Springe zu den Kommentaren

Second (Yoongi FF)

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 715 Wörter - Erstellt von: - Entwickelt am: - 1.501 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt - 4 Personen gefällt es

- Und nach all' dem war sie trotzdem nur seine Zweitwahl..-

    1
    Als ich Yoongi kennenlernte, war er sehr traurig.
    Ich glaube, ich habe noch nie einen Menschen so stark weinen sehen.
    Er hat mir leid getan, wie er da auf der Bank gesessen hat.
    Also bin ich zu ihm hin gegangen und hab gefragt was los ist, wieso er weint.
    Die Antwort erschrak mich zutiefst.
    "Ich hasse mich!", sagte er, während er sein Gesicht in den Händen versteckte.
    "Wieso?", fragte ich verwundert.
    "Weil sie mich auch hasst!"
    Zwei Wochen nachdem Yoongi und ich uns das erste Mal getroffen haben, trafen wir uns wieder; im Supermarkt um die Ecke.
    Er schleuderte lächelnd durch die Gänge und ich beobachtete ihn still, gebannt von seiner Schönheit.
    Er schaute mich an und ich konnte mich nicht bewegen, dann kam er zu miur und bedankte sich.
    Anschließend tauschten wir unsere Nummern aus.
    Taehyung, Yoongis Mitbewohner, lernte ich kennen, als ich letzte Woche bei Yoongi zu Besuch war.
    Er kam auf mich zu, bedrohlich und angsteinflößend und sagte, ich solle Yoongi nie wieder so leiden lassen. Nie wieder.
    Ich verstand nicht was er meinte. Wann hatte ich ihn leiden lassen?
    Yoongi ging dazwischen und sagte, dass ich es nicht wäre. Dass ich nicht Yuna wäre.
    Ich traute mich erst gar nicht zu fragen, aber ich wollte es wissen.
    Also fragte icvh ihn, was es mit Yuna auf sich hatte.
    Am Anfang wollte er es mir nicht verraten, doch dann rückte er mit der Sprache raus.
    Yuna hatte Alzheimer.
    Manchmal konnte sie sich an Yoongi erinnern und manchmal nicht. Dann beleidigte sie ihn aus Angst.
    Und an diesem Tag weinte Yoongi wieder und ich war für ihn da.
    Yuna schien es schlechter zu gehen, denn er weinte immer öfter.
    Und ich war immer da.
    Als Yoongi eines Abends betrunken zu mir kam, weinte er schon wieder.
    Ich umarmte ihn, doch er stieß mich von sich.
    Überrascht blickte ich ihn an, da sagte er mir, dass es ihm leid täte.
    Und als ich fragte was, antwortete er mir:"Alles!"
    Ich verstand nicht, da küsste er mich und sagte mir, dass ich nur seine Zweitwahl wäre.
    Dann nickte ich und er weinte weiter, weil er sagte, dass ich viel zu nett wäre und er mich nicht verdient hätte.
    Dann küsste er mich ein zweites Mal.
    Vielleicht waren wir zusammen oder so etwas inder Art.
    Wir küssten uns oft.
    Ich glaube für Yoongi war das hier keine Liebe, für ihn war das nur Trost, aber für mich war es Liebe.
    Vielleicht würde sich das aber ändern, denn ich gab die Hoffnung nicht auf.
    Yoongi traf sich immer noch mit Yuna, daran änderte sich nichts.
    Aber als er eines Tages mit einem breitem Lächeln aus dem Krankenhaus kam, meinte er, sie hätten einen Weg gefunden, Yuna zu heilen.
    Und ich wusste nicht, ob ich lachen oder weinen sollte.
    Ich weinte, nachdem Yoongi gegangen war und er mir sagte, er würde nie wieder kommen.
    Er versprach mir Yuna nie loszulassen.
    Yoongi kam wirklich nie wieder, aber von Taehyung, den ich im Supermarkt um die Ecke traf, wusste ich, dass sie Yuna geheilt hatte und Yoongi glücklich mit ihr zusammen war.
    Die Geschichte endet also gut.
    Nicht für mich, aber für Yuna und Yoongi.
    Aber das hier ist sowieso nicht meine Geschichte, denn wenn es so wäre, wäre mein Name schon längst gefallen.
    Ich war schließlich nur seine Zweitwahl...

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare (3)

autorenew

vor 670 Tagen flag
Cooler Oneshoot 👍👍
vor 675 Tagen flag
Schreib weiter😍😍😍😍❤️please
vor 708 Tagen flag
Die Geschichte ist wirklich schön. Es ist mal etwas anderes. I love it 👍❤