x

Liebestests -» Wie schreibt man ein Liebesgedicht?

Ideen für Liebessprüche & Gedichte

Du siehst dich vielleicht nicht als den Typ Mensch, der sich hinsetzt und einen langen Brief schreibt, der deine/n Liebste/n in Ohnmacht fallen lässt und sie/ihn zum Singen bringt. Das ist nicht schlimm! Du hast trotzdem einzigartige, tief empfundene Gedanken und Gefühle, die du deinem Partner/deiner Partnerinv von Herzen mitteilen möchtest, und vielleicht möchtest du dies in einer oder mehreren poetischen Formen tun.

Vor nicht allzulanger Zeit konnte man Liebesbekundungen in Zeitungen finden. Eine kurze Anzeige gefüllt mit lieben Worten von Menschen, die ihre Gefühle einfach in die Welt hinausschreien wollten. Heutzutage, mit Hilfe der Sozialen Medien, ist das noch viel einfacher geworden. Viele nutzen ihr Profil, um Reime über den jeweils Angebeteten zu teilen. Jetzt magst du dich fragen: Muss ich mein Liebesgedicht auch öffentlich machen? Ganz und gar nicht. Du kannst es wie einen Liebesbrief handhaben: nur für die Augen deines Partners bestimmt.

Lyrik selbst ist eine literarische Gattung, die mittels Reimen und Rhythmus ausgedrückt wird. Wer kennt nicht Johann Wolfgang von Goethe, Christian Morgenstern oder Heinrich Heine. Und auch die haben so einige Gedichte über die Liebe und Sehnsucht geschrieben. Durch diese Form der Literatur wissen wir, dass es mehr Möglichkeiten aus nur "Liebe dich" gibt, um dieses ganz besondere Gefühl zu beschreiben. Und Hand aufs Herz: wie oft bekommen wir im Leben schon die Möglichkeit, Liebeslyrik zu verfassen?

Was fällt dir als erstes ein, wenn du an Liebeslyrik denkst? Vielleicht denkst du trotz unserer Vorschläge an William Shakespeare - wie so viele andere auch. Aber was wäre, wenn wir dir sagen würden, dass es auch andere Dichter gibt, die Liebesgedichte schreiben können, die das Herz eines Menschen zum Schmelzen bringen? Und nein, nicht schon wieder Goethe. Du könntest einer von ihnen sein!

eine Lupe die auf einem Blatt Papier liegt auf dem immer wieder Ich liebe dich steht

Wie schreibt man ein Liebesgedicht ohne jegliche Erfahrung?

Wir haben es verstanden. Sich mit großen Dichtern zu vergleichen, ist keine gute Idee, wenn man noch keine Erfahrung mit kreativem Schreiben hat. Aber Gedichte zu schreiben muss nicht schwer sein. Auch die Großen haben irgendwann einmal mit dem Schreiben angefangen. Und der erste Entwurf war wahrscheinlich auch nicht so gut.

Sieh es doch mal so: Für wen schreibst du dein Gedicht? Willst du, dass es veröffentlicht und von der Kritik gelobt wird? Oder willst du einem geliebten Menschen zeigen, wie tief deine Gefühle sind? Das Wichtigste ist, dass die besten Liebesgedichte von Herzen kommen. Nicht weniger und nicht mehr.

Der erste Schritt ist, Liebesgedichte zu lesen! Finde heraus, was dir gefällt! Das Reimschema, die Perspektive und wie blumig dein erstes Gedicht sein soll, sind wichtige Schritte, bevor du zur Feder greifst. Es gibt so viele verschiedene Arten von Gedichtformen, die unterschiedliche Strukturen aufweisen. Bestimmt gibt es eine, die du leicht nachbilden kannst, ohne die Regeln zu verletzen!

Wir nehmen mal an, dass dein Gedicht nicht für jemanden aus der Verwandtschaft gedacht ist. Lass uns also über die romantische Absicht sprechen. Du wirst feststellen, dass die meisten Klischees in den meisten Liebesgedichten gar nicht vorkommen. Man findet selten eine rote Rose in einem Sonett. Warum ist das so? Weil das faules Schreiben ist. Jeder Dichter - ob Profi oder Gelegenheitsdichter - schreibt mit dem Herzen. Lasse dich von deinem Lieblings-Liebesgedicht inspirieren, aber kopiere es nicht. Dein Empfänger wird es merken. Probiere Liebesgedichte aus, die du magst, und finde heraus, was genau dir daran gefällt. Der Tonfall? Die Länge? Der Stil? Lass sich davon inspirieren, aber verwende deine eigenen Worte.

Das ist nur der Anfang auf dem Weg zum besten Liebesgedicht!

Liebessprüche und Liebesgedichte selbst schreiben: Die wichtigsten Tipps

Liebesgedichte müssen weder eine abendfüllende Imitation von William Carlos Williams' Gedicht "Asphodel, That Greeny Flower" sein, noch musst du deinen inneren William Shakespeare erwecken. Tatsächlich hängt das Schreiben von Liebesgedichten von einigen wenigen Schlüsselelementen ab. Hier sind ein paar Dinge, die du beachten solltest, wenn du einen Liebesspruch oder ein Liebesgedicht schreibst:

Kurz und knackig halten

Ist es nicht ironisch? Die Liebe ist leicht zu erkennen, aber fast unmöglich zu definieren. Der Versuch, diese tiefen Gefühle der Sehnsucht in Worte zu fassen, kann im besten Fall eine Herausforderung sein. Wenn du es versuchst, siehst du dir vielleicht an, was du geschrieben hast, und denkst: "Das habe ich NICHT gemeint!"

Aber gib nicht auf! Du musst dich nicht mit kitschiger Kurzform oder pathetischer Prosa zufrieden geben. Du kannst deinen Standpunkt auch mit kurzen Liebessprüchen von nur einer Handvoll Zeilen, gereimt oder ungereimt, wunderbar vermitteln. Wir leben ja schließlich nicht ewig. Romantische Liebeslyrik kann es aber! Diese kurzen Sprüche unterscheiden sich nicht wesentlich von einem klassischen Liebesgedicht, können aber je nach dem Liebhaber, der sie schreibt, sehr individuell sein.

Es gibt unzählige Beispiele für Liebessprüche und Liebesgedichte im Internet. Wir haben unten Beispiele aufgelistet. Kopiere sie aber nicht Wort für Wort! Wir möchten dich ermutigen, sie als Inspiration für deine EIGENEN Worte an deine/n Liebste/n zu verwenden. Andernfalls könntest du unauthentisch klingen. Denke daran: Ein gutes Liebesgedicht zeigt, was du fühlst, nicht jemand anderes!

Weniger ist Mehr.

Wenn du feststellst, dass es Spaß macht, kleine Geschichten und Gedichte für deine/n Liebste/n zu verfassen, dann ist das großartig! Es ist großartig, neue Wege zu finden, um deine Zuneigung auszudrücken. Tauche aber nicht zu tief in blumige Metaphern ein. Bleib realistisch. Für viele ergibt es Sinn, die erste Zeile mit "Ich kann nicht glauben, dass ich jemanden wie dich gefunden habe" zu beginnen, aber du schreibst ja keine Grußkarte, oder?

Denk an die romantischste Sache, die dein Partner für dich getan hat. Es war wahrscheinlich keine große Geste, richtig? Erwähne stattdessen konkrete Details als Ausgangspunkt. Es sind die kleinen Dinge, die die Liebe schön machen und darüber solltest du schreiben. Denk an die Sehnsucht, die du spürst, wenn dein Partner nicht bei dir ist. Rede von dem Glück, dass du verspürst, wenn ihr euch wiederseht. Oder erzähle ihm/ihr von dem Traum, den du von ihm/ihr hattest. Das ist viel persönlicher als tausend Rosen in Reimform, und dein Partner wird schon beim Lesen der ersten Zeile wissen, dass du ihm/ihr wirklich Aufmerksamkeit schenkst.

Timing ist alles.

Es kommt nicht nur darauf an, was du sagst, sondern auch darauf, wann du es sagst. Vielleicht fürchtet sich dein/e Liebste/r wegen eines Vorstellungsgesprächs oder einer Prüfung? Oder einem anderen Meilenstein in ihrem/seinem Leben? Das ist der perfekte Zeitpunkt, um ihm/ihr mitzuteilen, wie talentiert und intelligent er/sie ist!

Natürlich sind offizielle Anlässe immer ein guter Zeitpunkt, um ein Liebesgedicht zu verschenken. Egal ob allein oder als Teil eines größeren Geschenks. Geburtstage, Jahrestage, Weihnachten und der Valentinstag sind allesamt schöne Anlässe für Liebeslyrik. Aber anders als etwas zum Anziehen, Anschauen, Spielen oder Essen zeigen deine aufmerksamen Worte, dass du auch ohne Anlass an deinen Partner denkst.

Mach doch mal eine ganz normale Nacht zu etwas ganz Besonderem. Romantik kommt nicht von deinem Umfeld, du kannst sie selbst herbeiführen, indem du dein Gedicht einfach im richtigen Moment teilst. Trag es in deiner Jackentasche, und wenn dein Partner dann einmal besonders herzlich lacht, in deinem Traum vorkam, oder auf dem Sofa vorm Fernseher einfach zum Anbeißen aussieht, mache diesen Moment noch schöner, indem du dein Herz in Reimform ausschüttest. So kannst du auch einen langweiligen Morgen super romantisch machen, indem du dein Gedicht in die aktuelle Seite des Wochenplaners einfügst. Dein Partner möchte nochmal nach dem einen Termin gucken, der so nervig wird? Daneben fällt ihm/ihr aber deine romantische Lyrik ins Auge? Der Tag ist gleich zehnmal besser! Wie wir schon zum Inhalt schöner Liebesgedichte gesagt haben: Es sind die kleinen Dinge, die die größte Freude machen!

Alte Liebe, neue Wege sie zu zeigen!

Wenn ihr schon lange zusammen seid, könnte ein kleines Liebesgedicht oder ein Spruch eine unerwartete Überraschung für deine/n Liebste/n sein. Egal, was im Laufe eurer gemeinsamen Zeit passiert ist, es ist nie unangebracht, ihn oder sie wissen zu lassen, wie viel er oder sie dir bedeutet. Und wenn es in eurer Beziehung kriselt und/oder ihr euch mehr als sonst streitet, könnten deine aufmerksamen Worte die Dinge tatsächlich zum Guten wenden!

Bringe deine Fantasie in Schwung! Egal, ob du deinem Partner einen Spruch oder ein Gedicht schreibst, du brauchst Fantasie und Kreativität, um loszulegen. Lege also am besten jegliche Scham ab. Liebe ist nichts, wofür man sich schämen muss! Tue etwas, das dich entspannt und leere deinen Kopf bevor du anfängst zu schreiben.

Um die Ideen in Gang zu bringen, versuche dann, ein Brainstorming über deinen Partner zu machen. Schreibe alles auf, was dir in den Sinn kommt. Denke an die Situationen und Momente in eurer Beziehung, die dir am meisten bedeutet haben. Welche romantischen Momente habt ihr gemeinsam erlebt? Was schätzt du an ihm oder ihr am meisten? Das können geistige Eigenschaften sein, aber auch das Aussehen. Habt ihr Spitznamen füreinander?

Es gibt keinen falschen Weg für ein Brainstorming. Schreibe einfach alles auf, was dir einfällt. Überlege nicht zu viel und korrigiere dich nicht während des ersten Entwurfs. Du kannst jederzeit zurückgehen und deine Gedanken später ordnen.

Hast du eine Liste erstellt? Gut gemacht! Jetzt kannst du nach den Dingen suchen, die sich am besten für einen Liebesspruch oder ein Gedicht eignen.

Bist du bereit, ein Liebesgedicht zu schreiben? So geht's:

Schau dir nun die Gedanken und Ideen an, die du beim Brainstorming notiert hast. Streiche alle, bei denen du dich fragst: "Was habe ich nur gedacht?". Dann ordnest du die übrigen in ähnliche Gruppen ein (vielleicht nach Stimmung, Tonfall oder Thema). Und schon bist du bereit, deine liebevollen/lustvollen Gedanken zu konkretisieren!

Du musst nicht nach einer strengen Versstruktur oder einem Reimschema schreiben oder irgendwelche rhetorischen Mittel verwenden, die du in der Schule gelernt hast - es sei denn, das möchtest du tun. Gib dir die Erlaubnis, ohne Einschränkungen zu experimentieren.

Sätze können gekürzt werden, Wörter können alleine stehen - es liegt wirklich an dir. Setze nach Bedarf Interpunktionen, um sicherzustellen, dass dein Gegenüber deinen Text so liest, wie du ihn gemeint hast. Dafür muss er sich nicht einmal zwangsläufig reimen.

Vor allem aber solltest du deinen Worten, die von Herzen kommen, einfach freien Lauf lassen. So bleibt die Stimmung erhalten und dein Text wirkt authentischer - und nicht wie ein Werbetext. Wenn du dir nicht unsicher bist, lies dir deinen Text selbst laut vor. Das hilft, Fehler und unpassende Textstellen herauszufiltern.

Und ganz wichtig: Vergleiche dein Gedicht nicht zu sehr mit deinen liebsten Liebesgedichten. Jedes Gedicht ist einzigartig, auch deines!

Wenn du dich traust, lass es zuerst von einer dritten Person lesen. Das könnte helfen, versteckte Fehler zu finden. Das Korrekturlesen ist absolut notwendig, damit dein Gedicht die gewünschte Wirkung hat.

ein Füllfederhalter auf einem Blatt Papier auf dem ein handgeschriebenes Gedicht steht

Es gibt zwar keine festen Regeln für das Verfassen eines Liebesspruchs oder Gedichts, aber achte auf deine Worte und stelle sicher, solche zu verwenden, die du mit etwas Positivem in Verbindung bringst. Während Worte, die Zweifel oder Kummer auslösen können, in einem Liebesgedicht nicht tabu sind, könnte dein Partner an etwas zu Niederschlagendem keine Freude haben.

Kein Reim, kein Verbrechen. Probiere diese Liebessprüche aus!

Es muss ja nicht gleich ein Gedicht sein. Umwerbe deinen Partner mit Einzeilern:

  • Du bist derjenige, der aus meinen Träumen herausgetreten ist und mir gezeigt hat, was Liebe wirklich bedeutet
  • Wir verlieben uns zufällig, aber wir bleiben freiwillig in der Liebe. Danke, dass du dich entschieden hast, mich zu lieben
  • Menschen, die von innen heraus strahlen, wie du, brauchen nie ein Rampenlicht
  • Ich werde dich nie bitten, dich für mich zu ändern - du bist perfekt, so wie du bist
  • Du bist der Grund, warum ich atme ... und doch raubst du mir manchmal einfach den Atem!
  • Ich bin voll dabei und werde niemals aufgeben. Komm mit mir und wir werden gemeinsam unser Gewinnblatt spielen
  • Die guten Dinge im Leben sind größer, wenn ich bei dir bin
  • Du bist die Quelle meiner Freude, das Zentrum meiner Welt und mein ganzes Herz
  • Für die Welt magst du nur eine Person sein...aber für mich bist du die Welt
  • Ich mag es, allein zu sein...aber ich wäre lieber mit dir allein
  • Ich habe dich gestern geliebt, ich liebe dich immer noch, ich habe dich immer geliebt und werde dich immer lieben
  • Wenn ich dir sage, dass ich dich liebe, dann sage ich es nicht aus Gewohnheit, sondern um dich daran zu erinnern, dass du mein Leben bist
  • Ich liebe meine Augen, wenn du in sie schaust ... Ich liebe meinen Namen, wenn du ihn sagst ... Ich liebe mein Herz, wenn du es berührst ... Ich liebe mein Leben, seit du darin bist
  • Jede Liebesgeschichte ist schön, aber unsere ist mir die liebste

6 Beispiele für kurze Liebesgedichte

Wir wollen mit gutem Beispiel vorangehen! Hier hast du also ein paar schöne Liebesgedichte, von denen du dich für dein eigenes Gedicht inspirieren lassen kannst! Wenn du kein professioneller Dichter bist, ist es am besten, Liebesgedichte kurz zu halten, damit deine Pointen stark und leicht zu verstehen sind. Gedichte wie die unten stehenden eignen sich hervorragend zum Beschriften von Karten oder der Rückseite von Fotoabzügen. Du könntest dein Gedicht sogar ausschreiben und in einen Bilderrahmen stellen ... so kann dein Liebster immer einen Blick darauf werfen und sich mit Zuneigung und einem kleinen Schauer an dich erinnern.

Hier sind wieder ein paar kurze Liebesgedichte, die dich inspirieren sollen. Sie reimen sich zwar nicht alle, sind aber trotzdem schön und von Herzen!

Man findet die Liebe,

wenn man nicht nach ihr sucht.

Schon manchen hat sie

mit ihrem Charme verflucht.So sehr ich auch achtgab,

ihr Fluch traf auch mich

und als Ziel meiner Liebe

wählte er Dich.

(Cornelia Sander)

 

Zweisamkeit

Das Leben kann beschwerlich sein,

wenn Menschen dabei sind allein.

Ich habe diese Situation so satt,

deshalb verwende ich dieses Blatt.

Darauf schreibe ich nur einen Satz:

Ich liebe Dich, Du bist mein Schatz!

(Michael Pohl)

 

Du meine Sonne,

Du mein Segen!

Wenn Du nicht da bist,

kann ich nicht leben.

Lass nicht zu viel Zeit vergeh´n,

bis wir uns endlich wiederseh´n!

(Ditha)

 

Jetzt in diesem Augenblick

ohne Gedanken an Zukunft

wird die Sekunde kürzer als ein Flügelschlag.

Während Sterne vom Himmel fallen

und du mich küsst, löst sie sich auf

und kommt als Welle auf den Meeren

als Minute zurück.

(Friedrich Schiller)

 

Zweifle an der Sonne Klarheit,

Zweifle an der Sterne Licht,

Zweifl’, ob lügen kann die Wahrheit,

Nur an meiner Liebe nicht.

(William Shakespeare)

 

Ich liebe dich

Ich liebe dich, weil ich dich lieben muss;

Ich liebe dich, weil ich nichts anders kann;

Ich liebe dich nach einem Himmelschluss;

Ich liebe dich durch einen Zauberbann.

Dich lieb’ ich, wie die Rose ihren Strauch;

Dich lieb’ ich, wie die Sonne ihren Schein;

Dich lieb’ ich, weil du bist mein Lebenshauch;

Dich lieb’ ich, weil dich lieben ist mein Sein.

(Friedrich Rückert)

Beleuchtete Buchstaben die LIEBE buchstabieren

Hast du Inspiration für dein Liebesgedicht gefunden? Wenn ja, dann ist es Zeit, den Stift zu Papier zu bringen und dein Herz auszuschütten! Viel Glück!

Kommentare autorenew