x
Springe zu den Kommentaren

Die neue Assistentin

Dies ist eine Taehyung FF

    1
    Y/N (your Name) 23 jahre alt und ARMY. Dein Bias ist Taehyung.

    Es ist 5 Uhr morgens. Du wachst auf und schaust auf die Uhr.,, Oh Nein in 2 Stunden geht mein Flieger". Du springst aus dem Bett und machst dich fertig. Danach fährst du mit deinen Eltern zum Flughafen. Du bist mega aufgeregt und nervös, aber auch traurig da dir bewusst wird, dass du deine Eltern nur noch sehr selten sehen wirst. Plötzlich ertönt eine Durchsage:,, Der Flug 0945 nach Seoul startet in 5 min.!" Du drehst dich zu deinen Eltern um und umarmst sie fest.,, Tschau Mama, Tschau Papa ich werde euch mega vermissen."
    ,, Melde dich wenn du angekommen bist, mein Schatz." sagt deine Mama.
    ,, Ja das mache ich." sagst du.,, Wir lieben dich und kommen dich bald besuchen." sagt dein Papa. Du lächelst und gehst an Bord. Du lässt dich in den Sessel plumpsen und atmest einmal tief ein und wieder aus. Der Flieger steigt auf. Du steckst dir deine Ohrstöpsel ins Ohr und hörst Musik. Nach 14 Stunden Flug kommst du endlich am Airport in Seoul an. Du bist mega aufgeregt. Dein Herz schlägt sehr schnell. Als du aussteigst du dein Gepäck nimmst, kommt ein Mann (um die 40 Jahre) zu dir.,, Entschuldigung, Sind sie Y/N?" fragt er.,, Ja das bin ich" sagst du.,, Bitte folgen Sie mir!" sagt er und du watschelst hinter Ihm her. Ihr kommt zu einen Van in den du einsteigst. Auf der Fahrt erzählt dir der Mann, dass er ein Angestellter von Big Hit ist und beauftragt wurde dich abzuholen, da du heute ein sogenanntes,, Bewerbungsgespräch" dort hast. Bei Big Hit angekommen, wirst du in die Chefetage gebracht. Du setzt dich auf einen Stuhl und wartest bis du aufgerufen wirst. Dein Herz klopft sehr schnell und deine Adern pulsieren extrem vor Aufregung. Dann ist es soweit.,, Y/N bitte treten Sie ein!" Du stehst auf, gehst in das Chefzimmer und platzierst deinen zitterten Körper auf einen Stuhl genau vor Bang Si- Hyuk.,, Guten Tag Y/N." sagt er und lächelt dich freundlich an.,, Guten Tag" gibst du mit einen lächeln und einer leicht zitterten Stimmt zurück.,, Ich habe Sie hierher bestellt, weil ich Ihnen mitteilen möchte das sie bei uns eingestellt sind und zwar als Assistentin für mich und den Manager von BTS." sagt er. Als du das hört setzt für eine kurze Zeit dein Verstand aus, weil du es noch gar nicht alles realiesieren kannst dass das wahr ist. Du hälst deine Hand hin und sagst:,, Entschuldigung, aber bitte kneifen Sie mich bitte einmal." Bang Si-Hyuk lacht und sagt:,, Ich kann Ihnen bestätigen, dass es sich hierbei um kein Traum handelt." Du lächelst glücklich und hast Herzrasen.,, Aber das ist noch nicht alles." sagt er.,, Oh Gott! Sie machen mich fertig!" sagst du mit einem Lachen. Bang lacht auch.,, Sie werden mit BTS zusammenwohnen. Da wir nur noch dort ein Zimmer frei haben." sagt er. Du verfällst in eine Art Schockstarre aber im positiven Sinne. Eigentlich willst du etwas dazu sagen, aber aus deinem Mund kommt einfach kein Wort raus. Es klopft an der Tür. Ein Mitarbeiter kommt herein.,, Ahh gut das Sie kommen. Bitte zeigen Sie Y/N ihr zukünftiges Büro und danach begleiten Sie Y/N noch zu BTS." sagt Bang.,, Jawohl, Sir!" sagt der Mitarbeiter.,, Bis Morgen Y/N" sagt Bang und lächelt.,, Bis Morgen, Sir. Es war mir eine Ehre." sagst du und lächelst. Als der Mitarbeiter dich zum Büro führt kommt ihr ins Gespräch.

    Er: Ich heiße übrigens Kim Ji-sung.

    Du: Freut mich. Ich bin Y/N

    Er: Freut mich Y/N. Du bist also die neue Assistentin, hawww. Da hat der Boss mal eine richtig gute Wahl getroffen. *zwinkert dir zu*

    Ji-sung öffnet die Tür eines Büros und sagt:,, Das wäre dann ab morgen dein Arbeitsplatz." Du schaust hinein und siehst einen großen Raum mit einer Tollen Aussicht auf Seoul und mittendrin einen Schreibtisch mit Computer und Schränken.,, Wow!" kommt es aus dir raus. Jetzt fahrt ihr zum Dorm. Ji-Sung klopft an der Tür. Du bist wieder total nervös und aufgeregt. Die Tür öffnet sich. Davor steht jedoch kein BTS Member, sondern der Manager.,, Ah hallo Y/N, da bist du ja endlich. Wir haben schon auf dich gewartet." sagt er und nimmt dir die Koffer ab. Du gehst hinein und Kim Ji-Sung verschwindet wieder.,, Die Treppe hoch und dann rechts." sagt der Manager. Als du nach rechts zur Tür herrein gehst stehst du plötzlich mitten im Wohnzimmer und Alle BTS Member sitzen auf der Couch und starren zu dir.,, Also das ist Y/N, Sie wohnt ab jetzt mit bei euch, behandelt sie gut. Ich gehe dann mal, Bye." sagt der Manager und ging. Du stehst immer noch da wie angewurzelt und aus dir kommt nur ein leises,, Hallo".
    Namjoon steht auf und legt den Arm um dich.,, Du brauchst nicht schüchtern sein. Wir sind alle ganz lieb." sagt er und grinst. Du grinst ebenfalls und sagst:,, Das trifft sich gut ich bin auch ganz lieb." Alle lachen ... Du gehst in dein Zimmer packst alles aus und danach gehst du ins Bett.

    2
    Bitte nicht wundern ich schreibe ab jetzt aus den jeweiligen Perspektiven.

    Deine Sicht:

    Am nächsten Morgen. Ich wache auf, da mein Wecker geklingelt hat. Heute ist mein erster Arbeitstag. Ich mache mich fertig und schleiche mich aus meinem Zimmer in die Küche. Namjoon ist schon wach und begrüßt mich,, Guten Morgen, gut geschlafen?"
    ,, Guten Morgen, Ohja das habe ich." gebe ich mit einem grinsen zurück. Die anderen schlafen alle noch. Ich esse mein Müsli und trinke meinen Kaffee.,, So ich mache los bis dann." rufe ich zu Namjoon. Als ich wieder nach vorne schaue renne ich volle Kanne in einen verschlafenen Taehyung rein.,, Oh Gott Entschuldigung das wollte ich nicht!" sage ich mit einem erschrockenem Gesicht.,, Alles Gut. Viel Spaß an deinem ersten Tag" sagt er mit einem grinsen und wuschelt mir durchs Haar. Ich grinse und renne zur Arbeit. Da angekommen setze ich mich ins Büro und fange an die Akten die auf meinem Schreibtisch liegen zu bearbeiten. Nach 2 Stunden wird es langsam Zeit für einen Kaffee. Ich gehe an einen Kaffeeautomaten. Auf dem Weg zurück ins Büro läuft mir Kim Ji-Sung über den Weg, der übrigens ein großer Kerl ist.,, Hey Y/N, na wie läuft es bisher? Gefällt es dir hier?" fragt er mich mit einem grinsen.,, Ja es gefällt mir sehr gut hier" gebe ich zurück. Im Büro angekommen arbeite ich weiter. Die restlichen Stunden in denen ich im Büro sitze, kommt immer wieder Ji-Sung rein. Sein Drucker soll angeblich kaputt sein und ich soll für Ihn etwas kopieren, jedoch glaube ich das er mich einfach nur sehen will.

    Taehyung's Sicht:

    Die Tür fällt ins Schloß und Y/N ist weg. So nach und nach kommen alles aus Ihren Betten gekrochen. Nach einer Tasse Kaffee und einem gemeinsamen Frühstück gehen wir in die Halle um zu trainieren und an den Choreografien zu arbeiten.

    - Zeitsprung -

    Deine Sicht:

    Es sind mittlerweile ein paar Monate vergangen. Die Jungs und Ich sind beste Freunde geworden. Wir sitzen alle zusammen auf der Couch und schauen einen Film. Neben mir sitzen Taehyung und Jimin. Ich bin voll in den Film gefesselt, plötzlich bemerke ich das jemand seinen Arm um mich gelegt hat. Ich schaue zu meiner linken...Jimin schläft, er ist es nicht. Ich schaue zu meiner rechten... Taehyung lächelt mich süß an und zieht mich an sich ran. Ich lächele zurück und kuschel mich an ihn. Irgendwann schlafen auch wir ein.

    Am nächsten Morgen

    Wir sitzen zusammen am Frühstückstisch und essen.,, Denkt daran, dass heute Abend die Charity Veranstaltung ist." sagt RM. Jaaahhaa sagen alle im Chor.,, Wow, da wünsche ich euch viel Spaß." sage ich mit einen Lächeln.,, Was! Nein, du kommst mit!" bricht es auch RM raus. Vor Freude renne ich in mein Zimmer um nachzusehen, ob ich ein passendes Kleid dazu habe. Gott sei dank habe ich eins gefunden.,, Wow das ist ein sehr hübsches Kleid. Das wird dir sehr stehen!" sagt Taehyung der im Türrahmen steht mit einem lächeln. Ich lächele zurück und werde etwas rot,, ehm danke". Ich lege das Kleid auf mein Bett und gehe mit Taehyung ins Wohnzimmer. Suga schmeißt sich gerade auf die Couch mit den Worten,, ahh, jetzt erstmal ein schönes Mittagsschläfchen.",, Hey, aber nicht verschlafen Suga!" ruft RM aus der Küche.,, ja ja" murmelt Suga und schläft ein. Ich lege mich dazu.,, Was machst du da?" fragt mich Taehyung leicht eifersüchtig.,, ein Schläfchen! Ich bin auch müde...komm her und leg dich mit hin." antworte ich ihm. Es dauert keine Sekunde schon liegt Taehyung an mich gekuschelt. Kurz darauf fallen auch meine Augen zu...Ich fühle mich einfach bei ihm so wohl.

    Wow, ich bin ja bei der Charity Gala. Hey da sind ja die Jungs.. Hey Leute. Ich renne zu ihnen, aber niemand von ihnen reagiert auf mich... als würden sie mich ignorieren. Aber warum?
    Jungs...Hey.. Ich bin es Y/N. Jedoch keine Reaktion. Sie schauen mich noch nicht mal an. Ich verstehe die Welt nicht mehr und renne weinend davon. Es ist draußen bereits dunkel. Ich laufe durch ein paar schmale Gassen, plötzlich sehe ich einen Schatten hinter mir. Jemand verfolgt mich. Er ist sportlich gebaut und trägt eine schwarze Hose und eine schwarze Jacke mit einer Kapuze die er sich über den Kopf gezogen hat. Meine Schritte werden immer größer und schneller, aber dennoch kommt der Mann mir immer näher. Mein Herz rast und ich habe panische Angst. Oh nein die Gasse ist zu Ende..Sackgasse... Ich drehe mich um und vor mir steht der Unbekannte schwarze Mann. Er hält ein Messer in der Hand.,, So ein reizendes kleines Mädchen wie du alleine Nachts unterwegs? Hast denn keine Angst?" fragt er mich. Ich öffne meinen Mund für meine Antwort, aber es kommt vor Angst kein einziger Ton raus. Er kommt näher und näher.,, Ich verstehe." flüstert er mir ins Ohr und rammt mir sein Messer ins Bein. Ich reiße meine Augen auf und gehe zu Boden. Er tritt immer wieder gegen meinem Kopf bis ich bewusstlos bin.

    Alles ist schwarz... ich sehe nix... Ein paar Minuten später komme ich zu bewusstsein und mache meine Augen einen kleinen Spalt auf. Ich bin im Krankenhaus und ich sehe eine männliche Person die immer wieder meinen Namen schreit.

    Y/N... Y/N.....Y/N wach endlich auf!

    Ich schrecke hoch. Um mich herrum sitzen alle 7 Members und schauen mich mit großen Augen an. Ich schaue sie fragend an.,, Puuuhhh Gott sei Dank war das alles nur ein Traum." sage ich erleichtend.,, Du musst echt ganz schlecht geträumt haben, so wie du ständig im Schlaf Hilfe gesagt hast." sagt Taehyung besorgt und umarmt mich.

    3
    Taehyung's Sicht:

    Diese Umarmung ist einfach so schön, dass ich sie am liebsten nicht mehr loslassen will. Wir lösen uns von der Umarmung und schauen uns tief in die Augen. Sie lächelt mich süß an und ich lächele zurück. Angeblich (so sagen es die Jungs) werde ich etwas rot auf den Wangen, aber das streite ich ab. Auf einmal ertönt RM's Stimme:,, Hey ihr Turteltauben, Los anziehen die Charity Gala wartet!" OK ich glaube jetzt bin ich doch rot angelaufen. Ich laufe wie auch Y/N ins Zimmer und ziehe meinen Smoking Anzug an.,, Wir sind alle ready!" sagt Jimin. Alle steigen in den Van. Ich sitze am Fenster neben Y/N. Während der Fahrt schauen wir uns immer wieder an und lächeln. Ich versuche meine Schüchternheit zu überwinden und lege meine Hand ganz sanft auf Ihre. Aus dem Augenwinkel sehe ich ihre Reaktion. Sie schaut zu mir, aber ich schaue weiterhin aus den Fenster.,, Wir sind da!" sagt der Chauffeur.

    Nach 2 Stunden Gala ist nun die sogenannte Aftershow Party. Ich gehe auf die Tanzfläche und tanze ein bisschen. Plötzlich kommt eine junge Frau auf mich zu und tanzt mit mir. Später gehen wir zusammen an die Bar und quatschen etwas. Sie sagt, dass sie Yunai heißt und 25 Jahre alt ist. Wir reden über alles mögliche, lachen und trinken dabei ein bisschen was.

    Deine Sicht:

    Als ich sehe wie sich Tae mit einer anderen amüsiert gibt es in mir einen heftigen Stimmungsumschwung. Ich bin auf einmal total traurig und verletzlich.
    ,, Hey Y/N nicht traurig sein. Sie reden doch bloß." versucht mich Jimin zu beruhigen. Ich schaue wieder zu Tae und sehe wie sie sich küssen. Mein Herz bricht in tausend Teile.,, Ich muss hier weg!" sage ich und renne weinend nach draußen.,, Warte!" ruft mir Jimin nach und folgt mir.

    RM's Sicht:

    Ich sitze mit J-Hope, Yoongi und Jin an einem Tisch. Jungkook ist mal wieder auf Jagd am Buffet. Als Taehyung mitbekommt, dass Y/N weggerannt ist und Jimin ihr hinterher, kommt er zu uns und fragt was los ist. Ich schaue ihn ernst und tief in die Augen und sage:,, Du hast gerade ein kleines Mädchen gebrochen." Tae schaut mich geschockt an. Er wollte hinterher rennen, aber ich halte ihn am Arm fest und sage:,, Nein, lass sie! Jimin kümmert sich um Sie. Ich denke wenn du jetzt zu ihr gehst machst du alles noch viel schlimmer. Lass sie erstmal in Ruhe, bitte." Tae nickt und setzt sich traurig zu uns.

    Jimin's Sicht:

    Ich folge Y/N bis in den Park und rufe immer wieder, dass sie auf mich warten soll. Schließlich setzt sie sich auf eine Bank und ich setze mich neben sie.,, Bitte weine nicht, Tae hat das bestimmt nicht so gewollt immerhin ist er angetrunken." versuche ich sie zu trösten.,, Nein, das rechtfertigt nix... Jimin, seh es ein er liebt eine andere!" sagt sie schluchtzend. Ich nehme sie in den Arm und versuche weiter sie zu trösten,, Nein das glaube ich nicht. Ich kenne ihn! Ich werde mit den Jungs zusammen herausfinden was da los ist."
    ,, Hör auf Jimin, lass Tae einfach glücklich sein." sagt sie traurig.,, Woher willst du wissen, dass er glücklich ist? Tae würde nie jemanden nach nur 2 Stunden küssen. Irgendwas ist da faul und wir werden es herausfinden!" gebe ich selbstsicher von mir.,, Na dann haltet mich auf dem laufenden." sagt sie und wischt sich ihre restlichen Tränen aus dem Gesicht. Wir stehen zusammen auf. Sie wollte weitergehen, aber ich halte sie am Arm fest und drehe sie zu mir,, Hey ich will erst ein Lächeln auf deinen Lippen sehen...Lachimolala!" sage ich mit einem breiten grinsen. Sie muss etwas lachen..,, Na siehst du, jetzt ist es besser" lächel ich sie an.,, Danke Jimin, dass du für mich da bist!" sagt sie mit einem grinsen und gibt mir einen Kuss auf die Wange. Ich merke wie meine Wangen etwas rot werden und mein Blick erstarrt.,, Alles ok?" fragt sie mich.,, ehhmm ja ...ja alles ok, damit hab ich nur nicht gerechnet!" sage ich leicht lachend.,, Und jetzt? gehen wir zurück?" frage ich.,, Auf gar keinen Fall, ich kann jetzt nicht dahin zurück! Du kannst gerne zurückgehen, ich gehe irgendwo anders hin." sagt sie.,, Ich möchte dich ungern so alleine lassen! Lass uns Nachhause gehen!" schlage ich vor. Y/N nickt.

    Deine Sicht:

    Zuhause angekommen geht Jimin schlafen. Ich ziehe mir bequeme Sachen an, setze mich hoch auf das Flachdach, mache meine Ohrstöpsel rein und höre Musik, während ich über die Stadt schaue und nachdenke. Mein Herz fühlt sich immer noch schwer gebrochen an. Immer wieder kullert mir eine Träne übers Auge. Plötzlich spüre ich eine Hand auf meiner Schulter. Ich nehme meine Ohrstöpsel raus und schaue hoch. Neben mir steht Yoongi und hält mir ein Bier hin,, Bier gefällig?" fragt er mit einem leichten grinsen.,, Ja gerne, Danke" sage ich und mache die Flasche auf. Yoongi setzt sich neben mich und wir stoßen an.

    Yoongi: Du hör mal, mir tut das alles leid was da vorhin passiert ist. Ich kann mir vorstellen wie verletzt du sein musst. Aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen dass Tae auf diese B*tch steht. Niemals!

    Du: Yoongi, lass gut sein. Es ist wirklich ganz lieb von euch, dass ihr mir helfen wollt, aber es ist nun mal so passiert und wenn er diese Tussy liebt und glücklich ist, dann ist das doch gut. Ich frag mich nur warum er im Van noch meine Hand gehalten hat...

    Yoongi: Jaa genau das meine ich. Tae ist nicht so! Glaub mir, bitte..... Lass uns wetten!

    Du: Was denn?

    Yoongi: Pass auf... Ich wette das ich recht behalte und Du mit Tae irgendwann zusammen kommst.
    Deal?

    Du: Deal! Derjenige der verliert muss eine Woche lang das mitmachen was der Gewinner will.

    Yoongi: Ok Deal!

    Wir quatschen noch etwas bis unser Bier leer ist. Dann gehen wir schlafen.

    4
    Deine Sicht:

    Am nächsten Morgen. Ich wache auf und steige aus dem Bett, plötzlich klopft es an der Tür und Tae kommt herein.,, Hey ehmmm... Tut mir leid wegen gestern das war nicht so geplant.",, schon ok Tae mach dir keinen Kopf." gebe ich zurück.,, Also ist zwischen uns wieder alles cool?" fragt er zögernd.,, ja na klar" sage ich mit einem kleinem aufgezwungenem lächeln. Wir umarmen uns und er geht wieder ins Wohnzimmer. Ich ziehe mich an und gehe zur Arbeit. Die nächsten kommenden Tage verlaufen immer gleich.

    ,, Endlich Wochenende" sage ich am Abendbrotstisch zu den Jungs. Alle lachen leicht.,, eehmm du Y/N?" spricht Tae mich an.,, Ja" gebe ich zurück.,, Och wollte dich fragen... nunja..ehmm.. Könntest du mir eventuell einen Gefallen tun?" fragt Tae mich zögerlich.
    ,, Welchen denn?" frage ich interessiert.,, Naja also ehmm könntest du..eventuell....bitte..für einen Tag meine Freundin spielen?" fragt Tae mich sehr zögerlich und schüchtern.,, Oh ehmm Warum das denn? Und warum ich? Kann das nicht Suga machen er sieht als Frau wirklich hinreißend aus." Alle lachen außer Suga, der schaut mich böse an und murmelt:,, heey, nicht witzig!"
    ,, Ach naja ich habe mich aus Versehen bei meinen Eltern versprochen und nun denken sie ich hätte eine Freundin. Ich hab auch schon versucht Ihnen zu erklären, dass ich mich versprochen habe, aber sie wollen es nicht verstehen und jetzt haben meine Eltern mich zum Essen morgen eingeladen und wollen meine Freundin kennenlernen." erklärt Tae. Ich hole kurz Luft und seuftze:,, Ja ok ich mach es.",, Danke du bist die Beste!" lächelt mich Tae an, springt danach vom Tisch auf und geht in sein Zimmer.,, Dir ist klar was du da machst!" sagt RM ernst zu mir. Ich seuftze wieder:,, Hach was soll ich schon tun..Ich liebe Tae immer noch das wisst ihr und das ist meine einzige Chance im einmal näher zu kommen."

    Am nächsten Tag.
    Ich sitze mit Tae im Auto.,, Wir sind gleich da" lächelt mich Tae an. Ich lächel zurück. Dort angekommen stehen wir vor der Tür. Ich klingel und Tae nimmt meine Hand ganz fest. Die Tür öffnet sich und Tae's Mum steht davor.,, Hallo Taehyung mein Junge." begrüßt sie ihn freudig, umarmt ihn und wuschelt anschließend durch sein Haar.,, Mum, das ist Y/N meine Freundin." stellt mich Tae vor. Ich verbeuge mich und sage:,, Guten Tag Miss!",, Oh Guten Tag freut mich Sie kennen zu lernen" sagt Tae's Mum und verbeugt sich ebenfalls. Wir setzen uns zusammen auf die Couch und Tae legt seinen Arm um mich. Ich versuche meine Schüchternheit beiseite zu schieben und lege meine Hand auf seinen Oberschenkel.,, Ach Gott seid ihr süß zusammen!" freut sich Tae's Mum.,, Na dann erzählt mal wie habt ihr euch kennengelernt?" fragt sie. Tae überlegt kurz und erzählt die Geschichte. Ich höre aufmerksam zu und bin sehr gerührt.,,......ja und dann haben wir uns geküsst. Stimmts mein Schatz?" sagt Tae während er mir tief in die Augen schaut und mir eine Haarsträhne hinters Ohr streicht. Mein ganzer Körper bebt vor Verliebtheit. Ich schaue ihm auch ganz tief in die Augen und sage mit einer leisen zagen Stimme:,, Ja mein Schatz!" Er beugt sich zu mir rüber und schließt seine Augen. Ich schließe meine Augen ebenfalls und mein Herz rast. Wir kommen uns immer näher und näher. Als unsere Lippen sich ganz leicht berühren klingelt es plötzlich laut an der Tür. Wir schrecken zurück und Tae's Mum springt auf mit den Worten:,, Das kann nur dein Vater oder der Postbote sein."
    Tae und Ich sitzen nebeneinander und starren schüchtern mit leicht roten Wangen zu Boden. Tae's Mum kommt zurück und sagt:,, War der Postbote.. ahh ich glaube das Essen müsste jede Minute fertig sein. Kommt mit!"
    Wir essen zusammen und fahren danach Nachhause. Am späten Abend (alle sind schon im Bett, außer Tae & Ich) gehe ich im Schlafanzug in die Küche um mir ein Glas Wasser für die Nacht zu holen. Tae sitzt am Tisch und schaut zu mir hoch.,, Gehst du jetzt schlafen?" fragt er mich.,, Ja warum?" gebe ich zurück.,, Ach nix, ich wollte nur noch sagen.... Danke... Danke das du heute für mich mitgespielt hast." sagt er lächelnd.,, Ach kein Ding. So macht man dass unter besten Freunden." gebe ich lächelnd zurück.,, Du Tae?" murmel ich weiter.,, Ja?" antwortet er.,, Ich habe noch eine Frage.... ehmm wäre es... wäre es eigentlich schlimm, wenn...dass heute...nicht gespielt war?" frage ich leicht bedrückt und schüchtern. Tae schaut nachdenklich aus und fragt mich leicht verwirrt:,, mhhh... Wie meinst du das?",, Ach egal vergesse es bitte wieder!" rudere ich zurück, nehme mir noch einen Apfel und gehe Richtung Bett.,, Guten Nacht Tae!" rufe ich zu.,, Guten Nacht Y/N." ruft er mir nach und schaut nachdenklich auf den Tisch.

    5
    Deine Sicht:

    Ein paar Tage später. Es ist bereits Nachmittag und ich komme aus meinem Zimmer ins Wohnzimmer. Alle Members bis auf Tae sitzen auf der Couch und zocken. Es klingelt an der Tür und auf einmal stürmt Tae aus seinem Zimmer zur Tür.,, komm rein" höre ich nur. Tae kommt mit Yunai ins Wohnzimmer.,, Leute bitte hört mir kurz zu ich muss euch was sagen." beginnt Tae. Alle schauen zu den beiden.,, Yunai und ich...wir...wir sind jetzt ein Paar.",, WAS?" platzt es aus allen heraus. Tae erklärt:,, Naja wir haben die letzten Tage sehr viel Zeit miteinander verbracht und wir sind zu dem Entschluss gekommen das wir es probieren möchten.",, Ich glaube das wird viel mehr Sie entschieden haben als du!" sagt Suga geschockt. Alle kichern außer ich. Ich verkneife mir das Lachen für Tae. Yunai schaut Suga böse an. Die beiden verschwinden in Tae's Zimmer.

    Du: Kennt ihr Yunai schon?
    Alle: jaaa
    J-Hope: Wie konnte das nur passieren. Sie ist so anstrengend und grausam. Sie schafft es ja bald schon aus dem Sunshine J-Hope einen Gewitterwolken J-Hope zu machen.
    Suga: Ja das stimmt. Mir geht sie auch schon voll auf den Keks.
    Du: Ach kommt schon Leute. So lang unser Tae glücklich ist müssen wir das akzeptieren. Allerdings finde ich diese Frau auch merkwürdig und zickig.
    Jin: Warum bekommt eigentlich Tae eine Frau und ich nicht? Ich bin doch hier der Worldwide Handsome.
    Du: Ja Jin wir wissen es, wenn die Welt ein Schlumpfdorf wäre, wärst du Beauty-Schlumpf. *kichert*
    Alle: * Kichern*
    Jin: Dankeschön für diese Einsicht Schlumpfine. *zwinkert dir zu*

    Suga geht in sein Zimmer um Musik zu produzieren. J-Hope, Jin und RM zocken weiter. Jimin ist auf den Weg ins Gym.,, Na komm Kookie lass uns Eis essen gehen." rufe ich ihm zu. Er schnappt sich seine Jacke und wir laufen los.

    Ein Tag später gehe ich vormittags durch den Park einfach um zu entspannen. Plötzlich sehe ich von weiten eine Person die aussieht wie Yunai. Ich gehe näher ran und verstecke mich hinter einem Baum. Tatsache es ist Yunai und sie redet mit einem muskulösen, sportlichen Mann. Bei näherem hinhören merke ich, dass sie mit diesem Mann flirtet. Schnell mache ich heimlich ein paar Aufnahmen. Danach gehe ich aus meinem Versteck sofort auf sie zu und rufe:,, Yunai! Spinnst du!"

    Yunai: Was willst du denn hier? und vorallem was willst du von mir?
    Du: Wieso flirtest du mit diesem Mann? hast du etwa vergessen, dass du mit Tae zusammen bist?
    Yunai: Flirten? *sie lacht* Ich flirte doch nicht. Und nein das habe ich nicht vergessen. Ach übrigens Tae ist total glücklich mit mir.
    Du: Ach ist das so? Schön für dich!
    Yunai: Awww ist da jemand eifersüchtig!
    Du: Oh nein kein Stück! Aber ich lasse es nicht zu das du Tae absichtlich verletzt, indem du ihn am laufenden Band betrügst und belügst.
    Yunai: Haha. Achso? Und wie willst du das bitte beweisen?
    Du: Lass das mal meine Sorge sein!
    Yunai: Ich warne dich! Wenn du dich zwischen uns drängst und Tae das erzählst, dann mach ich dich zunichte!
    Du: Darauf kannst du Gift nehmen.. Ach ne warte geht ja nicht. Du bist ja schon eine Giftschlange!
    Yunai: Haaa na warte du billiges Ding! Ich bin immer noch besser als du, zumindest sagt das Tae.
    Du: Oh nein das glaube ich nicht!

    Ich drehe mich rum und gehe. Die letzten Worte von Yunai beschäftigen mich sehr.,, Hast er das wirklich gesagt?" frage ich mich. Mir kommen die Tränen und ich merke wie meine Laune immer weiter absinkt. Ich laufe immer weiter durch den Park. Am Abend sitze ich wieder auf dem Flachdach, trinke Alkohol und höre Musik. Mir geht das einfach nicht aus dem Kopf und ich weine und weine und weine.

    Am nächsten Morgen klingelt der Wecker. Ich wache auf und merke, dass ich mächtige Kopfschmerzen habe. Ich stehe auf, gehe in die Küche und haue mir eine Aspirin Tablette ein. Jin, der ebenfalls gerade in der Küche ist, sieht das und sagt:,, Oh Aspirin! da hat wohl jemand einen Kater?" Er grinst mich an.,, Ja" grummel ich zurück. Ich packe alles zusammen und schleppe mich zur Arbeit. Da angekommen hole ich mir erstmal einen Kaffee. Danach verschwinde ich in mein Büro in der Hoffnung meine Ruhe zu haben. Doch diese Ruhe hält nicht lange an. Nach ein paar Minuten platzt Kim Ji-Sung herein.

    Du: Hey Jisu
    Ji-Sung: Hey Sweetie, Oh du siehst aber gar nicht gut aus. Was ist los?
    Du: Ach nix weiter. Ich hab nur momentan ein bisschen Ärger mit jemanden.
    Ji-Sung: Mit wem denn?
    Du: Kennst du zufällig eine gewisse Yunai ***?
    Ji-Sung: Eeeehm... Leider ja.
    Du: Echt! Wieso leider?
    Ji-Sung: Sie ist meine Schwester. Eine sehr zickige und hinterlistige Person. Was ist denn mir ihr?
    Du: Sie ist mit Tae zusammen und naja ich habe sie im Park getroffen und gesehen wie sie mit einem anderen rumflirtet. Darauf hin hab ich sie zur Rede gestellt.....
    *Ji-Sung wird ganz ruhig und schweigt auf einmal*
    Du: Hey Jisu.. Was ist los? Weisst du etwas darüber?...Bitte sag es mir ich muss Tae warnen!
    Ji-Sung: *seuftzt* Ach naja ich hab letztens ein Gespräch mitgehört, indem sie sagte, dass Sie durch Tae groß rauskommen wird und es dann endlich geschafft hat. Ich kenne meine Schwester und ich weiß, dass sie ihn nur benutzt um an den Fame zu kommen. Sie sagte auch, dass Tae eigentlich gar nicht ihr Typ ist.
    Du: *geschockt* Diese B**ch! Könntest du mir bitte den Gefallen tun und mit mir, Tae davon zu überzeugen, dass Sie eine falsche Schlange ist?
    Ji-Sung: *seuftzt* ja na klar.
    Du: Danke *gebe ihm ein Kuss auf die Wange*

    6
    Deine Sicht:

    Nach der Arbeit gehe ich mit Jisu Nachhause. Wir kommen zur Tür herein und alle schauen zu uns.

    Jin: Hey Jisu, was geht!
    Jisu: Hey Jin, alles schick. Und bei dir Beauty King?
    Jin: Bei mir ist immer alles schick *fährt sich durchs Haar*

    *Alle lachen*

    Rm: Was machst du hier?
    Jisu: Ich wollte Y/N helfen mit Taehyung zu reden.
    J-Hope: Na dann viel Glück der ist in seinem Zimmer.

    Wir klopfen an und gehen in Tae's Zimmer rein. Tae sitzt auf dem Bett und sieht zu uns.

    Tae: Hey Jisu, Hey Y/N. Was gibt's?
    Du: Tae, ...Ich bzw. Wir möchten mit dir reden über Yunai.
    Tae: Was ist mit ihr?

    *setzen uns zu Tae*

    Du: Tae, du bist mein bester Freund und du weißt, dass ich nur das beste für dich will, aber ich muss dir leider mitteilen, dass Yunai dich nur belügt und hintergeht. Es tut mir leid!
    Tae: Woher wollt ihr das wissen?
    Jisu: Y/N hat recht! Yunai ist meine Schwester. Und ich kenne sie nunmal am besten. Sie ist sehr hinterlistig und nutzt dich nur aus. Du bist noch nicht mal ihr Typ, dass hat sie selbst gesagt. Mir tut es auch leid!
    Du: Und wenn du das noch nicht glaubst, dann hier.... hier ist der Beweis *zeigst die Aufnahmen aus dem Park*
    Tae: *schaut es sich an und seuftzt* Oh man... ehmmm danke das ihr mir Bescheid gegeben habt. Ich werde mit ihr reden.
    Du: Alles gut? Soll ich noch bei dir bleiben?
    Tae: Nein bitte lasst mich erstmal allein. Ich brauche Ruhe *legt sich hin*

    Wir gehen raus und schließen die Tür. Im Wohnzimmer steht auf einmal Yunai. Sie erblickt Jisu und fährt ihn an,, Was machst du denn hier!"
    ,, Das geht dich gar nix an!" schreit Jisu zurück.,, Ohh wolltest du etwa deiner kleinen Freundin helfen mir meinen Tae auszuspannen heee?". Alle anderen Members sitzen auf der Couch und schauen zu. Suga holt sich Popcorn und sagt:,, Das ist viel besser, als Fernsehen oder Kino."
    ,, Jetzt hör mir mal zu Schwester... Seit du diese Sumi kennst bist du immer hinterlistiger und fieser geworden. Unsere Mutter wäre sehr enttäuscht von dir. Denk mal über dein Verhalten nach!" schreit er Yunai an. Yunai ist geschockt. Tae öffnet die Tür und sagt:,, Yunai? Wir müssen reden!" Yunai geht zu Tae rein. Jisu geht nach draußen und ich renne ihm hinterher.,, Hey warte mal bitte." Er dreht sich um.,, Danke" sage ich mit einem lächeln. Er lächelt zurück und antwortet:,, Schon allein für dieses süße Lächeln hätte ich es getan." Ich schaue zu Boden.,, Hey ehmmm... Ich weiß du stehst auf Taehyung und nicht auf mich. Damit werde ich wohl klar kommen müssen. Lass uns einfach beste Freunde sein oder bleiben." sagt er und hält mir seinen kleinen Finger hin. Ich hacke mit meinem kleinen Finger ein, lächel ihn an und sage:,, Beste Freunde für immer". Er nimmt mich in den Arm.
    Wir gehen noch zusammen ein bisschen durch den Park und quatschen, danach gehe ich Heim. Zuhause angekommen rennt mich Jungkook fast um. Er ist total aufgelöst und fragt mich, ob ich weiß wo Tae ist. Ich schüttel den Kopf. Alle Members suchen nach ihm. Ich gehe in sein Zimmer und sehe auf seinem Bett ein Zettel auf dem steht: Hey Leute, Bitte sucht mich nicht. Ich komme bald wieder! Brauche eine kleine Auszeit. Manager weiß Bescheid. Euer Taetae.

    ,, Hier Leute ich hab einen Zettel von ihm gefunden!" rufe ich. Und natürlich musste Suga wieder einen dummen Spruch loslassen und ruft zu mir rüber:,, Du sollst Taehyung suchen und nicht seine Zettelei!",, Haha" gebe ich zurück. Alle lesen den Zettel.

    Rm: Oh man. Ihm scheint es gar nicht gut zu gehen.
    Jimin: Ja und was machen wir jetzt? Wir wissen nicht wann er wieder kommt. Was wird mit den Proben, den Shows?
    Rm: Ich werde den Manager anrufen. Er muss wissen wie es weitergeht.

    Kurze Zeit später kommt RM von Telefonat zurück und sagt:,, Also der Manager hat gesagt, dass Tae nach ein bis zwei Wochen wiederkommt und solange sollen wir alleine proben."
    Alle nicken. Am Abend sitze ich in meinem Bett und schaue aus dem Fenster runter auf die Stadt und denke nach. Ich mache mir große Sorgen um Tae. Was ist wenn das alles wegen mir passiert ist? Vllt. sollte ich wieder nachhause? Ich bring die ganze Gruppe durcheinander bzw. auseinander... das geht nicht... mir schiesst so viel durch den Kopf. Irgendwann schlafe ich ein.
    Die nächsten Tage vergehen nur sehr schwer. Ständig muss ich an Tae denken und mache mir Sorgen um ihn. Alle merken, dass ohne ihn etwas fehlt.

    Der Abend vor der Abreise. Morgen fliegst du mit den Members nach Paris wo sie ein Konzert geben werden.,, Tae treffen wir morgen am Flughafen." sagt RM am Abendbrottisch. Nach dem Essen stehen alle auf und gehen in ihr Zimmer. Ich jedoch gehe in das Zimmer von Tae und lege mich in sein Bett. Ich ziehe mich seine Decke bis ins Gesicht hoch, sodass ich seinen Duft rieche. Friedlich schlafe ich ein.

    7
    Am nächsten Morgen um 5.30 uhr stehen wir im Flughafen und warten auf Tae. Ich bin mega aufgeregt. Und dann ist es soweit, von ganz hinten kommt er langsam angetrappt. Als er bei uns angekommen ist begrüßt er uns und jeder umarmt ihn. Der Flug 0376 nach Paris startet in 5 min. bitte gehen Sie alle an Bord. ertönt es aus den Lautsprechern. Wir gehen alle an Bord. Ich setze mich ans Fenster und neben mich setzt sich Tae hin. Auf der anderen Seite am Fenster sitzt Jungkook und die anderen sitzen weiter hinten. Der Flieger startet und hebt ab. Ich schaue aus dem Fenster, plötzlich tippt mir Tae auf sie Schulter. Ich schaue zu ihm.

    Tae: Hey ehmm wie geht es dir?
    Du: Geht so und dir?
    Tae: Naja besser als zuvor.
    Du: Das freut mich sehr. Wir haben uns alle ganz schön Sorgen um dich gemacht.

    Tae lächelt mich an und ich lächel zurück. Ich schaue wieder aus dem Fenster und Tae versucht zu schlafen.
    In Paris angekommen checken wir im Hotel ein. Jeder hat sein eigenes Zimmer mit Doppelbett. Ich lasse mein Gepäck im Zimmer fallen und stürtze nach draußen. In der Nähe des Hotels ist ein Park. Ich laufe gemütlich durch den Park, dann sehe ich einen kleinen Pavillon mit Aussicht auf einen See. Ich lehne mich an das Geländer und schaue über den See. Auf einmal hält mir jemand mit seinen Händen die Augen zu. Ich nehme seine Hände und drehe mich um. Ein grinsender Taehyung sieht mir in die Augen. Ein Lächeln kommt mir über die Lippen.

    Du: Hey.
    Tae: Hey *streicht mit seiner Hand über meine Wange*
    Hab ich dir schon mal gesagt, dass du für mich die tollste Person bist die es gibt.
    Du: Oh Gott Tae, das ist soo süß von dir. Das kann ich nur zurück geben *lächel*
    Tae: *lächelt zurück*

    Von weitem hört man J-Hope rufen,, Taehyung komm wir müssen zur Generalprobe!". Tae schaut zu mir und sagt,, Bis dann" und gibt mir einen Kuss auf meine Hand. Ich muss lächeln. Langsam lösen sich unsere Hände und er geht. Ich schau ihm noch hinterher bis er ganz verschwunden ist. Danach verbringe ich noch etwas Zeit im Park und gehe dann ins Hotel duschen und mich frisch machen. Am Abend sehen wir uns alle im Restaurant wieder.,, Na wie waren die Proben?" frage ich die Jungs.,, Super gut, wir sind bereit." geben sie selbstbewusst von sich. Wir essen Abendbrot und quatschen noch eine Weile, danach gehen wir alle in mein Zimmer. Eigentlich wollten wir noch einen Film schauen, aber die Jungs sind mal wieder nur am Quatsch machen. Dies entwickelt sich zu einer Kissenschlacht. Ich nehme mir ein Kissen und mache mit. Alle lachen und haben Spaß. Ich werde getroffen und falle auf das Bett. Tae fällt auf mich, wir schauen uns in die Augen und lächeln. Er fängt an mich zu kitzeln und lacht.,, Tae hör auf... Hhhiiiillffeee!" lache ich. Schließlich kommt mir Jungkook zur Hilfe und kitzelt Tae aus. Ich befreie mich und helfe Jungkook.,, Jetzt bekommst du alles zurück." Irgendwann haben wir so viel rumgetobt und rumgealbert, dass ich einschlafe.

    Am nächsten Morgen wache ich auf. Alle Members scheinen es gestern ins eigene Bett geschafft zu haben. Ich stehe auf, mache mich frisch und gehe frühstücken. Natürlich bin ich mal wieder die letzte. Alle sitzen schon am Tisch und essen.

    J-Hope: Hey unsere Schlafnase kommt. Guten Morgen. *grinst*
    Tae: Na hast du gut geschlafen?
    Du: Ja und ihr? *fange an zu essen*
    Suga: Aber sowas von. Hab nur nicht damit gerechnet, dass du es schaffst vor mir zu schlafen.
    Jin: Ohja das will was heißen.

    Ich esse schnell und dann fahren wir zur Arena. Die Jungs proben noch einmal und danach ist es soweit. Die Arena füllt sich. Aufgeregt warten sie bis es losgeht.,, Viel Glück und Spaß! Ihr schafft das!" sage ich mit einem Lächeln zu ihnen. Dann geht es auch schon los. Ich stehe am Rand und schaue zu. Immer wieder singe und tanze ich mit. Tae schaut immer mal wieder zu mir und grinst. Nach der Show rufen alle Armys,, Zugabe!". Tae geht alleine auf die Bühne und sagt:,, Ich möchte euch noch meinen Song vorstellen, den ich vor kurzem geschrieben habe. In diesem Song habe ich meinen Liebeskummer, und meinen Schmerz verarbeitet den ich hatte. Der Song heißt Stigma." Er singt das Lied voller Gefühl und emotional. Alle Armys, Members und auch ich sind sehr gerührt. Mir kommen sogar ein paar Tränen. Danach geht Tae von der Bühne. Alle klatschen. Er kommt auf mich zu und wischt meine Tränen weg, dann umarmt er mich. Ich erwider seine Umarmung und schließe kurz meine Augen um den Moment zu genießen. Während unserer Umarmung redet er mit den Jungs. Ich löse mich von ihm und sage mit einem grinsen:,, Der Song war sehr schön!". Er grinst zurück und antwortet mit einem,, Danke". Wir fahren wieder ins Hotel. Während der Fahrt kommen die Jungs auf die Idee noch ein bisschen in Paris zu bleiben und irgendwo zu campen. Und natürlich machen wir das die nächsten Tage auch.

    8
    -Zeitsprung-

    Zwei Tage später. Wir sind an die Küste von Frankreich gefahren. Dort haben wir ein Zelt aufgeschlagen und ein Lagerfeuer gemacht. Ich laufe am Strand entlang und genieße das rauschen der Wellen. Plötzlich nimmt jemand meine Hand. Ich schaue neben mich und Tae läuft neben mir.,, Hey, kann ich kurz mit dir reden?" fragt er.,, Ja klar. Was gibt es denn?" antworte ich. Er stellt sich vor mich und nimmt meine Hände.

    Tae: Also..Erst einmal möchte ich dir sagen, dass mir das alles furchtbar leid tut.
    Du: Was denn?
    Tae: Naja, dass mit Yunai und mein plötzliches Verschwinden. Du warst und bist immer etwas ganz besonderes für mich. Ich konnte es nur nicht so zeigen. Ach ja was ich dir noch sagen wollte... damals an dem Abend als wir bei meiner Mum waren hattest du mich
    gefragt, ob es schlimm wäre, wenn diese Liebe nicht gespielt war. Meine Antwort darauf ist... Nein, es ist überhaupt nicht schlimm. *holt tief Luft* Um ehrlich zu sein habe ich mir das sogar gewünscht....*schaut tief in meine Augen*
    Du: *schaue auch tief in seine Augen und bin sprachlos*
    Tae: Hör zu du bist meine beste Freundin und die tollste Person auf dieser Welt, aber das reicht mir nicht.
    *geht auf die knie und hält meine hand*
    Y/N! Ich...ich liebe dich von ganzem Herzen. Ich weiß nicht ob es dir genauso geht, aber ich will dich trotzdem jetzt fragen...... Willst du mit mir zusammen sein? Willst du meine Prinzessin sein und für immer bei mir bleiben?
    Du: *fange an zu weinen und nicke nur* Jaaaa...ja für immer
    Tae: *steht auf, wischt meine Tränen weg und nimmt mein Gesicht in seine Hände*
    Du: *schaue tief in seine Augen*

    Wir kommen uns immer näher. Ich schließe meine Augen genauso wie Tae es tut. Und dann passiert es. Wir küssen uns sehr lang und intensiv. Als wir uns von dem Kuss lösen sage ich leise,, Ich liebe dich Kim Taehyung".,, Ich liebe dich auch Y/N!" antwortet er. Wir lächeln uns an, auf einmal hebt Tae mich hoch, rennt zu den Jungs und ruft dabei immer wieder freudig:,, Ich habe meine Prinzessin!". Ich halte mich an ihn fest und muss grinsen. Die Jungs freuen sich und gratulieren uns, dann fragen sie Tae:,, Hey Tae klär uns mal auf mit allem...das mit Yunai, dein Verschwinden?". Wir setzen uns alle ans Lagerfeuer und Tae erzählt uns alles.

    Taehyung's Sicht:

    Ich bin soo glücklich, endlich habe ich meine Prinzessin die ich über alles liebe. Als wir am Lagerfeuer sitzen wollen die Jungs alles von mir wissen was los war. Ich erzähle ihnen alles. Während dem erzählen erlebe ich ein Flashback...

    Was Taehyung alles durchleben musste, wie es ihm erging und warum er abgehauen war... das erfahrt ihr in der Fortsetzung.

    Hoffe es hat euch gefallen. Ist meine allererste Fanfiction! Könnte mir auch gerne ein Feedback da lassen.

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew