Äh ja… wollte dich Fragen wie der Flug war und wer war dieser Junge der gerade gelacht hat. Hast du doch ein Freund in Deutschland´´
    Ich hatte den Lautsprecher an und aus mein Pech konnte Alex Koreanisch.
    ,, Lass so tun als ob ich dein Freund wäre nur für jetzt ok?´´ flüsterte er auf Deutsch, ich nickte lachend.
    ,,Ähm ja ich habe ein Freund in Deutschland habe ich es euch nicht gesagt gehabt?´´ ich musste mir ein Lachen verkneifen.
    Im Hintergrund hörte ich ein ‘Yoongi leg schnell auf wegen du weißt schon…‘ ohne ein weiteres Wort zu sagen legte er auf.
    Verwundert schaute ich auf mein Handy.

    Währenddessen bei den Jungs in Süd-Korea:

    ,,Ähm ja ich habe ein Freund in Deutschland habe ich es euch nicht gesagt gehabt?´´ ich schaute zu Tae der das gehört hatte. Seine Mine war eindeutig. Sein Herz ist gerade gebrochen.
    ,, Tut mir leid Tae´´ meinte Jimin aus irgendein Grund auch immer.
    ,, Yoongi leg schnell auf wegen du weißt schon…´´ meinte Jin, ohne irgendwas zu sagen legte ich auf.
    Ich schaue Tae mitleidend an,, Schon gut Jungs mir geht’s gut…´´ meinte er, jedoch sah man ihn das Gegenteil an.
    Er verließ das Zimmer und ging in seins.

    Wieder bei Isa und Alex in Deutschland:

    ,, Oh man, er hat er wirklich geglaubt…aber dieser Junge hat sich angehört wie Suga von BTS´´ ich schaute ihn grinsend an.
    ,, Nein nicht dein ernst oder?´´ ich nickte,, Woher kennst du ihn?´´ tja…der alte Alex ist geweckt.
    Ich erklärte ihn die ganze Gesichte.

    Jedoch viel mir am Ende ein warum jemand am Telefon vorhing gesagt hatte das er schnell auflegen soll… wegen Tae.
    Ich hatte von ein Gespräch mit bekommen das er in mich ist.

    ,, Shit´´ Alex sah mich fragend an.
    ,, Also… letzte Woche habe ich bei einem Gespräch zwischen Tae Yoongi und Jin gehört da Tae in mich sein sollte, und da Jimin das auch ist hatten die beide Streit. Deswegen war er auch mal betrunken im Dorm-´´
    ,, Du warst mal im Dorm!´´ unterbrach mich Alex schnell nickte ich und sprach weiter,, Und als ich gerade mit meinem Stiefbruder telefoniert hatte war er mit dabei, deswegen sollte Yoongi auch schnell auflegen´´
    ,, Ok… aber jetzt habe ich eine Frage an dich…liebst du ihn auch?´´
    Ich überlegte… und schließlich nickte ich.
    ,, Ach man Isa´´ er nahm mich im Arm,, Ruf ihn an´´
    Schnell nahm ich mein Handy und versuchte ihn anzurufen. Vergebens nahm er nicht an.

    --Zeitsprung 3 Monate—

    Ich habe mich recht gut hier eingelebt und mit Alis die Tochter meiner Tante komme ich auch recht klar. Alex… was soll ich sagen, bester Cousin der Welt.
    Jedoch hatte ich kein richtigen Kontakt mehr zu BTS bis auf Yoongi. Mit ihm Telefonierte ich einmal in der Woche.
    Aber das schlimme ist ganz BTS denkt immer noch das ich ein Freund in Deutschland hätte.

    Ein Klopfen an meiner Tür brach mich in die Realität zurück. Alex betrat mein Zimmer und hatte eine Zeitung in meiner Hand. Er sah mich traurig an und legte sie auf mein Schreibtisch und verließ das das Zimmer.
    Ich schaute auf die Zeitung und las sie mir durch:

    BTS Member Kim Taehyung mit Mädchen Gesichtet.

    Der BTS Member Kim Taehyung wurde seit Öfteren mit einem Mädchen Gesichtet, einige gehen davon aus das es sich um seine Freundin handeln könnte.
    Und so ganz Unrecht haben wir nicht.
    In einem Interview hatte er folgendes auf einer Frage (‘Hast du eine wichtige Person innerhalb der 3 Monaten gefunden‘) geantwortet: “Ja das habe ich allerdings, mit ihr unternehme ich sehr viel Zeit. Sie ist in den 3 Monaten meine aller beste Freundin geworden und hoffe dass daraus mehr wird´´


    Ganz überrascht es uns nicht nachdem die damalige beste Freundin von ihm nach Deutschland zurück flog. Grund ist immer noch unbekannt, keiner von den Members wollten davon was sagen da es etwas zu persönliches sei.

    Und jetzt weiter zu den Details warum wir soweit gehen und denken das sie seine Freundin sein könnte:
    Sie halten öfters Hände lachen sehr oft, und öfters wenn man sie vom weitem Fotografiert umarmen sie sich intensiv.
    Bilder dazu finden sie auf //hhtpp: www.hajigsh.com

    (Kann Zeitungsberichte nicht schreiben und fragt mich nicht was ich mit der Website gemacht habe xDD hajigsh lel xD)

    Ich spürte Tränen meine Wange runterkullern, genau in diesem Moment klingelte mein Handy. Yoongi. Ich schaute noch drauf und sah zwei verpasste Anrufe von Taehyung wow ein Wunder ist geschehen.
    Da es Yoongi war ging ich ran.

    ,, Tae-oppa komm ich will Eis´´ hörte ich eine Frauen Stimme sagen die Anscheint mit BTS draußen war da ich Yoongi Jimin und so reden hörte und dazu noch Autos.
    ,, Hallo?´´ stammelte ich etwas und versuchte nicht verheult zu klingen.
    ,,Ähm hey Isa, lang nicht mehr geredet´´ sagte Taehyung
    Ich bekam kein Wort raus und musste nur noch mehr weinen was man anscheint hörte.
    ,, Alles gut?´´ fragte er besorgt ich konnte immer noch nicht Antworten.
    Alex der die ganze Zeit hinter mir stand nahm mein Handy.
    ,,Ähm ja Taehyung stimmt? Tut mir leid aber sie kann gerade nicht sprechen ihr Herz wurde gerade gebrochen und wir müssten noch was aufklären´´ Überrascht sah ich ihn an,, Und das wird Isa übernehmen´´ Er drückte mir das Handy in die Hand.
    ,, Ich will mit Yoongi reden´´ meinte ich kühl was mich erschreckte.
    ,, Ok…´´ meinte er nur und gab Yoongi das Telefon.
    ,, Na Schwesterherz´´ er lachte aber hörte auf, da er glaube ich wusste das es gerade ernst ist.
    ,, Was gibs?´´
    ,, Ich muss was gestehen… ich hatte nie ein Freund in Deutschland… ich und mein Cousin Alex der gerade mit Tae geredet hat… also.. was ich sagen will wir hatten euch aus spaß verascht und übrigens falls es auf Lautsprecher ist Tae ich wusste die ganze Zeit das du in mich warst´´ ich hörte auf zu sprechen und legte sofort auf.

    ,, Was war das?´´ fragte mich Alex und ich konnte nicht anders als los zu weinen.

    26
    Steckbriefe mal wieder:3

    Name: Linda Streh (Tante)
    Alter: 38
    Geburtstag: 27.5
    Aussehen: Blond gefärbte harre und blaue Augen. Hat eine kleine Nabe überm Auge die sie immer Verdeckt. Hat immer ihre Knall Pinke Handtasche dabei und trägt immer Röcke bzw Kleider.
    Größe: 175 cm
    Geburtsort: Deutschland (Stuttgart/ Wohnt aber in Berlin)
    Lieblingsfarbe: Rosa
    Lieblingsmusik: Pop


    Name: Alex Streh (Cousin)
    Alter: 16
    Geburtstag: 1.9
    Aussehen: Braun schwarze Kpop Harre (wenn ihr wisst was ich meine xD), mit grün gefärbt. Trägt immer eine Styliche Brille sowie Jungkook. Und hat sein eigenen Style so…bunt so Pastell und trägt Hoodies (Kapuzenpullis)
    Größe: 1,78 cm
    Geburtsort: Deutschland (Berlin)
    Lieblingsfarbe: Pastell (idk xD)
    Lieblingsmusik: Kpop, Krap


    Name: Alice Streh (Cousine)
    Alter: 14
    Geburtstag: 8.2
    Aussehen: Braune Haare mit Blonden Spitzen. Schminkt sich immer und trägt Kleider so wie ihre Mutter.
    Größe: 163 cm
    Geburtsort: Deutschland (Berlin)
    Lieblingsfarbe: Rosa, Lila und Pink
    Lieblingsmusik: Pop(e(fuchsia))

    27
    Bei BTS (Taehyung POV)

    Ich starrte verloren auf den Boden. Was meinte der Junge mit ihr wurde das Herz gerade gebrochen? Und wer war dieser Junge? Vielleicht hat ja ihr Freund Schluss gemacht..
    Warum mach ich mir den darüber überhaupt Gedanken?
    Ich bin doch glücklich mit Sumi zusammen…

    ,, Schatz komm jetzt ich habe wirklich Hunger auf Eis´´ nickend folgte ich ihr in die Eisdiele. Nur sie wollte ein Eis, wir anderen beziehungsweiße ich und Yoongi starrten verloren vor uns hin. Das viel auch Sumi auf.,, Warum bist du so abweisend?´´ ich schaute zu ihr hoch,, Hm? Was meinst du?´´ sie schaute mich ernst an,, Seit dem du mit dieser Isa Telefoniert hast bis du so abweisend. Stehst du vielleicht immer noch auf sie?´´,, Was nein! Niemals…´´ sie schaut mich immer noch ernst an.,, Nein wirklich ich liebe sie nicht mehr…nur dich´´ ich zog sie zu mich und küsste sie am Vorderkopf.,, Ich habe dich auch lieb´´

    ,, Was hatte sie eigentlich gesagt?´´ fragte mich Yoongi als wir im Dorm waren. Ich schaute ob Sumi weg ist und fing an zu reden,, Als ich mit ihr reden wollte hörte ich sie weinen ich fragte sie besorgt ob alles ok wäre doch das machte es anscheint schlimmer, dann hat plötzlich ein Kerl mit mir geredet… er meinte sie kann nicht mit mir reden da ihr Herz gerade gebrochen wurde. Dann dachte ich dran das ihr Freund-´´,, Sie hatte keinen´´ ich schaute ihn fragen an.,, Wie jetzt?´´,, Sie hatte keinen Freund´´ ich schaute ihn immer noch dumm an,, Wer war dann dieser Junge?´´,, Ihr Cousin´´ sagte er ohne zu zögern.,, Aber weswegen ist dann ihr Herz gebrochen´´ er zuckte mit den Schultern,, Keine Ahnung aber ein ist klar! Du machst dir riesige Sorgen um sie´´,, Klar mach ich mir sorgen aber nur weil ich es hasse wenn Menschen verletzt sind´´ er ging grinsend weg.,, Denk ja nichts falsches!´´ rief ich ihn schnell hinter her was er dann aber abwinkte.
    ,, Jetzt wird es öffentlich sein!´´ rief mir Sumi glücklich zu
    ,, Was?´´ sie schaute mich streng an,, Das wir zusammen sind!´´ ich lächelte sie fake an was sie aber nicht bemerkte.

    Bei Isa und Alex:

    Er nahm mich im Arm,, Wenn ich könnte würde ich mit dir zusammen sein… du bist so hilfsbereit nette und einfach immer für mich da…´´ lachte ich etwas. Er strich mir durch Haar,, Wir könnten es ja mal ausprobieren´´ meinte er spielerisch. Ich schlug ihn leicht auf der Schulter,, Mach dir ja keine falschen Hoffnungen du weißt das ich in Justi-´´ er schaute mich an,, Also hatte ich doch recht mit meiner Theorie!´´ langsam nickte ich.
    Ja… ich dachte ich hätte eine Zeit lang keine Gefühle für Taehyung weswegen ich mehr Zeit mit Justin verbracht habe, mehr als sonst. Wir kamen uns dann also doch noch näher als erwartet. Ich konnte ihn nur bis jetzt noch nie meine Gefühle gestehen weil ich immer wieder weg musste.. aber morgen habe ich es vor!
    Ein Klopfen brachte mich in die Realität zurück. Lia meine beste Freundin kam in mein Zimmer rein geplatzt,, Oh mein gott!´´ ich schaute sie fragend an. Sie setzte sich neben mich und fing an zu sprechen,, Taehyung hat eine Freundin namens Sumi!´´ ich schaute zur Seite und holte tief Luft um nicht rum zu heulen. Alex nahm mich wieder in den Arm.
    ,, Hab ich was verpasst?´´ ich zeigte ihr Fotos von mir und Tae (Sehr cute Fotos wo man denken könnte wir währen zusammen) und erzählte ihr die ganze Story dazu. Ab und zu ist mir eine Träne runter gekullert. Und sowieso habe ich die Hoffnung aufgegeben dass er mich mal irgendwann fragen würde. Und sowieso will ich vergessen. Alles.

    --Zeit Sprung ein Monat—

    Das mit Justin… hatte ich mich noch nicht getraut aber heute werde ich es machen! Übrigens, habe ich euch je gesagt wie gut mein Leben momentan läuft? Jetzt ohne Scheiß. Das letzte mal als ich geweint hatte war wegen Tae. Und wie gesagt ich will vergesse was ich auch bereits mache. Tae und BTS vergessen… bzw die Freundschaft. Macht es überhaupt noch Sinn mit ihren befreundet zu sein wenn sie extrem weit weg sind? Ich denke nicht weswegen ich jeden Kontakt mit ihnen vermeidet hatte. Auch mit Yoongi. Klar er ist mein Halbbruder aber trotzdem mehr will ich nicht mehr… er ist einfach nur mein Halbbruder.
    Nur leider kann ich sie vielleicht wieder sehen… wegen eines Tanzwettbewerbes was in Seoul stattfindet. Zum Glück darf man eine Person mit nehmen, und da Lia keine Zeit hat, nehme ich Justin mit!

    ,, Isa? Konzentrieren!´´ ich schrak auf und starrte wieder zur Tafel. Justin der am Ende des Klassenraumes saß lachte und starrte mich an. Das bekamen auch die anderen in der Klasse mit weswegen sie grinsten. Hab ich euch auch schon gesagt das ich einer der beliebtesten aus der Schule bin? Und das nur weil ich endlich ich bin… ich hatte immer die dumme Seite, die kalte gezeigt und als ich dann wieder meine lebendige Seite gezeigt hatte waren alle plötzlich baam alle wollten mit mir befreundet sein, das hätte ich mir niemals erträumen können.
    Die Klingel brach mich wieder in die Realität.
    Mit Justin zusammen lief ich aus dem Schulgelände.
    Wir gingen so wie letztens bei unserem ersten treffen zur Eisdiele… und dort wollte ich es ihn sagen.
    Wir saßen am Brunnen bis ich tief ein atme. Schnell und kurz,, Ich liebe dich Justin…´´ er schaute mich an. Ohne eine Antwort zugeben Küsste er mich. Ich erwiderte natürlich den Kuss.,, Ich dich auch´´ sagte er als wir uns lösten.
    Glücklich Umarmte ich ihn. Und endlich fragte er mich das was ich mir so sehr gewünscht hatte,, Willst du meine Freundin sein?´´ ich zickte,, Ja´´ noch einer mal küsste er uns. Wir hatten ganz vergessen das wir mit der Klasse da waren…Ups… total unromantisch aber.. ja…
    ,, Ich wusste schon immer das was aus euch wird´´ meinte Leon. Shirt. Er hatte seine Kamera dabei und nahm auf. Er hatte nämlich ein YouTube Kanal und er war recht bekannt.

    Nachdem aber wirklich die Schule zu Ende war lief ich nachhause und zog mir meine Sport Sache an.,, Hey Süße´´ begrüßte mich meine Cousine als sie in mein Zimmer kam. Sie hatte mich endlich auch akzeptiert und darüber bin ich sehr froh. Ich umarmte sie und ging dann schließlich aus mein Zimmer in unserem Tanzraum. So richtig bereuen tu ich es nicht das ich wieder nach Deutschland musste.

    Ich machte mir meine HipHop Remix an zu das ich Tanze und fing an. Die Choreo war schwer aber ich kann sowas. Für mich ist das einfach.

    Als ich fertig war hörte ich ein Applaudieren, ich schaute zur Tür und konnte Justin erkennen. Mal wieder gut gestylte. Ich ging zu ihm und wuschelte ihn durch seinen flauschigen braunen Kpop Harre (So ähnliche wie V bei DNA hatte xD)
    ,, War ich gut?´´ er nickte und gab mir ein Kuss.
    Ich ging wieder zu Studioanlage und machte das Lied wieder von vorne an.

    Nach gefühlten Stunden hörte ich auf zur Proben da ich das Gefühl hatte das es perfekt wäre.

    --Zeit Sprung eine Woche—

    Ich saß neben Justin im Flugzeug und hatte mein Kopf auf seine Schulter gelegt. Da wir schon in der Luft waren machte ich meine Augen zu und schlief ein.

    ,, Auf stehen wir sind in Seoul´´ er küsste mich zärtlich.

    Wir standen vor dem Haus meiner Eltern und warteten bis und jemand aufmachte. Wir hatten das schon abgesprochen, und deswegen sind wir jetzt da. Yoongi war im Dorm um die Jungs zu holen also hatten wir ungefähr zwanzig Minuten bis er mit den anderen kommt.

    ,, Meine süße´´ sagte meine Stiefmutter und umarmte mich. Mein Vater machte es ihr Nach.,, Mama… das ist Justin kennst ihn ja… und-´´,, Ihr seid ein Paar wie süß, aber jetzt kommt schnell rein´´ sie machte Platz und wir betraten das Haus.

    Wir setzten uns auf die Couch und tranken genüsslich unser Tee. Nachdem ging ich hoch in mein Zimmer. Das leere verlassende Kahle Zimmer. Ich vermisse es schon hier zu sein aber ich bin auch froh in Deutschland zu leben. Ich hörte das Schloss unten zufallen. Ich zuckte zusammen da ich Stimmen hörte,, Hoch oder Unten?´´ fragte anscheinend Yoongi. Paar waren für unten und für oben deswegen teilten sie sich auf. Ich bekam Panik und flüchtete ins Bad. Warum ging ich nicht einfach in mein Zimmer und machte die Zimmertür zu?
    Zu meinem Pech ging die Bade Tür auf und Hoseok stand vor mir. Er wollte mich gerade er wähnen doch ich hielt ihn sein Mund zu,, Sei leise oder du bekommst was aufs Maul´´ zischte ich. Mich erschrak selber das ich so reagierte aber wie gesagt ich wollte alles vergessen.,, Ich will das du niemanden wirklich niemand was davon erzählst alle sollen denken das ich in Deutschland bin! Ich Fliege in einer Woche wieder zurück Grund warum ich hier bin brauchst du nicht wissen. Aber keiner von BTS darf es wissen. Selbst nicht Yoongi. Wenn du es jemand sagen wirst bekommst du dein blaues Wunder das Verspreche ich dir. Und jetzt helfe mir hier raus zu kommen!´´

    Hoseoks POV

    Ich wollte ganz gemütlich ins Bad gehen aber dann stand Isa vor mir. Was macht sie hier?
    Ich wollte gerade die Jungs glücklich mit teilen das sie wieder hier ist dennoch hielt sie mein Munt fest.,, Sei leise oder du bekommst was aufs Maul´´ zischte sie. Wow so war sie noch nie zu mir… sie war immer der zweite Sonnenschein neben mir und jetzt ist sie quasi das Gewitter.
    ,, Ich will das du niemanden, wirklich niemand, was davon erzählst alle sollen denken das ich in Deutschland bin! Ich Fliege in einer Woche wieder zurück Grund warum ich hier bin brauchst du nicht wissen. Aber keiner von BTS darf es wissen. Selbst nicht Yoongi. Wenn du es jemand sagen wirst bekommst du dein blaues Wunder das Verspreche ich dir. Und jetzt helfe mir hier raus zu kommen!´´
    Ohne scheiß sie macht mir Angst… warum ist sie so?
    Aber wie sie es wollte half ich ihr raus. Zwar war es fast knapp gewesen da Taehyung uns entgegen kam aber sie konnte sich noch in der Küche retten.
    Als sie dann draußen war schaute sie mich nur finster an, aber in ihren Augen konnte ich schmerz entdecken. Sie rannte weg.

    Ich ging verunsichert wieder ins Haus. Jimin und Taehyung standen hinter mir,, Wer war das?´´ fragte Jimin,, Wer war was?´´,, Na das Mädchen was weggerannt war´´
    Bitte lieber gott bitte sag mir das sie Isa nicht erkennen konnten bitte.
    ,, Es war…ein Mädchen das…das…das nach einer Straße gefragt hatte genau sie war nach der Sucher auf der xxxxx Straße´´ misstrauisch nickten sie und gingen.
    Noch grad so gerettet.

    Taehyungs POV.

    Wir also ich und Jimin standen hinter Hobi als wir sahen das ein Mädchen weg rannte. Wer es war konnten wir nicht erkennen. Aber von der größer her sah sie aus wie Isabella… aber das kann sie ja nicht sein da sie in Deutschland ist.
    Wir fragten ihn wer es war, er antwortete nur mit ein
    “Es war…ein Mädchen das…das…das nach einer Straße gefragt hatte genau sie war nach der Sucher auf der xxxxx Straße´´

    Misstrauisch nickten wir und gingen weg.,, Sie hatte von hinten aber schon etwas ähnlichkeiten mit Isa oder?´´ stellte Jimin fragend fest. Woher… egal. Angewidert schaute ich ihn an.

    28
    Isas POV

    Mir tat es weh Hoseok so zu behandeln aber ich musste es tuen. Ich rannte zu Justin der auf der Bank saß und auf mich wartete. Ich erklärte ihn warum ich so spät kam.
    Da es schon recht spät war entschlossen wir uns ein Horror Film im Kino anzuschauen.
    ,, Ich bezahl für uns beide´´ lächelte er mich an, schnell nickte ich.
    Wir holten uns Popcorn und eine Cola die wir uns teilten und betraten den auch schon den Kinosaal.
    Wir setzten uns in der Vorletzten reihe und kuschelten uns an uns.
    ,, Guckt euch mal das Paar vor uns an voll cute´´ hörte ich jemand hinter uns flüstern. Ich schaute etwas über meiner Schulter und drückte Justins Hand fester.,, Was ist los, baby?´´ fragte er. Ich erklärte ihn unsere Situation.,, Shit warum muss BTS gerade in diesem Kino sein so wie auch in diesem Film und dann noch genau hinter uns´´ er seufzte,, Ist ja jetzt auch schließlich egal. Wir haben uns und das ist das einzige was zählt´´,, Aww baby du bist so süß´´ lächelte ich verlegen auf den Boden. Er hob mit zwei Fingern mein Kopf und zwang mich damit ihn in seinen schönen blauen Augen zuschauen. Er gab mir ein langen Kuss.
    ,, Ich will eure Romanze ja nicht stören aber könntet ihr es bitte lassen?´´ ich erkannte diese Stimme sofort. Taehyung.
    ,, Man Tae, lass sie es doch machen bist nur eifersüchtig das eure Beziehung nicht so cute ist wie deren´´ tuschelte Jimin hörbar. Ich grinste und wendete mich wieder zum Film. Bzw der Werbung.,, Baby?´´ ich drehte mein Kopf zu ihm,, Wenn du schlafen willst oder Angst hast Umarm mich so fest wie du willst.. also wenn du willst ´´,, Liebend gern´´ er lächelte zufrieden. Nicht anders zu erwarten wurden meine Augen schwerer und ich schlief auf Justins Schulter ein. Ich spürte noch eine Hand auf meine Wange aber mehr bekam ich nicht mehr mit.

    ,, Babe aufstehen´´ ich spürte ein leichtes rütteln an meiner Schulter. Verträumt schaute ich mich um und spürte ein Kuss auf meinen Wangen und meiner Stirn. Ich hörte wie noch hinter uns getuschelt wird. Ich spitzte meine Ohren (xD),, Man Taehyung warum seit ihr nicht auch so süß?´´ fragte Jimin ernst woraufhin Yoongi lachen musste.,, Ich hab es ja verstanden ich und Sumi sind nicht so cute wie sie. Aber immer hin lieben wir uns das zählt doch nur oder nicht?´´ brummte ein genervter Taehyung. Aus irgendein Grund schmerzte er in meiner Brust.,, Justin können wir bitte gehen?´´ verständlich nickte er. Damit uns die Jungs nicht erkannten zog ich meine Kapuze meines Pullis hoch und schob mich durch die Reihe. Meines Peches erblickte mich Hoseok. Mal wieder. Er sah geschockt zu mir. Ich jedoch gab ihn ein Kalten Blick woraufhin er erfror.

    Hoseok POV

    Jimin und Yoongi hatten recht, das Paar vor uns war wirklich cute. Jedoch als sie sich Umdrehten und sich Kapuzen aufzogen schaute ich das Mädchen an und erschrak. Isabella. Dann schaute ich den Jungen an, es war Justin.
    Ich dachte sie würden niemals zusammen kommen… das hatte sie selbst gesagt… wow drei Monate können wirklich alles ändern.. anscheint auch unsere Freundschaft.
    Ich spürte nur noch ihren kühlen Blick und erstarrte.
    ‘Ich kann mir immer noch nicht erklären warum sie so zu mir ist‘ dachte ich mir.
    ,, Hobi? Alles gut? Du sieht aus als hättest du ein Geis gesehen´´ bemerkte Jungkook.
    Ich kam wieder zu mir und schaute noch erschrocken zu ihn,,Ähh ja.. ne habe nur nachgedacht´´ murmelte ich und schob mich durch der Sitzreihe, die anderen taten es mir nach.
    Als ich draußen stand konnte ich sie noch erblicken wie sie runter zum Park liefen.
    Sie sind zwar ein süßes Paar aber warum benimmt sie sich so als ob wir uns nie leiden konnten?
    ,, Hobi jetzt komm wir wollen nachhause´´ brach mich Jimin aus meinen Gedanken. Yoongi ging in die andere Richtung da er seinen Eltern versprochen hatte bei ihnen zu helfen. Was genau wollte er nicht sagen weil es dann scheint doch etwas zu privat war. Klar akzeptierten wir es.

    ,, Ich gehe schlafen´´ meinte Tae und verschwand in sein Zimmer. Ich tat es ihn nach und ging ebenfalls in mein Zimmer.

    Isas POV

    Wir gingen noch runter zum Park und spazierten den See entlang.,, Weißt du das du mich unglaublich Glücklich machst?´´ lächelte er mich sanft an. Ich schaute verlegen auf den Boden und wurde rot. O gott warum bin ich so schüchtern? Mal wieder Küsste er mich. Man warum muss es so süß sein?

    ,, Wir müssen gehen, morgen muss ich ausgeschlafen sein wegen des Tanzwettbewerbes´´ murmelnd stand er auf und lief mit mir ins Hotel zurück.,, Da seid ihr ja! Hopp Hopp auf eure Zimmer! Geht schlafen!´´ befahl meine Trainerin.

    Mit Justin betraten wir unser Zimmer. Ich machte mir Schlaffertig und legte mich zu Justin aufs Bett. Ich Umarmte ihn von hintern und schloss meine Augen.,, Gute Nacht baby´´ sagte er noch,, Nacht´´ meine Augen fielen zu.

    Die Sonne schien auf mein Gesicht, und die Vögeln zwitscherten. Ich setzte mich aufrecht hin und streckte mich. Ausversehen traf ich Justin.,, Ups sorry wollte ich nicht´´ entschuldigte ich mich doch er grinste nur fies. Was hat er vor?
    Ohne Vorwarnung zog er mich runter und kitzelte mich.,, Bahhaaha Justin lass das bitte bahahaa´´ immer noch hörte er nicht auf. Ok er wollte es auf der Harten Tour. Ich griff ihn an sein Handgelenk und legte mich auf ihn.,, Nun Kitzel ich dich durch´´ lachte ich und fing an.
    ,, Kommt ih-´´ meinte Trainerin schaute uns verstört an,, Es ist nicht das was sie denken´´ lachten wir gleich Zeitig und standen auf.,, Ja… da hat jeder seine eigene Meinung´´ meinte sie kichernd und machte die Tür hinter sich zu.
    Ich zog meine Sachen für den Wettbewerb an und packte die Nötigsten Sachen in meine Tasche, so wie Trinkflasche, schminke, Deo und Haarspray.

    Jimin POV

    Heute wird ein cooler Tag, naja für mich Hobi und Jungkook. Den wir die anderen und Sumi… gehen zu dieses Tanzwettbewerb. Heute tritt das erste mal Deutschland auf und ich frag mich echt ob sie echt schaffen zu gewinnen. Mit machen können wir leider nicht.

    ,, Komm Jiminie wir müssen langsam los´´ rief Jin,, Jaja eomma´´ ich musste lachen.
    Ich zog mir mein schwarzen Hoodie an und da zu meine Knie- Loch Jeans.
    Ich hörte im Flur jemand ‘I need U‘ singen. Taehyung. Ich wette so hart er meint Isa. Weil zumindest hat er ja Sumi, man sieht ihn aber an das er nicht glücklich ist da Sumi ihn quasi aufzieht.
    ,, Fertig´´ ich sprintete aus meinem Zimmer runter zum schwarzen Van. Ich stieg ein und freute mich schon wie ein Kleinkind drauf. Ich freue mich zu sehen was für Choreos sie entworfen haben und wie gut sie die drauf haben.

    Nach fünfundzwanzig Minuten waren wir endlich da. Ich hüpfte mit dein anderen aus dem Auto und sah schon Leute auf die Arena zulaufen. Darunter auch die Teilnehmer.

    Isas POV

    ,, Oh man.. ich bin so aufgeregt´´ Justin hielt meine Hand und drückte sie leicht,, Das schaffst du schon, hier sind viele Leute die dir Glückwünschen, sowie auch in Deutschland die dich vor dem Fernseher anfeuern´´ ich nickte und ging zu den Umkleidungskabinen und zog mir dort die Tanzuniform an (ihr wisst was ich meine? xD)
    Unser Team war Team Rot. Weswegen wir eine enge schwarze Stoffhose an hatten und ein enges schönes rotes Shirt. Mir gefiel es. Und den anderen aus.

    Zuerst war Schweden und die USA dran. Danach Süd-Korea und dann Deutschland. Danach kamen noch andere Länder die mich aber nicht interessieren.

    Schweden war gar nicht so schlecht, aber wir sind besser. USA war auch richtig gut und schon wurde mir etwas murmlig im Bauch. Süd-Korea nicht anders zu erwarten großartig. Sie haben halt Talent muss ich jetzt zugeben. Jedoch werde ich das Beste geben. Unser Team wurde auf gerufen und wir betraten die große Tanzfläche. Vor uns standen Tische mit den Schiedslieder (idk ob man es so schreibt).
    Schon wieder dieses Gefühl. Ich schaute mich im Publikum um und entdecke meine Eltern. An der Tanzfläche beim Rand standen Justin und meine Trainerin. Ich holte noch mal tief Luft und schaute wieder nach vorne. Schon lief die Musik.
    Ich muss zugeben wir waren nicht schlecht. Das ganze Gegenteil eher.
    Die Schiedslieder sahen sehr zufrieden und überrascht aus.
    Ich hatte auch das Gefühl das sie mich öfters erstaunt angucken. Ich habe mir auch sehr viel Mühe gegeben.

    Das Lied war zu ende, das Publikum applaudierte und jubelte außer Atem verbeugten wir uns und schon kamen die Solostücke. Zum Glück war ich als letztes.

    Ich ging mit den anderen außer Mariah die als erstes dran war zu Justin und unserer Trainerin. Sie lobte uns und wir machten eine Pause.
    Nach langer Zeit war ich endlich dran.
    ,, Nun ist Isabella Lee Streh dran´´ jep sie nennen mich da ich bei meiner Tante wohne Streh.

    Mir wünschten alle glück und ich betrat die Fläche. Ich stand eine halbe Minute auf meiner Position und schon fühlte ich die Musik. Da die Musik echt cool war musste ich etwas mit Singen was mach anscheinend hören konnte da plötzlich ein Mikrofon vor mir stand und das den Schiedsrichter noch mehr erstaunte.

    Taehyung POV

    Nun war in Deutschland die Vorletzte fertig.
    ,, Mal schauen wie gut die nächste ist, bis jetzt schlagen sie sich echt gut´´ ich nickte Jimin zustimmend zu und wendete mich wieder zu dem Wettbewerb.
    ,, Nun ist Isabella Lee Streh dran´´ mein Herz machte ein kleinen Aussetzer und das sah ich den Jungs ebenfalls an bis auf Hobi der ängstlich auf sein Platz hin und her rutschte.,, Yoongi wusstest du das sie hier ist?´´ fragte Jimin erstaunt er jedoch schüttelte sein Kopf.,, Ich glaube das wusste keiner hier außer Hobi´´ wir alle schauten zu ihm. Jedoch konnten wir keine Fragen stellen da die Musik anfing. Gespannt schaute jeder ihr zu.,, Sie ist atemberaubend und ihr gesang´´ dachte ich laut voraufhin Sumi mir eine Backpfeife gab,, Ich kanns besser..´´ brummte sie am Ende des Liedes. Die Jungs fingen an zu lachen,, Genau´´.

    Nun waren alle Länder fertig und die Schiedsrichter besprachen noch schnell bis sie es verkündigen.
    ,, Die Gewinner sind eindeutig… Deutschland! Der zweite Platz bekommt Süd-Korea und der dritte Platz bekommt die USA.. wir bitten bitte Isabella Lee Streh zu uns zu kommen da wir was zu besprechen hätten´´,, Wegen ihrem kleinem, entschuldige großem Talent´´ fügte die eine Frau hinzu.

    Wir standen auf und entschieden uns Isa zu Gratulieren. Jedoch verweigerte Hobi, aber so wie wir sind schleppten wir ihn mit. Dadurch wurde er noch nervöser und ängstlicher. Ok was ist los mit ihm?

    Ich hörte Isas Stimme und stürmte sofort dort mit den Jungs hin. Aber das was ich sah das verschlug mir die Sprache…

    29
    ,, Mano man was ist denn mit ihnen los dachte-´´,, Seit leise´´ zischte Yoongi. Man konnte ihn die Wut in seinen Augen erkennen, er ist nicht gerade glücklich drüber.

    Isa und Justin lösten sich von ihrem Kuss und liefen Hand an Hand auf uns zu. Jedoch blieben sie stehen als sie uns sahen.
    Hobi versteckte sich hinter uns.,, I-ich habe ihnen nichts gesagt… i-ich s-schwöre es´´ sie lächelte finster,, Gefällt mir wieviel Angst du von mir hast´´ ich habe immer noch nicht realisiert was hier vor geht, Hobi wusste also das Isa hier ist?

    ,, Ah hallo du musst wohl die Freundin von Kim Taehyung sein stimmts? Warte wie war noch mal gleich dein Name… Sumi?´´ sie ging auf meine Freundin zu ich dagegen blieb wie angewurzelt auf mein Platz stehen. Warum nennt sie mich ‘Kim Taehyung‘ und nicht einfach Tae, TaeTae, V oder Taehyung? Hab ich was gemacht ohne es zu wissen?

    Sie kam immer wieder Sumi näher. Ich stand immer noch auf denselben Punkt und schaute Justin an. Er grinste mir ebenfalls finster zu.,, TAE MACH DOCH MAL WAS!´´ ich streckte mein Arm zur Seite aus so dass ich sie am Bauch zurück drücken konnte. Jedoch verlor ich meine Kontrolle und schlug eher zu.
    Sie hielt sich vor Schmerzen den Bauch und viel etwas auf den Boden. Justin rannte sofort zu ihr rüber und starrte mich böse an.
    ,, Junge bist du gestört sie hatte vor einen Monat dort eine schwere Operation!´´
    Shit. Sie musste anscheint etwas würgen. Doch ich blieb immer noch dort stehen. Ich hörte nur Schritte und eine Faust in mein Gesicht.,, Wag es dir noch einmal mich anzufassen´´ brülle ich ihn an. Zu mein Pech war er größer als ich., Was dann, HUH? ´´ als ob ich von diesem Jungen Angst haben soll.

    Er kam wieder auf mich zu und schlug mir eine. Jetzt reicht es mir. Ich holte schnell aus und boxte jemanden sehr fest wegen meiner Wut. Jedoch konnte ich nicht sehen wen ich getroffen hatte da alles zu schnell ging. Erst als ich Yoongi war nahm sah ich wenn ich getroffen hatte. Isa.

    Isas POV.

    Mein Bauch tut höllisch weh und ja… ich wurde da Operiert da ich irgendwas hatte.

    Warum boxen sie sich?
    Ich stellte mich zwischen ihnen und hoffte sie auseinander halten zu können.
    Aber natürlich habe ich mich unterschätzt und Taehyung traf mich sehr fest im Bauch. Schon wieder wurde mir schlecht und dieses mal Übergab ich mich. Mit Blut.
    , Tae was hast du gemacht´´ schrie Yoongi ich schaute zu ihnen hoch und sah als ich wieder runter schaute eine riesen Blutpfütze.
    Mein Magen und alles andere krampfte sich zusammen weswegen ich vor Schmerzen stöhnen musste., Jetzt ruft doch mal jemand ein Krankenwagen! ´´ brüllte Justin und hielt meine Hand fest, Alles wird wieder gut baby´´ meinte dieser und gab mir ein Kuss auf die Stirn.
    Mir wurde schwarz vor Augen und nahm nichts mehr wahr außer ein “Bleib bei uns“ und noch ein zartes Rütteln, mehr dann auch nicht mehr.

    Wie vor einem Monat wurde ich von einem grellen Licht geweckt. Für paar Sekunden wurde ich von das Licht geblendet aber gewöhnt mich dran. Ich setzte mich aufrecht hin und spürte ein Schmerz in meiner Bauch Gegend.
    Vor Schmerzen zischte ich auf und stützte mich ab.
    Ich schaute mich um und sah nur Taehyung in diesem Zimmer. Wo war Justin?

    ,, Endlich bist du wach´´ meinte dieser als er auf mich rauf schaute da sein Kopf die ganze Zeit gesenkt war.,, Was machst du hier…´´ fragte ich ihn kühl., Ich-´´ erbrach den Satz ab da die anderen in mein Zimmer kamen.,, Hobi sag uns jetzt woher du wusstest das sie da ist!´´ wollte immer noch Jungkook wissen doch der liebe Hobi erzählte es ihn nicht da ich ihn mit einem Todesblick anschaute, aber dann doch endlich wurde ich schwach und erzählte es ihnen.
    ,, Und dann im Kino habe ich ihn wieder gesehen und da habe ich ihn wieder kühl angeguckt…und deswegen hat er es euch nicht gesagt´´ beendete ich meine Rede und lies mich langsam nach hinten fallen.,, Und warum wolltest du nicht das wir wissen das du hier bist?´´ fragte nun Yoongi. Ich schaute Justin an da ich keine lust mehr hatte zu reden.
    ,, Sie wollt euch, sprich eure Freundschaft vergessen´´ ich sah das sie geschockt zu mir runter schauten,, W-warum?´´ stotterte Taehyung. Ich lachte nur bitter auf,, Denkt ihr ich würde eine soweit entfernte Freundschaft halten? Mein Leben läuft super, ich brauch euch nicht mehr´´ von mir selbsterschrocken was ich gerade geredet hatte, hielt ich den Mund., Also…waren wir einfach nur deine Zeitverschwendung? ´´,, Genau´´ OMG ISA was ist mit deinem Verstand los?
    , Gut… dann würde ich sagen ist es offiziell… Freundschaft abgebrochen…´´ meinte nun Yoongi kühl und stand schon an der Tür,, Kommt ihr Jungs? ´´ langsam machten sie sich auf dem Weg und liefen ihn wie Küken hinterher.,, Fuck warum bin ich so scheiße… was hat mich zu so einem Monster verändert´´ ich spürte das ich den Tränen nah war aber verfloss keine einzige.,, Ich hasse mich´´ murmelte ich und schloss meine Augen.
    ,, Sag sowas nicht du bis wunderbar´´ er streichelte mir über mein Kopf doch ich werde ab,, Fass mich nicht an…warum musstest ihr euch Prügeln? Ich kanns verstehen wenn du mich beschützen wolltest aber nicht so´´ ich hörte ein lauten seufzer von ihm,, Sorry´´ er ging weg und setzte sich anschließend auf ein Stuhl.
    Ich höre wie er irgendwas vor sich rum murmelte, doch was konnte ich nicht verstehen.

    Nach gefühlten Stunden kam eine Ärztin rein und untersuchte mich. Da sie meinte das es mir wieder gut ging könnte ich morgen gehen, worüber ich froh war.

    --Zeitsprung Morgen—

    Justin half mir beim Einpacken aber wir redeten seit gestern kein einziges Wort mehr da ich ihm böse war. Aber nicht nur auf ihm, ich war auch böse auf mich. Ich hasse mich, ich hasse das was ich gesagt habe, das alles wollte ich nie sagen…. Klar ich wollte sie vergessen aber sie waren nie eine Zeitverschwendung. Ich hatte es immer geliebt wenn ich mit ihnen zusammen sein konnte… und jetzt hab ich alles verbock.
    Trotzdem füllte ich mich gut… YG Entertainment (BlackPink existiert hier nicht ok? xD) wollte mich unter Vertrag nehmen, aber das heißt auch das ich wieder nach Süd-Korea ziehen müsste. Auch wenn es nur noch 2 Monate sind bis ich 18 werde… ich muss überlegen ob ich das Angebot annehmen werde.

    Schweigend machten wir uns auf dem Weg meiner Eltern. Um ehrlich zu sein habe ich Angst das die Jungs auch da sind…

    Ich Klingelte an der Tür und meine Mutter machte auf.
    Sie schaute mich ernst an, Was dachtest du dir dabei? BTS zu vergessen! Und du warst nur mit ihnen befreundet weil sie dir geholfen haben die Zeit zu vertreiben?´´
    Wie es scheint waren oder sind sie hier…
    ,, I-ich wollte das nicht…´´ schluchzte ich uns versuchte den Blickkontakt nicht zu halten.,, Dann sag mir warum du hier bist´´ ich schluckte schwer und sagte dann,, Ich…wollte euch was sagen…aber ich glaube das hat sich jetzt sowieso erledigt…´´

    Da sie schnell weich wurde bat sie mich ins Wohnzimmer und rief mein Vater runter.
    Er sah sehr sauer aus wundert mich nicht…
    , Bitte ohne mein Vater…´´ bat ich sie doch sie weigerte sich also setzte er sich neben mich.
    , Was willst du uns noch sagen? ´´ ich schaute immer noch auf dem Boden,, Also… gestern war ja der Tanzwettbewerb, eigentlich wollte ich es euch schon gestern sagen aber ich war im Krankenhaus-´´,, Warum warst du im Kranken aus!´´ wollten meine Eltern wissen,, Weil…Kim Taehyung mich im Bauch wo ich vor einem Monat operiert wurde geboxt hat und ich dann Blut gespuckt-´´,, Warte warte warte…er hat was!´´,, Vater… bitte tu ihm nichts das ist alles meine Schult ich bin seiner Freundin zu nah getreten dann hat er mich zurück geschubst am Bauch und dann hatte ich wieder schmerzen deswegen ist Justin auf ihm losgegangen…aber jetzt zum Thema YG Entertainment will mich unter Vertrag nehmen…weil ich Talent hätte…´´,, In was?´´ lachte ein Jin hinter mir. Ich schwieg wieder und schaute bedrückt auf den Boden.
    Schon kamen auch die anderen.

    ,, Justin…können wir gehen?´´ piepste ich und klammerte mich an seinem Oberarm. Verständlich voll nickte er und ging mit mir zur Tür., Sowas nennt sich beste Freundin…´´ zischte Taehyung und ging an mir vorbei.
    Ich fühle mich so schlecht…

    Taehyung POV

    Wir hörten ein Klingeln an der Tür und niedergeschlagen ging ich zur Treppe um zu gucken wer es war. Ich schaute die Treppe runter und sah Isabella und Justin. Was wollen die hier! Nach einiger Zeit kamen dann auch die anderen und Lauschten mit mir.
    , Ich…wollte euch was sagen…aber ich glaube das hat sich jetzt sowieso erledigt…´´ sagte sie niedergeschlagen.
    Mir tut sie schon leid und ich mache mir selbst vorwürfe da ich sie als beste Freundin angesehen hatte. Aber wir waren anscheint nur ihre Zeitvertreiber. Nie wieder werde ich ein A.R.M.Y so richtig vertrauen können.
    Yoongi selbst ist komplett done und macht sich ebenso vorwürfe wie wir alle, aber ihm hatte es am meisten getroffen. Seine eigene Halbschwester hintergeht ihm.
    Sie gingen dann schließlich doch ins Wohnzimmer und die Mutter von Yoongi rief ihren Mann runter.
    Wir machten ihm Platz damit er runter gehen konnte.
    Als er unten war hörten wir ein Schluchzen und sahen Justin an der Tür stehen.
    Wir schlichen uns runter und horchten. Sie meinte das YG Entertainment sie unter Vertrag nehmen würde.
    Klar ich würde mich für sie freuen aber nicht jetzt. Nicht so.

    Jin hatte die Nase voll. Er ging auf sie zu und sagte, In was? ´´ da sie meinte sie hätte Talente.
    Das hat sie auch, sie kann gut Tanzen und gut Singen aber trotzdem gönn ich es ihr nicht wirklich… wir gingen an sie vorbei.
    ,, Und sowas nennt sich beste Freundin´´ zischte ich, als ich ihr in den Augen sah konnte ich, Schmerz, Verzweiflung und Trauer entdecken. Aber wem juckst, sie hat uns ausgenutzt nicht wir sie!

    Isas POV

    Ich eilte nach draußen und als dann endgültig die Türen geschlossen wurden kamen die Tränen,, Ich habe alles vermasselt, jetzt hassen sie mich…´´ Justin legte seine Hand auf meine Schulter und mit der anderen legte er eine Haarsträhne hinter mein Ohr., Ich liebe dich aber, du hast noch deine Tante, Alex und Alice und vergiss nicht die Schule ich auch noch da. So wie Lia. ´´ ich nickte und ging weiter. Justin kann man einfach nicht böse sein.

    ,, Wirst du annehmen? ´´ fragte er nach der Weile. Ich schaute ihn fragend an,, Na den Vertrag´´,, Achso… ja denke schon. Weil ich meine… ich liebe es zu Tanzen und zu Singen und ich gehe davon aus das es mir spaß machen wird…denke ich´´ er nahm mich in den Arm und küsste mir die restlichen Tränen weg.,, Lass erst mal unsere Sachen packen nachher geht der Flug los´´ ich nickte und lief zum Hotel zurück.

    Wir stiegen in das Flugzeug ein und setzten und so wie beim letzten Flug hin.
    Als wir in der Luft waren schlief ich wieder ein. Ich find es einfach nur zum Entspannen, einfach mal Musik hören Augen zu machen und schlafen. Einfach nur Perfekt.

    Ich wurde von ein komisches Geräusch geweckt. Ich stand auf und spürte wie das Flugzeug bebte.,, Justin?´´ rief ich da ich ihn nicht mehr sah. Sowie auch die anderen Passagiere,, Hallo?´´ schrie ich wieder. Leider gab mir immer noch keiner eine Antwort. Ich machte mich dann auf dem Weg zur ersten Klasse und schaute dort nach. Immer noch nichts. Ich lief zum Cockpit und schaute dort ebenfalls nach. Ich sah zwar Leute aber sie reagierten nicht wenn ich sie antippte.,, H-hallo? H-hören sie mich?´´ aus Panik versteckte ich mich in der Ecke.
    Das Flugzeug hörte auf zu Beben aber plötzlich ging der Alarm los (idk ob es so .-. xD)
    Ich stand schnell auf und sah aus dem Fenster das, das Flugzeug stürze.
    Ich rannte aus dem Cockpit raus und konnte wieder Leute sehen die aus Panik rumschrien.
    Ich ging wieder zu meinem Platz wo Justin plötzlich saß. Ich rannte auf ihm zu und klammerte mich um ihm fest.,, Wo warst du?´´ fragte ich ihn mit glasigen Augen.
    Gerade als er den Mund aufmachen wollte um was zusagen ruckelte es mehr und ich spürte das unsere Geschwindigkeit stieg. Er nahm mich fest im Arm und meint alles wird gut.
    Plötzlich wurde alles schwarz.

    30
    Yunai (Stiefmutter) POV

    Immer noch aufgebracht saß ich mit meinem Mann und meinem Lieben Sohn und seinen Freunden auf der Couch und machten ein Spiele Abend.
    ,, Jetzt bi-´´ mein Handy fing an zu Klingeln und es erschien Isabellas Nummer. Da ich gerade keine Lust auf ein Gespräch mit ihr hatte nahm ich nicht ab.
    Nach paar Minuten klingelte es auch bei meinem Mann. Er ging ebenfalls nicht an.
    ,, Also noch mal ohne Störung, ich bin dran´´ meinte ich lächelnd und würfelte.
    Nach fünfzehn Minuten Klingelte das Telefon meines Mannes wieder. Dieses Mal war es die Tante von Isabella weswegen er dran ging.
    Man hörte nur in Bruchstücken,, Ich…Kinder…Süd-Korea…kommen…sofort´´ alle schauten ihn fragend an da er panisch aussah.
    Als er auflegte sprang er auf und schnappte sich die Autoschlüssel. Panisch schaute er um sich herum da er was suchte.,, Schatz beruhig dich, was ist los?´´ sprach ich zu ihm.
    ,, Wie soll ich mich bitte schön beruhigen wenn meine jüngste Tochter in Lebensgefahr schwebt!´´ ich sprang auf,, Wie denn? Sie hat uns doch gerade erst ange-´´,, NEIN DAS KRANKENHAUS HAT ANGERUFEN!´´ ich schaute zu den Jungs,, Will jemand mit kommen?´´ alle schüttelten den Kopf.
    ,, Ihr wisst wo alles ist wenn ihr was braucht und Yoongi… wenn dir deine Schwester-´´,, Halbschwester´´ sprach er dazwischen. Ich seufzte,, Halbschwester dir was bedeutet komm nach…´´ ich eilte aus das Haus und rannte zum Auto.
    Wir fuhren zum Krankenhaus das 4 Stunden entfernt war.

    Taehyung POV

    Wir hatten einen ganz normalen Spieleabend doch Isabella rief bei ihren Eltern an. Beide nahmen nicht an. Verständlich.
    Nach bestimmt fünfzehn Minuten rief die Tante an. Warum nerven die? Ich und die Jungs schauten uns verwundert an da sich sein Gesichtsausdruck nur noch aus Panik und Angst bestand. Er sprang sofort auf und nahm sein Autoschlüssel. Yuna fragte ihn ruhig was wäre und das er sich beruhigen sollte. Doch das brach nichts., Wie soll ich mich bitte schön beruhigen wenn meine jüngste Tochter in Lebensgefahr schwebt!´´ schrie er sie an und nahm seine Jacke.
    Wie? Isabella ist in Lebensgefahr? Wie das?
    Selbst ich wurde panisch als er meinte dass das Krankenhaus angerufen hatte.
    Als Yuna frage ob wir mit kommen wollen schüttelten wir alle den Kopf. Ich wollte eigentlich mit, aber meine Hyung würden mich hassen weswegen ich dann doch da blieb.
    , Yoongi…wenn dir deine Schwester-´´, Halbschwester´´ unterbrach er sie voraufhin sie seufzte, Halbschwester dir was bedeutet komm nach…´´ mit diesen Wörtern eilte sie zur Tür und nun war sie weg. Ma hörte noch das Auto weg fahren.
    Stille. Betrübte Stille.
    , Was jetzt? ´´ unterbrach Jin die betrübte Stille. Jeder zuckte mit den Schultern.
    Komm Tae sag es…trau dich wenn sie dir böse sind ist es egal…auch wenn du dir geschworen hast sie nie wieder zu mögen… trau es dir…
    Ich räusperte mich voraufhin ich die ganze Aufmerksamkeit bekam,,…Ich weiß das wir sie nicht mehr mögen aber… können wir trotzdem zum Krankenhaus? Bitte? Ich mach mir etwas sorgen…´´ murmelte ich hörbar. Jins Mine verriet schon alles.,, Was fällt dir ein! Lass es sie, hat uns nur ausgenutzt!´´ aus schreck zuckte ich zusammen und vergrub mich mit dem Kopf im Kissen.,, Ihr bleibt hier! Sie ist immer noch meine Halbschwester ich werde hinfahren und schauen warum sie in Lebensgefahr schwebt! Und ihr bleibt hier! Auch du Taehyung!´´ meinte Yoongi wütend und stampfte aus dem Haus.
    Jin starrte sauer vor sich rum und keiner Traute sich was zu sagen.
    ,, Tae? Kann sein das du doch noch was für sie empfindest?´´ fragte Jimin worauf ich hoch schrag und mich jeder gespannt anschaute.

    Soll ich die Wahrheit sagen oder sie anlügen?
    Ich seufzte,, Ja…man ich kann mich einfach nicht von ihr trennen. Die schöne kurze Zeit mit ihr. Ihr lächeln…ihre Engels Stimme…einfach alles hat mir gefehlt. Jede einzige Sekunde habe ich an ihr gedacht…und jetzt dran zu denken das sie sterben kann…macht alles schlimmer´´ Jin wurde noch wütender und ging nun zu mir.,, Vergiss sie! Sie ist nicht gut für dich. Nicht gut für uns alle!´´ ich nickte leicht und schaute zu Seite.,, Hyung…ich werde es versuchen ok?´´ zufrieden nickte er und ging wieder auf seinen Platz.
    Es war echt langweilig ohne Yoongi hier. Keiner wusste was er tun oder sagen soll.

    Yoongi POV

    Da ich wusste dass sie das 3 Stündig entfernte Krankenhaus meinte fuhr ich sofort dahin.
    Ich muss zugeben dass ich mir echt große Sorgen mache und Angst habe sie zu verlieren da sie einfach die beste Halbschwester der Welt ist auch wenn ich es ihr heute nicht gezeigt hatte. Mir war es egal was sie über uns denkt sie ist immer noch meine Halbschwester.

    Da ich schneller fuhr als erlaubt war ich auch schon schneller da. Ich suchte schnell ein Parkplatz und Entdeckte das Auto meiner Eltern. Ich sprintete schnell ins Krankenhaus und sah schon meine Eltern weinen im Warteraum sitzen.
    Ich ging zur einer Ärztin und sagte ihr wohin ich möchte und ich sah an ihr Gesichtsausdruck dass irgendwas nicht stimmte. Sie schickte mich zu meinen Eltern und schon wurde ich Umarmt.
    Ich setzte mich hin und hörte ein piepsen. Und schon rannten die Ärzte fast um ihr Leben in ein Zimmer. Meine Mutter verstummte und vergrub sich in der Brust meines Stiefvaters.,, Ist sie dort in den Raum?´´ fragte ich ihn vorauf hin er nickte.
    ,, Was war eigentlich…warum ist sie hier?´´ meine Mutter schaute mich an konnte aber nichts sagen also übernahm mein Vater, er selbst kannte es kaum aussprechen weswegen er in Bruchteilen sprach.,, Deutschland geflogen...Absturz…knapp überlebt…Freund Komma…sie schafft es vielleicht nicht´´ ich selbst bemerkte wie ich weinte.

    Nach bestimmten 5 Stunden klingelte mein Handy. Jin. Ich ging ran.,, Wann kommst du wieder?´´ fragte dieser mich ernst. Ich seufzte schwer da ich zu viel geweint hatte,, Kann…noch dauern´´,, Sollen wir kommen?´´ ich überlegte,, Ihr zustand ich nicht gut…und ich bräuchte Unterstützung also ja, wir sind im Landeskrankenhaus´´
    ,, Ok wir kommen sofort hab nur etwas Geduld´´,, Ok´´ ich legte auf und atmete erleichtert aus.

    Noch nicht mal zwei Stunden vergingen und sie hetzten rein. Es wundert mich echt das sie so schnell hier her konnten, anscheint ist Jin gerast.
    Natürlich wurden sie von einer Krankenschwester aufgehalten doch ich hatte ihr gesagt das sie zu mir gehörten also konnten sie rein.

    Tae sah sehr nieder geschlagen aus weswegen ich ihn fragte was los sei.,, Hätte ich mich nicht mit Justin geprügelt lege sie nicht hier… weswegen ist sie eigentlich hier? Wetten wege-´´,, Flugzeugabsturz´´ unterbrach uns meine Mutter. Alle schienen geschockt.,, Wie ge-´´,, Schlechte Chancen´´ sprach diese weiter.,, Guck…hätte ich mich nicht geprügelt und sie nicht getroffen wäre sie viel früher in Deutschland ohne Schäden oder sonst noch was angekommen´´ er fing an bitterlich zu weinen da er sowas nicht verkraften kann. Immer nahm er sich die Schuld für alles.
    ,, Tae… es war nicht deine Schuld. Keiner konnte das wis-´´,, Wenn sie sterben sollte gingen wir mit Streit auseinander´´ er weinte noch mehr als davor.,, TAE! Sie wird nicht sterben´´ redete ihn jeder ein. Aber irgendwann muss man die Wahrheit im Auge sehen (nennt man das so…?)

    Nach weitern drei Stunden erlaubte uns ein Arzt uns in ihr Zimmer. Da alles schon waren ging Tae alleine rein. Er brauchte Zeit für sich.

    Taehyung POV

    Ich ging mit ganz roten Augen in das Zimmer und schloss die Tür hintermir. Ich setzte mich dann neben den Stuhl neben ihr und schaute in ihr friedliches Gesicht. Nach Zeit verging mir der Anblick da sie überall Blaue Flecke wie große Wunden und schrammen hatte.,, Es tut mir so leid….´´ schluchzte ich vor mir und nahm ihre Hand.
    Sie liegt im Komma hatte der Arzt gemeint und ihre Überlebens Chancen stehen nur zu 40%
    So viel ich nicht mit ihr auseinander gehen…

    ,, Ich will mit dir die Welt verlassen…ich liebe dich verdammt noch einmal… nur dich keine andere…ich dachte zwar das ich Sumi lieben würde aber seit dem ich dich wieder gesehen habe…gehört habe…gefühlt habe…kam alles wieder zurück…es tut mir unendlich leid… ich liebe liebe liebe liebe liebe liebe dich!´´
    “Awwww“ hörte ich hinter mir voraufhin ich erschrak. Ich drehte mich um und schaute Peinlich gerührt zu den Jungs. Sie versammelten sich um das Bett und betrachteten sie.,, Es ist echt ein Wunder das sie es mit ihrem Freund überlebt hat´´ meinte der Arzt als er mit ein anderes belegtes Bett wieder kam. Dort lag Justin. Stimmt… ihm gibt es auch noch.
    Er sah zwar nicht so schlimm aus wie Isa aber trotzdem war es extrem.
    ,, Gab es andere die es auch Überlebt hatten?´´ huschte mir über die Lippen.
    Er seufzte,, Nur die beiden, aus welchen Grund auch immer, drei andere sind heute im Krankenhaus währen der Einlieferung und der Op ums Leben gekommen. Leider. Sie hätten es schaffen können…aber sie waren keine Kämpfer wie die zwei´´ ich nickte und spürte wie eine Träne meine Wange runter kullerte.,, Hast du gehört… du bist eine Kämpferin´´ flüsterte ich ihn ihrem Ohr.
    Da die Besucherzeit zu Ende waren mussten wir leider auch gehen.

    Ich habe eine richtig geile Idee:3 Verraten werde ich die nicht xD Wenn ihr wollt könnt ihr raten bzw wenn ihr eine Idee hättet was meine Idee wäre könnt ihr sie in die Kommentare schreiben:3
    Auch wenn ich es nicht sage aber ich freue mich über die Kommentare:3

    31
    Ein neuer Tag, eine neue Hoffnung, und ein funken glück das Isa überleben würde.
    Wir hatten in das nähste Hotel was wir finden konnten übernachtet damit wir, wenn etwas passieren sollte sofort zu ihr hin fahren konnten.

    ,, Die Besucherzeit hat angefangen fahren wir?´´ hastig sprang ich auf und rannte runter zum Auto. Nach wenigen Minuten erblickte ich die Jungs und wartete nur noch bis sie kamen.
    Jin zog sein Autoschlüssel hervor und machte den Wagen auf.
    Ich war noch nie so froh ein Wagen gesehen zu haben.

    Ich sprang wortwörtlich auf den Satz und starrte aus dem Fenster. Wie es Isa wohl gerade geht… wann wird sie wohl wieder aus ihrem Komma erwachen? Wird sie es überhaupt… Nein Tae! Darüber darfst du nicht denken! Sie wird es schaffen! Ich merkte wie mich Jin besorgt durch den Rückspiegel musterte,, Alles gut?´´ fragte er schließlich. Ich seufzte,, Etwas…es geht´´

    Nach einer viertelstündigen fahrt waren wir endlich da. Mal wieder sprang ich aus dem Wagen und hüpfte ins Krankenhaus rein.

    Da Yoongis Eltern arbeiten mussten konnten sie nicht mitkommen. Mit taten sie Leid. Mit einer Menge Druck Arbeiten zu müssen ist hart, ich spreche aus Erfahrung.
    Auf der Bühne zu stehen übermüdet zu sein und gleichzeitig noch auf Glücklich tun ist sehr anstrengend. So sehr ich auch unsere Armys liebe… manchmal wünsche ich mir eine Auszeit. Auch wenn es nur für ein Tag wäre.

    ,, Kommst du jetzt oder willst du hier wie angewurzelt stehen bleiben?´´ ich schrak hoch und sah Jungkook an.,, Komm ja´´ murmelte ich und lief ihm nach.

    Auf ihrem blassen Körper blieb mein Blick hängen. Würde sie nicht leicht die Brust heben und senken würde man denken sie wäre eine Leiche.
    Schon als ich drüber nachdachte spürte ich die Gänsehaut über meinem Körper. Wieder einmal setzte ich mich auf dem Stuhl neben mir und starrte sie an. Stille.

    ,, Sie hat das nicht verdient´´ sprach ich meine Gedanken laut aus. Jeder schaut mich fragend an.,, Ich glaube nicht das sie uns Ausgenutzt hat´´ sprach ich weiter. Jin zuckte nur mit der Schulter und die anderen starrten auf den Boden.

    Ich nahm ihre Hand und schaute auf dem Monitor wo der Herzschlag angezeigt wurde.
    Ich starrte eine Zeit lang drauf bis sich der Herzschlag verlangsamte. Plötzlich wurde nicht mehr angezeigt und es piepste nur noch.
    Schnell eilten Ärzte zu ihr und versuchten sie wieder zu beleben. Plötzlich stieg der Herzschlag so schnell das wir alle ein schreck bekamen. Auf einmal war wieder alles normal.

    Isas POV

    Ich stand in einem schwarzen Raum mit Bildern. Ich konnte nicht erkennen welche Personen mit auf dem Bild standen aber ich wusste das irgendwas nicht Stimmt.
    Ich versuchte zu laufen aber es fühlte sich so an als ob ich angewurzelt wäre. Panisch versuchte ich mich zubewegen aber ohne Erfolg. Ich stürzte mich auf den Boden und atmete nicht mehr. Ich hörte nur ein lautes Piepsen.
    Stimmen. Laute Stimmen stürzten sich auf mich. Ich halte das nicht mehr aus. Mein Kopf platzt gleich.
    Ich öffnete meine Augen und war nun in einem weißen Raum. Alles war weiß. Wieder erschienen Bilder die aber immer weiter von mir wegflogen und zur Asche verfielen.
    Ich versuchte ihn hinterher zu rennen doch stieß gegen einer Gruppe. Sieben Augenpaare starrten mich an.
    Ihre Gesichter konnte ich nicht erkennen. Aber warum?
    ,, Isabella´´ sagte einer von ihnen.,, Bleib bei uns´´ sagte der andere.
    Was wollen die? Und woher wissen sie wie ich heiße?

    Wieder war ich woanders. Ich schaute mich um und sah…. Wolken? Ich ging paar Schritte und blieb vor einer Gestalt stehen.,, M-mama?´´ schrie ich förmig und rannte zu ihr.
    Sie zog mich fest in einer Umarmung.
    Ich löste mich leicht damit ich in ihren wunderschönen blauen Augen schauen konnte.,, Ich habe dich vermisst…´´ sprach ich die Wörter aus die ich ihr immer vor dem Schlafen gehen gesagt hatte.
    Ihr huschte ein Lächeln auf ihren vollen Lippen,, Ich dich auch´´
    ,, Bitte lass mich nicht mehr alleine. Ich will bei dir bleiben…bitte…bitte´´ ich sah sie flehend mit gläsernen Augen an. Sie schüttelte leicht ihren Kopf,, Nein…Schatz du musst stark sein. Auch deine Schwester hat es nicht einfach… sie und dein Vater brauchen dich´´ dieses mal war ich die die den Kopf schüttelte,, Nein…mich brauch keiner…´´ sie starre mich immer noch lächelnd an.,, Ich hab dich liebe Schätzen´´,, Ich dich auch Mum…´´ sie löste sich auf und ich spürte den Schmerz erneut.

    Plötzlich wurde alles rot und ich spürte etwas nassen auf mir. Ich versuchte los zulaufen aber ich konnte nicht. Ich sank. War ich etwas im Wasser? Aber nein. Dann wäre es nicht rot.
    Als ich mein Mund aufmachte um Luft zu holen fließ es rein. Blut. Warum war ich in einem Blut Bart?

    Plötzlich sah ich ein helles Licht und hörte ein Knall. Ich schloss meine Augen da das Licht immer heller kam.

    Ich öffnete Schweratmend meine Augen und starte acht Köpfe an.,, Du bist wach!´´ rief der Mintgrünhaarige Junge.,, W-w-wach?´´ stotterte ich vor mir hin.,, W-wer seit i-ihr?´´ der Arzt kam auf mich zu,, Hab ich mir schon gedacht´´
    Ich schaute mich an und sah wie verschwitzt ich eigentlich war. Jetzt blickten sieben Köpfe zum Arzt der sich gerade neben mich hingesetzt hatte.,, Sie wird sich an Sachen nicht mehr erinnern können. So wie jetzt bei euch. Es ist schwerzusagen ob sie sich überhaupt noch mal an euch erinnern wird´´ dumm starrte ich den Arzt an,, Ich kannte sie?´´ alle nickten worauf hin ich zu mein Nachberbett starrte.,, J-justin…´´ murmelte ich vor mir hin und wollte aufstehen. Jedoch ging das nicht da ich an Kabeln angeschlossen war.
    ,, Toll an Justin erinnert sie sich aber an mich nicht…´´ hörte ich einen Braunkopf murmeln.,, Du b-bist wer?´´,, Kim Taehyung…dein bester Freund?´´ stellte er sich vor. Ich nickte nur und schaute wieder zu meinem Freund.

    Wochen vergingen und ich konnte schon längst Nachhause aber ich wollte nicht. Jeden Tag saß ich neben Justin im Bett der immer noch im Komma war. Meine Hoffnung löste sich langsam auf als der Arzt rein kam.,, Es tut uns leid es ihnen zu sagen aber es sieht schlecht aus…sehr schlecht. Wir würden sie bitten jetzt zu gehen, wenn was passieren soll und wir neue Informationen erhalten melden wir uns bei ihnen´´ Zögernd lies ich seine Hand los und verließ das Zimmer sowie auch das Krankenhaus.


    Nun ist ein Jahr vergangen und er liegt immer noch im Komma. Ein Jahr her als ich das letzte mal in Deutschland war. Immer noch gab es nichts neues…
    Ich war wieder auf dem Weg ins Krankenhaus bis ich ein Anruf bekam.
    ,, Hallo?´´ meldete ich mich etwas erfreut.
    ,, Guten Tag, spreche ich hier mit Lee Isabella?´´
    ,,Ähm ja, was gibt’s?´´ fragte ich neugierig.
    ,, Würden sie bitte schnell ins Krankenhaus kommen…´´ in ihrer Stimmte hörte ich etwas Trauer weswegen ich Schlucken musste.
    ,, Klar…´´ ich legte auf.

    Ich eilte ins Krankenhaus und wurde dort auch schon erwartet. Ich sah bestimmt acht Ärzte rum stehen die sich vor der Tür mit Blumen und einem Bild versammelt hatten. (Ich weiß dass es eigentlich anderes ist, aber ich lasse meine Kreativität mal im freien Lauf)
    ,, Es tut uns sehr leit ihnen es mitzuteilen aber… er hat es nicht geschafft…´´ teilte mir der Oberarzt mit und schaute mich besorgt an.
    Ok Isabella nicht losweinen du hast es doch gewusst das er es vielleicht nicht schafft. Beruhig dich.
    Trotz meinem Versuch mich zu beruhigen musste ich los weinen.,, Wann…´´ fragte ich dann nach paar Minuten.,, Heute Morgen´´ antwortete er mir ich nickte und ließ mich auf den Boden nieder. Warum er und nicht ich? Er hat es nicht verdient!

    32
    KEIN KAPITEL SONDERN EINE INFO

    Wir nahen uns dem Ende zu ABER nur vom ersten Teil.
    Ich habe mich dazu entschieden Teile zu machen und dieser war Teil 1! Es wird noch ein Teil 2 geben und vielleicht auch ein Teil 3.
    Wenn ihr wollt das ich bei Teil 3 mit jemand anderem (sage name nicht weil ich sonst Spiolern würde xD) das mache, also dann halt zumbeispiel das er Lisa oder so trifft und sie dann zusammen kommen oder so dann sagt mir bescheid.
    Würde mich auch freuen wenn ihr mir sagt was ihr von der Idee mit dem gewissen Jungen und dem 3. Teil hält.

    Ich schätze es wird noch ein letztes Kapitel von Teil 1 geben. Danach werde ich sofort mit teil 2 beginnen! Werden viele Veränderungen (ok soviele auch nicht) kommen aber lasst euch dann einfach überraschen:3



    33
    Last Chapter

    Ein Ruck zwang mich dazu die Augen zu öffnen. Ich schaute um mich rum und saß im…Flugzeug? Wie bin ich hier bitte her gekommen? Ich schaute um mich rum und sah Justin?
    Hab ich was verpasst. War das alles nur ein Traum? Wenn ja dann danke Gott.
    Ich bemerkte wie Schweißgebadet ich war und ließ mich seufzend nieder.,, Schatz geht es dir gut? Du hast wohl sehr unruhig geschlafen´´ bemerkte er und nahm mich im Arm.,, Ich sag dir nachher was ich geträumt habe, aber wann sind wir da?´´ er lächelte und deutete auf das Fenster.
    ,, Endlich´´ stöhnte ich gestresst und stand auf.
    Wir stiegen aus dem Flugzeug, nahmen unsere Koffer und warteten auf meine Tante.

    ,, Da seid ihr ja wieder, und herzlichen Glückwunsch Isa!´´ begrüßte uns meine Tante freundlich. Ich nahm sie im Arm und dann kam auch schon Alex auf uns zu der erst Justin Brüderlich Umarmte und dann mich in eine feste Umarmung zog.
    Wir stiegen ins Auto und fuhren los.
    ,, Heute Übernachtest du bei Isa?´´ fragte meine Tante mit erhobener Augenbraue.,, Ja…ist das ein Problem?´´ fragte er freundlich voraufhin sie nur den Kopfschüttelte.
    ,, Aber ihr dürft nichts falsches machen!´´ erwähnte Alex.
    ,, Und wenn dann schützen!´´ bohrte Alice noch hinein.
    Wir beide konnten uns kein lachen verkneife währen sie uns dumm anschaute.,, Jaja…wir wissen es, damit ist nichts zu spaßen´´ lachte ich immer noch und versuchte mich zu beruhigen.
    Die Fahrt verging recht schnell weswegen wir auch schon zuhause ankamen.

    Ich stellte mein Koffer an die Wand und ließ mich auf mein Weiches Bett fallen.,, Willst du mir sagen was du geträumt hattest?´´ fragte Justin der sich neben mich gelegt hat. Ich drehte mich zu ihm und starrte ihn an.
    Ich erklärte ihn alles während er mich aufmerksam zuhörte.
    ,, Ok…das ist schon recht übertrieben für so ein kleines Mädchen´´ lachte dieser. Ich drehte mich wieder so dass ich ihm mein Rücken zeigte und schmunzelte.,, So klein bin ich nicht!´´
    Er drehte mich so um das ich gezwungen war in seinen wunderschönen Augen zu schauen.,, Stimmt in zwei Monaten wirst du schon 18´´ lächelte er und gab mir ein Kuss auf die Stirn.
    ,, Ich will euch ja nicht stören aber kommt essen´´ sagte und ein Dienstmädchen Bescheid. Ich nickte und ging mit Justin runter.
    Wir aßen zusammen und lachten über jeden Blödsinn den uns einfiel.

    ,, Ich geh schlafen, kommst du mit Justin?´´ fragte ich meinen gut aussehenden Freund der mir dann folgte.
    Ich zog mich um so wie er und legte mich schlafen.
    ,, Nacht´´,, Nacht´´
    Schon war ich im Land der Träume.

    Der nächste Tag kam. Es war so wie immer. Schule, Training Klavier und Singunterricht. Ich hatte um ehrlich zu sein keine Zeit was mit meinen liebsten zu machen aber das hole ich alles noch nach.


    Die zwei Monate vergingen wie im Flug und schon war mein Geburtstag. Mit meinen Eltern sprich meinem Vater und meiner Stiefmutter sowie auch Yoongi hatte ich kein Kontakt mehr. Besser so.

    ,, Aufstehen´´ flüsterte mir Alex in mein Ohr weswegen ich aufschrak und mir den Kopf an seiner Stirn stoß.,, Aish… sorry´´ murmelte ich vor Schmerz hin.,, Kein Problem´´ meinte dieser.
    Ich sprang auf und ging mit ihm nach unten.

    Happy Birthday to you
    Happy Birthday to you
    Happy Birthday dear Isabella
    Happy Birthday to you

    Ich grinste vor mich hin und nahm alle Geschenke wie auch Umarmungen an. Setzte mich am Tisch und aß mit meiner Familie Frühstück.
    ,, Jetzt die Geschenke´´ rief Alica begeistert und klatschte wie ein Kleinkind in die Hände.
    Ich öffnete das erste Geschenk. Das kleinste.
    ,, Wow wie schön diese Kette ist´´ ich nahm die Federkette raus und zog sie gleich an.
    Schon kam das nächste.
    ,, Wow voll das schöne rote Kleid´´ grinste ich und schaute es mir genauer an. Es war mit Silbernen Steinchen dekoriert weswegen es mir noch mehr gefiel.
    Jetzt noch die letzten zwei großen.
    ,,…warum BTS?´´ fragte ich seufzend aber nahm es trotzdem an,, egal ist schön´´
    Es war ein großes Poster von der ganzen Group. Klar ich würde es mögen wenn sie mich mögen würde aber das ist ja leider das Gegenteil-
    ,, Isabella? Hast du mir zugehört?´´ wurde ich wieder von meiner Tante aus meinen Gedanken gebracht.
    ,,Ähm…was?´´
    ,, Es ist von Taehyung oder wie er heißt´´ wiederholte meine Tante.
    ,, V-von Taehyung?´´ fragte ich noch einmal nach und sie nickte.
    Ich holte tief Luft und lächelte wieder.,, Schön´´ log ich, denn ich fand es gar nicht schön. Erst die ganzen Monate ignorieren und dann zu meinem Geburtstag ein Geschenk geben wobei er sich noch nicht mal mühe gemacht hat!

    Ich hob das andere Geschenk hoch und öffnete es auch. Eine Musikbox erschien und ich sprang auf,, Wow, wow, wow, danke danke danke´´

    Nach dem wir gegessen hatten gingen wir noch etwas essen und dann war es auch eigentlich schon vorbei…
    Die Sache mit Taehyung belastet mich schon den ganzen Tag… ich war kurz davor ihn zu vergessen…toll…danke…

    Ein Jahr ist vergangen und ich war endlich fertig mit der Schule.
    Lia hatte mich sogar überredetet mit nach Süd-Korea zuziehen…danke dafür…
    Deswegen stehe ich auch gerade vor dem Koreanischen Flughafen und warte bis Lia von der Toilette kam.
    Ich schaute mich etwas rum und entdeckte eine Menschenmenge die zuerst bei…BTS stand… war klar dass ich sie wieder treffen würde…
    Plötzlich stürmten sie auf mich zu. Hilft mir. Was wollen die von mir?
    ,, Omo du bist doch die von den einen Tanzwettbewerbes aus Deutschland oder? Wenn ja darf ich ein Foto mit dir? Bitte´´ fragte ein Mädchen von ihnen. Verwirrt nickte ich und machte ein Foto mit ihr. So wie auch mit den anderen.

    Bei BTS (Jin POV):

    ,, Omg können wir ein Foto? Bitte!´´ wir schüttelten unsere Köpfe und gingen weiter. Plötzlich standen sie bei einem etwas Kleiners Mädchen ich schätze sie auf 19..
    Sie kam mir bekannt vor..
    ,, Ist das nicht Isabella? Und wenn ja was will die hier und warum hat die Fans?´´ murmelte ich und ging weiter.
    Ich starrte sie immer noch an bis ich bemerkte das ein anderes Mädchen auf sie zu rannte.
    Da wir etwas nah an ihn dran waren konnte ich etwas lauschen.,, Warum musst du immer auf Toilette!´´ schrie anscheint lachend Isabella. Viel hörte ich nicht mehr da wir uns dem Ausgang näherten.

    Isas POV

    BTS…BTS…scheiße Jin hat mich gesehen…was mach ich jetzt..was ma-
    ,, Wieder da´´ wurde ich aus meinen Gedanken gerissen.,, Warum musst du immer auf Toilette!´´ schrie ich lachend und gab ihr ihren Koffer.
    ,, Frag Mister Blase…´´ scherzte sie und lief zu mir zum Ausgang.

    Wir stiegen in das Auto was wir gemietet hatten und fuhren zu unserer Wohnung.
    ,, Freust du dich?´´ fragte Lia mich und schaute dabei aus dem Fenster.
    ,, Klar freu ich mich aber…´´,, Aber?´´,, Ich fang einfach ein neues Leben an. Mit dir als bester Freundin´´ sie grinste zufrieden.

    So das letzte Kapitel ist da: O Es ist zwar nicht gerade Spannend aber es ist halt das letzte Kapitel des 1. Teil ^^
    Fange jetzt an den zweiten Teil zu schreiben xP Habt nur etwas Geduld ^^

article
1528540549
When the distance separates us | Taehyung FF
When the distance separates us | Taehyung FF
https://www.testedich.de/quiz55/quiz/1528540549/Taehyung-FF
https://www.testedich.de/quiz55/picture_veeseo/pic_1528540549_1.jpg
2018-06-09
40HC
Bangtan Boys, BTS

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare (195)

autorenew

vor 65 Tagen
Ich fand's auch herrlich, wenn du dicm bereit erklären würdest ein kleines, kleines bisschen schneller zu schreiben !💖💖😍😘
Ich glaube das würde mehrere Personen glücklich machen!

Eure Love Tae
vor 69 Tagen
Bitte schreib weiter
vor 132 Tagen
Wo gib es denn teil 2 wen es den teil 2 gibt ☺
vor 136 Tagen
Wo gibt es den 2 teil . Würde es gern wissen☺
vor 142 Tagen
Biiiiittttteeeee schreibe weiter ich muste weinen weil die ff so gut war
vor 147 Tagen
Auch wenn ich jetzt lieber halb sterben will:
Guys ich werde am pc von meinem Bruder weiter schreiben. Ich werde morgen anfangen, kann also sein das vieles nachgeholt wird. :3
vor 154 Tagen
wann schreibst du endlich weiter?
vor 165 Tagen
Schreib doch bitte weiter ich würde mich richtig freuen und ich kenne den Stress in der Schule der ist richtig schlimm aber irgendwann hört das auf und bis dahin hast du ja uns 👍👍👍👍❤️❤️❤️
vor 175 Tagen
Schreib doch bitte weiter!!!!!!!!
vor 175 Tagen
Bitte schreib weiter es ist soooo spannend
vor 176 Tagen
ich werde versuchen in den Osterferien Kapiteln zu schreiben, auch wenn es noch etwas dauert ich bekomme das irgendwie schon hin..! :)

Und Entschuldigung das ich mich nie melde.. nur ich hatte gestern wieder ein deep Phase so wie viele Tage davor auch :/
vor 185 Tagen
Kapitel, kapitel, kapitel!!!😂😍 ich will dich nicht drängen! Aber biiiiiiitte mach mal ein neues kapiiiiiiiiii💖
vor 196 Tagen
Oki dann Warten wir noch freue mich schon
😍😍
vor 203 Tagen
Okeeeeee.......dann warten wir halt noch, aber umsomehr freue ich mich wenn neue Kapitel kommen😊❤
vor 207 Tagen
urgh... mein Laptop ist so weit ich weiß, immer noch nicht ganz repariert da noch etwas gemacht werden muss -.-
Motivation habe ich bereits auch nicht mehr, aber ich werde versuchen hier weiter zu machen. wenn die schule mich mal in ruhe lässt. Sorry das ich euch warten lasse :(
vor 215 Tagen
Weißt du schon wann die Fortsetzung kommt?
vor 219 Tagen
Ideen habe ich nicht gerade sonderlich viele aber sie reichen für 3-5 Kapitel.
Achso ;))))
Mein Laptop ist fertig. Heißt, muss nur noch abholen und anfangen zu schreiben ;3
vor 225 Tagen
wann schreibst du weiter ?
vor 228 Tagen
und hast du schon iden ?
vor 233 Tagen
@taehyung._.fangirly ich lese ja deine beiden FF's, und ich finde die beide meeeeega cool, du hast voll den guten schreib Stil😊❤