Fairy Tail Lovestory 2

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
9 Kapitel - 2.852 Wörter - Erstellt von: Just_me - Aktualisiert am: 2014-12-01 - Entwickelt am: - 2.149 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

    1
    Nachdem Lucy und Loki sich wieder versöhnt hatten, fuhren sie weg. Ihnen war egal wohin, Hauptsache sie waren zusammen. Nach einigen Wochen kamen sie wieder. Abends wurde in der Gilde gefeiert, als Loki plötzlich die Bühne betrat.
    „ Guten Abend meine lieben Freunde! Ihr wollt bestimmt feiern, deswegen mache ich es kurz. Jeder von euch weiß, wer mein Mädchen ist. Doch jetzt will ich sie zu meiner Frau machen. Und somit frage ich dich, Lucy Heartfilia, willst du mich heiraten?“ Auf diese Frage herrschte ein Schweigen, bis Lucy auf die Bühne gestürmt kam und unter Küssen immer wieder bejahte. Anschließend wurde groß Verlobung gefeiert. Als es zu stickig wurde, ging Lucy an die frische Luft.
    „ Herzlichen Glückwunsch.“ Gray kam aus dem Schatten.
    „ Danke. Aber ohne dich wäre das nie passiert.“ Lucy umarmte Gray zum Dank. Doch als sie sich lösen wollte, hielt er sie fest. Er nahm ihr Gesicht in seine Hände und lehnte seine Stirn an ihre.
    „ Alles ist meine Schuld. Hätte ich dich gefragt, wäre das nie passiert. Und doch habe ich es nicht getan. Stattdessen habe ich die Freundin eines Freundes geküsst. Aber das Schlimmste ist, dass ich mich dabei in sie verliebt habe. Hätte ich dich fragen sollen, wie Erza es gesagt hat? Hätte das was geändert? Das werde ich wohl nie erfahren.“
    „ Gray…“
    „ Sag nichts, Lucy. Es sollte nicht sein. Gehe du deinen Weg und ich gehe meinen.“ Mit diesen Worten verschwand Gray. Ist das wirklich passiert? Warum fühlte sie sich so komisch? Lucy ignorierte ihre Gefühle und ging wieder zu Loki, ihrem zukünftigen Ehemann.

    2
    Als Lucy die Augen öffnete, saß Erza vor ihrem Bett.
    „ Erza! Was machst du hier? Und wie lange machst du das schon hier?“, fragte Lucy.
    „ Ich sitze schon die ganze Nacht hier und will mit dir reden.“, erklärte Erza.
    „ Worüber denn?“
    „ Über dich und deine Gefühle für Gray.“, sagte Erza.
    „ Was für Gefühle denn?“
    „ Ich habe euch gestern gesehen. Und konnte dabei eine gewisse Spannung wahrnehmen. Lucy du hast doch Gefühle für ihn, oder?“, fragte sie.
    „ Nur freundschaftliche…“, fing Lucy an.
    „ Lüg‘ doch nicht!“, mahnte Erza.
    „ Was willst du von mir hören? Na schön, ich habe gestern ein gewisses Kribbeln gespürt. Aber das geht vorbei. Außerdem heirate ich Loki!“, stellte Lucy klar. Die Mädchen diskutierten noch eine Weile. Schließlich stand Erza auf und ging in Richtung Tür. Kurz davor drehte sie sich noch einmal zu Lucy um.
    „ Dann halte dich wenigstens fern von ihm, damit er von dir los kommt.“, sagte sie und verließ die Wohnung. Lucy verstand nicht ganz, was sie meinte nahm sich die Worte aber zu Herzen. In den nächsten Wochen musste sie sich gar keine Mühe geben, weil Gray mit Juvia unterwegs war.

    3
    „ Juvia ist sehr gerührt, dass Gray-sama sie begleitet.“, sagte Juvia.
    „ Juvia, sag einfach Gray.“ Sie waren jetzt längere Zeit unterwegs und Juvia war sehr nett. Sie ist ein liebes Mädchen und würde, wenn Gray ihr eine Chance geben würde, ihn aufrichtig lieben. Vielleicht könnte er lernen sie zu lieben. Dann könnte er Lucy vergessen und wieder ihr Freund sein.
    Ein paar Tage später saß Lucy in der Gilde, als sie es hörte. Gray und Juvia waren ein Paar. Diese Nachricht versetzte ihr irgendwie einen Stich ins Herz. Warum wusste sie nicht. Aber Loki war ja bei ihr. Die meiste Zeit verbrachten sie ihre Zeit damit, die Hochzeit zu planen. In ein paar Monaten würde es so weit sein.
    „ Lucy, was ist los?“, fragte Loki besorgt.
    „ Nichts, wieso?“, sagte Lucy.
    „ Du schaust so unglücklich aus.“
    „ Ach was! Ich bin mit meinen Gedanken bei der Hochzeitsplanung!“, log Lucy. Sie war tatsächlich unglücklich, aber an Gray konnte es nicht liegen. Es war bald Jahrestag des Todes ihrer Mutter. Daran lag es. Als Loki wieder verschwand kam Lucy sich noch einsamer vor, als wo Loki noch bei ihr war. Sie ertrug das Glück in diesem Raum nicht mehr und verschwand. Eigentlich brauchte sie jemanden zum Reden, doch es fiel ihr keiner ein.
    „ Lucy!“ Mirajane rannte ihr hinterher.
    „ Ja?“
    „ Du hast deine Jacke vergessen. Oh, was ist los?“, fragte sie, als Lucy anfing zu weinen.
    „ Ich weiß es nicht! Ich bin nur traurig. Kannst du mich einfach nur in den Arm nehmen?“, schluchzte sie.
    „ Aber klar doch. Lucy, ich weiß, was du fühlst. Du hast Angst wegen der Hochzeit. Aber alles wird gut werden. Egal, wen du heiratest.“, versicherte Mirajane ihr.
    „ Meinst du?“, fragte Lucy.
    „ Aber natürlich!“

    4
    In den nächsten Monaten hatten Lucy und Loki ausgiebig ihre Hochzeit geplant. Während dieser Zeit sah sie Gray kaum. Wenn sie mal da war, war er mit Juvia unterwegs oder umgekehrt. Er fehlte ihr. Und zwar als Freund. Heute Abend war Probeessen. Gray und Juvia waren eingeladen, doch sie erschienen nicht. Das machte Lucy noch trauriger. Doch lächelte sie die ganze Zeit, in der Hoffnung, dass alle dachten, es wäre alles in Ordnung. Keiner schien etwas zu bemerken. Nach dem Essen ging Loki mit Lucy vor die Tür.
    „ Lucy was ist los mit dir?“, fragte er besorgt.
    „ Es ist alles in Ordnung.“, beteuerte sie.
    „ Ach ja? In den letzten Monaten habe ich kein echtes Lächeln mehr von dir gesehen. Du kannst es mir ruhig sagen.“, sagte Loki.
    „ Was soll ich dir sagen?“
    „ Dass du mich nicht mehr liebst. Lucy. Es hat mir das Herz zerrissen, als ich von dir getrennt war. Die Hochzeit war eine Möglichkeit immer bei dir zu sein-dachte ich. Doch mit der Zeit habe ich keine Funken mehr zwischen uns gespürt, verstehst du? Ich meine, ich liebe dich und es war eine schöne Zeit mit dir! Doch ich bin nicht mehr verliebt in dich, Lucy. Und ich weiß, dass es dir genau so geht. Ich habe schon lange bemerkt, dass dein Herz jemand anderes gehört. Ich war nur zu egoistisch dich gehen zu lassen .Lass uns ab hier glücklich getrennte Wege gehen, anstatt unglücklich für immer zusammen zu sein.“, sagte er.
    „ Machst du Schluss?“, fragte Lucy.
    „ Sehe es nicht so. Sagen wir, das ist deine Chance glücklich zu werden. Wir sind doch immerhin noch Freunde und können in gewisser Zeit bestimmt darüber lachen!“ Mit diesen Worten fiel Lucy ein Stein vom Herzen, auch wenn sie traurig warm, dass sie sich getrennt hatten. Aber sie nahm die Chance und ging ihren Weg. Zur Verabschiedung küsste sie Loki ein letztes Mal und steckte ihre ganze Liebe für ihn hinein. Er war eben ein echter Frauenversteher!

    5
    So lief Lucy durch die dunklen Gassen Magnolias. Sie war in dem Kleid zwar ziemlich overdressed, aber es sah sie ja niemand. Sie ging zum Fluss, um sich den Mond anzuschauen. Plötzlich stand er ihr gegenüber. Gray. Und sah sie an.
    „ Gray?“
    „ Lucy?“ Ohne irgendwas zu sagen, liefen sie schweigend nebeneinander her und setzten sich ans Ufer.
    „ Wie geht es dir? Du und Juvia, ihr seid bestimmt glücklich.“, begann Lucy das Gespräch.
    „ Wenn überhaupt dann waren wir es.“, sagte Gray.
    „ Das tut mir leid. Was ist passiert?“
    „ Ich habe wirklich versucht sie zu lieben, doch es hat schließlich nicht gereicht.“, erklärte Gray.
    „ Oh, tut mir leid.“ Er nickte nur. Dann schwiegen sie wieder.
    „ Du hast mir gefehlt. Wir hatten uns so gut angefreundet und dann warst du noch weiter entfernt als vorher.“, sagte Lucy schließlich.
    „ Du mir auch. Aber ich musste weg und meine Gefühle ordnen.“, sagte er.
    „ Hast du es geschafft?“
    „ Was machst du eigentlich ohne Loki hier?“, wich Gray der Frage aus.
    „ Zwischen Loki und mir ist es vorbei. Es tut zwar weh, aber es ist besser so.“, sagte Lucy. Tröstend legte er den Arm um sie.
    „ Lucy du hast mir mehr gefehlt, als ich beschreiben kann. Ich bedauere zutiefst, dass ich dich beinahe als Freundin verloren hätte. Und es tut mir leid, dass deine Hochzeit geplatzt ist. Aber wenn die Gefühle beiderseits nicht reichen, wäre es nicht gut gegangen…“ Moment. Gefühle?
    ‚… deine Gefühle für Gray!‘ Lucy hörte Erzas Stimme in ihrem Kopf.
    ‚ Egal, wen du heiratest.‘ Jetzt hallten Miras Worte wieder.
    ‚ Lass uns ab hier glücklich getrennte Wege gehen, anstatt für immer unglücklich zusammen zu sein.‘ Jetzt war es Loki.
    „ Auf deine Frage, ob ich es geschafft habe meine Gefühle zu ordnen: Sie waren geordnet und wenn ich sie unterdrückt hätte, wäre das totale Chaos entstanden.“, sagte Gray.
    „ Das musst du auch nicht, Gray. Ich musste es tun. Sie alle haben davon gewusst, bevor ich es gewest habe. Sogar Loki. Doch jetzt ist es glasklar. Wenn ich es so merke, bin ich glücklich, wenn ich bei dir bin und unglücklich, wenn du weg bist. Gray sogar Mira hat gewusst, dass ich dich liebe- und das vor einigen Wochen schon…“ Weiter kam Lucy nicht, weil sie Grays Lippen auf ihren spürte. Er war wunderschöner als der erste, weil sie auf niemanden Rücksicht nehmen mussten. Lucys Meinung nach beendete Gray den Kuss viel zu früh. Er kniete sich ein Stück abseits vor ihr hin.
    „ Lucy ich weiß, wir können das die ganze Nacht lang machen und du könntest eine stundenlange Rede halten, wie alle vor dir gewusst haben, dass du mich liebst. Doch vorher will ich dich was fragen: Willst du meine frau werden?“, fragte er. Lucy setzte an zu reden, doch Gray redete sofort weiter. „ Ich weiß, das kommt ziemlich eilig und du hast Angst vor dem Urteil der Gilde. Doch die Hochzeit ist sowieso geplant und lass uns lieber sofort heiraten, bevor irgendwelche Zweifel aufkommen. Und ich glaube der Gilde ist es egal, wen wir heiraten, Hauptsache, wir sind glücklich. Ich habe auch Ringe. Vorerst nur aus Eis, doch ich werde dir die schönsten Ringe besorgen, die du je gesehen hast. Also, Lucy, willst du mich heiraten?“, fragte Gray. Sollte sie es wagen?
    „ Ach scheiß drauf, ich habe lange genug auf dich gewartet! Ja ich will dich unbedingt heiraten!“, sagte sie entschlossen und fiel ihm um den Hals. Gemeinsam rollte sie die Wiese hinunter. Lucy landete auf Gray. Sie beugte sich zu ihm herunter und flüsterte:
    „ Das ist das Schönste, was ich je bekommen habe. Ich will keinen anderen Ring. So habe ich immer einen Teil von dir bei mir.“

    6
    „Ich kann das nicht!“, sagte Lucy, als am nächsten Tag vor der Tür der Gilde standen.
    „ Doch. Gemeinsam schaffen wir das.“ Gray nahm ihre Hand. Sie betraten die Gilde. Nicht jeder schaute zur Tür, weil jeden Tag jemand dadurch kam. Doch die, die es sahen, schauten ungläubig hin. Es hallte ein Flüstern durch den Raum, bis alle zur Tür schauten. Keiner sagte etwas. Man hätte eine auf den Boden gefallene Stecknadel hören können.
    „ Was ist? Noch nie ein verlobtes Paar gesehen?“, fragte Gray, als die Stille unangenehm wurde.
    „ Verlobt?“, fragten alle. So erzählten Lucy und Gray den anderen die ganze Geschichte. Alle hörten gespannt zu.
    „ Meine Fresse!“, sagte Natsu als erstes. Das löste die noch vorhandene Spannung und es wurde ausgiebig gefeiert.
    „ Ich habe es dir doch gesagt. Es ist egal, wen du heiratest, Hauptsache du bist glücklich.“, sagte Mirajane.
    „ Du hast es von Anfang an gewusst, oder?“, fragte Lucy.
    „ Erst, nachdem Erza es mir gesagt hatte.“, sagte sie.
    „ Erza!“
    „Nichts zu danken.“ Erza gesellte sich zu ihnen.
    „ Was sollte das?“
    „ Na ja ich dachte du brauchst Hilfe und da jeder auf Mira hört…“, erklärte sie.
    „ Und Loki?“, hakte Lucy nach.
    „ Also ich habe es allein herausbekommen.“ Plötzlich erschien Loki.
    „ Also wussten es alle vor mir?“, fragte Lucy. Die Vier sahen sich an und fingen an zu lachen.

    7
    „ Er kommt nicht?“, fragte Lucy entsetzt.
    „ Er würde nachkommen, doch zu Trauung schafft es dein Vater nicht.“, berichtete Levy.
    „ Und wer führt mich zum Altar?“ Lucy war kurz vorm Weinen. Nur einmal sollte ihr Vater pünktlich sein und dann schaffte er es nicht!
    „ Nana. Weine nicht. Du siehst aus wie eine Prinzessin und die weinen nicht! Ich führe dich!“, schlug Loki vor.
    „ Du?“, fragte Levy.
    „ Klar. Ich habe diese Hochzeit geplant und weiß alles, bis ins kleinste Detail. Na komm!“, sagte er. Lucy sah wirklich aus wie eine Prinzessin. Sie hatte ein schulterfreies Kleid an, auf dessen Schürze das Zeichen von Fairy Tail eingearbeitet war. Ihre Haare wurden hochgesteckt6 und sie hatte sich teure Schuhe gekauft.
    „ Ich sage den anderen Bescheid.“ Levy verschwand aus dem Raum.
    „ hast du deinen Treueschwur?“, fragte Loki.
    „ Alles hier drin.“ Lucy tippte sich auf die Stirn.
    „ Na dann los.“ Sie gingen in die Kirche, wo alle warteten. Lucy dachte, sie würde einen Herzanfall bekommen. Alle waren da. Am Alter wartete Gray und ihr neues Leben. Die Zeremonie begann. Es war sehr rührend. Dann wurden die Treueschwüre vorgelesen.
    „ Lucy. Ich kann nicht sagen, wie lange ich auf diesen Tag gewartet habe. Es war ein kurzer Entschluss, doch der beste meines Lebens. Und ich bin so dankbar, diesen Entschluss haben zu dürfen. Denn somit hat sich alles verändert. Aber eins wollte ich dir sagen: Ich liebe dich so sehr, dass ich es nicht in Worte fassen kann. Aber ich kann und werde es dir zeigen. So lange ich lebe.“ Dann steckte Gray ihr den Ring an den Finger. Jetzt war Luca dran.
    „ Gray. Ich muss mich bedanken. Bei dir, dass du auf mich gewartet hast und bei euch alles, weil ihr mir die Augen geöffnet habt. Ohne euch ständen wir vielleicht nicht hier und ich würde jetzt auch nicht mit den Tränen kämpfen. Aber jetzt bin ich mir noch sicherer als vorher: Ich bin so glücklich bei Fairy Tail zu sein. Und vor allem bin ich glücklich bei dir zu sein, Gray. Und ich freue mich auf jeden Morgen, den ich neben dir aufwachen und auf jede Nacht, die ich neben dir einschlafen werde. Ich dachte erst, mein Traum wäre es, eine gute Magierin zu sein, doch du bist mein Traum, Gray.“ Sie steckte ihm den Ring an den Finger.
    „ Mit der Kraft des mir verliehenen Amtes als Pfarrer, erkläre ich Sie hiermit als Mann und Frau.“ Gleich war es so weit. Ihre Lippen würden auf seine treffen und dann wären sie ein Ehepaar. Lucy wusste nicht, wie sie es anstellen sollte, doch zum Glück übernahm Gray die Führung. Während er sie küsste hielt er sie fest in seinen Armen und beugte sich nach vorn, sodass Lucy sich an ihm festhalten musste, um nicht umzukippen. Als sie wieder aufrecht standen, bemerkte Lucy etwas in der Kirche. Ihren Vater. Er hatte es geschafft. Sie rannte auf ihn zu und fiel ihm in die Arme.
    „ Vater!“, rief sie erfreut und sah ihn an. Er lächelte. Und weinte zugleich.
    „ Mein Kind ist erwachsen geworden. Ich wünschte, deine Mutter könnte dich sehen.“, sagte er und drückte Lucy fest an sich.
    „ Das tut sie bestimmt.“, sagte Lucy, die jetzt auch weinen musste. Anschließend wurde groß in der Gilde gefeiert.

    8
    Mitten in der Nacht, es war halb 3, standen Lucy und Gray vor Lucys Wohnung.
    „ Halt warte!“, rief Gray, als sie Anstalten machte, in die Wohnung zu gehen.
    „ Was denn?“
    „ Ich muss dich doch über sie Schwelle tragen.“ Gray hob Lucy hoch und trug sie bis ins Schlafzimmer, um sich dort mit ihr auf das Bett fallen zu lassen. Sie küssten sich leidenschaftlich.
    „ Also die Hochzeitsnacht ist das Sahnehäubchen der ganzen Sache.“, sagte er.
    „ Darauf kannst du einen lassen!“, kicherte Lucy. Und naja, jetzt kam das Sahnehäubchen.

    9
    Ende
    Ende

article
1416682239
Fairy Tail Lovestory 2
Fairy Tail Lovestory 2
http://www.testedich.de/quiz35/quiz/1416682239/Fairy-Tail-Lovestory-2
http://www.testedich.de/quiz35/picture/pic_1416682239_9.jpg
2014-11-22
407LB
Fairy Tail

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Portgas.D.Simca ( 05591 )
Abgeschickt vor 626 Tagen
Toll 😊😊😊😊 8522;😊😊😊😊 ;😊😊😊😊 28522;😊😊😊㈴ 2;😊😊😊😊&# 128522;😊
Erza ( 76066 )
Abgeschickt vor 816 Tagen
ich finde es ist voll cool geworden ich hoffe es gibt eine Vorsetzung ^^