Weltenwanderer...deine Geschichte in Herr der Ringe!

star goldstar goldstar goldstar goldstar goldFemale
10 Fragen - Erstellt von: - Aktualisiert am: - Entwickelt am: - 12.811 mal aufgerufen - User-Bewertung: 5 von 5.0 - 6 Stimmen - mit langer Auswertung - 6 Personen gefällt es

Wann verwischen die Grenzen zwischen Realität und Fiktion? Wann glaubt man an Dinge, die man vorher für absolut surreal gehalten hat?
Und wenn du dich verliebst? In einen Mann aus einer Welt, die es so nicht geben dürfte?
Willkommen zu meinem neuen HdR-Quiz!
Gegeben wären...nein, verrate ich noch nicht. ;) Ihr sollt euren Traummann von allein finden.: D

  • 1
    Ich schleiche über den Dachboden meiner toten Tante Elaine. Ich weiß nicht, warum mich ihr Tod so schockiert hat. Sie war alt gewesen, und bleich wie ein Gespenst, aber sie hatte etwas an sich gehabt, mit dem ich etwas wie Unsterblichkeit assoziiere.
    Mir fällt ein großes Bild ins Auge, das ich vorher noch nie gesehen habe. Es ist auf sprödes Pergament gemalt, hängt neben dem zugestellten Regal, geschmückt von einem angelaufenen, silbernen Rahmen. Es zeigt einen mir völlig fremden, jungen Mann, mit spitzen Ohren...

  • 2
    Oh mein Gott...
  • 3
    „Meine Güte, wenn das so weiter geht, schmeiße ich hin!“, schimpft ein spitzohriger Mann mit dunklen, langen Haaren. Auf mich wirkt er nicht wie ein Choleriker, eher wie ein gutmütiger, diplomatischer Kerl, der kurz vor der finalen Verzweiflung steht.
    „Elrond.“, versucht ein anderer, ebenfalls dunkelhaariger Mann ihn zu beruhigen. „Dass wir in merkwürdigen Zeiten stecken, kann niemand leugnen, aber wenn wir jetzt die Nerven verlieren, nutzt das lediglich unserem Feind.“

  • 4
    „Wer seid Ihr?“ Nun hat sich ein alter Mann mit langen, grauen Haaren und langem, grauem Bart zu Wort gemeldet.
  • 5
    Der Mann, der mir zu erst aufgefallen ist, lächelt....

  • 6
    „Ich kann mir nicht erklären, woher Ihr stammt, oder warum Ihr hier aufgetaucht seid.“, sagt der alte Mann, der sich dann als Gandalf vorstellt. „Aber ich denke, es gibt einen Grund, dass es gerade jetzt geschehen ist. Vermutlich wird nur die Zeit zeigen können, was Eure Aufgabe in diesen Ereignissen ist.“
    Ich werde kurz und knapp aufgeklärt, wo ich mich befinde, wer wer ist wie das Problem lautet, dann werde ich auch schon in irgendwelche elbischen Klamotten gesteckt, mit Waffen ausgerüstet und auf eine Reise geschickt, die ich nie hatte kommen sehen.
  • 7
    Deine Lieblingsstelle aus den folgenden Auswertungen?

    (Pippin wird nicht dabei sein...er wird in der Fortsetzung eine größere Rolle spielen, versprochen: D)
  • 8
    Wer ist deine Lieblingsfigur aus dem Hobbit?
  • 9
    Dein Lieblingszauberer?
  • 10
    Tja, das hier ist die letzte Frage...hm...
    Wirst du mir einen Kommentar da lassen und meine Fanseite auf Insta besuchen? (dailyfanartcomics)

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare (26)

autorenew

vor 777 Tagen
@Mensch der Nacht @Joki
Ich freue mich (komischerweise) immer, wenn Menschen traurig sind, weil meine Figuren sterben...wie Joki schon gesagt hat, so ist es eben, wenn man mitfühlt...und dass immer die Besten sterben...das ist doch irgendwie wie im echten Leben:( Der Tod macht keine Ausnahme, das ist ja das unfaire...
Lg:D
vor 778 Tagen
Immer! Ich kenne keine einzige Ausnahme. Aber wenn man den Tod der Person bedauert zeigt es das man mit der Geschichte mitgefiebert hat und mit den Personen mitgefühlt hat.
vor 778 Tagen
@Joki
Wie wahr. Ich kenn das, in Geschichten sterben immer die Besten. Sogar in den Selbstgeschriebenen.
vor 778 Tagen
Ich lasse ja selbst gerne Personen sterben, aber es zu lesen ist immer so traurig :'(
vor 779 Tagen
@Joki
Tut mir leid!!! Irgendwie bietet sich der Tod der ein oder anderen Figur immer an:D
Der nächste Teil ist schon in Arbeit:))
vor 780 Tagen
Wieso musst du bloß immer alle sterben lassen? Können Legolas und Helen nicht einfach glücklich werden? Ich gehe jetzt Taschentücher suchen und bitte beeile dich mit dem nächsten Teil...