x

My New Life (girls edition ) - Teste Dich

In diesem Test entdeckt ihr eure Creepypasta.

  • 1
    Verwirrt schaute ich mich um. Ich befand mich in einem Wald ich weiß weder wie ich hier her gekommen bin noch wie ich hier raus komme. Mit langsamen Schritten bewegte ich mich durch den Wald, meinen Blick auf den Pfad gerichtet. Je tiefer ich in den Wald ging desto finsterer wird es und der Wald wirkte immer größer. Mit jedem Schritt fragte ich mich wie ich hier her kam....
  • 2
    Ich setzte meinen Weg fort, auch wenn ich keine Ahnung hatte wo lang ich ging, aber irgendwo müsste es einen Ausweg geben. Nach angefühlt einer Stunde sah ich noch immer keinen Ausweg, jedoch hörte ich etwas hinter mir, dass immer näher kam. Ich nahm meinen Mut zusammen und drehte mich um. Hinter mir war niemand also stempelte ich es als Einbildung ab und ging weiter durch den Wald. Ich hörte zwar öfter ein Geräusch während mein Weg weiterging, doch ich dachte mir nicht dabei, da Tiere Tag und Nacht durch den Wald spazieren oder anderes tun. Mit der Zeit fühlte ich mich wieder sicher, doch dann kam das Geräusch von Schritten nur ca. 20 Meter hinter mir. Ein Zufall war das nicht mehr und auch keine Einbildung. Also nahm ich meinen ganzen Mut zusammen und drehte mich um...
  • 3
    Als es anfing auf mich zu, zu bewegen, rannte ich so schnell ich konnte weg. Es kam mir jedoch immer näher und ich versuchte noch schneller zu laufen. Für eine Weile dachte ich könnte entkommen, doch dann stolperte ich über eine Wurzel und fiel zu Boden. Bevor ich wieder aufstehen konnte war es direkt vor mir und starrte mich an...
  • 4
    Als ich schon fast mein Schicksal annehmen wollte erschienen plötzlich mehrere Wesen und/oder Menschen vor mir und wollten mich beschützen. Bevor ich irgendwas sagen konnte drehte sich einer der Wesen zu mir um, der wohl ein Mensch sein sollte, jedoch hatte er ein Lächeln in seine Wangen geritzt gehabt. Leicht genervt sagte er:" Steh endlich auf oder willst du sterben?". Ich stand auf und kurz darauf lachte ein Clown ähnliches Wesen: "Sie ist doch eine von uns also stirbt sie nicht", "Noch ist ihre Zeit nicht um also wird sie keine Probleme haben", äußerte sich ein Mädchen mit einer Uhr in einer ihrer Augen. Dann wendete sich auch ein kleines Mädchen, die ein Kleid trägt, dass mit Erde und Blut verunstaltet wurde und sagte: "Solange du bei uns bist, wirst du auch mit deinen Macken und Fehlern weiterleben können"...
  • 5
    Diese Wesen gaben mir ein wohliges Gefühl, als wären sie meine wundervolle Familie. Mit einem Lächeln stellte ich mich zu denen und das Monster oder was auch immer das war verschwand. Ich fühlte mich sicher und lebendig. Meine "Familie" ging zu einem Haus und ein sehr großer gesichtsloser Mann in einem Anzug breitete seine Arme aus mit den Worten: "Komm und werde ein Teil dieser Familie." Ich zögerte nicht lange und rannte auf sie zu....Ich öffnete meine Augen und schaute mich um. Ich war in meinem Zimmer...
  • 6
    Ich streckte mich und stieg aus dem Bett, dann machte ich mich für den Tag fertig und wendete mich an meinen Krank. Ich schaute nach, was ich tragen konnte und nahm aus Lust und Laune mein Lieblingsoutfit:
  • 7
    Nachdem ich mich für den Tag vorbereitet war verließ ich mein Zuhause und ging spazieren. Es war ein schöner Sonntag morgen und ich wollte den Tag so lange wie möglich genießen. Ich ging immer weiter bis ich an den riesigen Wald vorbei kam. Als ich den Wald sah kam mir sofort mein Traum in den Sinn...
  • 8
    Ich wollte gerade meinen Spaziergang fortsetzen, da hörte ich eine Stimme, die mir sehr bekannt vorkam. Es war Alina, eine alte Bekannte von mir. Obwohl wir uns schon sehr lange kannten konnte ich sie nie leiden. Sie ist ein schrecklicher Mensch und will diejenigen, die ihr im Weg stehen vernichten. Ich fragte was sie wollte und das so freundlich wie möglich. Alina lächelte und meinte, dass sie mit ein paar Freunden von ihr im Wald campen wollte und mich dadurch einlud.
  • 9
    Alina sagte mir die Uhrzeit und verschwand wieder . Noch leicht genervt ging ich wieder nach Hause. Ich konnte sie wirklich nicht ausstehen und da stellte ich mir einfach ihren Tod vor...
  • 10
    Ich langweilte mich die Zeit über und beschäftigte mich mit Tagträumen und Bildern. Als langsam die Sonne unterging ging ich noch einmal zum Spiegel und schaut meine Reflexion an. Ich sah...
  • 11
    Nachdem ich mich im Spiegel betrachtete ging ich zum Wald wo schon die anderen auf mich warteten. Alina war so nervig wie immer und ihre Freunde mochten es sogar besonders, wenn sie "aus Versehen" schlechtes über mich sagte. Als wir den perfekten Platz fanden bauten wir alles auf und Alina schickte mich weg, um Stöcke fürs Feuer zu sammeln. Doch ich war mir sicher, dass sie nur über mich lästern wollte, trotzdem machte ich was sie wollte und fing an Stöcke zu sammeln. Es war schon spät und es ist schon recht dunkel im Wald daher war ich zu langsam, um die Stöcke zu den anderen zu bringen. Als ich dann genug gesammelt hatte und auf dem Weg zurück war hörte ich Schreie. Es waren Alina und ihre Freunde. Ich rannte zur Lichtung in der wir unsere Zelte aufschlugen und als ich dort ankam ließ ich die Stöcke in meiner Hand zu Boden gehen. Alina und ihre Freunde lagen brutal ermordet auf dem Boden....
  • 12
    Als ich mir die Leichen genauer ansah hörte ich Schritte hinter mir und fuhr herum. Vor mir standen der Clown, das kleine Mädchen im Kleid, Der Junge mit dem eigeritzten Lächeln und der gesichtslose Mann aus meinem Traum. Der Mann ohne Gesicht sagte erstaunlicherweise dann: "Diese Kameraden von dir waren mir zu lästig, aber du bist was besonderes. Du gehörst zu uns. Ich bin Slenderman und das sind ein paar meiner Proxys Sally, Jeff the Killer und Laughing Jack " Ich war erst kurz verwirrt und dann erinnerte ich mich, dass wir im Traum eine Familie wahren und dies freute mich sogar. Sally lächelte und fragte: "Und wie heißt du?"
  • 13
    Slenderman schaut zu mir herunter und fragte mich mit ernster Miene: "Willst du auch ein Proxy werden und bei uns leben?" ( Das wars hoffentlich gefallen euch die Ergebnisse)

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew