x
Springe zu den Kommentaren

Karl der GROßE

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 596 Wörter - Erstellt von: - Entwickelt am: - 597 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Dies ist die lustige Geschichte von Karl dem Großen

    1
    Karl der GROßE



    Karl der große lebte mit seinen großartig großen Eltern in einem großen Schloß. Dieses Schloß lag in einem großen Dorf das in einer großen Stadt lag, um die große Stadt herum lag ein großer Wald.
    Jeden Morgen rannte Karl der große die großen Stufen der großen Treppe hinab denn jeden Morgen gab es große Pfannkuchen und eine große Portion Wackelpudding. Karl der große liebte die großartig große Portion Wackelpudding (Wackelpudding war sei Lieblings essen).

    Danach hatte er immer bei seinem großartig großen Lehrer Herr Großweiß Musikunterricht, Herr Großweiß lehrt ihn großartige Töne auf dem großen Dudelsack zu spielen.

    Doch als Karl der große schon groß war verließ er seine großen Eltern und seine große Frau Wackel de Puding um das große Land zu Christianisieren.

    Er zog in einer großartig großen Kutsche, die von großartig großen Pferden gezogen wurde durchs Land.

    Bald kam er an einen großen See. In den See stand ein Stein in dem ein großes Schwert steckte. Kal drr groß wolte dieses große Schwert unbedingt haben. Er wollte gerade in den See springen als ein großer Fisch auftauchte. Karl der große sprang mit einem großen Satz auf den Rücken des Fisches und ritt über den See zu den großen Schwert. Als er sich auf den großen Stein stellen wollte rutschte er ab und fiel mit einen großen Platscher in den See.

    Am nächsten großartigemTag zog er in seiner großen Kutsche weiter. Plötzlich sprang ein großer Bär auf den Weg. Karl der groß zückte sein großes Schwert und schlug dem Bären den Kopf ab. Es war gar nicht das großartige große Steinschwert, welches in diesem Moment großartig ausgesehen hätte.

    In der Nacht kamen sie zu einer großen Stadt. Karl der große ging in die Stadt und versuchte die großen Menschen zu überzeugen dem Christentum beizutreten. Doch sie weigerten sich. Da griff Karl der große mit seiner großen Armee an. Er selbst ritt an der Spitze und spielte auf seinen großen Dudelsack. Da ergaben sich die Leute.

    Auf den Rückweg wurde Karl der große von einen Drachen angegriffen. Der Drache verschlang Karl den großen mit einen großen Habs. Doch danach hatte der Drache immer noch großen Hunger. Den Karl der große ist das einzig kleine in dieser Geschichte.




    ENDE

    2
    Sooooo
    Wir hoffen es hat euch gefallen. An dieser Stelle möchten wir anmerken das diese ganze Geschichte ausgedacht ist.


    Und jetzt noch eine Frage an euch: wie viele Wörter aus der Wortfamielie groß haben wir benutzt? Schreibt eure Antwort in die Kommentare.

    Eure Joe & Cleo ^^

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew