Springe zu den Kommentaren

Synästhesie - Wenn die Zahl 3 nach Erdbeeren schmeckt

star goldstar goldstar goldstar goldstar gold greyFemaleMale
16 Kapitel - 1.763 Wörter - Erstellt von: Lou - Aktualisiert am: 2017-08-22 - Entwickelt am: - 4.442 mal aufgerufen - User-Bewertung: 4.5 von 5.0 - 6 Stimmen- Die Geschichte ist fertiggestellt - 4 Personen gefällt es

Es gibt viele verschiedene Arten der Synästhesie. Ich habe hier mal ein paar der Typen aufgeschrieben und genauer erklärt.
Ich selbst habe übrigens eine Graphem-Farb-Synästhesie, allerdings nicht so stark ausgeprägt.
Es würde mich interessieren, ob ihr auch eine besitzt und über sonstige Rückmeldungen freue ich mich natürlich auch. Falls ihr noch Fragen habt, fragt mich. Ich werde dann versuchen, es euch zu erklären.

    1
    ((bold)) Was ist Synästhesie? ((ebold)) Das Wort Synästhesie ist abgeleitet von den altgriechischen Wörtern syn (= zusammen) und aisthesis (=Empfin
    Was ist Synästhesie?

    Das Wort Synästhesie ist abgeleitet von den altgriechischen Wörtern syn (= zusammen) und aisthesis (=Empfinden) . Es ist eine Begabung, eine Sinneswahrnehmung mit mehr als nur einem Sinn wahrzunehmen. Hierbei gibt es viele verschiedene Arten der Synästhesie, die ich später noch genauer erklären werde. Leute, die solch eine Fähigkeit besitzen, nennt man Synästhetetiker.
    Wie viele Synästhetiker es gibt, ist noch unklar, da viele dieser Menschen gar nicht wissen, dass sie Synästhesie besitzen. Für sie ist es etwas ganz natürliches, etwas das schon immer da gewesen ist und sich nicht abstellen lässt. Außerdem ist die Kopplung der Eindrücke individuell verschieden: Während für den Einen die Zahl 4 hellgrün ist, kann sie für den anderen dunkelrot sein.

    2
    ((bold)) Warum gibt es Synästhesie? ((ebold)) Der Grund dafür sind vermutlich Nervenverbindungen im Gehirn. Diese sind bei jedem Säugling vorhanden
    Warum gibt es Synästhesie?

    Der Grund dafür sind vermutlich Nervenverbindungen im Gehirn. Diese sind bei jedem Säugling vorhanden, verschwinden aber bei den meisten nach ungefähr drei Monaten wieder - außer bei den Synästhetikern. So kommt es, dass, wenn ein zum Beispiel vom Auge ausgelöster Nervenimpuls ins Gehirn gelangt, gleichzeitig ein weiterer Teil im Gehirn der Synnies reagiert. Warum es so viele unterschiedlichen Typen der Synästhesie gibt, hängt vermutlich mit der Kindheit eines Menschen zusammen. Wenn er/sie sich schon als kleines Kind mit Musik beschäftigt hat, kann es beispielsweise sein, dass er die Musik-Farb-Synästhesie entwickelt- vorausgesetzt die speziellen Nervenverbindungen sind noch vorhanden.

    Auf dem Bild sieht man, dass das Gehirn der Synästhetiker viel komplexer verdrahtet ist als bei anderen.

    3
    ((bold)) Woher kommt die Synästhesie? ((ebold)) Synästhesie ist vererbbar und häufig gibt es mehrere Synnies in einer Familie. Synästhesie kann au
    Woher kommt die Synästhesie?

    Synästhesie ist vererbbar und häufig gibt es mehrere Synnies in einer Familie. Synästhesie kann auch durch Unfälle ausgelöst werden, unterscheidet sich dann aber in Art und Weise von der angeborenen Synästhesie.

    4
    ((bold)) Welche Arten der Synästhesie gibt es? ((ebold)) Graphem-Farb-Synästhesie: (Wort-Farb-Synästhesie) Hier werden Buchstaben und/oder Zahlen m
    Welche Arten der Synästhesie gibt es?

    Graphem-Farb-Synästhesie:
    (Wort-Farb-Synästhesie)

    Hier werden Buchstaben und/oder Zahlen mit Farben belegt. Ein Zeichen hat immer eine bestimmte Farbe. A ist Grün, B blau, C orange, 3 Rot usw. Während für den einen Synästhetiker die 7 Braun ist, kann sie für einen anderen Gelb sein. Das ist bei jedem unterschiedlich.
    Fest steht, dass ein Wort, solange es noch nicht bekannt ist, in den Farben der einzelnen Buchstaben steht, wenn es aber öfter gebraucht wird, nach und nach die Farbe des ersten Buchstaben oder ersten Vokal des Wortes annimmt. Je häufiger die Buchstaben und Zahlen in der Sprache vorkommen, desto kräftiger werden ihre Farben.

    5
    Musik-Farb-Synästhesie: (Farbenhören) Diese ist vermutlich die am häufigst vorkommende Synästhesie. Bei dieser Synästhesie haben bestimmte Töne
    Musik-Farb-Synästhesie:
    (Farbenhören)

    Diese ist vermutlich die am häufigst vorkommende Synästhesie. Bei dieser Synästhesie haben bestimmte Töne eine bestimmte Farbe oder Geometrische Form zugeordnet. Wie auch bei der Graphem- Farb- Synästhesie sind Farben/Formen für jeden Synnie unterschiedlich. Eine Abwandlung hiervon ist das Absolute Gehör. Wenn jemand einen Ton (z.B. am Klavier) spielt, kann derjenige mit dem Absoluten Gehör ihm sofort sagen wie der Ton heißt.

    6
    Wort-Geschmacks-/ Wort-Geruchs- Synästhesie Bei dieser Form lösen bestimmte Wörter Geschmäcker oder Gerüche aus. Dies kann sich auch auf Namen vo
    Wort-Geschmacks-/ Wort-Geruchs- Synästhesie

    Bei dieser Form lösen bestimmte Wörter Geschmäcker oder Gerüche aus. Dies kann sich auch auf Namen von Personen beziehen, so schmeckt zum Beispiel der Name Eliza nach Orangen oder riecht Frau Mayer nach Regen, oder auch auf normale Wörter, wie Garten, sozial und Spannungen.

    7
    Sequenz-Raum-Synästhesie (Time-Space-Synästhesie) ((small)) „Dies ist eine sehr grobe Skizze davon, wie ich die Tage der Woche mit meiner Raum-Seq
    Sequenz-Raum-Synästhesie
    (Time-Space-Synästhesie)

    „Dies ist eine sehr grobe Skizze davon, wie ich die Tage der Woche mit meiner Raum-Sequenz-Synästhesie sehe. Es ist ein Kreis, in dem Samstag und Sonntag weiter von mir weg sind, und der Mittwoch ist mir am nächsten. Die Tage sind auch so gefärbt, wie sie für mich gefärbt sind. Das ist nicht unbedingt, wie die eigentlichen Worte für mich aussehen, nur die Tage.“
    -Zitat einer Synästhetikerin-


    Menschen mit dieser Art der Synästhesie sind in der Lage die auslösenden Sequenzen sich, als Objekt, in einem dreidimensionalem Raum vorzustellen. Bei den Sequenzen handelt es sich meistens um Zeiteinheiten wie Wochentage oder Monate, es kann sich aber auch auf Schuhgrößen oder geschichtliche Epochen beziehen. Die Wochentage werden dann beispielsweise in eine Ellipse eingeordnet, die wiederum in eine Darstellung für ein Jahr verwoben sein kann. Bemerkenswert ist, dass es diesen Synästhetikern möglich ist, die Größe, den Ausschnitt so die Perspektive der Abbildung zu ändern. Es kann sein, dass die jeweiligen Wörter aufgrund der Graphem-Farb-Synästhesie farbig sind, das muss aber nicht sein.

    8
    (Spiegel-) Berührungs-Synästhesie (Mirror-Touch-Synästhesie) Die Menschen mit dieser Synästhesie fühlen Berührungen, die sie bei anderen sehen,
    (Spiegel-) Berührungs-Synästhesie
    (Mirror-Touch-Synästhesie)

    Die Menschen mit dieser Synästhesie fühlen Berührungen, die sie bei anderen sehen, deutlich am eigenen Körper. Man geht davon aus, dass viele Menschen diese Synästhesie besitzen, sie von ihnen aber nicht als solche angesehen wird, sondern einfach nur als starke Emphatie bzw. (Mit-)Gefühl.

    9
    Personen-Aura-Synästhesie Bei diesem Typus sehen die Synästhetiker farbige Auren in verschiedenen Formen und Farben um eine Person herum. Die Farbe
    Personen-Aura-Synästhesie

    Bei diesem Typus sehen die Synästhetiker farbige Auren in verschiedenen Formen und Farben um eine Person herum. Die Farbe kann auch mit der Stimmung der jeweiligen Person zusammenhängen. Der Ausdruck "Indigo-Kind" (blaue Aura) entstand durch diese Art der Synästhesie.

    10
    Ticker-Tape-Synästhesie Hierbei entwickeln die Synästhetiker eine Art "Untertitel", während sie mit einer anderen Person reden. Diese Unt
    Ticker-Tape-Synästhesie

    Hierbei entwickeln die Synästhetiker eine Art "Untertitel", während sie mit einer anderen Person reden. Diese Untertitel können in vielen verschiedenen Formen auftreten. Einige Synästhetiker sehen den gesprochenen Text, als läsen sie ihn in einem Buch mit; andere tippen den Text auf einer imaginären Tastatur mit; wieder andere sehen den Text in Sprechblasen wie in einem Comic. Diese Sprechblase kann manchmal je nach Gefühlslage des Gegenübers ihre Form verändern.

    11
    Schmerz-Synästhesie Manche sehen Schmerz in verschiedenen Farben und Formen. Dabei können verschiedene Schmerzen (Kopf-, Hals-, Bauchschmerzen...) v
    Schmerz-Synästhesie

    Manche sehen Schmerz in verschiedenen Farben und Formen. Dabei können verschiedene Schmerzen (Kopf-, Hals-, Bauchschmerzen...) verschiedene Farben, verschiedene Formen mit verschiedener Intensität hervorrufen. So sind zum Beispiel Bauchschmerzen dunkelblaue Spiralen, ein Schnitt am Finger eine gelbe Gerade und Verbrennungen grell orangene Zacken. Es gibt auch Synästhetiker, die sehen Schmerzen nicht (nur), sondern hören sie (auch). Dann haben die Schmerzen jeweils unterschiedliche Töne.

    12
    Gefühls-Synästhesie (Ordinal-Linguistic-Personification) Hier geht es um innere sinnliche Bebilderungen von Affekten und Emotionen, also z.B von Zah
    Gefühls-Synästhesie
    (Ordinal-Linguistic-Personification)

    Hier geht es um innere sinnliche Bebilderungen von Affekten und Emotionen, also z.B von Zahlen, Buchstaben, Monaten oder auch Jahreszeiten und Tagen. Jedem dieser Dinge wird ein Geschlecht zugeteilt ( die 3 ist weiblich, der September männlich) oder eine Charaktereigenschaft ( die 2 ist spontan, der Herbst ist ruhig & gelassen). Es ist vermutlich so, dass diese Synästhesie häufiger vorkommt als man denkt, weil, wie auch bei der Berührungs-Synästhesie, viele der Menschen es gar nicht als Synästhesie ansehen.


    Es gibt natürlich noch viele, viele andere Formen der Synästhesie, hier habe ich nur mal ein paar Beispiele genannt. Prinzipiell ist es möglich, dass jede Sinneswahrnehmung gleichzeitig mit einem weiteren Sinn verarbeitet wird, daher gibt es vermutlich unzählig weitere Arten.
    Es ist nicht einfach neue Synästhesien zu finden. Dazu braucht es Menschen, die Dinge an sich feststellen, die eine Synästhesie sein könnten und das dann auch noch anderen mitteilen.

    13
    ((bold)) Bekannte Synästhetiker ((ebold)) Bekannte Synästhetiker sind z.B: Johann Wolfgang von Goethe Franz Listz Leonardo da Vinci
    Bekannte Synästhetiker

    Bekannte Synästhetiker sind z.B:
    Johann Wolfgang von Goethe
    Franz Listz
    Leonardo da Vinci

    14
    ((bold)) Synästhetische Mandalas ((ebold)) Individuell. Einzigartig. Kreativ. Ein Synästhetisches Mandala wird von Synästhetikern gezeichnet, für
    Synästhetische Mandalas

    Individuell. Einzigartig. Kreativ.
    Ein Synästhetisches Mandala wird von Synästhetikern gezeichnet, für die jeder Buchstabe und jede Zahl eine eigene Farbe hat. Sie malen Namen, Geburtsdaten und so weiter farbig, daraus entsteht dann so ein Mandala. Dadurch, dass jeder Synästhetiker Zahlen und Buchstaben anders sieht gibt es nie zweimal das gleiche Mandala.

    15
    ((bold)) Bedingungen ((ebold)) • die Synästhesie muss spontan sein • die Synästhesie darf nicht unterdrückbar sein • die Synästhesie kann si
    Bedingungen

    • die Synästhesie muss spontan sein
    • die Synästhesie darf nicht unterdrückbar sein
    • die Synästhesie kann sich nicht abstellen lassen
    • die Synästhesie muss als natürlich empfunden werden
    • die Synästhesie ist in den meisten Fällen einseitig: ein Ton hat eine bestimmte Farbe, eine Farbe aber keinen Ton
    • die Synästhesien sind unterscheidbar: die Zahlen 3 und 5 sind beide rot, aber mit verschiedenen Farbtönen
    • die Synästhesien sind für jeden Menschen immer dieselben: die 4 ist immer grün, die 8 immer blau
    • die Synästhesien sind erinnerbar: der Synästhetiker muss sich an seine Synästhesie erinnern können

    16
    ((bold)) Kennzeichen ((ebold)) Neben der Gabe zwei Sinne miteinander zu verbinden hat ein Synästhetiker oft folgende Persönlichkeitsmerkmale: • Ph
    Kennzeichen

    Neben der Gabe zwei Sinne miteinander zu verbinden hat ein Synästhetiker oft folgende Persönlichkeitsmerkmale:

    • Photografisches Gedächtnis
    • Tendenz zur Linkshändigkeit
    • Meiden von Menschenmassen
    • Abneigung gegen Smalltalk
    • hohe Emotionalität und Empathie
    • hohe Senitivität
    • Interesse an Querverbindungen
    • Kreativität
    • hohe Intelligenz
    • Neigt zu Perfektionismus (Ordnung, Symmetrie, Gleichgewicht...)
    • Tiefgründiges Reflektieren über die Welt und sich selbst
    • ausgeprägtes Gedächtnis für Details
    • generell sehr gutes Gedächtnis
    • gut im Lösen von Problemen
    • Impulsivität im Handeln
    • Facettenreich

article
1485370179
Synästhesie - Wenn die Zahl 3 nach Erdbeeren s...
Synästhesie - Wenn die Zahl 3 nach Erdbeeren s...
Es gibt viele verschiedene Arten der Synästhesie. Ich habe hier mal ein paar der Typen aufgeschrieben und genauer erklärt. Ich selbst habe übrigens eine Graphem-Farb-Synästhesie, allerdings nicht so stark ausgeprägt. Es würde mich interessieren, ...
http://www.testedich.de/quiz46/quiz/1485370179/Synaesthesie-Wenn-die-Zahl-3-nach-Erdbeeren-schmeckt
http://www.testedich.de/quiz46/picture/pic_1485370179_1.jpg
2017-01-25
4000
Fanfiktion

Kommentare (22)

autorenew

Aquila ( von: Aquila)
vor 117 Tagen
Mmh.. so wie du es beschreibst würde ich auch eher sagen, du hast keine Synästhesie.
Zu der Extraliste: Hier ist es eigentlich so gedacht, dass wenn man denkt, dass man Synästhetiker ist, man hier nochmal schaun kann wie viele andere Eigenschaften auf einen zutreffen. Sind es viele, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass man Synästhetiker ist. Sind es wenige, sinkt die Wahrscheinlichkeit aber nicht, da, wie oben geschrieben die Eigenschaften nicht immer auftreten. Andersherum kann man das mit dieser Liste aber nicht machen: Nur weil viele Eigenschaften daraus zutreffen, heißt das nicht man Synästhetiker ist.
Ich hoffe ich konnte dir irgendwie weiterhelfen.
Lg, Aquila :)
Rose Victoire Evans (79526)
vor 126 Tagen
Ich bin mir sicher das ich keine Synästesie habe.Aber alles meine Eigenschaften deuten auf Gefühlssynästesie.Aber eigentlich auch wieder nicht.Alle Eigenschaften von Synästetikern in der Extra Liste treffen auf mich zu.Außer zu linken Hand tendieren,ich bin Rechtshänderin.Aber als mich an der linken Hand mal eine Wespe gestochen hat,und ich danach einen Verband brauchte,hab ich gemerkt wie viel ich mit meiner linken Hand mache.
Ginsterminze ( von: Ginsterminze)
vor 142 Tagen
Danke für den Tipp! Ich werde mal darauf achten bzw spontanieren (#ZuFaulUmMeinenWortschatzZuBenutzen) ☺️
Wegen der kommt es bei mir regelmäßig zu Blauhelm, Schimmel und Party 😂😜
Aquila ( von: Aquila)
vor 143 Tagen
Erstmal: Dankeschön an euch beide. Es freut mich, dass es so gut ankommt.
@Ginster, Wenn du dir noch nicht ganz sicher bist, achte doch einfach mal, ob das, was du beschrieben hast auch in anderen Fällen, z.B. bei Wochentagen etc. Auftritt. Wichtig ist dabei, dass der Gedanke spontan kommt und ganz von alleine, du ihn die also nicht erzwingen musst. Sollte es also noch öfters auf dich zutreffen, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass du ein Synästhetiker bist.
PS:Wer tut das nicht? ;)
Ginsterminze ( von: Ginsterminze)
vor 143 Tagen
Lg meinte ich
Ich hasse dich Autokorrektur!
Ginsterminze ( von: Ginsterminze)
vor 143 Tagen
Das ist echt cool
Ich glaube zwar nicht, dass ich ein Synästhetiker bin aber wenn dann würde ich wahrscheinlich eine Sequenz-Raum-Synästhesie haben... Ich sehe ein Jahr wie ein Kreis, der Winter hat einen Blauton, der Frühling grün, der Sommer gelborange und der Herbst orange bis braun. Dabei vermischen sich die Farben bei den Übergangsmonaten. Aber ich bin sicher das das keine angeborene ist. Im Kindergarten hatten wir nämlich so einen Jahreskreis.
Möglich wären bei mir glaub ich auch noch die Spiegel-Berührungs-Synästhesie und die Gefühlssynästesie
Ich finde es toll, dass du dir hierfür so viel Mühe gegeben hast! Großes Lob von mir!
Leg Ginsterminze
Saphira (98127)
vor 196 Tagen
Ich denke ich habe vielleicht (nur vielleicht) eine Graphem-Farb- oder eine Sequenz-Raum-Synästhesie. Am Ende Treffen auch einige auf mich zu. Schön gemacht! 👍👍
Eisblatt ( von: Eisblatt)
vor 216 Tagen
Oh, du warst ja grad erst on!^^

Also, danke für deine Antwort! Ja, ich kapiere manchmal auch nicht, nach welchen Kriterien TD Kommis löscht…naja, man lernt nie aus!
Aquila ( von: Aquila)
vor 216 Tagen
So wie ich das verstanden habe, ja. Muria hatte dazu mal einen Kommentar geschrieben, der aber (aus welchen Gründen auch immer) von TD gelöscht wurde.
Ich glaube eher nicht, dass das was du beschrieben hast Synästhesie ist. Das meint ja eigentlich zwei Sinne, die miteinander verbunden werden.
Kann natürlich sein, dass es trotzdem sowas in die Richtung ist... kenne mich damit nicht so gut aus.
Eisblatt ( von: Eisblatt)
vor 218 Tagen
Hmm. Muss mal drauf achten, ob mir Schokolade rot schmeckt oder nicht, glaube aber eher nicht.

Hab mir die Kommentare durchgelesen. Luzides Träumen...Ist das, wenn man im Traum entscheiden kann, wie man reagiert(und ggf. Auch andere Personen im traum)? Ich glaube, ich kann das, was irgendwer(dachte ich) hier mal beschrieben hat Ich bin wach, beginne jedoch zu träumen lassen meine Gedanken irgendwo hinschweifen. Was sich von normalem "Denken" iwie unterscheidet. Ich kann meine Reaktion steuern, die von anderen manchmal. Ist das auch Synästhesie? Oder ist das vllt ganz normal und ich weiß es bloß nicht? Klarträumen erinnere ich mich nur an einen Traum, da bin ich anscheinend nicht so groß drin.
LG
Aquila ( von: Aquila)
vor 247 Tagen
Jap, das auch :)
Amanda aus Azkaban ( von: Amanda aus Azkaba)
vor 248 Tagen
Ist es auch eine Synästhesie wenn man etwas isst z.b. Schokolade
Und sie schmeckt rot ?
Eisblatt ( von: Eisblatt)
vor 262 Tagen
Danke für eure Antwort(-en)!!! Ok, ich glaub, jetzt hab ich's gecheckt!^^
Naja, zum Glück hab ich die Frau ja nie wieder getroffen…sie war mir von Anfang an net so sympathisch. Aber eigentlich habe ich diesen Text ja auch gar nicht kommentiert, um über eine unsympathische Frau zu lästern, sondern um zu sagen, wie GUT ich diesen Text fand!!
Lou ( von: Aquila)
vor 264 Tagen
Danke, ihr beiden.
Wie Lilian schon gesagt hat, heißt Absolutes Gehör nicht unbedingt, dass man besser hört. Mein Bruder hat das z.B: Wenn man ihm einen Ton auf dem Klavier (oder auch irgendein anderes Instrument) vorspielt, kann er genau sagen, wie der Ton heißt.
Trotzdem war das von der Frau wirklich nicht passend gewesen und ziemlich daneben...
Lilian* ( von: Lilian*)
vor 265 Tagen
Soweit ich weiß, ist mit einem absoluten Gehör eigentlich nur die Fähigkeit gemeint, Tonhöhen genau bestimmen zu können. Vielleicht können diese Menschen dann aber auch von Natur aus besonders gut hören, keine Ahnung.
So oder so, das Verhalten der Frau war vollkommen unangebracht und daneben.
Eisblatt ( von: Eisblatt)
vor 265 Tagen
Hey!^^
Ein sehr gut geschriebener, interessanter Text von Synästhesie, den Begriff kannte ich vorher noch gar nicht.
Ich habe mir alle Texte aufmerksam durchgelesen, manche sogar 2x, und bin zu dem Entschluss gekommen, dass ich keine Synästhetikerin bin. Obwohl Wochentage für mich Farben haben, aber das hat dann vielleicht eher nichts damit zu tun. Ich habe (soweit ich weiß) auch keinen Kontakt zu Synästhetikern, aber einmal im Supermarkt, da hab ich eine Frau getroffen, die Säfte verkauft hat. Wir haben uns dann unterhalten und ihr sind meine Hörgeräte aufgefallen. Sie wollte dann wissen, was das ist, und wofür die sind. Ich hab ihr dann das mit meiner Schwerhörigkeit erklärt und daraufhin fing sie mit ihrem "Absoluten Gehör" an. Das hat mich dann schon gestört. Ich mein- nix gegen ihr absolutes Gehör, aber ich rede darüber, dass ich schlecht höre und sie fängt damit an, dass sie gut hört. Das ist doch irgendwie…daneben!
Oder hab ich was falsch verstanden? Hören Leute mit "Absolutem Gehör" wirklich sehr gut, oder haben sie "nur" die Fähigkeit mit den Tönen?

5 Sterne gibt's von mir für diesen informativen Text!
LG, Eisblatt!!!
Adhara ( von: Adhara)
vor 289 Tagen
Oh Mann, ich bin froh, dass es auch noch Leute gibt, die testedich mit pädagogisch-wertvollen Inhalten füllen... Ich finde man bemerkt generell ein steigendes Niveau auf der Seite.
Naja, zum Thema: Eine Klassenkameradin von mir hat auch Synästhesie, deswegen kannte ich nicht da in der Richtung schon etwas aus. Sie sieht, wenn sie liest, immer verschiedene Farben.
Ich selbst habe mir als Kind immer vorgestellt, dass Zahlen verschiedene Persönlichkeiten haben, aber ich glaube das hat nicht viel mit Synästhesie zu tun ;)
Lou ( von: *Lou*)
vor 296 Tagen
Vielen, vielen Dank! :)
Ich finde so etwas auch sehr spannend, deswegen habe ich das auch erstellt. Bis vor ungefähr einem Jahr wusste ich noch nicht, was Synästhesie ist, bin aber durch Zufall darauf gestoßen.
Es müssen außerdem nicht alle unten aufgelisteten Punkte zutreffen, ist bei mir auch nicht so. Und Latein... das ist bei mir genauso ;)
Lilian* ( von: Lilian*)
vor 297 Tagen
Sehr interessant. Es treffen fast alle Kennzeichen auf mich zu. Ein photographisches Gedächtnis habe ich nicht, aber ich erinnere mich noch genau an Ereignisse, die so lange her sind, dass ich sie schon längst hätte vergessen müssen. Zum Beispiel kann ich mich noch an die Zeit vor 12 Jahren erinnern, als wäre es gestern gewesen. Meistens sind es kurze Gespräche oder ein Gesichtsausdruck, die mein Gehirn festgehalten hat und ich erlebe diese Momente heute manchmal wie ein Dejà-vu. Ich kann es nicht genau erklären und habe auch noch nirgends davon gehört. Wenn ich Deklinationen für Latein lernen muss, ist mein Gehirn ein Sieb. xD
Ich glaube nicht, dass ich eine Synästhesie habe, obwohl die Time-Space-Synästhesie von der Beschreibung her auf mich zutreffen könnte.

Allgemein finde ich solche Phänomene total interessant und möchte deswegen auch Psychologie studieren. 5 Sterne und ein "Gefällt mir" bekommst du von mir. :)
Amethyst (96596)
vor 300 Tagen
Wenn ich's mir so angucke, habe ich noch nie von Synästhesie gehört, habe aber glaub ich Ticker-Tape-Synästhesie. Ich stelle mir bei Gesprächen immer vor, wie ich das in einen imaginären Computer schreibe, allerdings ohne Tastatur, ich sehe einfach nur einen Bildschirm, der sich langsam mit wörtlicher Rede und Redebegleitsätzen füllt. Von den Punkten unten treffen einige zu, einige allerdings nicht. Daher bin ich mir nicht sicher, mit mehr Tendenz zu einem nicht sehr sicheren ja ...